Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Freizeitsegler_27

Proviantmeister

  • »Freizeitsegler_27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:38

Unsere Contest 27

Liebes Forum,

nun möchte ich unsere SY Zweitwohnsitz vorstellen:

Es ist eine Contest 27. Sie ist 42 Jahre alt.
8,25m lang, 2,45m breit und hat einen Tiefgang von 1,25m.
Sie verdrängt 2,6 Tonnen. 1,2 Tonnen des Gewichtes liegen im Kiel.
Sie ist Topgetakelt und trägt normalerweise 29qm Segelfläche.

Sie ist nicht die schnellste aber dafür sehr gutmütig und auch bei stärkerem Wind muss man es bei Hafenmanövern nicht sehr eilig haben.
Der Einbaudiesel ist ein Volvo Penta 2001 B mit 10 PS.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit unserem Boot. Es hat uns gut durch die erste Saison gebracht.

VG Jan

Hier nun einige Bilder:
»Freizeitsegler_27« hat folgende Dateien angehängt:


VG

Jan

Freizeitsegler_27

Proviantmeister

  • »Freizeitsegler_27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:51

Und nun die Innenbilder:
»Freizeitsegler_27« hat folgende Dateien angehängt:


VG

Jan

Freizeitsegler_27

Proviantmeister

  • »Freizeitsegler_27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. Februar 2012, 22:53

An einem regen Erfahrungsaustausch zu diesem Schiffstyp bin ich sehr interessiert.

Gerne beantworte ich auch Fragen, so gut ich kann...

VG

Jan


VG

Jan

Beiträge: 697

Wohnort: Duesseldorf

Schiffsname: Eiswette

Bootstyp: Contest

Heimathafen: Wyk-Föhr/ Workum

Rufzeichen: DA7508

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. März 2012, 00:21

"Zweitwohnsitz"

Das ist aber ein wirklich gemütlicher Zweitwohnsitz;)

Die Yacht sieht auf den Bildern noch sehr gut aus; ich wünsche Euch noch viel
Spass an einem Boot aus einer Edelschmiede:)

Gruß,
Jan

Scheinbar ist das schwer, das Wort "Wünsche" zu schreiben, dafür benötigte ich zwei Anläufe.;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Contest Eiswette« (1. März 2012, 00:25)


5

Donnerstag, 1. März 2012, 00:22

Die sieht ja wie neu aus!
Schönes kuffiges, schiffiges Boot!
Gruß Meteor
:segeln:

Beiträge: 697

Wohnort: Duesseldorf

Schiffsname: Eiswette

Bootstyp: Contest

Heimathafen: Wyk-Föhr/ Workum

Rufzeichen: DA7508

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. März 2012, 00:31

Erzähle uns mal ein bißchen mehr; zumindest ich bin bei solch einem Boot sehr Neugierig, da es wenig Liebhaber solcher Yachten gibt.

Sag mal bitte etwas von der Vergangenheit.

Der Zustand sieht Innen ja sehr exellent aus, so daß ich vermuten muß, das das Boot,
ebenfalls wie Meines, jahrelang in einer Halle stand.

7

Donnerstag, 1. März 2012, 00:34

jo, schönes Schiff :contest:
Grußß Svenning

Freizeitsegler_27

Proviantmeister

  • »Freizeitsegler_27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. März 2012, 07:57

Zitat

Original von Contest Eiswette
Erzähle uns mal ein bißchen mehr; zumindest ich bin bei solch einem Boot sehr Neugierig, da es wenig Liebhaber solcher Yachten gibt.

Sag mal bitte etwas von der Vergangenheit.

Der Zustand sieht Innen ja sehr exellent aus, so daß ich vermuten muß, das das Boot,
ebenfalls wie Meines, jahrelang in einer Halle stand.



So richtig viel weiß ich über die Vorgeschichte des Schiffes leider nicht.

Ich fang mal an:
Es hat die Baunummer 59.
Und wurde 1970 von einem Berliner gekauft.
Dieser ließ das Schiff 'Huckepack' auf die Kanaren schiffen, um dort einige Zeit zu segeln.

Danach kamen noch 2 weitere Eigner und nun ich.

Ich bin also der 4. Schiffseigner. Der Voreigner hatte das Boot 6 Jahre in seinem Besitz und musste dann aus Altersgründen verkaufen.

Er hat das Boot sehr gepflegt, meinte aber, das er es auch schon in sehr gutem Zustand übergeben bekam.

Das Deck hat er vor ein paar Jahren lackieren lassen.
Das Gelcoat am Rumpf ist orginal und hat nur wenige Spannungsrisse.

Ich habe im letzten Jahr lediglich die Elektrik überholt.

VG

Jan


VG

Jan

9

Donnerstag, 1. März 2012, 08:02

moin Jan

schönes Boot damit würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall zum GFK Klassiker Treffen fahren. :)

HT

Proviantmeister

Beiträge: 519

Schiffsname: Helena

Bootstyp: Contest 31 HT

Heimathafen: Medemblik

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. März 2012, 11:13

Glückwunsch zu Eurem Schiff.Es sieht super aus.
Ist halt ne Contest.
LG HT

IOR Beulen sehen klasse aus

unregistriert

11

Dienstag, 20. März 2012, 12:10

Zitat

Original von Freizeitsegler_27
An einem regen Erfahrungsaustausch zu diesem Schiffstyp bin ich sehr interessiert.

Gerne beantworte ich auch Fragen, so gut ich kann...

VG

Jan


Hallo Jan,
die 27 war mein 1. boot.
erworben bei Alkmaar in 1989 aus baujahr 1970,allerdings die andere Inneneinteilung,nämlich Pantry backbord am Niedergang dadurch mehr stehhöhe,allerdings unter verzicht Deiner super naviecke.
Unkaputtbares schiff und man kam via plichtboden gut an die maschine, nur nach regen lag immer so eine pfütze im gangbord. gebaut von Guus van Essen. es gab die 25,27,29 und 30
eine 30iger hatte sich die Waterkampioen-redaktion in Holland ( als <Refitobjekt in den 90zigern angfeschafft und extrem ausführlich darüber in mehreren ausgaben berichtet. dieses schiff liegt liegt zur zeit beim makler in Warns (NL) http://www.ycw.nl/index.php?id=35&no_cache=1&tx_realty_pi1[showUid]=78&cHash=4c3944c77869b144e4fbd900e615173e mit super maschine,
von der 25iger findest du einen ausführlichen test in der Yacht (sowohl von deiner Serie als auch die spätere von Dick Zaal ab 1976)
Hab noch was untertlagen von deiner 27iger,sobald ich es wiederfinde ....

gruß
und viel spaß
jürgen

Beiträge: 3

Schiffsname: Tetje Wind

Bootstyp: Contest 27 MK I

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. August 2012, 22:05

Kuchenbude Contest 27

Hallo Jan,

ein schönes Schiff.

Wir sind ebenfalls Besitzer einer Contest 27. Als Baujahr wurde vom Vorbesitzer das Jahr 1971 angegeben. Einige Dinge waren da doch mal zu erneuern. Auf der Wunschliste steht auf jeden Fall auch eine Kuchenbude, die Deine Contest gemäß der Bilder anscheinend bereits hat. Falls Du mir mal irgendwann Gelegenheit bei ein paar detaillierte Bilder der Kuchenbude schicken könntest, wäre dies super. Dann könnte sich meiner örtlicher Segelmacher die Konstruktion anschauen und nachbauen.

Gruß und eine schöne Restsaison
»Tetje Wind« hat folgende Datei angehängt:
  • TetjeWind.jpg (230,91 kB - 130 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 12:12)

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 493

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. August 2012, 22:08

Ohh, noch eine, und so hünsch in blau!
Magst Du sie uns noch mal gesondert vorstellen?

Willkommen hier! :Laie_22:
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

Kokopelli

Kap Hornier

Beiträge: 10 023

Schiffsname: Ich bin Mitsegler

Bootstyp: Keins

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. August 2012, 11:52

moin Jan

schönes Boot damit würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall zum GFK Klassiker Treffen fahren. :)

Kann ich nur empfehlen Auf der Veranstaltung bist du genau richtig.
Denken ist wie googeln - nur krasser!

Freizeitsegler_27

Proviantmeister

  • »Freizeitsegler_27« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. September 2012, 09:57

Hallo Zusammen,
bin gerade aus dem Urlaub zurück. Es liegen 3 tolle Ostseesegelwochen hinter uns. Unser Zweitwohnsitz hat uns zuverlässig und sicher zu unseren Zielen gebracht und alles ist heil geblieben.

@Tetje Wind:
Gerne mache ich ein paar Detailfotos von der Kubu. Ich stelle sie dann hier ein, passt ja zum Thread.
Kannst Du uns Dein Schiff auch mal in einem separaten Thread vorstellen?

@Kokopelli:
Ja, das glaube ich. Es ist sicher eine schöne Veranstaltung. Sie ist ja bereits nächstes WE.

VG

Jan


VG

Jan

Beiträge: 6

Schiffsname: Casa Vela

Bootstyp: Contest 27B

Heimathafen: München

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 26. Juni 2014, 16:31

Hallo Freizeitsegler,
ich hoffe, euer Zweitwohnsitz macht euch immer noch viel Freude ...

Ich habe kürzlich eine contest 27B gekauft und bin dabei, einige dinge in stand zu setzten.
z.B. ist das Deck neu zu lackieren. Dazu demontiere
ich alle Beschläge. Bei einigen davon (so bei den Relingstützen) sind
die Gegengewinde einlaminiert (Muttern oder Gewinde in
Verstärkungsplatte?). Lauf Werftprospekt eine gute Lösung, da so kein
Wasser ins Schiff kommen kann :)

Ein paar Schrauben lassen sich aber nicht lösen sondern drehen durch,
vermutlich ist entweder das einlaminierte Gewinde hinüber oder die
Mutter dreht mit...

Vermutlich sit das bei dem Typ A ähnlich gelöst worden, könnt Ihr über Erfahrungen oder Tipps hierzu berichten?
Herzlichen Dank
rebell72

Zweitwohnsitz (Jan)

Proviantmeister

  • »Zweitwohnsitz (Jan)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 27. Juni 2014, 22:08

Moin @Rebell72:
ja bei uns sind die auch einlaminiert. Bis auf einige. Hier sind innen die Muttern sichtbar (durchgebolzt). Ich meine die Beschläge sind durchgebolzt und danach sind die Muttern überlaminiert worden. Hier haben wir auch keine ebene Fläche, sondern eben eine Erhebung. Dort wo die Muttern bei uns zu sehen sind,wurde das Laminat abgenommen(Die Erhebung). Ich glaube,da bleibt Dir auch nix anderes übrig,als die Muttern frei zu arbeiten.Ein Multitool ist hierbei sehr hilfreich.


VG

Jan

18

Montag, 8. Dezember 2014, 14:06

Moin zusammen, haben ebenfalls eine Contest 27 MKII, Baunr.: 194

Wir haben viel an dem Boot gemacht und freuen uns auf die neue Saison.

Netter Gruß an alle...

Gejalo
»Gejalo« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0149.jpg (654,08 kB - 61 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. August 2019, 12:13)

Zweitwohnsitz (Jan)

Proviantmeister

  • »Zweitwohnsitz (Jan)« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 498

Wohnort: Rellingen

Schiffsname: Zweitwohnsitz

Bootstyp: Contest 27

Heimathafen: Hamburger Yachthafen

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. Dezember 2014, 16:19

Hey, Moin @Gejalo:
Schönes Boot!
Stell uns das doch malgenauer in einem eigenen Thread vor.


VG

Jan

20

Montag, 8. Dezember 2014, 21:57

Moin Jan, ja,
das werde ich vieleicht machen. Ich bin wie Ihr gerade daran, z.B. beim Heckkorb Platten unter zu legen. Ich werde 4 mm starke VA Platten erstellen, die ca die doppelte Größe der Fussplatten des Heckkorbs haben.
Das ganze wird dann beidseitig mit Innotec, Sika oder einen anderen guten Kleber neu aufgestellt. Dadurch wird das Laminat dort deutlich besser geschont bei Belastung, denn die Bug- und Heckkörbe werden ja gerne immer als Dreh- und Angelpunkt für alles verwendet.
Wir haben, als wir das Boot gekauft haben zu erst alles runter genommen und dann angefangen die Polster komplett zu erneuern. Danach kam die Maschine dran, der alte Volvo wurde zwar "überholt", aber eher schlecht als recht. Ausserdem war der Motor für die starke Strömung im Tiedengewässer einfach zu schwach. Es wurde daher die gesamte Wellenanlage incl. Bilge erneuert. Als Antrieb brummt nun ein Sole Mini 29 (27 PS, 3 Zyl.) unten in der Bilge. Die Elt- Anlage wurde gleich mit erneuert und ich habe mir eine Maindropanlage genäht. Da wir uns Anfang des Jahres entschlossen, Sprayhood und Plichtzelt zu erneuern, habe ich die passende Maindropanlage nochmal neu erstellt. So ist das eben, immer was neues. Letzten Winter habe ich das Unterwasserschiff erneuert, nicht wegen Osmose, sondern um Sicherheit und lange Ruhe zu haben. Vier gute Lagen VCTar sollten das besiegeln. Der Dieseltank wurde komplett ausgebaut, top gereinigt, und wieder remontiert mit nun endlich "Tankanzeige". Die Toilette ist neu und das Umfeld (Waschbecken u.s.w.) auch. Alle Borddurchlässe sind neu, alle Kugelhähne u.s.w.
Z.Zt. bin ich dabei, die Plicht und die Kajüte mit Kork auszulegen. Hier bin ich auf das Produkt Marinekork gekommen. Ich habe lange nach einem geeignetem Material gesucht, das Teak ersetzen könnte. Kuststoff wird im Sommer sehr heiß, andere Materialien mag ich nicht wegen der Oberfläche und so kam ich zum Kork. Wenn ich damit fertig bin, werde ich mal Bilder hier einstellen. Ich hätte nie gedacht, das dieses Material so wertig ist und sich so gut verarbeiten lässt, aber dennoch so fest, sehr gut aussieht und so angenehm beim Sitzen und laufen ist. 8o Ich habe mal ein paar Bilder vom Niedergang, vor der Toilette und der Plicht im verklebten aber ungefugten Zustand mit angehangen.
Bis zum nächsten Mal,
Nette Grüße an alle Leser
Gejalo :flagged:
»Gejalo« hat folgende Dateien angehängt:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 74   Hits gestern: 1 571   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 749 750   Hits pro Tag: 2 342,29 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 492   Klicks gestern: 8 484   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 637 861   Klicks pro Tag: 18 560,75 

Kontrollzentrum