Sie sind nicht angemeldet.

Boote kaufen

BTC-Forum

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

21

Mittwoch, 25. März 2020, 14:22

Oh, hatte ich irgendwie überlesen, obwohl ich sonst eher ein aufmerksamer Leser bin. Aber die Bilder haben mich verleitet da gleich hinzuklicken.
Also erstmal putzen und dann schaun wie es aussieht.

Bleib gesund, Gruß Odysseus

Thalatta

Proviantmeister

Beiträge: 288

Wohnort: Köln

Schiffsname: Thalatta

Heimathafen: Liegeplatz: Medemblik

Rufzeichen: DK5752

MMSI: 211411480

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 25. März 2020, 14:54

Liebe Saskia,

danke für die Vorstellung und nochmal herzlichen Glückwunsch zum tollen Schiff!

Viele Grüße
Klaus


Worse things happen at sea!



23

Mittwoch, 25. März 2020, 15:01

Oh, hatte ich irgendwie überlesen, obwohl ich sonst eher ein aufmerksamer Leser bin. Aber die Bilder haben mich verleitet da gleich hinzuklicken.
Also erstmal putzen und dann schaun wie es aussieht.

Bleib gesund, Gruß Odysseus
:-D

Ich kann dir sagen, wie das nach dem Putzen ausschaut: Immer noch sch***e :D Stört aber erstmal nicht beim Segeln.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 009

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. März 2020, 16:09

Ich kann dir sagen, wie das nach dem Putzen ausschaut: Immer noch sch***e :D Stört aber erstmal nicht beim Segeln.

Ja, die Gratwanderung beim Kauf eines 40 Jahre alten Schiffes. :rolleyes: Will man was zum Vorzeigen oder reicht es auch so und man hat was zum Segeln.

Unser Dampfer hat auch so viele Macken und Dellen und Schrammen und süffige Ecken... und Baustellen... ich hab irgendwo noch 3 Din a 4 Seiten to do Liste, da guck ich gar nicht mehr drauf. Jedes Jahr ein bisschen was vom Allernötigsten. Und dann auch wieder fünfe gerade sein lassen und benutzen.

25

Mittwoch, 25. März 2020, 16:25

Ich kann dir sagen, wie das nach dem Putzen ausschaut: Immer noch sch***e :D Stört aber erstmal nicht beim Segeln.

Ja, die Gratwanderung beim Kauf eines 40 Jahre alten Schiffes. :rolleyes: Will man was zum Vorzeigen oder reicht es auch so und man hat was zum Segeln.

Unser Dampfer hat auch so viele Macken und Dellen und Schrammen und süffige Ecken... und Baustellen... ich hab irgendwo noch 3 Din a 4 Seiten to do Liste, da guck ich gar nicht mehr drauf. Jedes Jahr ein bisschen was vom Allernötigsten. Und dann auch wieder fünfe gerade sein lassen und benutzen.
Ja. Berufsbedingt habe ich selbstverständlich ein Kanban Board auf dem alle anstehenden Arbeiten gesammelt werden.

Schön nach MoSCoW (Must, Should, Could und in meinem Fall nicht Won't sondern Want) priorisiert:
- "Must" sind Dinge die sicherheitsrelevant sind oder die eine Nutzung des Bootes verhindern (zB Feuerlöscher erneuern).
- "Should" sollte ich tun, damit ich das Boot auch in Zukunft ordentlich nutzen kann (Beispiel: 12V Netz überholen).
- "Could" könnte ich machen, wenn Kategorien Must und Should abgearbeitet sind und sind meistens kosmetisch oder dienen dem Komfort (220V Steckdose in der Pantry einbauen, oder eben den Decksbelag erneuern).
- "Want" sind absolut überflüssige Sachen, die man sich aber zwischendurch mal gönnen kann, zB einheitliche Bettbezüge mit eingesticktem Bootsnamen.

Noch funktioniert das ganz ok :-D
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Rincewind

Proviantmeister

Beiträge: 390

Bootstyp: Compromis C888

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 25. März 2020, 16:44

Hi Saskia,

ne schicke Dicke hat Du dir da gegönnt 8o

von außen hatte ich sie schon mal am Steg gesehen, wenn Du noch Rankstäbe benötigst melde dich

die Innenbesichtigung an Pfingsten? :alc: (Bring das Klopapier ins Sicherheit) Schauen wir mal

LG Stefan & Doris
Gruß Stefan

Marinero

Salzbuckel

Beiträge: 6 009

Schiffsname: Lilla My

Bootstyp: Omega 42

Heimathafen: Aabenraa Sejl Club

Rufzeichen: DF5010

MMSI: 211391180

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 25. März 2020, 17:04

Bettbezüge mit eingesticktem Bootsnamen

Oha :eeek:

28

Mittwoch, 25. März 2020, 17:09

Und das Besteck mit dem eingravierten Schiffslogo nicht vergessen! Gibt es ab 1000stck günstig aus China. :D

Gruß Odysseus

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 13 438

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 25. März 2020, 17:17

Ich hatte Gelegenheit, deine Robulla kennenzulernen. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch! Langweilig wird dir die nächsten Jahre bestimmt nicht! Aber der Einsatz wird sich lohnen.
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

Beiträge: 1 945

Schiffsname: Zephyr

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Stavoren

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 25. März 2020, 19:48

Hallo Saskia,
schöne Vorstellung, Glückwunsch zum Boot.
Boote mit Patina haben schon was, nicht so'n neumodischer Kram...
Dietmar


-failure is always an option-

Beiträge: 87

Wohnort: Würzburg

Bootstyp: CATALINA 34

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 26. März 2020, 11:32

...schönes Schiff, schöne Vorstellung. Danke!

Holger

Beiträge: 1 739

Wohnort: Koblenz

Schiffsname: Fuchur

Bootstyp: Dehler 34

Heimathafen: Jachthaven de Pyramide Warns

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 26. März 2020, 13:04

Schönes Boot , wünsche dir viel Spaß damit. :sonne: :good2:

Beiträge: 910

Schiffsname: Neline

Bootstyp: Breehorn 37

Heimathafen: Jemgum

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 26. März 2020, 13:42

@SaskiaK : Das klingt ja sehr nach agilem Segeln. Sehr schön ;-)

34

Sonntag, 29. März 2020, 08:03

@SaskiaK: Hallo Saskia,

man spürt richtig, dass Du Dich mit Deiner Robulla wohl fühlst.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Vergnügen mit diesem schönen Schiff.

Die durchdachte und praktische Welt unter Deck hast Du uns ja schon gezeigt. Kannst Du uns noch was über die Segeleigenschaften und das Verhalten auf See schreiben?

Segel Alex

Bootsmann

Beiträge: 148

Wohnort: Köln

Schiffsname: Kia Ora

Bootstyp: Beneteau First 265

Heimathafen: Lemmer

  • Nachricht senden

35

Montag, 30. März 2020, 11:48

Hallo Saskia, die Art und Weise wie Du deine „Dicke“ vorstellst zeigt mir, wie gut ihr zusammen passt.
Eine gute Voraussetzung, dass ihr euch im Leben noch viel Gutes gegenseitig geben werdet. Eine glückliche Zeit mit Robulla.
Viele Grüße Alex
meine schönsten Momente: >>> https://www.youtube.com/user/Segelalex

Slow down... and start living! Sein...Einfach Sein..., Be...Just be...

36

Montag, 30. März 2020, 18:30

Die durchdachte und praktische Welt unter Deck hast Du uns ja schon gezeigt. Kannst Du uns noch was über die Segeleigenschaften und das Verhalten auf See schreiben?
Klar. gerne!

Zum Rückwärtsfahren habe ich ja oben schon was geschrieben. Dadurch, dass sie so hochbordig ist und einen geschlossenen Bugkorb hat, parke ich lieber rückwärts ein (Frau wird nicht jünger). Leinenmanöver kann ich jetzt ganz gut :-)

Dafür fährt sie vorwärts ganz toll! Nicht nur unter Motor, auch unter Segel ist sie ein gutmütiges Schätzchen. Das Dickerchen mag allerdings gerne etwas mehr Wind. Ist nunmal kein Leichtwindboot mit ihren 8(?)+ Tonnen und etwas kleiner Segelfläche. Wenn dann allerdings Wind aufkommt, springt sie schön an und nutzt in der Flaute auch ihren Trägheitsmoment gut aus. An letzteren musste ich mich nach dem Wechsel von der Neptun 22 auf die Contest 34 auch erstmal gewöhnen. Das gab die eine oder andere Notbremsung in der Schleuse und im Hafen :-D

Aufgrund ihrer hohen Segeltragzahl kann sie dafür aber auch deutlich mehr Wind ab als manch anderes Boot, bevor ich reffen muss. Mit der Rollgenua und 3 Reffreihen im Groß komme schon ziemlich weit nach oben in der Beaufort-Skala. Dabei fühlt man sich aber im Cockpit immer gut aufgehoben

Sie ist wunderbar kursstabil und fährt brav geradeaus. Allerdings glaube ich ist mein Rigg aktuell nicht gut getrimmt und sie wird zu schnell luvgierig. Sobald wir wieder guten Gewissens zu unseren Booten dürfen wird der Zollstock ausgepackt und die ganze Chose mal ordentlich gemacht.

Der Wendewinkel ist mit 90 Grad ok. Ist halt kein Racer sondern eine Fahrtenyacht. Obwohl das Dick Zaal Design damals als "Cruiser-Racer" vermarktet worden ist.

Regatten werde ich wohl mit ihr keine gewinnen. Dafür aber meinen Plan 2022 über den Atlantik zu segeln sicherlich ganz bequem mit ihr durchziehen können.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

37

Montag, 30. März 2020, 20:12

@SaskiaK: vielen Dank für die Beschreibung See- und Segeleigenschaften Deiner Robulla. Scheint ja wirklich ein tolles Fahrtenschiff zum Wohlfühlen und Segeln zu sein. Schiffe aus dieser Zeit wie die Contest sind einfach was besonderes.

38

Donnerstag, 2. April 2020, 13:37

Lustige Sache... Bei der Recherche-Arbeit zum Thema Klo habe ich eben einen dritten Wassertank entdeckt!

Da, achtern unter dem "Quarterberth"!




Jetzt würde ich am liebsten gleich nachgucken fahren.
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Schoner

Crazy-Ijsselmeer-Skipper

Beiträge: 13 438

Wohnort: Wuppertal

Schiffsname: Crazy

Bootstyp: Schoner, Rijns Oever 34

Heimathafen: Lemmer

Rufzeichen: DD5453

MMSI: 211440140

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 2. April 2020, 14:35

ist nicht unbedingt gesagt, daß er wirklich eingebaut ist. ;)
Gruß



Volker

schoner-crazy.de

40

Mittwoch, 10. Juni 2020, 16:26

Zack, Motorboot.

Ein paar haben es ja schon mitbekommen, uns ist da ein kleines "Upsi" passiert



Nachdem sich Infektionszahlen, Intensivbettenbelegungen und Stimmung bei den Niederländern zum Positiven entwickelten habe ich das verlängerte Himmelfahrt-Wochenende genutzt um die Saison zu starten und bin direkt (danke, Karma) in die Situation gekommen, vor der ich gewarnt hatte: Seenotfall, Rettung durch die KNRM, keine Chance 1,5m Abstand einzuhalten.

Nun ja. Daraus gelernt. Aber was ist denn eigentlich passiert?

Wir segelten fröhlichst bei irgendwas um die 25 Knoten Wind nur mit der Genua auf Am-Wind-Kurs und hatten Spaß am Leben. Da gab es einen lauten Knall und meine Furlex inkl. Genua verabschiedeten sich nach Lee. Ich hatte gerade noch Zeit zu denken "Das ist das Vorstag. Das ist doof. Ich muss abfallen", da beschlossen ein paar hundert Kilogramm Aluminium mit einer nicht zu vernachlässigenden Beschleunigung auf einen Besuch im Cockpit vorbeizukommen.

Heldenhaft hat sich mein mobiles Gewächshaus in Form einer Sprayhood dem ganzen Geraffel in den Weg geworfen und mindestens ein Leben gerettet. Sie bekommt dafür die Ernennung zum "Mitarbeiter des Jahres" und auf ewig einen Platz in unseren Herzen. Mindestens!

Ursächlich für die ganze Misere war übrigens dieses Teil:


Mein Dickerchen hat den Anker genau mittig auf dem Bug sitzen, was eine Art Wippe/Brücke/Ding? notwendig macht um die Rollreffanlage zu montieren. Gibt es nicht nur bei der 34er, findet sich auch auf anderen Modellen übrigens und wird beim Tausch des Stehenden Guts übrigens auch nicht erneuert (versicherungsrelevant!)

Nach einem Besuch eines Gutachters vor 1 Woche, kam heute nun auch das Ok von der Versicherung (Pantaenius), dass die Reparaturen entsprechend dem eingereichten Kostenvoranschlag freigegeben werden. Das bedeutet die Robulla bekommt:
- neues stehendes Gut
- neues laufendes Gut (bei der Bergung gekappt worden)
- neue Rollreffanlage
- neue Sprayhood
- neue Salinge inkl. Mastbefestigung
- diverse Gelcoatreparaturen
- gefühlt noch tausende weitere Kleinigkeiten.

Der Mast kann wieder verwendet werden, da müssen unten nur ein paar Zentimeter ab. Sollte dann beim nächsten Latte Cup im Yardstick berücksichtigt werden :D

Und jetzt noch ein paar Bildchen





Die KNRM hat auch noch einen Bericht inkl. Filmchen veröffentlicht (bitte mit Ton gucken!)

https://www.knrm.nl/nieuws/knrm-reddings…overboord-video
Robulla - die schönste 34 Fuß Yacht unter deren Sprayhood man Tomaten züchten kann deren Sprayhood Leben rettet!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SaskiaK« (10. Juni 2020, 16:40)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 162   Hits gestern: 2 838   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 6 660 627   Hits pro Tag: 2 475,26 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 915   Klicks gestern: 18 105   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 50 226 458   Klicks pro Tag: 18 665,41 

Kontrollzentrum