Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

21

Mittwoch, 20. August 2014, 09:30

Danke für die Tips!

Hey Leute,

vielen Dank für eure Glückwünsche und guten Reinigungstips!

Werden es mal mit Essigreiniger, Petroleum (geht auch Lampenöl. das wäre noch an Bord?!) und ggf. Aceton versuchen (ABER: Greift Aceton nicht das Gelcoat an??!! ?( )

Dann direkt mal noch eine Frage:

Die Segel sind alt und werden auch demnächst ersetzt. Aber die sehen auch echt unansehlich aus (grüner Spack überall), gleiches für das Lazybag. Würde das gerne wenigstens für die Optik wieder einigermaßen sauber kriegen.....Hat da wer noch gute Tips, wie man Segel und Lazybag von dem Algenbefall(grünen Spack) befreien kann?

Eine teure Segelreinigung o.ä. kommt nicht in Frage, da wir eh zur nächsten Saison neue wollen.... :)



DANKE

LG Andy
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

janpet

Seebär

Beiträge: 1 264

Bootstyp: SK 2, Code 8

Heimathafen: Zeeland/NL

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 20. August 2014, 09:31

Geniales Boot. Steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste :) Herzlichen Glückwunsch

Jan

janpet

Seebär

Beiträge: 1 264

Bootstyp: SK 2, Code 8

Heimathafen: Zeeland/NL

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 20. August 2014, 09:34

BTW: Bei dem Makler habe ich mir auch mal ne First angesehen. Der war wirklich super bemüht. Aber fährt er immer noch diesen prolligen roten 911er? ;)

Till

Lotse

Beiträge: 1 749

Wohnort: Langenfeld Rhld

Schiffsname: Seizh Avel

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 20. August 2014, 09:51

Herzlichen Glückwunsch!


Ich würde die Gummireste mit Knete wegmachen. Solltest du beim KFZ-Teilehändler bekommen.

Gruß, Till

barcollo

Matrose

Beiträge: 61

Wohnort: HH

Bootstyp: Etap 21i

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 20. August 2014, 09:56

den grünen Spak kriegt man mit nem Hochdruckreiniger ganz gut weg.

Gruß
Oliver

26

Mittwoch, 20. August 2014, 10:15

BTW: Bei dem Makler habe ich mir auch mal ne First angesehen. Der war wirklich super bemüht. Aber fährt er immer noch diesen prolligen roten 911er? ;)

Moin Jan,

danke für die Glückwünsche! Und nein, Robert hat jetzt soweit ich gesehen habe einen ganz stinknormalen Familienflitzer :-)
ich kann ihn wirklich nur empfehlen, er hat sich auch bemüht, uns eine Originalrechnung mit BTW zu besorgen (hatte der Eigner auch nicht), hat die Krantermine organisiert und uns auch Hilfe beim Mastlegen organisiert! Sein Service war einfach Spitze und wir haben mit gutem Gewissen bei ihm gekauft!


Herzlichen Glückwunsch!


Ich würde die Gummireste mit Knete wegmachen. Solltest du beim KFZ-Teilehändler bekommen.

Gruß, Till

Moin Till,

danke für die Glückwünsche und den Tip. Aber was genau für Knete meinst du damit? :O


den grünen Spak kriegt man mit nem Hochdruckreiniger ganz gut weg.

Gruß
Oliver
...mit nem Hochdruckreiniger??? Aber doch nicht auf den Segeln, oder?! ?( Persenning könnte ich mir ja noch vorstellen...
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

Mac

Kapitän

Beiträge: 538

Wohnort: Köln

Schiffsname: Da lang

Bootstyp: Moody 336

Heimathafen: Wolphaartsdijk

Rufzeichen: DF-3155

MMSI: 211590830

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 20. August 2014, 10:23

Glückwunsch zu diesem Boot. Und.....ändere mal deinen Namen...den "Anfänger" glaubt dir doch jetzt keiner mehr :D
Wirst viel Spaß damit haben.

den muffeligen Geruch hstellen wir gerade ab

Hier solltest du nur mit Essig/ Essigessens arbeiten um die Ursache zu beseitigen und nicht den Geruch zu überdecken.


4-6 Räucherstäbchen und Luken dicht, das hilft auch. Danach dann aber auch noch mal lüften, sonst riechts wie in nem Puff...
Moin aus Köln

facebook | xing | skype

Spotfin

Salzbuckel

Beiträge: 2 772

Schiffsname: CELOX

Bootstyp: Seascape 24

Rufzeichen: DJ3965

MMSI: 211478890

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 20. August 2014, 10:26

Glückwunsch auch von mir.

Gruß
Frank

Schebun

Steuer-Mann

Beiträge: 3 035

Schiffsname: Pebbles

Bootstyp: Elan 210

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. August 2014, 10:27

Hey Leute,

vielen Dank für eure Glückwünsche und guten Reinigungstips!

Werden es mal mit Essigreiniger, Petroleum (geht auch Lampenöl. das wäre noch an Bord?!) und ggf. Aceton versuchen (ABER: Greift Aceton nicht das Gelcoat an??!! ?( )


Mit Essigreiniger wirst Du nicht weit kommen befürchte ich.

Aceton greift nach meiner Erfahrung das Gelcoat nicht an (ich nehme zur Vorbehandlung iommer Aceton bevor ich mit GFK-arbeiten oder Gelcoatarbeiten beginne, bislang ohne dass ich bemerkt hätte, dass das schädlich wäre. Du solltest es aber nach der Anwendung abwaschen und dannach den Rumpf polieren und wachsen. Das würde ich aber so oder so tun und es auch jedes Jahr wiederholen. Ich wasche meinen Rumpf im Herbst immer mit Aceton ab, poliere ihn und wachse ihn neu ein. Da kommt bissi der Gilb runter und das Gelcaot freut sich über die neue schöne Schutzschicht. :)

Mit knete meint Till denke ich sowas: http://www.petzoldts.de/shop/Petzoldts-M…ung-p-1105.html damit geht angeblich z.B. Teer oder ähnliches vom Lack ab. Ich hab selbst damit noch nicht gearbeitet, kann daher auch nichts dazu sagen, weiß nur dass es das gibt.

Paul b

Salzbuckel

Beiträge: 4 116

Wohnort: linker Niederrhein

Schiffsname: Generation X

Bootstyp: Comet 1050

Heimathafen: Stavoren Buiten Marina

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. August 2014, 10:35

Hey Andy,

Glückwunsch zum neuen Dampfer und immer nen Handbreit. Habe gestern mal ein wenig über das neue Familienmitglied gelesen, das habt ihr euch bestimmt das richtige für eure Ansprüche gegönnt.
Ich muss mal suchen, ich schick Pia über :fb: mal was von Starbrite, was nicht hilft :D Auch Ausschlüsse helfen, ja das Richtige zu finden ;) Allerdings für die "gelbe Welle" war das Zeugs Topp!
:fb: Mitsegeln?
:fb: Mitfahren?

Danziger

Regattaleitung

Beiträge: 3 776

Schiffsname: ISOBAR

Heimathafen: Flevomarina

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 20. August 2014, 10:38

Chice Karre!

Grüße,

Hans

Grünling

Seebär

Beiträge: 1 016

Wohnort: Cuxhaven

Schiffsname: Bea, BEA ORCA

Bootstyp: Giopti II, Leisure 22

Heimathafen: Cuxhaven

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. August 2014, 11:38

Petroleum wird auch als Lampenöl verwendet - könnte also gehen. Hängt aber auch davon ab was genau der Hersteller da abgefüllt und ggf. Dazugemischt hat.
Essig wird nicht gehen - das wurde aber auch gegen den Geruch empfohlen ;)
Gruß

33

Mittwoch, 20. August 2014, 11:48

Glückwunsch zum neuen Schiff!
Sieht für einen Anfänger wie mich sehr klasse aus!
Heute war Gestern und Morgen wird schön!

34

Mittwoch, 20. August 2014, 12:04

Hey Leute,

vielen Dank für eure Glückwünsche und guten Reinigungstips!

Werden es mal mit Essigreiniger, Petroleum (geht auch Lampenöl. das wäre noch an Bord?!) und ggf. Aceton versuchen (ABER: Greift Aceton nicht das Gelcoat an??!! ?( )


Mit Essigreiniger wirst Du nicht weit kommen befürchte ich.

Aceton greift nach meiner Erfahrung das Gelcoat nicht an (ich nehme zur Vorbehandlung iommer Aceton bevor ich mit GFK-arbeiten oder Gelcoatarbeiten beginne, bislang ohne dass ich bemerkt hätte, dass das schädlich wäre. Du solltest es aber nach der Anwendung abwaschen und dannach den Rumpf polieren und wachsen. Das würde ich aber so oder so tun und es auch jedes Jahr wiederholen. Ich wasche meinen Rumpf im Herbst immer mit Aceton ab, poliere ihn und wachse ihn neu ein. Da kommt bissi der Gilb runter und das Gelcaot freut sich über die neue schöne Schutzschicht. :)

Mit knete meint Till denke ich sowas: http://www.petzoldts.de/shop/Petzoldts-M…ung-p-1105.html damit geht angeblich z.B. Teer oder ähnliches vom Lack ab. Ich hab selbst damit noch nicht gearbeitet, kann daher auch nichts dazu sagen, weiß nur dass es das gibt.

Ok super, vielen Dank für die Infos!
Werde es dann heute wohl erstmal mit Aceton versuchen.....ggf. noch mit Petroleum


Hey Andy,

Glückwunsch zum neuen Dampfer und immer nen Handbreit. Habe gestern mal ein wenig über das neue Familienmitglied gelesen, das habt ihr euch bestimmt das richtige für eure Ansprüche gegönnt.
Ich muss mal suchen, ich schick Pia über :fb: mal was von Starbrite, was nicht hilft :D Auch Ausschlüsse helfen, ja das Richtige zu finden ;) Allerdings für die "gelbe Welle" war das Zeugs Topp!

Moin,

danke, ja ich denke/hoffe ich auch. Jedenfalls ist das eine (für ihre Größe) sehr Flotte Karre. Die hat fast das gleiche Rating wie ihre große Schwester die 31.7 ... und bei einigen Regatten haben wir die Teile schon fahren sehen, da waren sie auch öfters mal mit vorne dabei (tlw. sogar durchgesetzt gegen Archambault Grand Surprise und J 92), allerings auch sehr gut gesegelt.
Wir freuen uns jedenfalls drauf! :D

Prima, das wäre nett, wenn du da mal eben "Nicht-Kaufen-Empfehlungen" weitergeben könntest!
DANKE!


Chice Karre!

Grüße,

Hans
Danke, Hans 8o

Petroleum wird auch als Lampenöl verwendet - könnte also gehen. Hängt aber auch davon ab was genau der Hersteller da abgefüllt und ggf. Dazugemischt hat.
Essig wird nicht gehen - das wurde aber auch gegen den Geruch empfohlen ;)
Gruß


besten Dank! Wir werden es nachher mal ausprobieren! Ace´ton habe ich glaueb ich noch im Keller...



Lg Andy
...nur schnelles Segeln ist auch richtig schönes Segeln..... denn zwei Boote sind schon eine Regatta :D

sdw

Salzbuckel

Beiträge: 2 839

Schiffsname: Carpe diem

Bootstyp: Bavaria 30

Heimathafen: 23968 Wismar

Rufzeichen: Hallo Haaallo Haaaaaaallo

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 20. August 2014, 12:40

:glueckwunsch:


Zum Boot.
Zu dem Problem mit den Fendern hätte ich noch einen Vorschlag. Ich nehme oft, ich glaube das Zeug heißt: Fiss flüssige Scheuermilch mit Chlor. Oh man, was da alles abgeht.
sdw :Laie_22:




Auf`m Boot :segeln: ist wie zu Hause auf`m Sofa (Entspannung) :segeln:

grummel

Leuchtturmwärter

Beiträge: 107 902

Schiffsname: Estel

Bootstyp: Albin Vega

Heimathafen: Monnickendam

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 20. August 2014, 17:14

Glückwunsch zum Boot. Sehr schick. :glueckwunsch:

Zur Reinigung: Es gibt im Autozubehör Reinigungsknete für Lack. Das greift nichts an und geht super.
Den Grünspack würde ich mit Seifenwasser und Schrubber wegmachen. Einfach, günstig, schnell.
von nix Ahnung, aber glücklich.
Mein Marktplatzeintrag

37

Mittwoch, 20. August 2014, 17:28

Hier auch noch mal Glückwunsch ;)

Fand die First 260 Spirit schon geil, eure ist ja noch en Stück grösser.

Viel Spass damit und auch von mir ne Handbreit.
Das Meer ist auch aus dem Büro schön :)

38

Mittwoch, 20. August 2014, 17:43

Glückwunsch! Da habt ihr ja endlich das richtige Schiff für euch gefunden!

Den grünen Spack bekommt ihr runter, wenn ihr die Lazybags abbaut, zur Autowaschanlage Fahrt, die wo man selber wäscht und mit Hochdruck, Einstellung Heiße Seifenlauge, und Damm noch mal Hochdruck Waasser wieder weg. haltet aber die Lanze nicht zu dicht. Dann alles nie impegnieren und alles sieht wie neu aus. So habe ich das mit meiner Grosspersenning gemacht und jeder dachte ichnhätte sie neu.

Kieler Jung

Wiesensechler

Beiträge: 6 988

Wohnort: ut'n Norden

Heimathafen: an de Waterkant

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 20. August 2014, 17:47

Glückwunsch Andy und Pia!!!


Auf den Hubkiel bin ich richtig neidisch. Der ermöglicht euch tolle Ankerplätze in Buchten, in die kein anderer kommt. Oder schöne Touren im Watt. - Super!!!

btw: Wenn du magst, können wir bzgl der Lazy Bag Reinigung telefonieren. Bin die Tage über Handy zu ereichen.
Beste Grüße,
Arne


"Genieße dein Leben, es könnte dein letztes sein."

:segeln:

norbaer

Salzbuckel

Beiträge: 4 359

Schiffsname: Top Job

Bootstyp: J 111

Heimathafen: Colijnsplaat

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 20. August 2014, 18:01

Segelreinigung mit Hochdruckreiniger ist kein Problem!

Nur nicht mit 5cm Abstand. Aber mit 30cm ist dat kein Ding. Die Lappen sollen ja nur noch schön werden und nicht mehr 3 Jahre halten.

Chemie ist noch größeres Risiko, dass das Nähgarn angegriffen wird und dir eine Naht nach der anderen aufgeht. Das ist das Hauptproblem nach "professionellen" Segelreinigungen. Ist uns damals beim ersten Schiff auch so ergangen. Segel reinigen lassen und danach die Saison war es ganz Schrott, weil ich nach jedem Starkwindtag eine andere Naht nähen musste.

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 381   Hits gestern: 2 371   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 883 505   Hits pro Tag: 2 344,45 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 2 165   Klicks gestern: 16 808   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 38 490 572   Klicks pro Tag: 18 478,37 

Kontrollzentrum