Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

jade

Seebär

  • »jade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Wohnort: OH-Küste

Schiffsname: Chill`y

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 27. März 2012, 20:35

Zitat

Original von Moppelender
Super Zustand!

Von rentnermäßiger Verwahrlosung kann ich nichts entdecken. Viel Spaß mit dem Renner!


Gruß
ME


Ja stimmt schon, er hat sie, als er noch fitt war, sehr gehegt + gepflegt und sinnvoll ergänzt.

Aber trotzdem mal `ne Frage. Das Echolot am Kartentisch, ist das noch zeitgemäß bzw. sinnvol ?( (digi Anzeige im Cp vorhanden)
wenn nicht jetzt ... wann dann?? :segeln:

22

Dienstag, 27. März 2012, 20:41

Moin !

Glückwunsch :cheers:

ARCADIA ist immer gut, da kannst du nix falsch machen.
Mit dem Kurzkiel geht das Schiff auch noch um einiges besser als meine (ehemalige) Kielschwertversion.

Schlau ist ja auch der Bugkorb. Gut gemacht !!! :D

Was mich aber interessieren würde ich die Besfestigung der Selbstwendefock unter Deck. Da da ein Unterwant mit drann hängt und der richtig Power haben sollte, ist es sinnvoll unter Deck die Kräfte anständig auf zu fangen. Nur Unterlegplatten unter Deck verursachen bald Risse im oberen Gelcoat und ggf. Leckstellen die dir das Balsasandwich zu Torf verwandeln. Wie hat der Voreigner das gemacht ?



Ich hab den hinteren Unterwant schon mal so aufgefangen.



An die Bolzen des U-Bügels dann noch eine Plate mit nem Auge drann geschraubt und das Ganze mit Wantenspanner und Edelstahlvorläufer anständig vorgespannt.

Klaus13

Coque au vin Meister

Beiträge: 11 474

Wohnort: Seestermühe

Schiffsname: Maris

Bootstyp: WINNER 9.00

Heimathafen: 8308 PX Schokkerhaven, Niederlande

Rufzeichen: DD3305

MMSI: 211674410

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 27. März 2012, 20:52

Zitat

Original von jade

Aber trotzdem mal `ne Frage. Das Echolot am Kartentisch, ist das noch zeitgemäß bzw. sinnvol ?( (digi Anzeige im Cp vorhanden)


Na ja, als NASA Stingray gibt es so ein Teil auch heute noch neu. Manche schwören auf diese Technik und der Anzeige mit den Leuchtstreifen. Was man damit allerdings unter Deck anfangen soll, erschließt sich mir nicht so ganz.

Gruß Klaus
who fails to plan plans to fail

Maris-Blog

jade

Seebär

  • »jade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Wohnort: OH-Küste

Schiffsname: Chill`y

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 27. März 2012, 21:12

Zitat

Original von nixbart


Was mich aber interessieren würde ich die Besfestigung der Selbstwendefock unter Deck. Da da ein Unterwant mit drann hängt und der richtig Power haben sollte, ist es sinnvoll unter Deck die Kräfte anständig auf zu fangen. Nur Unterlegplatten unter Deck verursachen bald Risse im oberen Gelcoat und ggf. Leckstellen die dir das Balsasandwich zu Torf verwandeln. Wie hat der Voreigner das gemacht ?



Ich hab den hinteren Unterwant schon mal so aufgefangen.



An die Bolzen des U-Bügels dann noch eine Plate mit nem Auge drann geschraubt und das Ganze mit Wantenspanner und Edelstahlvorläufer anständig vorgespannt.


interessante Aufnahme 8o

Tja, da bin ich momentan etwas überfragt. Ich weis nur, dass er das von einem Fachbetrieb (Werft?) hat einbauen lassen. Traveller ist von Pfeiffer. Da er damit schon 20 Jahre unterwegs war und sich noch keine Risse an Deck zeigen, gehe ich mal von einer sachgemäßen Installation aus. An Dem Focktraveller sind sind als Ersatz für das Babystag die beiden Wanten angeschlagen.
wenn nicht jetzt ... wann dann?? :segeln:

25

Dienstag, 27. März 2012, 22:21

Nimm mal die vordere Verkleidung unter dem Gangbord ab. Sind nur n paar Schlitzschrauben und geht ganz einfach. Dann kannst du sehen was Sache ist.
Vergess nicht hier ein Foto ein zu stellen. Bin neugierig wie die das gemacht haben.


Welche Vorsegel hast du dazu bekommen ? Nur die SW-Fock ?

Herbert 1

Kapitän

Beiträge: 664

Schiffsname: Pegasus 2

Bootstyp: Najad 340

Heimathafen: Gelting Mole

Rufzeichen: DB7258

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 27. März 2012, 22:52

Sehr schönes Schiff Glückwunsch auch von mir

jade

Seebär

  • »jade« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 172

Wohnort: OH-Küste

Schiffsname: Chill`y

Bootstyp: Maxus 22

Heimathafen: Großenbrode

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 27. März 2012, 23:01

@nixbart: Ja werde ich mir mal anschauen, aber erst nach der Überführung.

Sind vier Vorsegel dabei + 60m² Spi mit Bergeschlauch.

Genoa 1 / 25m² (alt), Sw-Fock / 18m² neu (Bild), Sw-Fock 13m² gut, Sturmfock / 5m²

Werde mir wohl noch `nen Genni zulegen, muss mich aber noch mal wegen Rüssels und der Beschläge schlau machen.
wenn nicht jetzt ... wann dann?? :segeln:

28

Mittwoch, 28. März 2012, 11:07

Zitat

Original von Klaus13

Zitat

Original von jade

Aber trotzdem mal `ne Frage. Das Echolot am Kartentisch, ist das noch zeitgemäß bzw. sinnvol ?( (digi Anzeige im Cp vorhanden)


Na ja, als NASA Stingray gibt es so ein Teil auch heute noch neu. Manche schwören auf diese Technik und der Anzeige mit den Leuchtstreifen. Was man damit allerdings unter Deck anfangen soll, erschließt sich mir nicht so ganz.

Gruß Klaus


Während ein Digilot nur ein Signal abgibt, werden hier alle Echso angezeigt: Schlamm und Modder könnte die eigentliche Tiefe auf dem Digilot verfälschen.

Tiefe auch am Kartentisch ist eigentlich ganz sinnvoll, habe schon mal bei schlechter Sicht die Ansteuerungstonne nur nach Kartentiefe gefunden (blöde GPS-Antenne war defekt...)

Daher ist meine nächste Bastelaktion, die NMEA-Signale von Log und Logge auf dem Plotter anzuzeigen ...

Ansonsten:

glückwunsch, das Schiff gefällt mir. Wäre eine Alternative zu meiner Comet...
ciao

Andreas

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 55   Hits gestern: 2 467   Hits Tagesrekord: 6 218   Hits gesamt: 4 740 981   Hits pro Tag: 2 342,68 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 380   Klicks gestern: 17 362   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 37 578 313   Klicks pro Tag: 18 568,7 

Kontrollzentrum