Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

unregistriert

61

Sonntag, 15. April 2012, 20:48

Zitat

Original von Olly

Zitat

Original von Käptn Nuss
"InDisain" von Idioten auch "InDesign" genannt ist ein Programm mit denen man Prrintmedien macht, also die Welt belügt. "Indisch" bedeutet also mit InDesign gemacht, und damit fotomontiert, also künstlich. Und wenn es diesen Ozean gar nicht gibt, muss man ihn auch nicht für eine Weltumsegelung berücksichtigen.
Versteh das doch endlich Olly! :schuettel:



Na endlich erklärt mir das mal jemand richtig.


Und morgen erklärst du mir das mit dem Pacific.... OK??

:D

Erinner mich lieber morgen nochmal dran :D

ams-christian

Salzbuckel

Beiträge: 5 760

Wohnort: Amsterdam

Schiffsname: Cordelia Bijou

Bootstyp: Maxi Fenix

Heimathafen: Buyshaven Enkhuizen

Rufzeichen: PC4670

MMSI: 244020655

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 15. April 2012, 21:08

Zitat

Original von Käptn Nuss
Da muss ich Dir mal widersprechen, Christian. Den Mt. Everest kommst Du auch mit Glück nicht hoch.


Na sag ich doch. Gut bei ner Weltumseglung kann das schon klappen wenn man mehr Glueck als Verstand hat und n Schiff was unverwüstlich ist....hoehre man ja ab und an mal... Cruise Liner die verlassene Segeljachten sichten die komplett ohne Crew (abgeborgen aus irgendeinem Grund oder verschwunden) noch Monate ohne Crew rumtreiben ohne zu sinken....

unregistriert

63

Montag, 16. April 2012, 00:37

Hab jetzt hier nicht alles verfolgt...nur noch nen Tip:

logg dich bei einer Crew-Börse ein und verlange recht viel Geld von potentiellen Mitseglern für ein Schiff, was nie SeeBG abgenommen wurde und klar nur privat-nicht gewerblich also ohne Steuern.
Bordkasse, Hafengebühren und Diesel natürlich zusätzlich...dann schreibe ein paar Artikel drüber für Segler Bravos und voila...der Traum ist finanziert

:)

sorry..war kein ernst gemeinter Tip aber auf den virtuellen Börsen trifft man unendlich viele dieser, welche sich so auch die Weltumseglung finanzieren.

mikep

Kapitän

Beiträge: 610

Schiffsname: klassisch-am-wind

Bootstyp: Folkeboote

  • Nachricht senden

64

Montag, 16. April 2012, 01:04

Schau mal hier rein:

http://nukamini.blogspot.com/

das ist unser Blog.

Irgendwann im Juni oder July wird das Schiff wieder in Deutschland sein. Aus meiner Sicht ist dieses Schiff die absolute Minimalvariante für eine lange Reise.
Ich habe damit einhand den Atlantik überquert und bin ansonsten mit Frau und Kleinkind seit Mai letzten Jahres unterwegs.

Sollten genauere Fragen zur Finanzierbarkeit etc, vorhanden sein kannst Du mich gerne via PN kontakten.
Das Schiff wir nach unserer Rückkehr zum Verkauf angeboten werden.!

65

Montag, 16. April 2012, 12:11

Hallo alle zusammen.
Hallo Friedolin ja ich habe auch schon mitbekommen das viele versuchen sich Ihren Traum so zu finanzieren.
Aber das wäre mir persönlich zu unsicher.
Ich finanziere Ihn mir lieber durch arbeiten und sparen dann weiß ich was ich habe und kann auch damit rechnen.
Sonst liegt mein Boot auch vielleicht eines Tages verlassen in irgendeinem Hafen weil ich aus finanziellen Gründen abbrechen musste,und das wäre schade.

Allerdings habe ich schon mitbekommen das tatsächlich sich hier und da an den Häfen leute melden die irgendwo mit hingenommen werden wollen und wenn man sich in diesem Fall für diese Strecke den Unterhalt des Schiffes teielt dann denke ich kann man sich freuen mehr aber auch nicht.
Aber soweit bin ich eh noch lange nicht.

Ich bin eh gerade dabei merkwürdige Fragen zu stellen weil ich manche sachen nicht verstehe.
ZB habe ich wieder eine.
In so vielen Erfahrungsberichten ließt man das die Schiffseigner im Hafen anlegen und dann eine zB. 2 Wöchige Trekkingtour über das Landesinnere machen.
Gut das würde für mich auch in Frage kommen es liegt also auch in meinem Interesse.
Aber was ist mit dem Schiff wenn ich es im Hafen alleine lasse habe ich nacher "drei" dort liegen.
Oder die räumen mir das Schiff aus.
Ich habe gelesen vor allem andere Segler sind die größten Diebe sie besorgen sich auf den anderen Schiffen was sie brauchen.

Wie schützt man sein Schiff vor Diebstahl oder bzw gegen Einbruch?

Ich habe gelesen einem wurde sogar in der Nacht vom Schiff das Beiboot gestohlen.
Ich finde das ist ein wirkliches Problem.

Hab schon an eine selbstschussanlage gedacht( lol kleiner Scherz):-))))


Naja soviele einsame Segler gibt es auch net eigendlich kenne ich keinen
einsamen Segler:-)))
Aber ich bin eh eine seltsame Person und mit sowas lässt man sich lieber nicht ein:-))


Hm nein ich kaufe ja noch keinen dicken Kat um Gottes willen, nein erstmal bin ich dabei meine Zertifikate zu machen.
Motorkurse, Skipperkurse, Sporthochseeschifferschein oder wie sich das Ding schimpft.

Na eben alles was nötig ist, dann werde ich bei jeder gelegenheit Segeln gehen, und üben.
Ich muss ehe noch ein paar Jahre sparen und warten bis meine Tochter in ihr Studium geht denn in den Jahren zwischen Schulende und Studium oder Ausbildungsbeginn wollen wir auf große Fahrt gehen.

Also schon aufgrund meiner Tochter muss ich noch ein paar Jahre warten in der Zeit wird eben einfach nur in den Ferien geübt.
Und eben viel gespart.

Erst in den letzten zwei Jahren irgendwann würde ich anfangen nach einem geeignetem Schiff zu suchen und würde es auf einem Privatgrundstück aufbocken und aus bzw umbauen je nachdem was noch gemacht werden muss.

Ich weis auch noch nicht einmal ob es ein Kat sein wird, aber ich habe mal gelesen das sie einfach ruhiger im Wasser liegen und mehr Platz bieten.
Hat denn einer von Euch Kat Erfahrungen liegen die wirklich ruhiger im Wasser?

Und welche Nachteile findet ihr haben die? das mit dem Platzmangel in Häfen trifft ja so nun nicht zu was ich gelesen habe.

@mikep oh das ist mir viel zu früh aber danke für das Angebot.

Ich denke frühstens in 4 Jahren an einen kauf. Bis dahin muss ich ja erstmal sparen.
Ich meine es reicht ja nicht nur das Schiff zu kaufen ich muss ja auch das Geld haben für den Um und Ausbau und vor allem für die Reise selber.

Das Schiff würde im jetzigen Stadium kosten verursachen die unnötig wären und mir das Geld rauben zum Sparen.
Aber ich werde mir mal Eure Geschichten durchlesen vielleicht lerne ich noch was:-))

Also wenn das stimmt mit den 10% vom Kaufpreis pro jahr für die Schiffsunterhaltung auf Reisen denn kommen bei einem Schiff von 50000 ja 5000 Pro Jahr auf einen zu.
Ist das eigendich für Euch realistisch mir kommt es sogar eher zu wenig vor.
Aber ich habe eben keine Ahnung was ein Schiff im Jahr an unterhalt auf Reisen kostet.
Ich habe von Leuten gelesen die haben nur 2000 Pro Jahr für alles gebraucht Schiffsunterhalt und Lebenserhaltungskosten.
Das ist wirklich eine Leistung.

Lg Taipane

66

Montag, 16. April 2012, 12:26

Moin,

geklaut wird immer mal. Ich bin bisher verschont worden, und man sollte das Thema auch nicht überbewerten, zumal wenn Frau einen Nick wie du hast, der Name alleine schreckt ab. ;) :D
Natürlich ist es ärgerlich wenn Ausrüstungsgegenstände gestohlen werden, aber deswegen muss niemand sein Schiff zu einem Hochsicherheitstrakt umbauen. Mein Schott ist ganz normal abgeschlossen, das Schiff liegt manchmal mehrere Wochen im Hafen. OK, ich nehme alles rein was reinzunehmen geht, aber gestohlen wurde noch nichts. Bisher, ich fahre ja erst Ende nächste Woche wieder an Bord. :D

67

Montag, 16. April 2012, 14:00

Sind Deine Erfahrungen auch in Ländern gemacht worden wie Marokko oder Bali oder so? oder nur in Häfen in Deutschland.
Bei uns im Boot ist auch nie was verschwunden aber was ist in einem Marokkanischen Hafen.

Was hast Du gegen meinen Nick ich finde ihn toll erinnert mich an das erste Testament und den Apfel:-))))

lg

68

Montag, 16. April 2012, 14:11

Ich habe absolut nichts gegen deinen Nick, da hast du mich falsch verstanden. Er ist nur ungewöhnlich, zumal für eine Frau.
Der Taipan ist die giftigste Schlange der Welt wenn ich richtig informiert bin. :D

Und nein ich war noch nicht in Marokko, nur in D, DK und Schweden.
Aber ich denke das in Marokko und co auch nicht nur geklaut wird. Und wie schon geschrieben, alles was man unter Deck verstauen kann, das sieht niemand und führt niemanden in Verführung.

69

Montag, 16. April 2012, 16:26

Der Taipan ist die Giftigste Schlage der Welt aber alle haben respekt vor ihren Zähnen ;)
Ich weis schon wie Du das gemeint hattest (freu).
Was passiert eigendlich wenn man sein Schiff in einen Hafen legt und 2 Wochen oder länger im Inland unterwegs ist wenn in dieser Zeit das Schiff abhanden kommt, zerstört wird etc?
Ist in der Hafengebühr eine Versicherung drin?.
Oder muss meine Schiffskasko da ran?
lg Taipane

70

Montag, 16. April 2012, 16:31

Die Hafengebühr ist nur für das anbinden, und wenn du Glück hast ist noch der Strom und Wasser dabei.
Der Hafenbetreiber übernimmt keinerlei Haftung, da solltest du schon gut versichert sein.
Und einige Fahrgebiete werden sehr teuer versichert oder auch gar-nicht.

Squirrel

nuts about boats

Beiträge: 24 534

Wohnort: Hamburg

Schiffsname: Eliza

Bootstyp: Contest 33

Heimathafen: Hamburg

  • Nachricht senden

71

Montag, 16. April 2012, 16:32

Schiffskasko? Weltweite Fahrt? Wenn Du die bezahlen kannst, brauchst Du sie nicht... :D
Und ich fuerchte, Hafenbetreiber, die fur das bei ihnen angebundene Schiff haften, sind seeehr selten.
There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

72

Montag, 16. April 2012, 16:33

Zitat

Original von Nordmann
Die Hafengebühr ist nur für das anbinden, und wenn du Glück hast ist noch der Strom und Wasser dabei.
Der Hafenbetreiber übernimmt keinerlei Haftung, da solltest du schon gut versichert sein.
Und einige Fahrgebiete werden sehr teuer versichert oder auch gar-nicht.


Oh OH.. Kedde , da gibs aber auch andere Meinungen. Bei Diebstahl ist das wohl so eindeutig, aber bei Beschädigung durch z.B. Hochwasser überprüft man die Aufsichts pflicht des Hafenbetreibers.

Ich würde da mal keine Aussage weiter machen.

73

Montag, 16. April 2012, 16:58

Auch in Marokko und Co.? Und darum geht es doch. ;) :D

74

Montag, 16. April 2012, 21:16

Oh das ist aber frustig also habe ich nur ne Kasko die entweder nicht welt weit ist oder so teuer das ich sie nicht bezahlen kann.
Hat jemand schon mal gehört was so eine Kasko weltweit kosten würde wenn es sie gäbe.
Natürlich nur so über den Daumen ohne Gewähr.
1000 Euro pro Jahr ? mehr oder weniger?

Ich habe bisher gedacht das deshalb die Schiffsbesitzer in die Häfen fahren weil sie da sicherer sind auch vorm Unwetter und vor allem versichert.

Wenn das gar nicht wirklich überall zutrifft fährt man eigendlich nur an den Hafen zum einkaufen oder Sight sing.
lg

75

Dienstag, 17. April 2012, 08:12

Es kommt immer in erster Linie auf den Versicherungswert der Yacht an.

Denke dir einen Wert aus und frag bei einer Versicherung nach. Dann hast du Zahlen und die Informationen die du brauchst. ;)

76

Dienstag, 17. April 2012, 16:20

Oh ja das ist ja eine gute Idee, werde ich gleich mal morgen machen mal schauen was die sagen bin gespannt:-)))
lg Taipane

77

Donnerstag, 19. April 2012, 21:24

Also ich habe jetzt herausgefunden das eine Kasko für ein 50 000 Euro Schiff und eine Haftpflicht zusammen ca 150 Euro monatlich ausmachen.
Mit dem 500 Euro Unterhalt für das Boot(10%) und die 150 Euro Auslandsversicherung(Krankenversicherung) kommt man so auf 800 Euro pro Monat Unterhalt auf See ich persönlich würde da noch 100 Euro für Notfälle / Sonstiges zur Seite legen.
Zusätzlich kommt dazu noch das Kostgeld und Taschengeld was man so braucht und je nach Land wo man ist.
Also ich schätze so man liegt mit 1500 Euro Pro Monat auf der Sicheren Seite und bewegt sich damit im unteren Rahmen.
Unter diese Summe würde ich nicht gehen, im Gegenzug wenn was übrig bleibt ist es umso schöner.

Hab mal wieder eine Frage habe ein wunderschönes Schiff gesehen aber es ist aus Holz, nun weis ich ja es bedarf großer Pflege.
Aber ein Stahlschiff braucht doch auch Pflege zB gegen Rost.?
Welches der beiden Schiffe ist Pflegeintensiver?.

lg Taipi :D

78

Donnerstag, 19. April 2012, 21:32

Holz, das ist eine Lebensaufgabe. :D

79

Donnerstag, 19. April 2012, 21:35

Hm ja verstehe also pflege pflege pflege naja aber es war trotzdem ein schönes Boot.
Aluminium ist nicht besonders oft zu bekommen und teuer genauso wie dieser Kunststoff also bleibt ja nur Stahl.
Hm

80

Freitag, 20. April 2012, 08:43

Da hast du aber falsch zugehört und falsch zusammengerechnet. :rolleyes:

Counter:

Gezählt seit: 4. Februar 2014, 08:39, nur eingeloggte Mitglieder
 Zugriffe:   Hits heute: 2 117   Hits gestern: 2 607   Hits Tagesrekord: 12 076   Hits gesamt: 4 990 867   Hits pro Tag: 2 356,99 
 Seitenaufrufe:   Klicks heute: 12 653   Klicks gestern: 16 130   Klicks Tagesrekord: 154 353   Klicks gesamt: 39 113 304   Klicks pro Tag: 18 471,67 

Kontrollzentrum