Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 641.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Dienstag, 12. September 2017, 19:33

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Segelboot ca. 32 Fuss unter 15.000€?

Du hast schon Recht, Steggano. Die Info vom TE sind mehr als dürftig. Die Sache mit dem "Zuhause" hatte mich auch irritiert. Ich vermute aber angesichts der Antworten, es geht um ein seglerisches Zuhause. Und eine örtliche Eingrenzung wäre hilfreich, denn ganz oft ist das Wunschboot ja doch in der Nähe. Deshalb hatte ich das mit dem Norden ergänzt. In anderen Revieren kann das ja auch anders aussehen. Holger

Dienstag, 12. September 2017, 16:40

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Segelboot ca. 32 Fuss unter 15.000€?

Zitat von »Floregas« Hallo allerseits, ich bin gerade auf der Suche nach einem Boot das uns für 1-2 Jahre als Zuhause diene soll. Vielleicht kennt jemand einen der einen kennt usw. Ich dachte ca. 10m Länge ist für 2 Personen eine gute Größe. Wir sind noch totale Laien haben aber ein paar Vorstellungen/Wünsche. - Radsteuerung - Achterkabine/Große Hundekoje - GFK Boot - größeres Cockpit - einfach zu segeln Wir wissen jetzt nicht ob sowas in unserem Budget möglich ist. Ich hab ein paar Boote gefun...

Dienstag, 12. September 2017, 15:11

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Tesla Model X als Zugfahrzeug

Ich finde es ja schon super, das hier überhaupt mal jemand die Variante Trailern mit E-Mobil anspricht. Insgeheim denken bestimmt viele darüber nach (ich auch), aber der aktuelle Stand lässt das wohl zum teuren Abenteuer für Spezialisten werden. Und dafür habe ich zu wenig Geld und bin zu wenig mutig. Aber ich habe Respekt vor den Leuten, die sich in so etwas hineinwagen und es einfach mal probieren. Solchen Leuten verdanken wir aus meiner Sicht eine ganze Menge Neuerungen, die wir dann als Mass...

Mittwoch, 6. September 2017, 15:55

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Silverrudder 22.09.2017

Die Gruppeneinteilung ist doch schon lange bekannt, oder? Für mich ist aber (bin auch am kleinen Ende meiner Gruppe) auch das Ankommen das Ziel. Allerdings hat Sören Juel mit der "Explorer" (auch Express) auch schon sehr gute Plätze geschafft. Hängt also wohl auch ganz viel am Segler. Ich hoffe ja, der Regattamodus hilft dabei, in das Ziel zu kommen. Vielleicht hält man ja besser durch wenn man immer gut auf dem Gas steht und konzentriert bleibt?! Die Fähre finde ich auch gruselig, seit sie uns ...

Montag, 28. August 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Wieso fährt keiner mehr in eine Box, in die er auch hineinpasst?

Dass so viel aus Richtung Ostsee genörgelt wird, liegt evtl. auch einfach daran, dass viel mehr Segler auf der Ostsee als auf der Nordsee unterwegs sind. Sinnigerweise auch große Kontingente aus dem Hamburger Großraum und noch weiter weg. Scheint also was dran zu sein an der Ostsee. Die Menge an Booten ballt sich eben manchmal und verursacht Stress. Nach unserer Beobachtung dieses Jahr hält sich die Ignoranz die Waage zwischen kleinen und großen Booten. Aber weiter oben wurde doch ein guter Vors...

Donnerstag, 10. August 2017, 17:42

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Mother of all Fuck ups

Sehr schöner Fund, Norbert. Was ich da sehe: Auf dem Audi-Dampfer wird die Spischot so weit gefiert, bis das Leeschothorn am Vorstag ist. Dann pendelt der Dampfer nach Luv, der Spi wandert da rüber und dreht das Boot mit Karacho nach Lee weg. Da kann der Steuermann nix machen, das hat der Spitrimmer versaut. Diese Art von Boot wird ja bei viel Wind ganz stark von den Spitrimmern gesteuert. Auf dem Bavariadampfer scheint der Steuermann nur etwas zu sehr gegenzusteuern beim Geigen, da fliegt er au...

Donnerstag, 10. August 2017, 17:18

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Fahrtenyacht 9-10m gesucht

Ich kenne zwar nicht alle der genannten Kandidaten, aber Hunter und Catalina sind glaube ich ganz weit weg von Malango. Dehler 32 kann ich nach recht viel Erfahrung damit nicht empfehlen, schon gar nicht wenn es einhand sein soll. Mit Pinne und achterlichem Traveller ist das Ding überhaupt nicht einhandtauglich, finde ich. Und konzeptionell evtl. auch nicht so wirklich hochseegeeignet. Wir haben vor einiger Zeit mit der Crew auf einer JPK960 genächtigt (als Wohnboot). Das Cockpit ist eigentlich ...

Montag, 26. Juni 2017, 20:51

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Spierenstich statt Achtknoten

Zitat von »Yachtcoach« ... In Zeiten von Klettband, Druckknopf und Spanngummis ist das natürlich alles vernachlässigbares Wissen für Bootsbeweger. Da können sich selbst Prüfungskomissionen nur mühsam dazu durchringen, überhaupt noch Knotenkenntnis zu fordern. Schließlich kommt man ja auch in sommerlichen Slippern und Badelatschen aufs Boot bzw. zur Prüfung, anstatt mit Schnürschuhen. Ich verstehe ja, dass manche Leute Knoten und Takeln quasi als "Nebenhobby" zum Segeln haben, aber ist das Prüfu...

Montag, 12. Juni 2017, 14:09

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »steggano« ... Und das ist leider das größte Manko der ganzen Veranstaltung. Daher ist keine große Identifikation möglich. Daher in vielen Ländern kein Publikumsrenner, nur tolle Bilder reichen auf Dauer dazu nicht. Daher kein übermäßiges Interesse der Medien. Wenn man der Veranstaltung wirklich zu einem Olympia des Segelns machen will, muss man das ändern. ... Bloß nicht! Ich finde kaum etwas langweiliger als olympisches Segeln. Wen interessiert es noch, wo jemand herkommt? Von mir a...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 16:16

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Ich glaube, die meisten Leute meinen "das hat mit dem Segeln, wie ich es gewohnt bin / wie ich es mir vorstelle wenig / nichts zu tun. Und das ist ja letztlich auch nicht falsch. Ich höre auch manchmal den Spruch "Das hat mit Segeln doch nix mehr zu tun" (nicht von dir, Michael). Aber ich denke, das ganze ist eher eine Erweiterung dessen, was "Segeln" insgesamt ist. Dadurch wird ja kein heißgeliebtes Folkeboot obsolet. Das wird ja auch in 30 Jahren noch eine Rille durch die Ostsee ziehen. Das Se...

Mittwoch, 7. Juni 2017, 15:51

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Sohle von Segelschuhen hart geworden - jemand ne Idee?

Eigentlich gibt es zwei klassische Methoden: - Die Schuhe auch mal im Alltag tragen, dann nutzen sie nach und nach ab und bleiben weich. - Mit der Schleifmaschine die Sohle leicht abschleifen. Exzenterschleifer gehen ganz gut. Das gilt natürlich auch für die Seestiefel, die man ja meistens weniger benutzt. Holger

Montag, 5. Juni 2017, 00:18

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Spithill mag ja keine Symphathiepunkte bekommen, aber Herrschaftszeiten ist der Kerl gut. Der hat doch auf der Pressekonferenz schon wieder den NZlern den Spuk in den Kopf gesetzt. Diese Andeutung, dass er ja sowieso einen Informanten bei den Kiwis hat - großartig. Während Burling seine auswendig gelernten Satzbausteine nuschelt, macht Jimmy schon mal was klar. Gut, man muss mal sehen, ob es funktioniert, aber ich wäre nicht überrascht wenn Burling bei den nächsten Rennen wieder so komische Fehl...

Samstag, 3. Juni 2017, 22:56

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Segelneuling aus dem Norden

Ich habe gerade vor kurzem erfahren, dass jemand aus unserer entfernten Verwandschaft ein eigenes Segelboot (etwa 30' aus den 70ern) auf der Warnow liegen hat. Er lernt aber quasi auch noch das Segeln. Wir haben ihn als Jugendlichen mal auf einen Törn mitgenommen (Kiel-Rostock) und jetzt nach vielen Jahren hat das wohl gefruchtet. Für ihn - und viele andere, die ich kenne - ist das Boot viel mehr als ein Mittel zum Segeln. Es ist Rückzugsort, Stresskiller, schwimmende Höhle, Vehikel für innere u...

Samstag, 3. Juni 2017, 22:44

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Komisch - für uns wird es immer spannender. Man sieht ja auch endlich mal Matchrace-Taktik und interessante Ideen. Die Starts sind ja zum Teil schon echte Krimis. Die werden offenbar ja auch immer wichtiger. Holger

Freitag, 2. Juni 2017, 12:34

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »wassergenug« Die Überlegungen die du da erwähnst finden sich in irgendwelcher Form mehrheitlich schon noch auch in Fahrtensegeln wieder. Nicht so stark, nicht so häufig, nicht so wichtig, nicht so kleinräumig - aber die Ursprünge haben schon gemeinsam. Was mich aber zur neckischen Bemerkung veranlasst hat, war dass man deine Aussage auch als "Wäre nicht der blöde Wind gewesen, dann wäre meine Taktik aufgegangen" lesen könnte. Ein ähnlicher Spruch, "Der Wind hat mir die ganze Törnplan...

Freitag, 2. Juni 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »Peterchen« ich bin noch immer überfordert. Langsam glaub ich das man in das Regatta Universum reingeboren sein muss. Das reicht, wenn man als Fahrtensegler in schlechte Gesellschaft kommt... Holger

Freitag, 2. Juni 2017, 09:54

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »wassergenug« Doch - wenn sie ob des eigenen Bildnisses ausflippen, tun sie genau das - Selbstinszenierung. Und es ging einzig und alleine darum, und nicht darum im allgemeinen Freude haben und zeigen. Ich verstehe nicht, warum du meine Aussagen wiederholt in dieser Richtung drehst. Zitat von »ronja-express« Allerdings war der Wind wohl auch oft sehr launisch und drehend, was eine echte geplante Taktik schwer macht. Nennt sich das evtl. auch Segeln? Gruss, Michael Sagen wir einfach, w...

Donnerstag, 1. Juni 2017, 10:35

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »wassergenug« Zitat von »ronja-express« Tja, die stehen da als Zuschauer in Bermuda sehen eine der spektakulärsten Regattaserien der Welt vor karibischer Kulisse bei Sonnenschein und Wärme.. Wäre doch irgendwie gerade dann sinnvoll, das Rennen und die Umgebung zu geniessen, oder? Anstatt sich um die eigene Selbst-Inszenierung zu kümmern. Es muss vielleicht angemerkt werden, dass ich das Selfie nicht wirklich zu den höchsten Errungenschaften der Menschheit zähle... Zitat von »ronja-exp...

Dienstag, 30. Mai 2017, 16:27

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Segelneuling aus dem Norden

Falls du im Raum Kiel bist: Unser Verein bietet diverse Möglichkeiten für Leute wie dich. Inklusive Jugendabteilung für die Tochter. Schick mir eine PN bei Interesse. Seekrankheit auf großen Schiffen: Da hat man meistens mehr Abstand zur Wasseroberfläche, schaukelt also um einen längeren Hebelarm. Dicht an der Oberfläche ist die Gefahr für Seekrankheit meistens geringer. Holger

Dienstag, 30. Mai 2017, 16:09

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Zitat von »wassergenug« Zitat von »ronja-express« Die Zuschauer brüllen glaube ich genauso wie im Fußballstadion - weil sie sich selbst auf der Videowand sehen, oder? Ja, eben wie Affen herumhüpfen... ... Gruss, Michael Tja, die stehen da als Zuschauer in Bermuda, sehen eine der spektakulärsten Regattaserien der Welt vor karibischer Kulisse bei Sonnenschein und Wärme... Stimmt - die sollten doch wirklich mal still sein. Wie kann man sich nur so des Lebens freuen? Der durchschnittliche deutsche ...

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:42

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Man, was haben wir uns geärgert über die Strafe gegen Artemis. Und dann sagen die Schiris selbst, es sei wohl eine Fehlentscheidung gewesen. Immerhin - ehrlich sind die ja. Wenn ich Team NZ wäre, würde ich mir aber trotzdem Sorgen machen. Die Schweden haben denen ganz schön einen übergebraten. Was war das für ein enges Rennen! NZ sah für mich jedenfalls nicht wie ein Gewinnerteam im Americas Cup aus. Das erste Rennen der Franzosen hat mir gefallen. Ganz tolle Leistung. Leider waren dann wohl die...

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:32

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Ich glaub ich hab heute ein Boot gekauft...

Glückwunsch - ein Boot mit gutem Stammbaum. Viele Segler achten ja mehr auf die Werft als auf den Konstrukteur, aber letzterer beeinflusst die Eigenschaften des Bootes ja oft mehr, als die Werft. Falls du stöbern willst: Carter Da sind aber offenbar längst nicht alle Boote gelistet. Es fehlt z.B. einer meiner Favoriten: Die Carter Ragtime. Vermeide anfangs das Spisegeln bei viel Wind - die Dinger neigen zum heftigen Geigen oder Sonnenschuß. Hier in Kiel gibt es übrigens noch einen der wenigen St...

Montag, 29. Mai 2017, 09:58

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Atemgeräte: Ja, die haben eine Notversorgung dabei, falls sie unter das Boot geraten. Das gab es auch schon, als Andrew Simpson verunglückt ist, aber die Reserve war nicht ausreichend. Steuermann: Das kann man oft bei den Videos sehen, wie jemand das Rad bedient, während der Steuermann die Seite wechselt. Der Steuermann fährt das Boot jetzt in 3D, abgesehen von z.B. den Neuseeländern, wo einer der Grinder die Flughöhe kontrolliert. Selbstwendefocks hatten die meine ich auch schon im letzten Cup....

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:35

Forenbeitrag von: »ronja-express«

America's Cup 2017 Bermuda

Ich würde auch gerne ein europäisches Team vorne sehen. Aber seien wir ehrlich: Oracle ist der Favorit für die Kanne. Riesenbudget, Erfahrung, die gestalten im wesentlichen die Veranstaltung. Dahinter sehe ich die Kiwis, die das Ding auch gut gebrauchen können und dem Cup evtl. eine andere Note geben könnten. In Schlagweite würde ich Artemis und Soft Bank Japan einordnen. Da finde ich es schwer einzuschätzen, wie sehr die sich noch steigern können. Erst dahinter sehe ich BAR. Zumindest aktuell. ...

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:02

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Bootswechsel zu einer Friendship 22

Ich war nie so ganz dicht dran am Unisegeln in Kiel, aber ich meine, die hatten so etwa 8 von den Friendship 22 in der Flotte. Jedenfalls mehr als 4. Als die verkauft wurden, haben die wohl den Markt geflutet. Jetzt haben sie unter anderem eine Flotte von 6 Mantra 28. Holger

Mittwoch, 24. Mai 2017, 12:48

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Manövrierbarkeit vs Ruderblatt vs Kiel

Stimmt, supra. Sonst würden manche alten Meterklasse-Yachten kaum drehen. Aber ebenso wie bei z.B. Drachen geht das ganz gut. Ich würde die Rebell auch nicht großartig umbauen. Diese Eigenheiten gehören ja auch zur Identität des Bootes. Ich bin auch kein Fan von diesen Halbschweberudern. Da hat man Chance, mal das Ruder zu verklemmen (ich weiß, es ist sehr selten) und am unteren Ende des Skegs bildet sich bei gelegtem Ruder so eine strömungstechnisch blöde Stelle. Es ist ja auch immer die Frage,...

Dienstag, 23. Mai 2017, 19:28

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Manövrierbarkeit vs Ruderblatt vs Kiel

Das meiste hat supra ja schon aufgedröselt. Ich ergänze mal: Das mit dem extremen Ruderwinkel wird tatsächlich oft falsch verstanden. Bei vollem Einschlag und in der Drehung wird unser Ruder höchstens mit 10° angeströmt. Die Express wendet auf sehr engem Raum, ich schätze wir brauchen unsere Lüa + 1-2m. Extremeres Beispiel: Unser altes Vereinsboot (12,66m Lüa) hatte eine Pinnensteuerung, die gar keinen Anschlag hatte. Sehr großes Ruderblatt, extrem schmaler Kiel (sehr gutes Profil, 2,7m Tiefgang...

Freitag, 19. Mai 2017, 11:31

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Bootswechsel zu einer Friendship 22

Hübsches Boot, da ist alles irgendwie gut proportioniert. Und klapprig können die wohl auch nicht sein, die Segelgruppe der Uni Kiel hatte lange Zeit eine ganze Flotte davon hier in Kiel laufen. Holger

Freitag, 19. Mai 2017, 09:02

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Hallberg Rassy 340

Zitat von »Robst« ... Mein Favorit wäre einer über die komplette Breite ganz am Heck. Robert Ich bin da mittlerweile ambivalent, seit ich so etwas öfters benutze. Die Dehler 32 aus dem Verein hat so etwas im Zusammenhang mit der Pinnensteuerung. Wir haben da schon mal die Großschot umgebaut, um das zu verbessern. Erste Version (wie ausgeliefert): Achtern Talje auf Traveller, Schot an der Unterseite vom Baum etwas nach vorne geführt und abwärts auf eine Block-Klemme-Kombi an einem Klappauge auf ...

Donnerstag, 18. Mai 2017, 12:16

Forenbeitrag von: »ronja-express«

Hallberg Rassy 340

Zitat von »lilla flicka« ... @Holger also deinen Punkt mit dem Doppelruder teile ich nicht, die Koker liegen gemäß Skizze hinter der Koje, denke sogar das ein Doppelruder mehr Platz einschränkt, zumindest für den Außenschläfer... Wenn man bei so einem breiten Heck nur ein einziges Ruderblatt hätte, müsste das weiter vorne liegen. Grob mindestens einen dreiviertel Meter. Sonst ventiliert das bei Krängung sehr stark. Schau mal bei der Innenaufteilung, wo der Koker dann säße. Okay, vielleicht bekä...

Charterboote

Kontrollzentrum