Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Heute, 08:29

Forenbeitrag von: »frank_x«

Volvo Ocean Race 2017 / 2018

Das mit dem taktischen Schnitzer sehe ich nicht ganz so - sie sind ja nicht über die Layline raus gefahren und es gab schon auch Modelle die eine etwas stärkere Ostkomponente im Wind vorher gesagt haben. Also erwarte ich auch keine Verschiebungen im Klassement sondern nur eine leichte Kompression, da das VMG mal kurz in den Keller geht. Ansonsten ... führen die üblichen und die anderen sind kaum langsamer ... man gewöhnt sich irgendwie daran ...

Montag, 23. April 2018, 21:50

Forenbeitrag von: »frank_x«

und erwischt, verdammt, X79

Einige Anregungen hast Du ja schon bekommen - Ja, die X79 ist schneller aber ... es ist keine einfach zu segelnde Konstruktion da eben doch eine schon recht betagte Konstruktion. Dagegen wäre die SSC27 geradezu einfach zu segeln und mit besserer Abrufbarkeit des Potentials - ist nicht im Budget - nun gut, dann doch lieber die Express - kann man nichts falsch machen und Einheitsklasse hat auch was. Was ich aber nicht als sonderlich schwierig betrachte sind die genanten Punkte Backstagen, ruppig, ...

Montag, 23. April 2018, 16:09

Forenbeitrag von: »frank_x«

Wie komme ich am besten in den Mast?

Geht noch besser und schneller bis zur ersten Saling : Simon Koster unter Vollzeug beim Zieldurchgang 2013 ... Allerdings wird es wohl kaum jemanden geben, der das genauso kann ...

Montag, 23. April 2018, 08:16

Forenbeitrag von: »frank_x«

Wie komme ich am besten in den Mast?

Maststufen - findet man wohl meist auf "sogenannten" Langfahrtschiffen .. Mich würden die eher stören - Gewicht, kann was hängen bleiben etc. und der Gewinn (beim Aufentern) ist eher unbedeutend, da man ja auch genannte Bergsteigersets nutzen kann und mindestens ein Fall zur Sicherung braucht, wozu man sowieso einen GriGri oder ähnliches braucht, wenn man allein in den Mast will. Beim Ablassen gibt es glatt gar keinen Vorteil mehr. Auch wenn das Großfall nicht zur Verfügung steht und auch nicht ...

Montag, 23. April 2018, 08:08

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pinnenpilot

Dein Gerät hat doch eine durch den Rumpf gehende Ruderwelle. Da würde ich mich eher für einen Einbaupiloten interessieren - der Gewinn ist immens gegenüber einem Pinnenpiloten ( Verfügbarkeit auf Knopfdruck, Leistung, Kursstabilität und Geschwindigkeit ). Relativ preiswerte Kurscomputer gibt es von B&G/Simrad oder Raymarine und der preiswerteste Linearantrieb (Simrad ) kostet auch nur etwwas mehr als 1000€.

Donnerstag, 19. April 2018, 09:42

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Darüber (Charter-Agentur) äußere ich mich, wenn die Verträge unterschrieben sind. Das Schiff liegt aber die Saison recht sicher im Rostocker Stadthafen - neben den Fastdownwind-Pogos... VG, Frank

Mittwoch, 18. April 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Tagescharter mit mir wird es nicht geben - da fehlt mir der notwendige SHS oder SKS oder ähnliches und ich verdiene mein Geld mit anderen Dingen. Überführungen - theoretisch ja aber momentan ist nichts geplant. VG, Frank

Mittwoch, 18. April 2018, 12:46

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Wasserballast bei extremem Leichtwind ist sicher keine gute Idee. Aber irgendwie fehlte mir ein wenig Segel-PS bei den eher sehr flauen Verhältnissen während der Überführung. Wunder erwarte ich auch nicht vom Code-0 aber vlt. zusammen mit der Stagfock etwas besseres Vorwärtskommen als mit der Genua. Ansonsten - ab etwa 10..12kn fängt das Schiff an, richtig Spaß zu machen und >10kn beim ersten Mal Segeln bei 20kn Wind aus +/- 90 TWA waren schon toll und fühlten sich absolut unspektakulär an. Für ...

Mittwoch, 18. April 2018, 12:19

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Ja, die Cruising-Version mit 65qm Groß und kurzem Kiel. 3m Tiefgang und dann noch als Festkiel geht um Rügen herum nicht so gut und wir wollen auch mit dem neuen Schiff nach Hiddensee segeln können. @Till: BTW - Ich suche dringend nach Möglichkeiten, auch im Bereich zwischen 2..4..8kn einigermaßen in Fahrt zu kommen - ankippen der Kiste geht bei so wenig Wind ja nicht so richtig - eigentlich gar nicht. Hast Du einen flachen Code-0 dafür ? Zitat von »Till« Glückwunsch! Ich war eine Weile nicht im...

Mittwoch, 18. April 2018, 11:42

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Ja, das ging von Anfang an prima - die Länge des Sprits ist da absolut ausreichend. Außen rum wäre vlt. noch etwas schneller aber ... damit steigt die Gefahr des Schot-ins-Wasser-Fallen ... Zitat von »Tamako« @frank_x: bekommst Du den Genni "gut" innen durch ? (cooles Boot !)

Mittwoch, 18. April 2018, 11:09

Forenbeitrag von: »frank_x«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Über das letzte verlängerte Wochenende habe ich unsere Pogo 40 von Lelystad nach Rostock überführt und einen kurzen Beitrag zu dem 4-Tagestörn geschrieben. Das Schiff ist nun in Rostock angekommen und das Handling des doch recht gewaltigen Gerätes war überraschend einfach - eben ein echter Cruiser. Nur beim Solo-Setzen des 60qm Großsegel war ich am Ende echt gut geschafft - aber dafür gibt es ja eine E-Winsch ... deren Sicherung aber aus irgendwelchem Grund nicht aktiviert war ...

Dienstag, 10. April 2018, 15:04

Forenbeitrag von: »frank_x«

Wie am besten Rügen erreichen?

Kann man machen - würde aber selbst ich nicht ( außerhalb von Überführungen und Regatten) machen. Kü'born ist ein netter Hafen mit guter Gastronomie - da würde ich doch nicht dran vorbei fahren ... Zitat von »RedChili« Schon einmal daran gedacht, von Hohen Wieschendorf nonstop "rüberzumachen"? Für die knapp 80 sm dürften 20 Stunden ausreichen, also Mittags los und am nächsten Morgen gemütlich in Barhöft einlaufen.

Dienstag, 10. April 2018, 08:11

Forenbeitrag von: »frank_x«

Tiefgang Rügensche Gewässer

Erweiterter Rinnenzwang im Sinne von - mit 1,5m Tiefgang kommt man oft auch nur 10m weiter als mit 2,5m Tiefgang ... weil gleich neben der Rinne die Vögel im Wasser stehen können Zitat von »uglyripper« Zitat von »frank_x« Zwischen Rügen und Hiddensee und in der Nordausfahrt Strelasund herrscht für nahezu alle Boote erweiterter Rinnenzwang Rein interessehalber - abgesehen von den Nationalparkzonen - welcher Regelung entnimmst du diesen "erweiterten Rinnenzwang"? Ansonsten haben wir wohl durchaus ...

Montag, 9. April 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »frank_x«

Wie am besten Rügen erreichen?

Leute Leute - so schlimm ist das doch gar nicht und bei 60sm/12h gibt es - bei freier Startzeit - auch keine Wetterüberraschungen ( im Gegensatz zur Regatta RundBornholm, wo schon nach 3h die nicht angesagten Gewitter tobten ...) . Das Ganze mag mit Kindern etwas schwieriger sein ( die mögen oft nicht so lange ) aber als Paar geht das doch recht gut. Die Nordeinfahrt Strelasund ( Gellenstrom ) kann schon etwas tricky sein aber so lange es nicht stockfinster ist und der Regen peitscht kann man da...

Montag, 9. April 2018, 18:23

Forenbeitrag von: »frank_x«

Tiefgang Rügensche Gewässer

Stimmt so nicht ganz - Zwischen Rügen und Hiddensee und in der Nordausfahrt Strelasund herrscht für nahezu alle Boote erweiterter Rinnenzwang. Dabei kann man aber an einigen Stellen auch noch mit 2,55m kreuzen ( siehe unser Rund-Rügen-Sieg 2017, wo auch der gesamte Strelasund gekreuzt werden musste ). Im östlichen Strelasund kann man ganz gut aus dem Fahrwasser raus und muss nur auf 1..2 Flachs achten. Und im Bodden - selbst Thiessow/Baarbe/ etc. sind gut erreichbar. Wir standen dieses Jahr vor ...

Montag, 9. April 2018, 10:13

Forenbeitrag von: »frank_x«

Tiefgang Rügensche Gewässer

Wir sind mit 2,55m Tiefgang Rund Rügen unterwegs gewesen. Das ist so ungefähr das Grenzmaß, da alle Fahrwasser ( nach Hiddensee sowie Gellenstrom ) dafür ausgelegt sind. So lange Du darunter bleibst, gibt es keine/kaum Probleme. Allerdings ist es für manche Häfen besser ( da mehr Liegeplatzauswahl), auch die 2m nicht zu überschreiten und noch besser sind natürlich die 1,20m die wir haben, wenn der Kiel oben ist - so etwas passt aber nicht in Euer Budget ) Fazit : Express ist doch ein tolles Schi...

Dienstag, 3. April 2018, 14:48

Forenbeitrag von: »frank_x«

Volvo Ocean Race 2017 / 2018

Schwer zu sagen, wer da vorn bleiben wird ... Segeln ist das nur noch bedingt - eben wie auf dem baggersee ... Soll aber am Abend wieder zunehmen ...

Dienstag, 3. April 2018, 14:39

Forenbeitrag von: »frank_x«

Volvo Ocean Race 2017 / 2018

Die stehen jetzt erst mal noch 2h in der Flaute und am Ende wird wohl DF wieder vorbei ziehen - es wäre echt gemein für Brunel ... Allerdings - so ein Bild/Video wäre schon toll ...

Dienstag, 27. März 2018, 09:50

Forenbeitrag von: »frank_x«

Volvo Ocean Race 2017 / 2018

PLB ging sicher aber bei 35kn und >5m Welle brauchen die sicher 10..20 min bis sie überhaupt vom Vorwind auf AmWind umgeschaltet haben - sprich sind 5sm weit entfernt. Da wird es schon schwierig mit dem AIS Empfang. Selbst wenn sie ihn dann noch mal empfangen sollten ( gespeicherte MOB-Position ) - ihn dann bei dem Wellengang auch zu finden ( GPS Genauigkeit ) ... Ich will da nicht dabei sein ...

Montag, 26. März 2018, 10:52

Forenbeitrag von: »frank_x«

Volvo Ocean Race 2017 / 2018

Schwer auszuhalten und sicher nicht angenehm, die ganze Zeit mit Eiswasser geduscht zu werden. Die freuen sich sicher schon auf die IMOCAs - nicht langsamer aber geschützter ... Und dann ... wenn man nicht ab und zu abschmiert ...

Samstag, 24. März 2018, 21:05

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Die Pogo 12.50, die man bei Fastdownwind/Speedsailing chartern kann hat ein einziehbares Bugstrahlruder ... Bei mir kommt da vorn auch etwas rundes raus - ist allerdings der Einlaufschnorchel für den Wasserballast ... Zitat von »ronja-express« Frank, wer schneller segelt, hat mehr Zeit für Hafenmanöver... Ich glaube, das sind lösbare Probleme. Wenn ich böse wäre, würde ich ja sagen: Vorne und achtern so ein Exturn drunter und...

Samstag, 24. März 2018, 11:37

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Wenn ich ehrlich sein soll, dann ist auch das der für mich momentan noch nicht ganz überschaubare Aspekt beim neuen Boot. Gut, ich habe einige Erfahrung mit nicht angeströmten Doppelrudern und die waren bei Rommel Speedster und Einstein eigentlich ganz gut und bei der Elan 310 katastrophal. Die Pogo hat eigentlich recht gut profilierte Blätter und so erwarte ich da ein relativ gutmütiges Verhalten aber ... mal sehen ... Ein anderes Problem wird sicher die Breite von fast 4,4m sein und die damit ...

Freitag, 23. März 2018, 17:07

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

ORC liegen die meisten X332 Sport zwischen 630 und 645 und Yardstick bei 90. Bei der Rommel 33 ist der GPH um die 600 und der YST-Wert=91. So richtig verstehe ich das nicht. Vlt. liegt es daran, dass sie die G1 nicht ORC vermessen lassen, da sie für Up&Down nicht so viel bringt ( ja ist so ) und auch der 68qm Spi der Varuna ist ja eher ein Witz ... Da wurde wohl erheblich in die Vermessung investiert statt das Schiff schnell zu machen - machen ja alle so und die X-332 hebt sowieso nicht ab ... B...

Freitag, 23. März 2018, 12:11

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Wie lange ist das jetzt her ? Das Problem, welches viele schnelle Boote mit einem radikal anderen Konzept haben ist, dass es in der normalen Seglerschaft auch kaum Erfahrungen gibt, wie mit den Schiffen umzugehen ist. Die Rommel33 war 1998 eine so noch nicht dagewesene Konstruktion und wegen ihrem recht geringen Gewicht auch nicht mit den älteren Rommel vergleichbar. Selbst die auch nicht langsame Grand Surprise etc. war eher konservativ gezeichnet. Insbesondere muss man für die R33 mit einer Re...

Dienstag, 20. März 2018, 08:08

Forenbeitrag von: »frank_x«

Der Szymon Kuczynski Round The World Trööt

Vom vollen Groß gibt es noch kein Bild - auch nicht davon, ob er den Baum wieder am normalen Lümmelbeschlag fährt oder noch unten am Kickerbeschlag. Aber wenn er in seinem (Garmin)Blog schreibt, dass er das Segel wieder oben fährt, dann gehe ich mal davon aus, dass dies dann auch oben ist. Die Geschwindigkeit in der Flaute deutet es jedenfalls an. Das Bild ist schon ca 2 Wochen alt.

Montag, 19. März 2018, 16:32

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Ist das wirklich gemein ? Ich finde es nur merkwürdig, wenn von allen möglichen Booten behauptet wird, dass sie ach so gut segeln/kreuzen/whatever und demzufolge doch gar kein Fortschritt erkennbar ist oder ein Konzept besonders heraus gehoben wird. Wem das Waarschip gefällt, der kann damit glücklich sein und die 635 für die 1010LD ist ja gar nicht schlecht - nur mal zur Erinnerung, eine Dehler 35 hat etwa den gleichen Wert bei etwas mehr Länge. Aber es ist eben auch kein exorbitanter Wert, was ...

Montag, 19. März 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Hier mal zum Vergleich W 10.10 zur Rommel 33 / ORC Daten : W 10.10 Wind velocity 6kts 8kts 10kts 12kts 14kts 16kts 20kts Beat angles 43.4° 42.4 41.8° 40.3° 39.4° 39.1° 38.9° Beat VMG 3.22 3.94 4.48 4.74 4.86 4.93 5.04 ---------------------------- Rommel 33 : Wind velocity 6kts 8kts 10kts 12kts 14kts 16kts 20kts Beat angles 43.7° 43° 40.5° 38.1° 36.8° 36° 35.2° Beat VMG 3.54 4.34 4.99 5.29 5.45 5.55 5.66 Ein halber Knoten und mehr ab 10kn Wind langsamer im VMG - so gut kreuzt sie dann doch nicht ...

Montag, 19. März 2018, 13:21

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Mit Stabilität meinte ich aufrichtendes Moment - ein tiefer Kiel mit Bombe hilft zwar etwas aber braucht Schräglage ... Bei Raumschotsgängen möchte ich aber möglichst aufrecht segeln, um auch gleiten zu können. Dabei brauche ich den Kiel (fast) gar nicht.

Montag, 19. März 2018, 08:39

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Ein 10m Boot mit GPH um die 600 - dass musste ich mir natürlich ansehen. Während die 36er für mich wie ein typisches IRC/ORC optimiertes Schiff aussieht - riesiges Cockpit für schnelle Manöver, relativ wenig Segelfläche und ein merkwürdiger Rumpf mit relativ wenig Stabilität ( ähnlich Italia etc.) , ist die 10.10 schon interessanter. Allerdings ist deren 600+ auch irgendwie komisch ( muss wohl ein anderer Kiel sein + etwas mehr Segelfläche + leichter ), denn die Original-1010LD ist laut Webseite...

Kontrollzentrum

Helvetia