Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Samstag, 21. April 2018, 07:27

Forenbeitrag von: »txg«

Geräteträger - warum ist das so schwierig?

@curt55: Im Moment ist das nicht wirklich als "Klappmechanismus" zu bezeichnen. Die Paneele sind auf Holzleisten geschraubt, und die sind mit Rohrschellen (V4A, stabile Ausführung mit angeschweißter langer Gewindestange) am Oberrohr des Heckkorbs befestigt. Will man die Paneele abklappen, muss man zwei 10er Schlüssel ansetzen um die Klemmverschraubungen zu lösen. Das wird bei uns aber nicht oft vorkommen da wir im Normalfall immer vor Anker liegen. Nach unten ist bisher keine weitere Abstützung ...

Samstag, 21. April 2018, 06:53

Forenbeitrag von: »txg«

Geräteträger - warum ist das so schwierig?

Irgendwie waren die 280Wp dann doch etwas wenig. Im Moment arbeiten wir beide an Bord, und zwei Laptops die den ganzen Tag laufen machen sich in der Energiebilanz doch bemerkbar. Dazu bekommt Mila gerade einen viel größeren Kühlschrank mit 40L Tiefkühler, und das wird bei den Temperaturen hier auch ganz gut Strom verbrauchen. Dementsprechend haben wir uns aus dem letzten Heimataufenthalt noch einen Votronic MPPT-Laderegler mitgebracht, weil die sich bisher sehr bewährt haben. Die aktuelle Konfig...

Donnerstag, 19. April 2018, 06:38

Forenbeitrag von: »txg«

Fazit nach einem Blitzeinschlag

Ich kann gut nachvollziehen was das für ein Drama war. Klar, dass die Versicherung zahlt ist erstmal ein großer Vorteil (wir haben keine...) aber auch dann ist es unterwegs eben immer schwierig neues Equipment zu ordern und vernünftig einzubauen. Scheint aber in Panama öfter vorzukommen als in der Ostkaribik. Wir sind gerade noch in Grenada, wollen aber in absehbarer Zeit (denke Ende Mai) auch rüberkommen, vielleicht treffen wir uns dann mal auf ein Bier falls ihr noch da seid?

Montag, 16. April 2018, 20:39

Forenbeitrag von: »txg«

ARC Teilnahme - Ausrüstung, Tipps?

Nur am Rande: Mir wäre das mit der ARC viel zu albern. Man zahlt einen Haufen Geld dafür dass einem jemand vorschreibt wann und wie man über den Atlantik zu segeln hat. Das gemeinsame Rübersegeln kann ich gut verstehen, aber das kriegt man erfahrungsgemäß auch ohne die ARC gut hin, es gibt mehr als genug andere Boote die gemeinsam mit einem zusammen losfahren werden. Und wenn man das Boot vor der Atlantiküberquerung von Europa segelnd auf die Kapverden oder Kanaren bringt und auch nur ansatzweis...

Sonntag, 15. April 2018, 17:14

Forenbeitrag von: »txg«

Frage zu PV Paneelen und Laderegler

Die beste Ausbeute erhält man wenn man pro Panel einen Regler verwendet. Bei dir würden sich da z.B. die Votronic MPP165 anbieten. Damit erübrigt sich auch die Frage zu Reihen-oder Parallelschaltung.

Samstag, 14. April 2018, 09:16

Forenbeitrag von: »txg«

Bald gehts los

Kurzes Update: Mila ist immer noch in Grenada, aber immerhin sind wir mittlerweile auch wieder dort, und zwar seit knapp einem Monat. Die 7 Monate zuhause in Berlin haben uns gut getan, nicht nur (aber auch) in finanzieller Hinsicht. Schön ist dass wir beide uns ein bisschen Arbeit ins Warme mitnehmen konnten. Das heisst auf der einen Seite dass wir mit den Bootsprojekten (u.a. neuer großer Kühlschrank mit Tiefkühler) nicht so schnell voran kommen wie wir es gerne hätten, auf der anderen Seite a...

Donnerstag, 5. April 2018, 21:01

Forenbeitrag von: »txg«

Was man so erlebt, wenn man ein Schiff bei ebay kauft

Ich würde dem Käufer anbieten, die Hälfte der Anschaffungskosten (nicht Installations- und Umbaukosten!) für einen gleichwertigen Austauschmotor zu übernehmen. Das ist sollte preislich im Rahmen bleiben und ist eine faire Lösung. Du kommst dem Käufer entgegen obwohl du eigentlich nicht müsstest, und hast keinen Ärger mehr mit der Geschichte. .

Dienstag, 3. April 2018, 22:24

Forenbeitrag von: »txg«

Wartungsklappe abdichten - aber wie?

Zitat von »craighouse« Mit der Fragestellung wollte ich keine Hinweise zum Verschrotten meines Schiffs, sondern einfach nur ein paar Tipps, wie man diese blöde Wartungsklappe am besten abdichtet. @craighouse: So war das auch auf keinen Fall gemeint! Das sind doch Sachen die mit vertretbarem Aufwand behebbar sind, sie sollten nur dringend gemacht werden, denn sonst ist bald nicht mehr viel von deinem sicher schönen Schiff übrig. Die Bilgenpumpe benötigt dringend einen Auslass oberhalb der Wasser...

Dienstag, 3. April 2018, 21:41

Forenbeitrag von: »txg«

Wartungsklappe abdichten - aber wie?

Ist das so original? Kann ich mir kaum vorstellen. Wenn diese Klappe abfällt oder z.b. auch durch eine Kollision mit einem Unterwasserhindernis eingedrückt wird geht das Schiff sofort auf Tiefe. M.E. die einzige Lösung hier ist zumachen und dick überlaminieren. Ansonsten scheint da auch noch mehr im Argen zu sein bei deinem Boot. Eine Bilgenpumpeninstallation bei der das Boot vollläuft wenn man das Seeventil nicht schließt klingt überhaupt nicht in Ordnung.

Mittwoch, 7. März 2018, 13:06

Forenbeitrag von: »txg«

Lüfter für Kühlkompressor

Eine wassergekühlte Kühleinheit ist hier (es geht um ein 20L Fach!) vollkommen überdimensioniert. Selbst das kleinste Isotherm-Set das es für ungefähr 400€ gibt wird sich bei dieser Box langweilen solange ansatzweise brauchbar isoliert wird.

Mittwoch, 7. März 2018, 13:02

Forenbeitrag von: »txg«

Motu 44 Selbstbau Stahlyacht

@Marinero: Ja, da gibt es teilweise echt beeindruckende Plots von Kreuzkursen Ausgelutschte Segel können es eigentlich nicht sein, dem Boot ist doch vor einiger Zeit der Gitterrohrmast verlorengegangen und danach gab es ein komplett neues Rigg mit neuen Segeln. Die sind jetzt vielleicht auch nicht mehr die frischesten, aber nicht so hinüber dass bei einem vernünftigen Bootsdesign derartige Fahrleistungen herauskommen würden. Die Motus haben einfach viel zu wenig Segelfläche und zu wenig Ballast ...

Dienstag, 6. März 2018, 20:24

Forenbeitrag von: »txg«

Persenning für Schlauchboot

Zitat von »Oyibo« Für einen Bericht über Deine Erfahrungen mit dem Highfield UL wäre ich dankbar. Ich habe es letztes Jahr durch Zufall in einem Laden gesehen. Es machte einen sehr gut verarbeiteten Eindruck und das Gewicht war fast exakt so gering wie bei unserem 260er von Lodestar mit Luftboden und -kiel (+/- 30 kg). Wenn ich kein Schlauchboot hätte und eines haben wollte, würde ich sehr ernsthaft über das UL 260 nachdenken. So stellt sich derzeit die Frage nicht. Aber wie gesagt, so etwas is...

Sonntag, 4. März 2018, 14:03

Forenbeitrag von: »txg«

Motu 44 Selbstbau Stahlyacht

Zitat von »schwattwitt« Was für Segeleigenschaften hat ein Stahlboot mit solch massiven Kiel? Leider ausgesprochen schlechte. Gegen die Motus ist selbst eine Reinke noch ein Rennwagen. Schade dass er sich keine bessere Konstruktion ausgesucht hat, gibt ja auch gute Stahlsegler, z.B. von van de Stadt.

Samstag, 3. März 2018, 14:15

Forenbeitrag von: »txg«

Windfahnensteuerung versus Einbaupilot, brauche Entscheidungsunterstützung

Ich würde hier ganz klar zur Pacific raten, die Light ist m.E. dann doch etwas unterdimensioniert. Ansonsten haben wir die gleichen Erfahrungen gemacht wie Käptain Blaubär, funktioniert zuverlässig über viele tausend Seemeilen, bei 2-10 Bft, Voraussetzung ist aber dass das Boot ansatzweise vernünftig getrimmt ist. Unseres wird bei viel Wind extrem luvgierig wenn zuviel Großsegel oben ist, da ist die Windfahne dann überfordert. Aber da kann man der Anlage definitiv keinen Vorwurf machen. Derartig...

Dienstag, 27. Februar 2018, 11:09

Forenbeitrag von: »txg«

Trägt dass Walker Bay 8 Dinghy 3 Erwachsene?

@Jawele: Du hast gesehen dass das f-rib zum zusammenfalten ist? Das sollte problemlos passen: https://static-sailfeed.s3.amazonaws.com…/01/FRIB.01.png Ja, man muss es dann zum verstauen auseinanderbauen. Aber dafür hat man auch ein vernünftig verwendbares Beiboot und kein Badespielzeug das eh nicht verwendet wird.

Montag, 26. Februar 2018, 18:50

Forenbeitrag von: »txg«

Trägt dass Walker Bay 8 Dinghy 3 Erwachsene?

Ich würde sagen das kommt sehr auf die drei konkreten Erwachsenen an Im Ernst: Drei ausgewachsene Männer werden da ernsthaft knapp sobald es auch nur minimal Welle gibt. Dafür sind die Walker Bay einfach nicht gemacht, auch wenn die Boote überraschend kippstabil sind. Gib uns mal ein paar mehr Infos, in welchem Fahrtgebiet bist du unterwegs? Liegst du viel vor Anker oder ist das Beiboot eher Spaßgerät als Transporter? Meine Empfehlung wäre ein f-rib 275. Da passt ordentlich was rein und es dürft...

Sonntag, 25. Februar 2018, 16:02

Forenbeitrag von: »txg«

LED-Streifen direkt an 12V anschließen?

Achtung, die Ledberg-Lichtleiste kommt eben nicht mehr als 12V-Modell, sondern als 24V-Modell. Das ist so seit ungefähr Anfang/Mitte 2016. Wir haben noch das 12V-Modell verbaut, läuft nach wie vor super.

Sonntag, 25. Februar 2018, 12:51

Forenbeitrag von: »txg«

Ohne Papierkarte

Da hier von einigen das Thema Sextant angesprochen wurde: Der bloße Besitz reicht hier nicht aus, es ist nämlich garnicht so einfach mit dem Ding umzugehen Damit meine ich nicht die Berechnungen, die sind für die Mittagsbreite für jemanden mit Mathe-Grundschulwissen leicht umzusetzen, sondern ich meine die Messung auf einem Boot das ja selbst bei gutem Wetter immer ein bisschen in Bewegung ist. Es braucht echt Übung um ein sauberes Ergebnis zu bekommen, ich lag bei den ersten Versuchen teilweise...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 13:35

Forenbeitrag von: »txg«

Richtig Reffen - Beitrag auf yacht.de

Pauschale Antworten sind hier sicher fehl am Platze, das ist ganz enorm von der Konstruktion abhängig, selbst bei Booten die vom Rigg her auf den ersten Blick sehr ähnlich sind. Mal als Beispiel unsere Dufour 35 und das Vorgängerboot, eine Delanta. Beide topgetakeltes 70er Jahre-Rigg mit kleinem Groß und großer Genua (etwa doppelte Großsegelfläche) sowie Fock (etwa gleiche Fläche wie das Groß). Die Delanta konnte man problemlos mit ungerefftem Groß und Fock segeln, oder auch mit Genua und gereff...

Sonntag, 18. Februar 2018, 20:23

Forenbeitrag von: »txg«

Wer marinisiert Mitsubishi ?

Zitat von »Segelalex« Zitat von »Yellow Boat« Zitat von »Segelalex« Das ist mir aber noch nicht aufgefallen , vielleicht bei ihren neuesten Typen? Ja, seit zwei, drei Jahren @txg: du hast doch so einen, oder? Gruß Alex @Segelalex: Japp, wir haben Anfang 2015 einen M4.35 einbauen lassen. Mittlerweile 700h gelaufen, sind nach wie vor sehr zufrieden. Und es ist eben nicht nur die Farbe die den Unterschied zum Sole ausmacht, sondern neben den diversen hier schon aufgeführten Unterschieden auch noch...

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »txg«

Wer marinisiert Mitsubishi ?

Zitat von »Moderboot« Bei Sole sind sie blau und bei Vetus gelb. Das dürften die größten Unterschiede sein. Das stimmt so nicht. Vetus hat eine deutlich bessere/umfangreichere Ausstattung.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »txg«

Kubota Nannidiesel 2 Zylinder

Im Normalfall sind eigentlich die Nebenaggregate die Teile die immer kaputtgehen...

Dienstag, 13. Februar 2018, 17:05

Forenbeitrag von: »txg«

HR 34 - Ratschlaege

Da gehört meines Erachtens der nächste Absatz unbedingt auch mit dazu: Zitat The delamination status have made the Insurance company for the yacht to state that if yacht is lost due to the damages, Insurance will not cover loss. Needless to say, the court and jury are located near the Hallberg Rassy yard. There are rumours in circulation by locals at the village for the hull production site about systematic failures in hull production made by Hallberg Rassy at the production date for Mia Maria (...

Dienstag, 13. Februar 2018, 12:02

Forenbeitrag von: »txg«

HR 34 - Ratschlaege

Zitat von »Woga« Zitat von »Marinero« Bei so was frage ich mich: Was ist schlimmer? Als Kunde so ein Boot zu bekommen oder als Werft so einen Kunden zu bekommen? Genau das habe ich mir auch gedacht als ich das eben gelesen habe... Dass er den Mangel am Rumpf nicht gut findet ist verständlich. Ich denke aber er würde noch heute problemlos mit dem Boot segeln, wenn er das mit dem delaminierten Bohrkern einfach nicht weiter beachtet hätte... Die meisten anderen Vorwürfe zeigen, dass er wohl ein Ho...

Montag, 12. Februar 2018, 19:31

Forenbeitrag von: »txg«

HR 34 - Ratschlaege

Zitat von »excos48« Mein Standpunkt ist tatsächlich, dass es die sog. "legendäre HR-Qualität" spätestens seit Ende der Enderlein-Panzerkreuzer wie 312, 352, 38... nicht mehr gibt. @excos48: Ich war letztes Jahr mehrfach auf einer 312 (allerdings nur im Hafen und vor Anker) und auch bei dem Boot war ich in Anbetracht der Reputation die Rassy besitzt schwer negativ beeindruckt. Das Deck war durch Feuchtigkeit weich wie ein Schwamm (Teak wurde entfernt und die Löcher zugespachtelt), Ansage der Wer...

Dienstag, 30. Januar 2018, 13:28

Forenbeitrag von: »txg«

Wellenlager Dufour 31 wechseln

Schau mal mit genau mittigem Ruder von hinten auf den Prop. Sieht das alles symmetrisch aus oder irgendwie "schief"? Bei unserer 35er von 1978 hat Dufour die Welle schief eingebaut, so dass man sie am Skeg vorbei rausziehen kann.

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »txg«

hoch gelobte Najad 395AC

Zitat von »Peterchen« Das mit dem Rutschen mit Socken war bei komplett allen von uns besichtigten Booten. Mal mehr mal weniger aber immer so das man eben nicht mit Socken segeln sollte Bei der Hanse und Benneteau wars irgendwie spiegelglatt Ok, wenn man auf dem Boot lebt sollte man sich arrangieren. Dieses Problem erübrigt sich meiner Erfahrung nach ziemlich schnell von selbst. Durch das viele Hin-und Herlaufen wird die Oberfläche stumpf und weil einem andauernd was runterfällt sind bald auch s...

Sonntag, 28. Januar 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »txg«

vierteltonner hiddensee

@Käptain Blaubär: @westwind1: Das verlinkte Boot hat sicherlich einen ziemlichen Wartungsstau, aber dafür stimmt eben auch der Preis. Im Gegensatz zum Modell Hiddensee handelt es sich bei der Albin Ballad aber um eine richtige hochseetaugliche Yacht mit der entsprechenden Bauqualität. Meines Wissens ist die angebotene Takamaka schon mehrfach über den Atlantik und war auch im Norden (Grönland, Island) unterwegs. Das ist ein ganz anderes Kaliber als so ein zusammengezimmerter Küstenkreuzer. Und au...

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:10

Forenbeitrag von: »txg«

Halterung für 10 Zoll-Tablet an Bord

Zitat von »Brynja« Der einzige Nachteil bei solchen Gehäusen ist, dass das Tablet bei massiv Sonne schon mal wegen Überhitzung aussteigen kann. Aber das Problem haben wir ja in unseren Breiten ja eher selten. Wasserdichter Zugang für Stromkabel lässt sich mit selbstvulkanisierendem Tape problemlos machen. Wir hatten das Problem letztens andersrum, mein Sony Xperia Tablet lädt unter 0°C nicht mehr. Sehr angenehm wenn man das dann zum Aufwärmen erstmal unters T-Shirt stopfen darf bevor der Ladevo...

Freitag, 26. Januar 2018, 14:49

Forenbeitrag von: »txg«

Spezial-Segelbot für Weltumsegelung

Zur Vereinbarkeit von segeln und surfen: Bezogen auf Wellensurfen geht das gut, machen viele. Was wie hier schon richtig erkannt wurde nicht geht ist neben dem surfspot zu ankern. Der übliche Lösungsweg dafür ist ein Surfbretthalter am Klapprad. Ist die Frage ob man sowas auch mit der umfangreicheren Ausrüstung und Mast hinbekommt. sollte eigentlich zu machen sein.

Kontrollzentrum

Helvetia