Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Sonntag, 20. Mai 2018, 07:52

Forenbeitrag von: »zooom«

Einbau Planar Heizung

Es könnte natürlich sein, daß Du den Einbausatz mit dem Zusatztank bekommen hast, da weiß ich es nicht. Aber normaler Weise ist da ein T-Stück mit Gummischlauchstücken und Schlauchschellen dabei. Ich bin leider grad nicht zu Hause, kann Dir die Sachen deshalb nicht schicken. Frag beim Lieferanten nach.

Samstag, 19. Mai 2018, 22:35

Forenbeitrag von: »zooom«

Einbau Planar Heizung

Das T Stück gehört doch zum Lieferumfang? Haste ne flexible oder eine starre Leitung nach dem Vorfilter. Geh in das letzte Stück vor der Einspritzpumpe, das muß flexibel sein. So warm wirds weder am Motor noch am Heizungsgehäuse, das Plastik T-Stück und der Makrolonschlauch können das ab.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 18:09

Forenbeitrag von: »zooom«

Familien taugliches Segelboot

Zitat von »cometsegler« Thomas, Zoom, du hast es gut zusammen gefasst: entweder schweißen, Rostpflege etc. oder segeln Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen, vor 10 Jahren hätt ich die Arbeit auf der linken A...backe abgesessen und dann jahrelang einen Klassiker gesegelt. Jetzt ist es halt ein Plasteboot, in das die Voreigner so viel Arbeit gesteckt haben, daß ich noch ein paar Jahre (gern) davon profitiere.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:50

Forenbeitrag von: »zooom«

Familien taugliches Segelboot

Nun muß ich das relativieren, wenn ich schon als Referenz genannt werde. Es ist sicher ein Unterschied, ob ich mich mit 67 Jahren auf so etwas einlasse oder mit Anfang 30. Grundsätzlich hat man bei einem Stahlschiff schon die Chance, auch einen Dorfschmied was reparieren zu lassen, geschweißt wird in den finstersten Ecken der Welt, vermutlich sogar auf Helgoland. Daß ein GFK Boot bei Beschädigung leichter in Eigenregie zu reparieren ist, ist ein häufig in die Welt gestreutes Gerücht. Osmosesanie...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »zooom«

Familien taugliches Segelboot

Ja, immer druff! Mir fehlt noch der Hinweis auf die Pflegeleichtigkeit der Ferrozementschiffe!

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:30

Forenbeitrag von: »zooom«

Familien taugliches Segelboot

Zitat von »rwe« Was ist bei Dir eine "Kabine"? Eine Krabbelwiese vorne hat jeder Vierteltonner. Und unsere Dufour T7 hat sogar eine Achterkajüte bei <7m, in der 2 Erwachsene liegen können. (Ok, ich schrieb "liegen", nicht "wohnen".) - Für zwei "richtige" Kabinen wird es dann mit 20k€ eng. Aber das kann ja später kommen. Erstmal loslegen und Spaß haben. Nun, eine Kabine zeichnet sich für mich durch eine Türe aus, die man zumachen kann. So was gibts schon im Bereich von 28ft aufwärts. Ganz selten...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 22:32

Forenbeitrag von: »zooom«

Familien taugliches Segelboot

Ich würde in dieser Konfiguration schauen, ein Schiff mit 2 Kabinen zu bekommen, dann hat man eine Chance, z.B. die Bugkajüte als Kinderzimmer zu nutzen und sich ggf. zurückzuziehen in den eigenen Bereich, spart umräumen und sorgt für mehr Entspannung im Schiff. (Und evtl. bleibt das Kind ja nicht immer ein Einzelkind?)

Mittwoch, 16. Mai 2018, 16:29

Forenbeitrag von: »zooom«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Ich denke, man muß die ganze Problematik vor dem Hintergrund "Charterboot" sehen. Das Schiff MUSS an einem bestimmten Tag wieder an einem bestimmten Ort zurück sein. Die Eignerschiffe sind da privilegiert, Tag länger oder kürzer, who cares. Das hab ich als grundlegenden Unterschied auf meinem ÜF Törn bemerkt, ich wollte Strecke machen, hatte ein Ziel, aber ob es jetzt 2 Tage mehr gewesen wären, war mir egal. Trotzdem leider viel motort, sonst hätte es Wochen länger gedauert.

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:19

Forenbeitrag von: »zooom«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Ich denke, ein wichtiger Aspekt ist, was man gegenan unter Motor noch an Strecke macht. Auf meinem Schiffchen tun sich die 18PS schon bei 4bft ziemlich schwer. Das ist die Erfahrung aus meiner Überführung, wenn ich "nur" freizeitsegeln wollte, würde ich eher das Ziel ändern als gegenan zu knüppeln.

Dienstag, 15. Mai 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »zooom«

UKW ohne DSC und ohne SRC Pflicht

Es wäre schon hilfreich gewesen, Deine Frage präziser zu stellen, was Scheine etc. anbelangt. Die andere Frage ist, ob solche Geräte noch zulassungsfähig sind oder nur Bestandsschutz haben.

Dienstag, 15. Mai 2018, 19:02

Forenbeitrag von: »zooom«

UKW ohne DSC und ohne SRC Pflicht

Ist eigentlich ganz einfach: Das Betreiben einer UKW Funkanlage an Bord eines Schiffes ist ohne Zulassung/Anmeldung und ohne entsprechendes Funkzeugnis nicht zulässig, DSC hin oder her. Deine Frage solltest Du Dir bei der BNA beantworten lassen.

Montag, 14. Mai 2018, 11:27

Forenbeitrag von: »zooom«

LED positionslaternen schalten nicht zuverlässig

Wie war das mit den Pferden und der Apotheke?

Montag, 14. Mai 2018, 08:46

Forenbeitrag von: »zooom«

Fender automatisch "rauskicken" - geht das irgendwie?

Zitat von »Winterfalke« Zitat von »zooom« Ich hab mir da auch schon den Kopf zerbrochen, so was Selbstaufblasendes oder so. Ein Air-Bag? Die Gedahanken sind frei...

Montag, 14. Mai 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »zooom«

LED positionslaternen schalten nicht zuverlässig

Polrichtig? Parallel oder hintereinander geschaltet?

Montag, 14. Mai 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »zooom«

Funkfrage!

Um die Frage von @Schubma: noch zu beantworten: Korrekter Weise hat Dein Voreigner die Seefunkstelle beim Verkauf abmelden müssen. D.h. Dein Schiff hat im Augenblick gar keine Funkzulassung, denn die ist nicht nur ans Schiff sondern auch an den Eigner gebunden. Du mußt sie neu beantragen, das geht auch ohne SRC. Rufzeichen, ATIS, AIS und MMSI bleiben wie sie waren. Ggf. mußt Du den geänderten Schiffsnamen noch mit angeben. Das Ganze dauert 2-3 Wochen und kostet 40.-. Betreiben darfst Du sie aber...

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:47

Forenbeitrag von: »zooom«

Solarregler -wie richtig anschließen?

Ich habs schon mal erlebt, daß eines der Kabel an der Isolierung geklemmt war in der Schraubklemme, komisch, da ging auch nix...

Sonntag, 13. Mai 2018, 21:42

Forenbeitrag von: »zooom«

Einfacher Landstromanschluss zum laden der Batterien

Ich denke, da mußte Dir auf einem Plasteschiff keinen Kopf drum machen.

Sonntag, 13. Mai 2018, 20:00

Forenbeitrag von: »zooom«

Mal so ganz unverbindlich gefragt. G608 in Biograd

Ich wollte mal unverbindlich anfragen, ob jemand Interesse daran hat, daß ich so ca. Ende Juni, Anfang Juli für 2 Tage in Biograd oder Umgebung G608 Prüfungen mache. Dazu müßte man so ein bißchen was koordinieren, Liegeplätze reservieren etc. Wenn genügend Interesse da ist, erarbeite ich einen Fragebogen, in dem der aktuelle Status quo der vorhandenen Anlage abgecheckt wird, damit ich ggf. das Material bestellen kann (Regler, Schläuche). Für die Prüfung rufe ich incl. ggf. Wechseln der Schläuche...

Sonntag, 13. Mai 2018, 18:58

Forenbeitrag von: »zooom«

Fender automatisch "rauskicken" - geht das irgendwie?

Klingt nach einer guten Lösung, muß man drauf kommen. Ich hab mir da auch schon den Kopf zerbrochen, so was Selbstaufblasendes oder so.

Sonntag, 13. Mai 2018, 14:43

Forenbeitrag von: »zooom«

Stützrad am runden Zugrohr befestigen

Wenn die Deichsel angebohrt ist, ist sie nicht mehr zulässig. Halbschale meint so ein Teil, mit dem das Stützrad dann befestigt ist. kannste aus kräftigem Flachstahl auch selber biegen (lassen). Oder nimm einfach eine 2. Halterung als Gegenstück.

Sonntag, 13. Mai 2018, 12:49

Forenbeitrag von: »zooom«

Tipps zum Bootskauf

in ebay kleinanzeigen wird immer noch eine Maxi 999 angeboten für 31500.-, ich bin sicher, da geht vom Preis noch was. Die hatte ich vor 8 Monaten schon im Visier, bevor ich meine GibSea 312 gekauft habe.

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:01

Forenbeitrag von: »zooom«

Stützrad am runden Zugrohr befestigen

Die U Bolzen sind oft von allermiesester Qualität. Abhilfe schafft eine zusätzliche Halbschale mit vernünftigen 8.8 Schrauben.

Samstag, 12. Mai 2018, 08:37

Forenbeitrag von: »zooom«

kleiner trailerbarer Kajütsegler

Mal abgesehen davon, daß der Qubo eine gemeinschaftliche Entwicklung von PSA und Fiat ist: Dafür gibts ne Anhängelasterhöhung bis 1300kg z.B. von sk-handels-gmbh.de, kostet ca. 500.- zzgl. Montage, und schon sieht die Welt anders aus. Das einzige Problem für eine(n) Anfänger(In) sehe ich zunächst darin, mit der Länge des Gespanns klarzukommen, da hilft ein Supermarktparkplatz am Sonntag sehr.

Samstag, 12. Mai 2018, 07:55

Forenbeitrag von: »zooom«

Volvo Penta 2002er wo 2 Temperaturfühler anbringen?

Hund sans scho, de Segla! Was Euch Alles einfällt!

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:53

Forenbeitrag von: »zooom«

Kabelsalat oder Elektro-Refit

Jetzt aber, einmal in die Vollen. Respekt! Ich bin ja so ein dilletantischer Selbstverkabler und habe von IT gar keine Ahnung. Hat eigentlich jemand schon mal die Gelegenheit von so einem Elektrorefit genutzt und das ganze System auf CAN Bus umgestellt? (Ich weiß noch nicht mal genau, was das ist, weiß nur, daß jedes aktuelle Auto so was hat).

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:37

Forenbeitrag von: »zooom«

Bavaria33 jetzt mit Bugplattform und Gennaker TopDownFurler

Da gibts was von Quantum Sails, so eine Verlängerung nach vorn für den Masttopp.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:26

Forenbeitrag von: »zooom«

Alle Papiere gesammelt?

Der Voreigner meldet seine Zulassung ab, Du bekommst die bestehenden Nummern. Kostet 40.-

Donnerstag, 10. Mai 2018, 10:58

Forenbeitrag von: »zooom«

AGM Batterien im Motorraum?

Wenn man es genau wissen möchte: Temperatur messen und dann beim Batteriehersteller fragen. Praktisch jedes Autohat die Batterie im Motorraum, mal mehr, mal weniger gut abgeschirmt.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 06:33

Forenbeitrag von: »zooom«

AGM Batterien im Motorraum?

Also ich hätte da keine Bedenken, z.B. mein ehem. VW T6 Mit Start/Stopp hat die AGM auch im Motorraum.

Kontrollzentrum

Helvetia