Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 319.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Mittwoch, 11. April 2018, 16:05

Forenbeitrag von: »Browning«

20.04.2018 Münchner SF-Stammtisch

Ich komme zum Stammtisch sicherlich. Diesmal allein.

Freitag, 23. Februar 2018, 18:10

Forenbeitrag von: »Browning«

23.02.2018 Münchner SF-Stammtisch

Der Zug nach München hat inzwischen über eine Stunde Verspätung, sodass wir eher um 10 Uhr bei Euch wären. Tut mir leid. Ich wünsche denen, die zum Stammtisch schaffen, nettes Beisein.

Donnerstag, 22. Februar 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »Browning«

23.02.2018 Münchner SF-Stammtisch

Wir kommen etwas später, so um 20:30. @J. Cousteau, schade, hoffentlich wird alles wieder gut. Bei der Vindö alles weitgehend in Ordnung, wir warten aber noch auf eine Arbeit am Rumpf (Tausch des undichten Lotgebers), welche bei den aktuellen Temperaturen nicht gemacht werden kann.

Donnerstag, 15. Februar 2018, 17:00

Forenbeitrag von: »Browning«

Was ist das?

Zitat von »Winterfalke« eine Querbohrung. Geht die durch und wenn ja, durch den Hohlraum oder drunter lang? Die Querbohrung geht ganz durch. Und zwar nicht durch den Hohlraum, sondern unter "seinem Fußboden". Das Weibchen hat Durchmesser von 18mm.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 23:15

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Jupp, das haben wir vor, nur dass der Zugang etwas komplizierter ist und wir konnten den Schlüssel nicht ansetzen. Gott sei Dank. Denn ich habe heute erst gelesen, dass ich an diesem Motor 3 Anoden habe. Wir also bei der nächsten Gelegenheit getan. Dabei auch der Vor- und der Feinfilter und der Impeller sollen gewechselt werden, methinks.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 22:08

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »Knubbel2« Ein bischen Wärme Wir haben jetzt den Fön verwendet und das hat zum Erfolg geführt. Vielen Dank!

Mittwoch, 14. Februar 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »Browning«

Was ist das?

Beim Stöbern in der Kiste mit Ersatzteilen und Werkzeugen habe ich zwei folgende Objekte gefunden. Sie sind aus einem Metall, welches leichter ist als Stahl. Ich dachte es könnten Opferanoden sein, aber die die mein Yanmar 3HM brauch sehen anders aus. Ausserdem, wozu zweiteilig? Innen scheint eine Gummidichtung oder O-Ring zu sein. Habt Ihr irgendwelche Ideen?

Dienstag, 23. Januar 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »Browning«

Schwimmschaltermontage in einer tiefen Bilge

So wie auf dem letzten Foto dargestellt hat es nicht funktioniert. Der Schlach hat den Schwimmer blockiert. Ich habe die Reihenfolge der Geräte geändert. Tests in der Dusche zu Hause waren erfolgreich.

Montag, 22. Januar 2018, 11:42

Forenbeitrag von: »Browning«

23.02.2018 Münchner SF-Stammtisch

Wir sind zu zweit dabei.

Freitag, 12. Januar 2018, 21:14

Forenbeitrag von: »Browning«

Schwimmschaltermontage in einer tiefen Bilge

Das L-Blech in der Bilge steckt so, dass kein Ankleben notwendig ist. Wir haben richtig die Abmessungen getroffen. Jetzt "nur" noch die Elektrik....

Freitag, 12. Januar 2018, 13:04

Forenbeitrag von: »Browning«

Schwimmschaltermontage in einer tiefen Bilge

Zitat von »zooom« Wenn es GfK ist, isses kein Problem, kannste etwas anschleifen und mit Epoxi kleben, oder ein Lochblech nehmen und mit Faserspachtel ankleben (Epoxi auch hier bevorzugt), den Spachtel drückt es schön durch die Löcher, kannste mit einem Spatel glattstreichen. Geht nur noch mit Gewalt ab. Das GFK ist mit einer Bilgenfarbe gestrichen, und das Epoxy rutscht glatt runter. Habe versucht anzuschleifen, bringt nicht viel...

Montag, 1. Januar 2018, 18:23

Forenbeitrag von: »Browning«

Schwimmschaltermontage in einer tiefen Bilge

Zitat von »kielius« Meine Pumpe mit dem Schwimmerschalter sind auf einem L-förmigen Blech angebracht, das auf dem Boden aufsteht und oben angeschraubt ist. An ein L-formiges Blech dachte ich auch, aber oben anschrauben - das wären so 60 cm lange Bolzen... Vielleich doch irgendwie an den Rückwand kleben... Ist GFK.

Montag, 1. Januar 2018, 17:58

Forenbeitrag von: »Browning«

Schwimmschaltermontage in einer tiefen Bilge

Eine der wenigen Arbeiten, die wir in dieser Wintersaison an unserem neuen Boot machen möchten, ist die Installation einer Bilgepumpe mit einem Schwimmschalter. Dabei aber habe ich eine konzeptionelle Herausforderung, denn die Bilge ist sehr tief und sie befindet sich unter dem Motor, sodass der Zugriff auf die tiefste Stelle sehr schwierig ist. Ich stelle mir vor, ich könnte die Pumpe und den Schwimmschalter auf der Rückwand des Wassertanks befestigen. Aber wie befestigen? Bohren soll ich nicht...

Freitag, 29. Dezember 2017, 18:27

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »Olly« Propeller kuckst du von hinten drauf. Dieses ist kein "nrmaler", sondern ein rechtsdrehender. Meistens bei Welle. Saildrives haben meistens Linksdrehende. Ist da noch eine Sicherungsschraube (Madenschraube) ?? Ja es ist so einer. Und ja, da ist eine MAdenschraube. Die geht relativ leicht raus. Di von der Madenschraube gesichter Mutter sitzt weiterhin fest. Ausserdem, diese Mutter gehört eher zum Propeller und nicht zur Anode?

Freitag, 29. Dezember 2017, 15:49

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Der Propeller dreht in der Vorausfahrt im Uhrzeigesinn, wenn man sie von Achtern nach vorne beobachten würde. Ist auch sichtbar in den Fotos.

Freitag, 29. Dezember 2017, 14:32

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »Rottweiler« Links- oder Rechtsgewinde? Die Schraube dreht normal...

Freitag, 29. Dezember 2017, 12:37

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »mde« oder schief angucken - fällt dann evtl von alleine ab. Sie geht nicht ab - weder mit Wasserpumpenzange noch mit Hammer. Jetzt habe ich WD40 gesprüht und kucke schief an - vieleicht hilft das???

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 19:51

Forenbeitrag von: »Browning«

Magnetschalter im Winterlager testen

Jetzt geht das wieder... Was habe ich gemacht? Ordentlich den Taster gedruckt...

Dienstag, 26. Dezember 2017, 18:46

Forenbeitrag von: »Browning«

Magnetschalter im Winterlager testen

Zitat von »DieterRS« Wenn er das mit einem Schraubenzieher am Magnetschalter mach dann ist entweder das Relais oder der Schlüsselschalter hin. DEr machte das am Magnetschalter... DEshalb liegt die Vermutung nahe, die Verkabelung lässt die Spannung auf dem Wege zwischen Taster und Magnetschalter zu sehr abfallen... Wäre auch nichts Neues bei den Vindös... ES sind nämlich gut 5 Meter Kabel zwischen der Starterbatterie und Taster, und dann noch 3 Meter oder so... Dazu noch zahlreiche Klemmen. Zita...

Dienstag, 26. Dezember 2017, 17:49

Forenbeitrag von: »Browning«

Magnetschalter im Winterlager testen

Eine Erscheinung, der wir bei der Übernahme nicht genügend Achtung geschenkt haben, trat leider wieder beim Einwintern des Motors in Erscheinung: der Magnetschalter des Anlassers schaltet nicht. Nicht beim Betätigen des Startknopfes am Schalttafel, wohl aber, wenn der Fachmann die entsprächenden Klemmen am Schalter per Schraubenzieher kurzschließt (Nebenfrage: Welche Klemmen? Warum funktioniert das? Ich meine, warum wird dann auch der Ritzel in das Schwingrad eingerastet?). Das bedeutet, der Mag...

Freitag, 22. Dezember 2017, 20:08

Forenbeitrag von: »Browning«

Kielverlust bei Comet 45 vor den Kanaren

Zitat von »Danziger« meistens wissen die Ingenieure, was sie tun. Oder? Ja, und die Vertriebsleute wissen es auch - nämlich die Vorgaben der Ingenieure bis aufs Unmachbare zu reduzieren, um Kosten zu sparen.

Donnerstag, 16. November 2017, 17:21

Forenbeitrag von: »Browning«

Diesel-"Workshop" - Interesse ?

Ich wäre auch interessiert, muss noch wegen Terminen schauen. (Wir haben einen Yanmar 3HM).

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:14

Forenbeitrag von: »Browning«

Servus aus Bayern

Herzlich wilkommen! ...und Grüße aus Schwaben! Kommst Du zum Münchner Seglerstammtisch am 3. Nov? (siehe Termine)

Montag, 9. Oktober 2017, 18:27

Forenbeitrag von: »Browning«

Frage nach Sommerliegeplatz

Eben hatte ich ein sehr nettes Gespräch mit dem Hafenmeister von Hohen Wieschendorf. Alles sieht gut aus - aber keine Internetverbindung. Daher kommt leider nicht in Frage. Dauerliegen in Szczecin ist auch nicht möglich, weil ich vom Boot aus mein Home Office betreiben möchte, und der polnische Steuersatz beim süddeutschen Gehalt Die Suche geht weiter.

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:30

Forenbeitrag von: »Browning«

Frage nach Sommerliegeplatz

Zitat von »SDAV« .für dein ca. 14 Meter Boot Vindö 45 ist ganz genau 10,25 m lang (LüA) Trotzdem vielen Dank für den Hinweis zu Szczecin!

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 13:17

Forenbeitrag von: »Browning«

Frage nach Sommerliegeplatz

Hat jemand Erfahrung mit der Stadtmarina Rostock?

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 07:34

Forenbeitrag von: »Browning«

Frage nach Sommerliegeplatz

Jetzt da wir ein Schiff eigen nennen, würden wir gerne auch einen Heimathafen haben. Ab der nächsten Saison suche ich einen Sommerplatz für ein Boot 10,25 x 3,33. Die Anforderungen: Muss die Büroarbeit vom Bord aus ermöglichen (also gute Internetverbindung, etwas ruhiger als ein Stadthafen vielleicht)Lokation zwischen Lübeck und Greifswald (sodass wir die Wahl zwischen der Anreise über A7 und A9 haben)Preis ist natürlich auch nicht unwichtig – damit scheidet Travemünde wahrscheinlich aus… Bitte ...

Montag, 2. Oktober 2017, 19:53

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »mde« oder schief angucken - fällt dann evtl von alleine ab. Scheint mir so etwas zu sein Gruß Martin Dachte ich mir auch, ist aber ganz kurz geworden...?

Montag, 2. Oktober 2017, 19:49

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Zitat von »kielius« Zitat von »Browning« Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie ich diese Anode wechsle, die am Ende der Welle steckt...? Abschrauben mit Maulschlüssel und Wasserpumpenzange. Danke, aber vorher muss ich mit dem Hammer nachhelfen, oder?

Montag, 2. Oktober 2017, 19:35

Forenbeitrag von: »Browning«

Anoden wechseln? Wenn ja, wie?

Bei unserem Boot sehen die Anoden an der Propellerwelle so aus, wie auf den angehängten Bildern. Der Gutachter meinte, die sollen ausgewechselt werden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie ich diese Anode wechsle, die am Ende der Welle steckt...? index.php?page=Attachment&attachmentID=217062 index.php?page=Attachment&attachmentID=217063 Warum braucht man zwei Anoden uf der Welle? index.php?page=Attachment&attachmentID=217064 Muss ich dann auch die Anode im Motor wechseln? Wenn ja, kann ich da...

Kontrollzentrum

Helvetia