Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 907.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 21:30

Forenbeitrag von: »88markus88«

Batteriecomputer einbau?

Shunt = Messwiderstand. Sowas braucht man für die Strommessung.

Gestern, 11:58

Forenbeitrag von: »88markus88«

Batteriecomputer einbau?

Die 70x Serie von Victron ist gut und günstig, z.B. bei Fraron außerdem sind die Einbaumaße klein - allerdings auch das Display. Braucht man aber ja nicht permanent im Blick. Der Einbau des Gerätes ist recht einfach: Loch sägen, reinschrauben, fertig. Allerdings muss, wie bei jedem Batteriemonitor, ein Shunt in die Minusleitung direkt bei der Batterie eingebaut werden - das ist für Heimwerker das echte Hindernis, da diese Leitungen gut ausgeführt sein müssen. Dafür brauchst du die entsprechende ...

Sonntag, 20. Mai 2018, 12:59

Forenbeitrag von: »88markus88«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Ich habe auf einerConger binnen segeln gelernt. Die Dinger sind unverwüstlich, verzeihen viel und kippen nicht so leicht um. Spass machen sie auch - genau das Richtige für den Einstieg. Dies spezielle Exemplar scheint ganz ok zu sein - Ich würde sie nehmen. Wnn du spezieloe Infos brauchst, melde dich doch mal bei der Conger Klassenvereinigung, die sollen hilfsbereitsein. Lg, Markus

Freitag, 18. Mai 2018, 08:03

Forenbeitrag von: »88markus88«

sss oder und RYA

Zitat von »TillM« Die Frage ist ehr was willst du mit dem SSS oder RYA später machen. Wenn du Skippern möchtest auf deutschen Schiffen brauchst du den SSS oder SHS. Wenn du richtig segeln lernen möchtest dann den RYA Offshore. Ich habe Erst den SSS gemacht und dann den YM Offshore. Dem Statement von Till stimme ich völlig zu: nach dem YM Offshore kommst du in den englischen Tidengewässern klar. Mit SSS (allein) nicht.

Freitag, 18. Mai 2018, 07:50

Forenbeitrag von: »88markus88«

borddurchbruch für schwinger

Geht es um diesen Nasa Echolot-Schwinger? Der lässt sich doch direkt mit etwas MS Polymer in eine Bohrung im Rumpf eindichten, sollte also kein Problem sein. Inneneinbau ohne Durchbruch ist m.e. Mist, die Signal​qualität wird schlecht und das Lot arbeitet nur bei geringen Tiefen.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 23:14

Forenbeitrag von: »88markus88«

Tips gesucht für Törnplanung Kattegat

Danke für die Tips! Leider geben unsere Charterbedingungen die Schärenküste nicht her - war evtl. ein Fehler, da scheinen ja die echten Highlights zu sein Und noch eine Frage: wie voll sind die Häfen, besonders Anholt, denn im Juni? Bisher waren wir immer nach den Sommerferien​ da, dann war es praktisch ausgestorben.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:45

Forenbeitrag von: »88markus88«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Zitat von »Riggse« "Muss" man wirklich jede Nacht den Strom anstecken? Auch wenn unter 5% entnommen wurden? Mir war es lieber konsequent lang und kühl zu laden. Und unter der Woche den Strom abgesteckt zu haben. Ich glaube, du machst dir da zuviel Sorgen. Ob die Batterie eine Woche bei 95% oder 100% steht, dürfte keinen grösseren Unterschied machen. Es wird dir auch niemand eine absolut richtge und fundierte Antwort dazu geben können, da niemand solche Testreihen macht - auch die Hersteller gut...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:40

Forenbeitrag von: »88markus88«

Tips gesucht für Törnplanung Kattegat

In der 2. Junihälfte planen meine Frau und ich unseren Sommerurlaub, 3 Wochen aus Kerteminde mit einer HR34 aus Kerteminde und zu zweit. Diesmal wollen wir uns, wenn das Wetter es zulässt, nach Norden orientieren, also ins Kattegat. Die 5. Umrundung von Seeland oder Fünen reizt einfach nicht mehr ganz so Bislang waren wir nicht nördlicher als etwa Grenaa / Anholt / Torekov unterwegs, daher bin ich auf der Suche nach Infos und Tips für die östliche Küste von Jütland (Als Odde, Egensoe, Saeby,...)...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:12

Forenbeitrag von: »88markus88«

Windpark Feld vor Anholt

Laut Wikipedia sogar 400 MW, allerdings verteilt auf 88 Quadratkilometer Das schafft schon was weg vom Wind

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:17

Forenbeitrag von: »88markus88«

Flakfort

Siehe auch hier

Mittwoch, 16. Mai 2018, 07:01

Forenbeitrag von: »88markus88«

Ausweichen oder Überholen?

Wenn der Käptn des Wachbootes dich zum "regelkonformen Verhalten" hätte auffordern wollen, hätte er 5 Mal oder öfter kurze Schallsignale geben müssen. Auf der Ostsee habe ich das allerdings noch nie so gehört, und auch 1 Kurzes Signal für "ändere meinen Kurs nach Stb" kommt praktisch nicht vor. Die Realität bei Schallsignalen, zumindest auf der Ostsee, ist deutlich anders als die Theorie... 50 m CPA auf der freien Ostsee sind mir allerdings deutlich zu wenig. Ich weiche dann aus.

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:46

Forenbeitrag von: »88markus88«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Ich versuche mein bestes, um die Törnplanung so zu machen dass ich NICHT gezwungen bin, stundenlang gegenanz zu bolzen. Wie meine Vorredner schon geschrieben haben: flexibel an das vorherrschende Wetter anpassen. Bei einem Charterboot a la Oceanis, Bav Cruiser etc. macht gegenan Motoren schon bei wenig Welle keinen Spass mehr. Die Rümpfe mit flachem U-Spant schlagen heftig. Das geht mal für eine Stunde, danach reicht es. Leider ist gegenan Kreuzen meist auch keine Option, da diese Boote, meist n...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 06:31

Forenbeitrag von: »88markus88«

Windpark Feld vor Anholt

Ist erlaubt, und auch bei 6 Bft kein Problem. Wir haben das letzten September gemacht: etwas mehr Wind war ein echter Vorteil, um bei Tageslicht von Tunoe nch Anholt zu kommen. Ziemlich klein haben wir uns allerdings zwischen diesen Monster-Windgeneratoren schon gefühlt

Dienstag, 15. Mai 2018, 07:22

Forenbeitrag von: »88markus88«

Traveller der Selbstwendefock läuft nicht mehr leicht

Kugel-Winnie gibt im Datenblatt für Grade I Kunststoffkugeln an: Material Delrin (=POM), Toleranz Durchmesser 25 um (0,025 mm), poliert, Rauhigkeit 13 um Ähnliche Angaben von Harken oder Lewmar konnte ich nicht finden. Allerdings sind die Kugeln weiss, die Harken-Kugeln sind schwarz, vermutlich mit Graphit eingefärbt. Harken ist leider auch etwas widersprüchlich, was den Durchmesser angeht: 6 mm und 1/4 Zoll, beide sind im Datenblatt zu den Ersatzkugeln angegeben, passen nicht zusammen (1/4 Zoll...

Montag, 14. Mai 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »88markus88«

Traveller der Selbstwendefock läuft nicht mehr leicht

Bei 50 Stück 6,35 mm sind es schon 9,10 + 3,90 Versand - im Vergleich aber immer noch günstig! Ist bestellt, danke für die Hilfe!

Montag, 14. Mai 2018, 14:23

Forenbeitrag von: »88markus88«

Traveller der Selbstwendefock läuft nicht mehr leicht

Ist bei mir auch Delrin Hat jemand mal Erfahrungen damit gemacht, wie die Kugeln getauscht werden können? Die Kugeln gibt es ja aus Torlon zum Apothekenpreis von Harken bzw. etwas günstiger aus Delrin von Harken oder von Lewmar Lg, Markus

Montag, 14. Mai 2018, 07:35

Forenbeitrag von: »88markus88«

Traveller der Selbstwendefock läuft nicht mehr leicht

Unser Kleinkreuzer hat eine Selbstwendefock, mit einer gebogenen Schiene von Harken und dazu dem Travellerschlitten Small Boat CB Traveller Wagon (2726). Die Kugeln des Lagers sind schwarz, also Delrin (Torlon wäre grünlich-braun). Schiene und Schlitten sind Jahrgang 2008, immer sauber gehalten und nie mit Salzwasser in Verbindung gekommen (Binnensee). In dieser Saison haben wir bemerkt, dass der Schlitten nicht mehr so leicht läuft wie früher. Er ist etwas hakelig und bleibt an verschiedenen St...

Samstag, 28. April 2018, 08:03

Forenbeitrag von: »88markus88«

Stern Briddle ist Murks

Zitat von »Klaus13« Zitat von »Fegerlein« Ist mal wieder ein tolles Theorie Video. Für die Praxis absolut unsicher und nicht zu empfehlen. Gruß Andreas Na ja, soooo ist das nun auch nicht. Sicher ist natürlich, dass der "Briddel" einen Poller nicht umschließt, wie z.B. eine Schlaufe im Festmacher, der hin und zurück aufs Boot geführt wird. Die Schlaufe umschlingt den Poller mit 180 Grad, der Briddel je nachdem mit 90 Grad. Damit rutscht er schneller nach oben, wenn der Poller tiefer als das Dec...

Freitag, 27. April 2018, 21:07

Forenbeitrag von: »88markus88«

Stern Briddle ist Murks

Das ist etwas zu vereinfacht - mit Klampen am Steg klappt die Stern Bridle prima. Mit dänischen Ringen auch, wenn man mit einem Karabiner in der Bridle arbeitert. Wie machst du es dann mit den Pollern? Eine Mittelspring auf Slip sollte ja auch abrutschen?

Freitag, 27. April 2018, 08:02

Forenbeitrag von: »88markus88«

Naiv?

Ähnliches sehe ich bei uns am See öfter - günstig für ein paar Hunderter ein altes Boot geschossen, ohne irgendeine Ausbildung losgelegt, keine Ahnung vom Festmachen ... und dann schmirgelt sich die Bordwand am Steg auf, oder die Wäscheleine zum Festmachen reisst, oder die Fock wickelt sich in einer Bö aus. Meist erbarmt sich aber einer von den Nachbarn, spendet einen Fender oder 'ne Leine und behebt das Maleur. Ein Binnensee verzeit aber auch mehr - selbst wenn ein Boot sich losreisst, fägt es ...

Dienstag, 24. April 2018, 13:04

Forenbeitrag von: »88markus88«

Rettungsinsel mit Isolierboden

Die Rettungsinsel ist was für Notfälle und wird hoffentlich nie eingesetzt - dennoch würde ich da nicht (zu sehr) sparen. In der Ostsee musst du damit rechnen, 24 Stunden darin zu sitzen. Jeder sollte sich selbst fragen, welchen "Komfort" er dann haben möchte, und sein Budget entsprechend einteilen. Was den Isolierboden angeht: auch günstige Inseln haben meist einen Isolierboden, eine Art dünne Isomatte, wie z.B. Seatec. Bei etwa 700€ sollte man sich das leisten können . Die Besseren haben einen...

Montag, 23. April 2018, 23:20

Forenbeitrag von: »88markus88«

Rettungsinsel mit Isolierboden

Ja - gerade in der Ostsee, wo das Wasser oft kalt ist. Du frierst dir sonst buchstäblich den Hintern ab, wenn du ein paar Stunden in der Insel verbringen musst. Es muss aber wohl nicht unbedingt ein aufbasbarer Luftboden sein.

Sonntag, 22. April 2018, 13:30

Forenbeitrag von: »88markus88«

Sterling Regler AB12130 Fehler High Volt Drop

Ein Spannungsabfall, der proportional zun Strom ist? Spricht sehr für einen Übergangswiderstand in den Leitungen (bei ca. 2V Spannungsabfall und 50 A nach Adam Riese R=U/I = 2/50 = 0.04 Ohm). Also am besten die Leitungen (plus und Minus) vom Regler zur Batterie​ genau kontrollieren, mit Widerstandsmessung per Multimeter kommst du da nicht weit. Eher schon mit Messung des Spannungsabfalls entlang des gesamten Stromlaufpdades während des Ladens - da wo er sich ändert, sitzt der Fehler. Evtl. kanns...

Dienstag, 17. April 2018, 07:19

Forenbeitrag von: »88markus88«

Was haltet ihr von diesem umschaltbaren Diesel-Doppelfilter?

Notfallversorgung aus einem Kanister finde ich sehr interessant - aber wie genau würdet ihr das aufbauen? Einfach ein T-Stück oder einen Dreiwegehahn zwischen Dieselfilter und Einspritzpumpe, und daran ein Schlauch zum Einhängen in den Kanister, oder wo sonst eingeschleift? Wie bekommt man die Leitung im Ernstfall schnell entlüftet?

Dienstag, 17. April 2018, 06:59

Forenbeitrag von: »88markus88«

Anfängerfragen zum Antifouling

Der Vollständigkeit halber: auf einem selbstpolierenden Antifouling hält nichts anderes. Also kein Hartantifouling (wie teflonhaltiges VC17M) auf das vorhandene Selbstpolierende AF streichen. Da hilft auch kein Primer

Mittwoch, 11. April 2018, 06:51

Forenbeitrag von: »88markus88«

Wo bekomme ich Kleinmengen Gelcoat in RAL-Farben?

Zitat von »Moderboot« Watski-Gelcoatspachtel kostet knapp 20 € für wirklich kleinere Reparaturen. Im Gegensatz zu flüssigem Gelcoat sackt das Zeug nicht und man hat mit wenig Aufwand schnell ein gutes Ergebnis. In allen RAL-Farben gibts das wohl nicht, aber vielleicht ist ja eine für Dich dabei. Auch kein schlechter Tip: zwar nicht in allen RAL-Farben, aber beim Wassersport-Profi wohl auch in Sonderfarben lieferbar - RAL 7040 sollte da möglich sein. Danke!

Mittwoch, 11. April 2018, 06:44

Forenbeitrag von: »88markus88«

Wo bekomme ich Kleinmengen Gelcoat in RAL-Farben?

Zitat von »Klaus Helfrich« Da Du nur eine Kleinmenge brauchst, wird Dir mit einer Menge für ca. 130,00 Euro nicht so recht gedient sein. Vielleicht kann man Dir hier weiterhelfen insbesonders, wenn Du mit Boot und Trailer direkt dort hinfährst: http://www.michels-gfk.de/ Gefunden mit Google und den Suchwörtern: gfk verarbeitung frankfurt Kein schlechter Tip, ich rufe da mal an - allerdings in Bad Kreuznach

Dienstag, 10. April 2018, 16:13

Forenbeitrag von: »88markus88«

Wo bekomme ich Kleinmengen Gelcoat in RAL-Farben?

Danke für die Tips, ich werde mich heute abend mal durch die Webseiten klicken. Nur zum Vergleich: 1 kg Gelcoat liegt online bei ca, 15€. Ein Kit für 130€ erscheint​ mir da ziemlich teuer. Und selbst anmischen... erstmal muss man das farblose oder weisse Gelcoat kriegen, und dann den Farbton richtig hinbekommen. Letzteres kriege ich erfahrungsgemäß einfach nicht hin

Dienstag, 10. April 2018, 07:55

Forenbeitrag von: »88markus88«

Wo bekomme ich Kleinmengen Gelcoat in RAL-Farben?

Leider hat mein Boot im Winterlager einen Stoss abbekommen - an sich nicht problematisch, aber jetzt brauche ich für die Reparatur auf die Schnelle ein paar Gramm Gelcoat in Fenstergrau (RAL 7040). Meine Werft hat derzeit keins vorrätig, und die üblichen Versender (die auch deutlich weniger geworden sind) verschicken Gelcoat wohl nur noch an professionelle Anwender mit Nachweis, wegen der EU-Chemikalienverordnung. Ich kann auch nicht schnell mal bei einer anderen Werft vorbeifahren, ich wohne in...

Mittwoch, 4. April 2018, 19:32

Forenbeitrag von: »88markus88«

Was man so erlebt, wenn man ein Schiff bei ebay kauft

Hochgegangen ?!? Gibt es das wirklich, dass einem ein Motor um die Ohren fliegt

Kontrollzentrum

Helvetia