Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 123.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Sonntag, 13. Mai 2018, 11:17

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Workum Schleuse Drempeltiefe?

Guten Morgen, laut Almanak (anbei) ist die Drempeltiefe 2,11m, die Schleuse für Schiffe bis 1,9m Tiefgang passierbar. Ich meine, dass der Drempel vor einigen Jahren abgesenkt wurde und 1,6m die alte Passiertiefe war. Wir sind jedenfalls mit 1,5m schon vor der Absenkung unproblematisch durchgekommen. Gute Fahrt Holger

Donnerstag, 3. Mai 2018, 21:14

Forenbeitrag von: »Oyibo«

AIS Wifi zu Android NV App

Ich oute mich vorab: Ich würde bereits aus den Hieroglyphen nicht schlau werden, die Du wiedergegeben hast. Was ich in Deiner Darstellung nicht gefunden habe, ist die Eingabe der IP Adresse des AIS / Routers und des Ports. Unter "Einstellungen" -> "GPS / AIS" habe ich bei mir folgende Einstellungen, mit denen es bei mir (allerdings mit einem anderen Gerät reibungslos funktioniert): Position vom: NMEA GPS (RMC) Internes GPS: Off NMEA: Wifi / Tcp HostSelect: Wifi 1 Hostname: IP Adresse eingesetzt ...

Dienstag, 24. April 2018, 07:23

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Referenztiefen für Karten?

Die 1,6 m gelten für den blau eingefärbten Bereich, nicht für die hellere Rinne. Das kommt vielleicht bei der Größe des Ausschnittes nicht gut zum Ausdruck (aber die Rinne ist ja auch nicht sehr breit).

Montag, 23. April 2018, 23:25

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Referenztiefen für Karten?

Das Bild in der Anlage dürfte der amtlichen Karte für den Bereich Monnickendam / Gouwzee entsprechen. Es ist ein Ausschnitt aus der Stentec-Karte für das Markermeer, die meines Wissens aus der amtlichen Karte 1810 entsteht, die vom Dienst der Hydrografie herausgegeben wird (wenn auch in Intervallen von mehreren Jahren). Das PDF zeigt, welche Unternehmen eine Lizenz haben, auf Basis der amtlichen Karten des Dienstes der Hydrografie Karten herauszugeben. NV ist aufgeführt (Stentec auch), Navionics...

Freitag, 20. April 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Waddenzeeanfänger: Karte vs Tonne

Wie bereits beschrieben sind die Tonnen maßgeblich. Vor zwei Wochen sind wir mit rd. zwei Metern Tiefgang genau dort durchgefahren. Die Kartendarstellung ist nicht aktuell. Die untiefste Stelle liegt deutlich vorher (aus Texel kommend aus der Erinnerung ab Tonne 37). Die Untergrunddarstellung in den Karten basiert nach meinem Verständnis auf den Darstellungen der amtlichen Karten. Die Tonnen werden regelmäßig aktualisiert, die Konturen nicht und im Wattenmeer ist eine Karte ohnehin bereits veral...

Donnerstag, 19. April 2018, 23:33

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Einsteigertörn in der niederländischen Waddenzee

Hier übrigens die aktuelle Meldung zur Visjagergaatje (www.vaarweginformatie.nl) Rijkswaterstaat.2018.03988.1 Visjagersgaatje; warnung; minst gepeilde diepten Im Zusammenhang mit versandung gilt Folgendes: - Minst gepeilde diepten 660 cm Normaler Amsterdamer Pegel VG17/VG18 tot VG19/VG20 rode boei · Donnerstag 19 April 2018 bis auf weiteres - Minst gepeilde diepten 560 cm Normaler Amsterdamer Pegel VG17/VG18 tot VG19/VG20 mitte · Donnerstag 19 April 2018 bis auf weiteres - Minst gepeilde diepten...

Mittwoch, 18. April 2018, 07:40

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Druckluft Tools

Ich meine, dass Grundierung und Antifouling mittlerweile eher mit Airless-Geräten aufgebracht werden.

Dienstag, 17. April 2018, 15:37

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Einsteigertörn in der niederländischen Waddenzee

Hallo Jörg, Texel ist tief genug, die Ansteuerung auch - da musst Du Dir keine Gedanken machen. Im Hafen selbst sind die Liegeplätze dort, wo der lange durchgehende und die Querstege zusammenkommen), sowie ganz hinten durch flacher; wenn ich es richtig erinnere, sind dort auch Hinweisschilder mit der ungefähren Wassertiefe bei Niedrigwasser angebracht. Ich meine, dass es selbst dort mit 1,7 m noch passt, aber vielleicht schaust Du auf die Schilder; ggfs. nimmst Du einen Liegeplatz mit einigem Ab...

Sonntag, 8. April 2018, 21:42

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Hafeneinfahrt Hindeloopen

Nachdem sich am 30. März die deutliche Mehrzahl der wenigen Schiffe, die in Hindeloopen ein- oder von Hindeloopen ausgelaufen sind, festgefahren haben, wurde gebaggert. Gestern (7. April) zeigte unser Tiefenmesser auf der Steuerbordseite (bewusst sehr am Rand gefahren) mindestes 2,9 m, meist aber (deutlich) mehr an. Das Problem scheint einstweilen behoben. Gibt es bereits Erfahrungsberichte aus Workum? Das Baggerschiff ging am 31. März nach seinem Einsatz in Hindeloopen nach Workum.

Montag, 2. April 2018, 21:59

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Raymarine Kartenplotter C70

Bei youtube gibt es einen Beitrag zur Reparatur - angeblich mehrfach erprobt und jeweils mit dauerndem positiven Effekt (d.h. der Bildschirm soll dauerhaft funktionieren): https://www.youtube.com/watch?v=dMVkvRbRD0I Ich habe es noch nicht ausprobiert, werde aber wohl auch früher oder später das Ding auseinandernehmen müssen. Als ich vor ca. drei Jahren bei Raymarine nachgefragt habe, teilte man mir mit, dass es einen Rabatt (ich meine 25%) für Besitzer der C classic Serie bei Umstieg auf ein akt...

Sonntag, 25. März 2018, 20:12

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Frage zu abblätterndem UW Anstrich

Zur ersten Frage kann ich nicht viel sagen; hast Du Zeit und Gelegenheit, würde ich auch dazu tendieren, die alten Anstriche zu entfernen. Mein Eindruck ist, dass das alles nicht für die Ewigkeit ist. Zu Deiner zweiten Frage würde ich empfehlen, dass sich ein Profi das ansieht. Im aktuellen Heft des Palstek gibt es einen Artikel zum Thema Kiel, Kielnaht etc., der sicherlich nicht Deine konkrete Frage beantwortet, aber den Bogen etwas weiter spannt und typische Probleme aufzeigt. Auf dem dritten ...

Freitag, 16. März 2018, 22:19

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Abplatzungen am UW-Schiff ... was haltet Ihr davon?

@schwattwitt: Ich bin nur Laie, habe zum Thema "Diffusionsdichtigkeit" (ob das nun der passende Ausdruck ist, weiß ich nicht) von Gelcoat und Epoxy genau das Gegenteil gelesen. Keines der beiden Materialien soll vollständig dicht sein, aber Epoxy nach meinem Verständnis deutlich dichter als Gelcoat. Dann würde sich die durch Aufrauen / Schleifen vergrößernde Oberfläche des Gelcoat nicht auswirken, weil schon weniger Feuchtigkeit ankommt. Was ist denn nun richtig? Ich habe mir bei Wrede auf der I...

Freitag, 16. März 2018, 15:15

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Abplatzungen am UW-Schiff ... was haltet Ihr davon?

Die Diskussion geht an der Sache vorbei. Es gibt ein Datenblatt zu Gelshield 200 von International und die Daten sollte man zu Grunde legen. Dort ist auch eine empfohlene Dicke der des Gesamtauftrages angegeben. Und wenn man pinselt oder rollt, wird man vermutlich wohl auch die angegebenen fünf (oder sechs) Schichten brauchen, um die empfohlene Dicke zu erreichen. Die Dicke einer Schicht hängt allerdings ganz maßgeblich von der Art des Auftrags ab. Wird gespritzt, insbesondere Airless, lassen si...

Freitag, 16. März 2018, 12:18

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Abplatzungen am UW-Schiff ... was haltet Ihr davon?

Hallo Manfred, in der Übung, die Du vor Dir hast, stecken wir gerade mitten drin. Nach der elften Saison hatten wir auch mehr oder weniger große kahle Stellen. Ursachenforschung ist sicherlich sinnvoll, wenn sie für die Zukunft hilft, ansonsten häufig Zeitverschwendung und ärgerlich. Der Vorschlag des Betriebes, der bei uns die die Aufarbeitung macht, sieht wie folgt aus: 1. Runterschleifen bis aufs Gelcoat, 2. Gelcoat Anschleifen mit 80er Papier 3. zwei Schichten International Gelshield 200 (ma...

Sonntag, 11. März 2018, 17:49

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Lorentzsluizen und A7 Brücke gesperrt

Das habe ich so nicht verstanden. 1. Es gibt eine Sperre der kleinen Schleuse wegen Eis seit 28.02. (Nachricht 2018.02404.0); das ist hoffentlich bis Ostern weg. 2. Die nördliche Brücke in der A7 schloss nicht mehr richtig; daher gab es eine Sperrung, die bis heute 10.50 Uhr dauern sollte (Nachricht 2018.02993.5). Es ist wohl die letzte Brücke in der A7 ohne Kühlsystem und die Brücke hat sich bei den höheren Temperaturen wohl stärker ausgedehnt als der Rest (http://www.lc.nl/friesland/Storing-br...

Sonntag, 11. März 2018, 17:13

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Selden Travellerschiene demontieren, Hilfe

Ich habe die Traveller-Schiene noch nie abgebaut, allerdings schon andere an Deck montierte Teile. Bei den anderen Teilen war immer eine Aluminium-Platte einlaminiert, in die von oben ein Gewinde geschnitten war. Von kommt man an manchen Stellen gar oder nur mit großem Aufwand heran. Ich hätte daher eher vermutet, dass auch die Traveller-Schiene auf diese Weise montiert ist (weiß es aber nicht). Die Schiene müsste eigentlich von Rutgerson sein. Anbei eine Installationsanleitung (die jeweils Kont...

Dienstag, 6. März 2018, 19:58

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Persenning für Schlauchboot

Die Highfield UL Serie hat - wenn ich es richtig erinnere - einen festen Alurumpf. Ob es dazu eine Packtasche gibt, weiß ich nicht. Sie müsste jedenfalls größer sein. Wenn es von Highfield keine Persenning gibt, wird wahrscheinlich der Weg zum Segelmacher / Sattler führen. Wir haben unsere Persenning bei Herrn Klein in Bochum machen lassen (http://www.bootssattlerei-klein.de/); das war sehr gut.. Er hat das Schlauchboot vor Ort gehabt, um die Maße zu nehmen und die Persenning anzupassen. Ich ver...

Dienstag, 6. März 2018, 07:52

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Art/Maße der Schrauben für Zinkanode VP Faltpropeller 3-flügelig

Ich habe gerade mit der Schieblehre ganz viele Maße genommen: Gesamtlänge ist 21 mm, Gewindeaußendurchmesser 5 mm, Kopfaußendurchmesser etwas mehr als 8 mm, Höhe des Kopfes 5 mm, Weite Innensechskant 4 mm müsste daher nach meinem Verständnis M5x20 (Innensechskant) sein. Wenn Du sichergehen möchtest, kannst Du die Schrauben z.B. hier bestellen (rechter Rand Nr. 11 für EUR 0,84 das Stück): https://www.marinepartseurope.com/de/vol…ry=44&View=4206 Die Lieferungen kamen bislang schnell.

Dienstag, 27. Februar 2018, 16:29

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Neuer Kielverlust - Davidson 50 'Finistere'

Ich kenne den Ausgang des Rechtsstreits um die Mia Maria nur aus englischsprachigen Zusammenfassungen vermutlich aus dritter Hand; des Schwedischen bin ich nicht mächtig. Die Zusammenfassungen haben in anderen Foren für viel Unverständnis und Ärger gesorgt. Aus juristischer Sicht (jedenfalls deutscher) sind sie und der Ausgang des Rechtsstreits nicht sonderlich überraschend. Die Zusammenfassungen stellen darauf ab, dass der Eigner im Kern den Beweis schuldig geblieben ist, dass die Mängel am Rum...

Samstag, 24. Februar 2018, 20:16

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Interessanter Hintergrundbericht zum Untergang der Oyster 825 "Polina Star" und folgender Oyster Insolvenz

Den Artikel habe ich gelesen und kann für mich dazu sagen: Wenn ich ein solches Schiff gekauft hätte, substanzielle Mängel gerügt hätte, den Eindruck gehabt hätte, nicht gehört zu werden, mein Schiff wegen dieser Mängel abgesoffen wäre: Ich hätte sicherlich auch offen auf das Angebot reagiert, bei derselben Werft ein neues Schiff zu kaufen.

Samstag, 24. Februar 2018, 19:50

Forenbeitrag von: »Oyibo«

GFK Rumpf & Deck polieren - VA18

Für das Deck bzw. die Stellen mit rutschhemmender Struktur gibt es besondere Wachs-Produkte. Wir haben früher das Deckswachs von Yachticon benutzt. Später habe ich auch normales Wachs benutzt. Es war - so wie oben beschrieben - mit Socken anfangs rutschig, mit Schuhen habe ich keinen besonderen Unterschied gespürt und nach kurzer Zeit (zwei / drei Wochen), war es auch mit Socken nicht mehr rutschig. Ob Du polieren solltest, hängt davon ab, wie der Zustand der Oberfläche ist. Glänzt sie, würde ic...

Samstag, 24. Februar 2018, 19:30

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Interessanter Hintergrundbericht zum Untergang der Oyster 825 "Polina Star" und folgender Oyster Insolvenz

Die Diskussion unterstellt, dass es eine - mehr oder wenige freie - Entscheidung des Oyster-Managements gewesen wäre, die Polina Star nicht zurückzunehmen (eine Reparatur wäre bei diesem Mangel nach meinem Verständnis nicht möglich gewesen). Nachdem ich die Jahresabschlüsse angesehen habe, habe ich Zweifel, dass Oyster diese Möglichkeit hatte ohne Zuführung von Geld durch die Investoren, diesen Gewährleistungsfall "ordentlich" abzuwickeln. Es war schlicht kein Geld da. An anderer Stelle habe ich...

Donnerstag, 22. Februar 2018, 11:54

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Interessanter Hintergrundbericht zum Untergang der Oyster 825 "Polina Star" und folgender Oyster Insolvenz

Sieht man sich die Jahresabschlüsse der Werft-Gesellschaft an, sind in dem Zeitraum 2007 bis 2016 insgesamt GBP 2,6 Mio Verlust erwirtschaftet worden. Der Umsatz schwankt zwischen GBP 35,8 Mio bis GBP 43,2 Mio. Sieht man die Höhe der Rückstellung für den Fall Polina Star III (> GBP 5 Mio) scheint es mir so, als würden ein / zwei Schiffe mehr oder weniger im Jahr nicht nur den Unterschied zwischen einem besseren und einem schlechteren Jahr ausmachen, sondern den Unterschied zwischen moderatem Gew...

Dienstag, 6. Februar 2018, 08:44

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Möglicher Revierwechsel ans IJsselmeer

Ansehen vor Ort hilft sicherlich weiter. Anderes kann man über die Karte lösen. Wenn Du vom IJsselmeer auf die Inseln möchtest, kommst Du ums Schleusen nicht herum. Die Wartezeiten an den Schleusen Den Oever (westliches Ende des Abschlussdeiches) und Kornwerderzand (östliches Ende des Abschlussdeiches) variieren. Wenn Du Glück hast, direkt einfahren kannst und zügig geschleust wird, dauert es vielleicht etwas mehr als eine halbe Stunde, regelmäßig aber deutlich länger. Zur Hochsaison (d.h. insbe...

Donnerstag, 1. Februar 2018, 07:36

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Deutsches oder niederländisches Schiffsregister?

Unterstellt, man möchte das Schiff nicht mit einer Hypothek belasten (und es ist nicht bereits mit einer solchen Hypothek belastet), welches Ziel / welchen Vorteil hat die Eintragung im Register (gleich ob deutsch oder niederländisch)? Beste Grüße Holger

Montag, 29. Januar 2018, 18:29

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Masthöhe Bavaria 36/2 Bj. 1999 und Vorlieklänge..

Laut diesem Prospektauszug wohl aus 1998 (Tabelle am Ende) beträgt die Masthöhe 16,20 m über der Wasserlinie. Im Handbuch für den Bootsführer (oder wie es auch immer heißt) ist die Durchfahrtshöhe stets mit dem Hinweis angegeben, dass Antennen etc. nicht mit eingeschlossen sind. Die Länge der Antenne müsstest Du dann wohl noch hinzuaddieren. Unterschiedliche Riggs sind nicht angegeben.

Montag, 29. Januar 2018, 17:57

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Suche Federstahlsicherung für Backofenklappe

Den Haken gibt es bei SVB augenscheinlich zwei Mal. Einmal hier https://www.svb.de/de/verschluss-fuer-of…impex-ofen.html (wobei billig anders ist) und einmal in der Bavaria-Markenwelt, noch teurer (https://www.svb.de/de/bavaria-feststelle…ckofentuer.html).

Montag, 29. Januar 2018, 15:47

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Welcher Gasherd ist hier verbaut? -->Bav 35

Der Ofen sollte das Modell LT 2 bzw XL 2 von Techimpex sein. LT 2 und XL 2 unterscheiden sich nach meinem Verständnis lediglich in den Abmessungen; die Technik sollte gleich sein (LT 2 450 mm, XL 2 500 mm breit). In der Anlage eine englischsprachige Anleitung mit einigen technischen Angaben sowie die Bedienungsanleitung von Bavaria. Letztere enthält keine technischen Angaben. Je nach Land, in das der Ofen geliefert wurde, gibt es wohl unterschiedliche Ausführungen mit Blick auf den Druck (kleine...

Montag, 8. Januar 2018, 19:59

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Heizung direkt an Starterbatterie

Anbei ein Auszug aus einer Installationsanleitung von Webasto (Seite 35 Ziffer 8.3). Dort heißt es: "Stromversorgung Heizgerät: von Servicebatterie des Bootes (nicht Starterbatterie für Antriebsmotor, da Gefahr der Entladung)". Ein Anschluss an die Batterie, über die der Motor gestartet wird, wäre jedenfalls wohl nicht mit der Installationsanleitung konform. Wenn Batterien zu einer Batteriebank zusammengeschaltet sind, zieht ein angeschlossener Verbraucher Strom aus beiden. Das leuchtet mir ein....

Montag, 8. Januar 2018, 18:01

Forenbeitrag von: »Oyibo«

Heizung direkt an Starterbatterie

Seine Antwort würde mich interessieren. Ich bin kein Experte, frage mich beim Lesen allerdings schon, ob es nicht sogar sinnvoll oder wenigstens begründbar ist, warum die Heizung an die Starterbatterie angeschlossen ist. Wie gesagt, meine Kenntnisse sind begrenzt und es mag nicht vollständig richtig sein: Eine Starterbatterie ist darauf ausgelegt, für kurze Zeit hohe oder höchste Leistung abzugeben, sie darf allerdings nur begrenzt entladen werden. Eine Verbraucherbatterie ist nicht darauf ausge...

Kontrollzentrum

Helvetia