Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Heute, 09:10

Forenbeitrag von: »rwe«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Zitat von »Peterchen« Mal sehen wie die raumschots bei ner netten Well aus achtern querab abkönnen..... Oder bei Flaute, Altdünung und knalliger Sonne auf's Gehirn... Brrrrrrrr, schüttel ....

Gestern, 21:58

Forenbeitrag von: »rwe«

Last Anforderung Auge zum Einpicken?

Zitat von »Sailtube« Formatierung leider etwas kaputt. Aber 2040kg fürs Jackstay sollte ein guter Anhaltspunkt fürs Padeye sein Ja, aber eben nur ein "Anhaltspunkt"; die Werte für's Padeye muss man sich halt doch wieder mit gesundem Menschenverstand zusammendenken. Zusammen mit 4.04.2 c) wird's noch etwas individueller: "enable two-thirds of the crew to be simultaneously clipped on without depending on jackstays". D.h. auf'm Familiendampfer in der Kieler Förde müssten die Padeyes robuster ausge...

Gestern, 18:48

Forenbeitrag von: »rwe«

Last Anforderung Auge zum Einpicken?

Zitat von »Sailtube« Einfach mal die OSR lesen. Da dran halten sollte passen. http://www.sailing.org/documents/offshor…lregs/index.php Hast Du da etwas Konkretes zur Frage gefunden? Da steht etwas von "strong points", ich habe aber keine nähere Definition dazu gefunden. (Wir hatten selbst die Wichard-U-Bügel mit Gummiplatte und ordentlich Unterfütterung.)

Gestern, 18:39

Forenbeitrag von: »rwe«

Beschlag anbringen Mast Baum

Zitat von »schubma« Braucht man für Blindnietmuttern auch ein Nietwerkzeug? Klar, eine Blindnietmutternsetzzange. Ich habe die GBM 10 von Gesipa, liegt bei ca. 50€. Einfach Nieten ist natürlich günstiger. Ich habe eine Gesipa und neulich noch eine von Aldi oder Lidl für einen einstelligen Eurobetrag gekauft. Die geht nicht ganz so weich, wie die Gesipa, funktioniert aber auch. Die Nieten sind dieselben, und man möchte ja nicht das Boot daran aufhängen, sondern nur einen Beschlag gegen Scherkräf...

Gestern, 14:29

Forenbeitrag von: »rwe«

Beschlag anbringen Mast Baum

Abgewinkelte Metallpodeste (in der Art: http://inox-expert.com/hs-va-niederholer-baumbeschlag), beim Schlosser nachfragen. Einfacher wird es, wenn Du statt einer Curry- eine Zahnklemme nimmst, da hast Du keine Rundung (so haben wir es gemacht). Oder Currys auf kleine Keile setzen, wie Ruben schon schrieb. Alternative zu Nieten: Blindnietmuttern. - Ok, auf der Jolle binnen habe ich auch schon provisorisch Niro-Schrauben ins Alu gedreht, aber das war halt bewusster Pfusch. Und auf einer 30er S&S, ...

Gestern, 12:08

Forenbeitrag von: »rwe«

Welcher Aussenborder für Wegu Jolle

Wo möchtest Du damit fahren? Auf den lauenburgischen Binnentümpeln? Zwei Paddel sollten reichen: Wenn überhaupt kein Wind ist, dann kommst du auch nicht so weit weg, dass du unter Motor lange zurückfahren müsstest... Interessant wäre ein Motor m.E. eigentlich nur, falls Du auf der Elbe oder den Nebenströmen damit fahren wolltest. Aber auch da fahren viele Jollen ohne Motor. Sonst: irgend einen sehr kleinen. Beim e-motor kommt der Akku dazu, dafür hängt beim Benziner mehr Gewicht achtern. Auf Dau...

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:13

Forenbeitrag von: »rwe«

Halse Einhand

Ich weiß nicht, wie nahe Dein Avatar Deinem Boot kommt, bei der Größe und Takelung könnte es einhand schwierig werden. Auf dem Vierteltonner: Pinne zwischen die Beine, "Luv-Hand" in die Großtalje, "Lee-Hand" zum Loswerfen der Genuaschot, Halsen, "neue Luv-Hand" bremst ggf. die Großtalje, "neue Lee-Hand" holt das Vorsegel durch. Ruhe im Schiff, Feintuning. P.S.: Bei normalem Wetter hole ich das Groß nicht dicht, sondern greife direkt in die Talje. Mag bei 40' und 6 Bft anders aussehen. Einhand wü...

Mittwoch, 23. Mai 2018, 14:00

Forenbeitrag von: »rwe«

Familien taugliches Segelboot

Zitat von »963usti« Es geht um GfK und da würde ich nicht unter 30f beginnen. Da bleibt bei 20k nicht viel Reserve. Bei einer alten Ballad oder Boström vielleicht noch, darüber wird's dann eng.

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »rwe«

Neu: Jollisegler aus Hamburg

Zitat von »Pusteblume« SR Stahl-R? (Die laufen dann meist als C-Boote, oder?)

Montag, 21. Mai 2018, 12:20

Forenbeitrag von: »rwe«

wie würdet Ihr das Boot abfendern?

Sieht gut aus. Die von Klaus schon erwähnten Reflexstreifen (notfalls die für's Fahrrad mit Klettband) und ein Solar-Glühwürmchen, dann sollte man ruhig schlafen können. Könnt Ihr die Festmacher "rutschend" an den Dalben befestigen?

Montag, 21. Mai 2018, 11:54

Forenbeitrag von: »rwe«

Besser die Papierkarte nutzen?!

Zitat von »pks« Zitat von »Pusteblume« Und, ja, ich schaue vor einer längeren Autofahrt in der Atlas. Na da sind wir doch schon zu zweit Zu dritt. Als Informatiker bin ich nicht per se technikfeindlich. Aber man kennt dann auch ganz gut die Grenzen... - nicht nur technische, sondern auch psychologische: Es hat schon seine Gründe, weshalb man Systeme gerne an großen Wänden und nicht auf einem 6"-Monitor modelliert. (In meinem Umfeld sind die Nicht-Informatiker da meist technikgläubiger als unser...

Sonntag, 20. Mai 2018, 18:35

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »odysseus« echt jetzt? Ich war froh aus diesem engen Ding rauszukommen wenn ich meine Motte am Trockenen hatte. Aber es gibt ja so eine gewisse Szene..... Nee, die meine ich nicht wirklich. Ich denke an die Jungschen (egal, ob Jungs oder Mädels), die ihren Neo - aber oft als Shorty - nach dem Opti- oder Laser-Segeln noch im Hafen stundenlang weitertragen... Ich bin mit den Dingern nicht großgeworden (dafür mit aromatischem gelbem PVC-Ölzeug, uahhh) und zu alt, um mich daran gewöhnen z...

Sonntag, 20. Mai 2018, 17:30

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »odysseus« Mit Neoprenanzügen ist man da overdresst. Aber viele mögen sie vom Tragegefühl her. Muss man ausprobieren, ein "must" sind sie nicht. Und man kann in ihnen auch mal eben schwimmen gehen. Das würde ich mit Jeans und Hemd nicht unbedingt machen

Sonntag, 20. Mai 2018, 16:45

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »Blache« Also verstehe ich es richtig: Die Secumar Jump wäre was für meinen 9-jährigen (35kg, kann gut schwimmen). Für meinen 5-jährigen wäre sie wohl nicht geeignet. Er wiegt weniger als 30kg (ich glaube, er liegt bei 25kg). Da würde ich eher zur Bravo oder Bravo Print greifen (100N). Ja, oder von einer anderen Firma. Unsere passten als Lütte besser in die Plastimo-Kinderwesten, später passten dann die von Secumar besser. Damit geht ihr erstmal in den Sommer. Falls ihr im November im...

Sonntag, 20. Mai 2018, 15:28

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »Klaus Helfrich« Wer lesen kann - und nicht nur selektiv - ist echt im Vorteil Klaus, den Begriff "Schwimmweste" hast Du in Beitrag #20 eingebracht. Nur - es gibt diesen Begriff formal gar nicht. Es gibt Rettungswesten (100 N aufwärts) und Schwimmhilfen (50N). Diese Definitionen von personenbezogenen Auftriebskörpern als PSA sind schon ein paar Jahrzehnte alt. Den normentechnischen Unterschied können wir u.a. auf der Secumar-Seite finden (https://www.secumar.com/din-en-iso-12402/), we...

Sonntag, 20. Mai 2018, 14:29

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

... genau das - Schwimmwesten zum Jollensegeln. Wie es auch da steht. Das ist die 50N-Klasse. Und Secumar, wohl der Hersteller in Deutschland mit dem besten internationalen Renommee und Std-Ausrüster unserer aller DGzRS, empfiehlt genau diese Klasse für das Jollensegeln. Wie gesagt, den ganz Lütten kann man auch problemlos in eine 100N-Feststoffweste verpacken. Größere Automatikwesten (150N+) könnten auf größeren Gewässern interessant sein, z.B. im Wattenmeer hinter den Inseln oder auf der Unter...

Sonntag, 20. Mai 2018, 13:42

Forenbeitrag von: »rwe«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Probiert's einfach aus. Manche MitfahrerInnen in meinem Umfeld finden das Lagesschieben an der Kreuz klasse (und viel schöner als einen Vorwindkurs), andere mögen es nicht.

Sonntag, 20. Mai 2018, 13:18

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »Klaus Helfrich« Schaffe für alle Mitsegler Schwimmwesten an und sorge dafür, dass diese auch immer auf dem Boot angelegt werden. Jupp. Wobei man durchaus auch Bereiche definieren kann, in denen sie nicht mehr angelegt werden müssen, z.B. am Steg. (Jedenfalls nicht mehr von denen, die schwimmen können.) Quatsch wäre es, wenn in solchen Bereichen die Eltern darauf verzichten, die "schwimmfähigen" Kinder aber noch dazu genötigt werden. Zitat von »Klaus Helfrich« Feststoffwesten sind seh...

Sonntag, 20. Mai 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »rwe«

Törnplanung: Bis wie viel Knoten Wind gegen an

Zitat von »lukas« Aufkreuzen werden wir dann wohl auch lieber nicht all zu lange, denn ich denke, dass ein paar Stunden für meine unerprobten Mitsegler(Urlauber) anstrengend genug sein werden. (für mich vielleicht auch, aber das muss ja niemand wissen.. ) Ein bisschen ausprobieren werden wir, aber sicher keine Strecke auf kreuzen. Eine Frage: Wollt Ihr einen Eindruck vom Segeln bekommen oder ein paar schöne Tage auf dem Wasser verbringen. Beides ist legitim - aber verschieden. (Ok, das schreibt...

Sonntag, 20. Mai 2018, 11:45

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Ich kann da immer noch nichts Böses erkennen. Da ist irgendwas überlackiert worden. Das könnte eine Reparatur gewesen sein oder eben nur ein paar alte Schraubenlöcher. Da würde ich mir erstmal keinen Kopf darum machen. (Und ich würde mir auch beim eigenen Boot nur dann ewig Arbeit mit dem passend ausgeblichenen Farbton machen, wenn ich viel Zeit hätte oder als Maler meine Berufsehre verteidigen müsste.) Auf den Bildern ist nichts zu erkennen, was mich vom Kauf abhalten würde, verdeckte Mängel ei...

Sonntag, 20. Mai 2018, 10:27

Forenbeitrag von: »rwe«

Anfänger braucht Rat - Ist diese Conger zu empfehlen?

Zitat von »Blache« (1)- Was haltet Ihr allgemein vom Zustand der Conger? (2) - Fällt Euch auf den Fotos etwas auf, was mich vom Kauf abhalten sollte? (3) - Fällt Euch etwas auf, das ich weiter klären sollte, weil es ggf. viel Reparaturaufwand bedeuten könnte? (4) Auf einigen Bildern habe ich Stellen markiert (rote Kreise), die mich speziell interessieren bzw. bei denen ich mir denke, das könnte problematisch sein (meistens gespachtelte Löcher. Gerade am Schwertkasten ist eine ganze Reihe davon....

Samstag, 19. Mai 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »rwe«

borddurchbruch für schwinger

Zitat von »piep« ist das ein schiffchen auf dem foto? Ja, das große Schiffchen ist die Waarship, das kleine das Schiffchen für das Echolot Ich denke, dass die Erbauer das extra selbst gebaut (und nicht gekauft) haben, um es so flach zu halten, dass es nicht über den Kiel hinausragt.

Samstag, 19. Mai 2018, 10:02

Forenbeitrag von: »rwe«

borddurchbruch für schwinger

Zitat von »piep« @rwe : wenn ich einen borddurchbruch verwende kommt der auch genau an die von dir beschriebene stelle, schiffchen auf den holzkiel. Nee, eben nicht AUF den Kiel, sondern daneben, auf die Beplankung. Ich habe noch ein ganz schlechtes Foto gefunden, aber vielleicht wird es klarer.

Samstag, 19. Mai 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »rwe«

borddurchbruch für schwinger

Zitat von »piep« allerdings werde ich auch die "schiffchenlösung" in betracht ziehen, die hätte den vorteil, den schwinger direkt vor den ballastkiel setzen zu können ohne den konstruktionskiel arg zu schwächen. der nachteil ist in meinen augen allerdings, eine gefärdete stelle beim kranen darzustellen. Ich kenne die Montage nicht durch den Kiel, sondern (nur) durch die Bodenbeplankung. Das war bei unserer 725 ziemlich direkt neben den (Holz-) Kiel gesetzt, etwa 30cm vor Anfang des Eisenkiels, ...

Freitag, 18. Mai 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »rwe«

borddurchbruch für schwinger

... und beim Schiffchen musst Du nur das Loch für den Geberschaft bohren (0.5" AFAIR), nicht die 1.5" für den Geber selbst. Unsere Vorbesitzer hatten so ein Schiffchen selbst aus Holz gebastelt. @88markus88 > direkt bündig würde ich nicht aufsetzen, den Grund hat @Moderboot schon beschrieben. @Moderboot > Dank für den Tipp mit Araldit, kannte ich noch nicht (hätt'ste das nicht vor 3 Jahren posten können ;-)

Freitag, 18. Mai 2018, 17:39

Forenbeitrag von: »rwe«

Familien taugliches Segelboot

Zitat von »SDAV« tahlbootseigner müssten eigentlich die besten Ratschläge zur Kielsanierung geben können.. Kiele sind im Regelfall aus Guss. Bei allen Ähnlichkeiten des Materials: Guss != Stahl ...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 22:09

Forenbeitrag von: »rwe«

Was für ein Führerschein brauche ich und was sind so die laufenden Kosten

Zitat von »Peterchen« Für 2.500,- bekommst Du ne Jolle, nichts anderes. ... ach, mit etwas Suchen auch ein Kajütboot. Zumindest einen Jolli. (Ohne, dass es eine Baustelle ist.) Und in NL und DK ist es noch etwas günstiger.

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:18

Forenbeitrag von: »rwe«

Was für ein Führerschein brauche ich und was sind so die laufenden Kosten

Zitat von »Jimmy92« Was sind den noch am Nebenkosten zu erwähnen Kommt mir vor als wäre, das ein reichen Sport Hobby Die Nebenkosten hat moderboot doch schon erwähnt. Ok, Haftpflicht noch dazu, 80-100€ p.a. Insgesamt ist das billiger als viele andere Sportarten, zumal man das auch mit der ganzen Familie ausüben kann. Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Es ist sehr revier- und vereinsabhängig. An der Nordseeküste ist es billiger als am Bodensee. Wir rechnen für unser Kajütboot, 7x2,5...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 14:59

Forenbeitrag von: »rwe«

Familien taugliches Segelboot

Zitat von »Pusteblume« Was GANZ SICHER ne Opition für den TO ist, ist ein stählerner Dauelsberg Wattenkreuzer. Flach, mit Schwert, damit wattentauglich, und mit Ballast für die Nerven... Wenn halbwegs in Pflege, überlebt das Schiff noch die Eignerenkel. Hmm, wird mit 20k knapp. Sonst passt das.

Kontrollzentrum

Helvetia