Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 07:32

Forenbeitrag von: »Riggse«

Blei Säure Akku zischt beim Laden

Ich hatte mal ein Ladegerät das hin war. Das habe ich zum Glück gemerkt. Es hat gemütlich auf 15.4 V geladen.... Da hats auch gezischelt....

Samstag, 26. Mai 2018, 11:32

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batterien saugen sich über Nacht leer!

Super!!!!!!!! Freut mich sehr, dass der Übeltäter gefunden ist. Das war ein super Tipp von Aries und gut, dass Du auch an der Kühlbox gefühlt hast. Gut, dass nicht mehr passiert ist!!! Hoffe die Akkus sind nicht zu sehr strapaziert worden...

Samstag, 26. Mai 2018, 09:01

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batterien saugen sich über Nacht leer!

Hi. Lade die Agm doch mal mindestens 24 Stunden durch. Nur die Batterien am regulären Ladegerät. Das eh bisserl knapp dimensioniert ist? Wie lädst Du die? Hast 2 batt parallel? Auf den Prozent wert kannst leider nicht viel geben. Ob die ok sind kannst du auf 2 weisen heraus finden. 1. Mit einem starken bekannten strom belasten znd sehen wie die spannung einbricht. 2. Mit einem konstanten wert, zb eine lampe die c20 hat entladen und die zeit mitstoppen bis ca zur entladeschlussspannung. Genau beo...

Samstag, 26. Mai 2018, 06:25

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batterien saugen sich über Nacht leer!

Vermutung. Kann folgendes sein? 1. Deine Starterbatterie hast Du durchs leere Umherstehen gekillt. Zelle hin. Tiefere Spannung. 2. Deine Agm hast Du in Folge mitgemeuchelt, weil alle Batterien zum Lima laden zusammengeschlossen sind. Da die defekte Startbatterie die Spannung heruntergezogen hat, hat das Ladegerät eine "falsche" Volt Anzeige bekommen. Hierdurch ständig eine Ladespannung angelegt und somit in Folge Deine AGMs beschädigt? Denen diese Ladekonstellation (keine Agm-Kurve etc) wahrsche...

Freitag, 25. Mai 2018, 12:33

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Wenn eine (gute!!!) Werft das macht, dann hast Du den Stress nicht. Und hast die Garantie, dass es korrekt behoben ist. Keine Folgeschäden bringt. Und nicht mehr sichtbar ist. Das wäre mir die 500€ wert. Ich habe das ganze Zeugs samt Werkzeug hier und auch schon viel am Boot gemacht. Bei so einem Schaden und mit bestehender Kasko käme ich aber auch in Verführung.... Ist halt eine delikate Stelle. Wenn Du das im Frühjahr machst brauchst Du die richtige Temp und Trockenheit für mehrere Arbeitsschr...

Freitag, 25. Mai 2018, 12:19

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batteriecomputer einbau?

Der 712er kostet nur 50€ mehr. Hat Bluetooth und hat mehr Funktionen...

Freitag, 25. Mai 2018, 11:59

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Ja. Zb habe ich dann damals Freunden von mir die "Watertite für Alles" nehmen, geraten da wo es nicht nötig ist zu einem anderen Spachtel zu wechseln... (= über Wasser) Ausserdem habe ich an mir festgestellt, dass ich mit der Zeit auch manchmal etwas lockerer war beim Schutz in Eile. Mal schnell die kleine Stelle schleifen ohne Maske etc. Kennt ihr ja ggf? Wenn ich so einen Satz im Datenblatt finde, dann kommt das ganz vorsichtige Lehrbuch-Schutz-Programm .

Freitag, 25. Mai 2018, 11:56

Forenbeitrag von: »Riggse«

Diese Woche wird es laut rund um Usedom...

Haha. Das hätte bei uns damals im Dorf der Dorfhexe gefallen... Aber das waren noch die guten alten analogen Zeiten. Mit Fernglas übers Feld in die Siedlung spechteln und am nächsten Morgen tradierte Rede beim Bäcker...

Freitag, 25. Mai 2018, 11:48

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Geh.... Ist mir schon klar.... Aber könnt ja sein, dass seine Freundin/Frau mitbastelt. Und auch als "Nicht in freudiger Erwartung seiender" würde ich so einen Satz im Datenblatt ernst nehmen hinsichtlich der Vorsicht bei der Verarbeitung.

Freitag, 25. Mai 2018, 11:30

Forenbeitrag von: »Riggse«

Diese Woche wird es laut rund um Usedom...

Jetzt werdet doch nicht fies zueinander.... Die Neustädter Bucht ist wohl auch eher ein Mobo strapaziertes Revier... Wenn man zb an den Pelzerhaken Unfall denkt. Jemanden filmen, hm das würde ich wohl auch nicht machen. Aber denjenigen angehen muss doch auch nicht sein.... Und, hey was? Es gibt echt Sonnenbrillen mit eingebauter Kamera??? Wow... Spooky. Daran werde ich beim nächsten Strandbadbesuch denken wenn jemand länger rüber schaut ...

Freitag, 25. Mai 2018, 11:19

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Eh klar! Ich bin zwar kein Profi, habe aber dennoch schon mit einer Menge Zeugs am Boot hantiert. Und immer brav die Verarbeitungs- und Sicherheitsdatenblätter gelesen. So etwas "extremes" wie Schädigung eines Kindes durch Einatmen hatte ich aber nur beim Watertite gesehen. Ist ja keine Panikmache, sondern nur Respekt vor der Handhabung der Chemie...

Freitag, 25. Mai 2018, 11:00

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Falls Du es doch selber vornimmst und dies zum ersten Mal machst: Achte auf Schutz. Handschuhe aus Nitril und Schutzbrille. Zum Watertite fällt mir ein: Ich fand es mal recht arg, dass im Sicherheitsdatenblatt eine vermutliche Schädigung des Kindes im Mutterleib durch Einatmen & Hautkontakt erwähnt war. Ich weiss, dazu braucht es wohl schon eine gehörige Exposition... Nichtsdesdotrotz habe ich dies in der Form bisher selten/garnicht (?) gelesen.

Freitag, 25. Mai 2018, 10:22

Forenbeitrag von: »Riggse«

Hallo vom Neusiedlersee

Hallo! Willkommen! Martin Kempf als Segelschule kann man echt empfehlen! Allerdings würde ich mit den Jollen dort nicht alleine fahren. Das geht zwar, aber die sind schon eher gross... Er hat nun auch ein Angebot, bei dem man wenn man den A-Schein macht eine Saison Bootsverleih inkludiert hat. Als Kajütboot verborgt er eine Peiso 26. Aber da sollte man schon ein bisserl segeln können. Alleine weil es dann unstressiger ist . Der See kann auch mal fies werden... Eine Option wäre evtl noch die Schu...

Freitag, 25. Mai 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Ich glaube es wäre das Beste Du meldest das sofort der Versicherung und verbuchst die 500 unter Shit happens. Nehme Kontakt zu einer Werft auf, die Dir als seriös empfohlen wird von erfahrenen Locals. Lass das von der Werft ansehen und schau was passiert. Ich habe den Eindruck Du magst da gar nicht allzu handwerklich tätig werden. Alleine das Abklären ob es nix Gröberes ist, ein zuverlässiges Abdichten vorerst und der Aufwand es später wirklich gut wieder herzustellen sind nicht ohne...

Freitag, 25. Mai 2018, 08:54

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batteriecomputer einbau?

Ein bisserl Leiden gehört dazu . Aber es ist keine Kernphysik und auch für einen Laien machbar. Nur Achtung mit dem Werkzeug. Keinen kurzen machen. Ich habe gegen ein Hoppala beim Einbau die pluspole abgeklebt...

Freitag, 25. Mai 2018, 08:21

Forenbeitrag von: »Riggse«

Batteriecomputer einbau?

https://www.photovoltaik4all.de/batterie…smart-bluetooth Victron 712. Guter Hersteller & Produkt. Und hat als Gadget sogar ein eingebautes Bluetooth fürs Streamen der Daten aufs Handy. Shunt Einbau ist easy und ok.

Freitag, 25. Mai 2018, 06:57

Forenbeitrag von: »Riggse«

Aufkleber für Boot anfertigen lassen

Wir haben auch neulich eine namensfolie beim svb machen lassen. Ging problemlos. Sie nehmen auch vektordaten an. Somit ist wohl ca alles machbar. Nicht sehr viel farbauswahl, aber ok. Günstig & lässt sich mit diversen Bootskrambestellungen kombinieren. www.svb.de

Freitag, 25. Mai 2018, 06:39

Forenbeitrag von: »Riggse«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Morgen! Hm. Ohne Fachmann zu sein.... Ich würde folgendes machen: An einem Tag, der vom Wetter für Epoxy Arbeiten passt. Sonnig und trocken ist: 1. Das Boot an einen geeigneten Liegeplatz verholen. Vormittags die Seite des Bootes in die Sonne legen und das Boot krängen. Alles lose und brüchige entfernen. Gut Entfetten. Abkleben. Bisserl Anschleifen. Nochmal Entfetten. Zwischendurch fönen. So um 14 Uhr herum den Bereich wieder eher normal temperieren. Pappdachschatten oder so. Einen guten Epoxysp...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »Riggse«

Unterstützung für die Installation der Elektrik gesucht

Daher haben die Gestörten auch einen Aluhut auf ...

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:56

Forenbeitrag von: »Riggse«

Ruderschaden

Schön, dass mit dem Ruder alles wieder ok ist! Sieht gut aus. Dann einen feinen Saisonstart!!!

Mittwoch, 23. Mai 2018, 09:52

Forenbeitrag von: »Riggse«

Diese Woche wird es laut rund um Usedom...

Äh. Moment. Also ich zb bin jetzt weder gestresst noch untolerant. Nichtsdesdotrotz: wenn es eine (scheinbar zunehmende Gruppe) an Personen gibt, die es brauchen und ok finden mit Getöse umherzubrettern. Dann muss ich so tolerant sein, dass es mich noch nicht mal stören darf? Weil sonst wäre ich die "Ungute" in der Partie? Ganz im Ernst. Diese Entwicklung habe ich auch schon sonstwo gesehen. "Störe Dich einfach nicht am Problem. Dann gibt es auch keines." Das halte ich auf Dauer für keine kluge ...

Freitag, 18. Mai 2018, 12:42

Forenbeitrag von: »Riggse«

Was für ein Führerschein brauche ich und was sind so die laufenden Kosten

Zu den Kosten: Segeln ist sicher kein Elitesport. Aber ich bin auch sehr froh, dass ich in den letzten 3 Jahren kein Buch mit allen Ausgaben geführt habe, die direkt oder indirekt mit dem Boot zusammen hängen. Letztlich ist das aber alles machbar. Es gibt unterschiedlichste Bootsarten. Lass Dir nur keinen Substanzschaden andrehen. Aber fürchte Dich auch nicht vor gfk Booten aus den 70ern. Das sind oft stabile, gutmütige Klassiker. Meine Meinung/Tipp: Sbf binnen in einem verein. Falls es dir gefä...

Freitag, 18. Mai 2018, 12:21

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Hallo Robert! Vielen Dank für die lange Information. Das mit dem Überwintern hatte ich auch so gesehen und mir vor dem Kauf sogar schon das Datenblatt senden lassen um das abzuklären. Daher war ich dann ja recht perplex als mir neulich gesagt wurde, dass ich so meine Batterie meucheln würde. Nun, dann weiss ich ja nun, wie ich diese Info einordne.... Zu gross dimensioniert ist die Bank nicht. Zwar wird die Batterie meist nur kurz beim Ein/Auslaufen benutzt. Aber es kommt immer wieder vor, dass d...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:36

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Ja. So habe ichs ja auch gehandhabt. Im Grunde würde ich nicht denken, dass es der Batterie sonderlich schadet im Winterlager draussen zu sein oder nur alle 2 Tage aufgeladen zu werden bei nur 10% Entnahme bis dahin. Aber dann wurde mir da halt ein Batteriemeucheln zugesprochen. Die Batterie würde im Winter einfrieren und das würde sie zerstören. War ein Gespräch zu später stunde. Aber ich glaube es wurde gesagt so würde meine Batterie keine 5 Jahre alt werden, wenn ich Pech hätte noch weniger u...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:35

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Der Schalter ist eine Sicherung die direkt auf dem Pol ist. Symbolbild anbei. Die löse ich manuell aus. Im Winter sowie jedes Mal im Sommer wenn ich von Bord gehe. Das scheint mir zuverlässig zu sein. Ausserdem ist ja im Winter kein einziger Verbraucher/Gerät ständig angeschlossen. Mir wurde halt unlängst sehr überzeugt gesagt meine Batterien würden keine 5 Jahre alt werden wenn ich so weiter mache. Besonders der Winter wäre schädlich. Das fand ich bedenkenswert aber ggf. auch ein bisserl zu hin...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:23

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Ich habe am Wochenende mal mit einem Infrarottemperaturmesser gemessen. Da hatte die Batterie tagsüber 28° und das ohne Aufladen und erst im Vorsommer. Das Boot ist halt klein. Die Sonne knallt hier richtig fetzig runter. Und die Bilge ist nicht vertieft. Ich werds mal im Auge behalten mit den Temps. Bis jetzt war das eher "gefühlssache" ;-) Mehr stand bei der Überlegung aber im Vordergrund, dass in den 2Std Lokalaufenthalt ja der Ladezyklus nur begonnen wird. Ein voller dauert bei der Entnahme ...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:14

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Ich habe keine "Angst" vor Wärme. Aber prinzipiell ist es für die Batterien wohl besser bei nicht zu hoher Hitze geladen zu werden. Und wenn ich die Wahlmöglichkeit habe sie bei über 30° im Bummheissen Boot tagsüber nicht ganz voll zu laden bei einer Restauranteinkehr, sondern besser Abends oder am Ende des Wochenendes im Hafen einen kompletten Zyklus Nachts durchzuladen (Zellenausgleich etc.) wähle ich zweiteres. Im Web finden sich zig Infos, dass das "sofortige Auflademuss" bei AGM Batterien/T...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:08

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Danke für die Info! So hatte ich es mir auch gedacht. Daher war ich etwas verunsichert als mir dies als "schlechtes" Verhalten geschildert wurde. Ich müsste immer sofort anschliessen und am besten auch über der Woche angeschlossen lassen. (habe ich zumindeste so verstanden) Mir ist es aber erstens generell lieber der Elektrokram läuft nur beaufsichtigt. Und Blitzschutzeinrichtungen vertraue ich auch nicht sonderlich. Oder kann man sich auf Blitzschutzeinrichtungen verlassen? Da ich die Batterien...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 12:30

Forenbeitrag von: »Riggse«

Frage an die Batteriechecker - AGM unbedingt sofort wieder aufladen // Im Boot überwintern?

Huhu, Danke für die Infos. Aber ich glaube es werden zum Teil die Fragen vermischt??? a.) Im Winter IST der Akku ntatürlich vollgeladen und abgeklemmt. Am Aussenplatz GIBT es keinen Stromanschluss im Winter. Er hält aber fix 13,1V ohne Nachladen über 5 Monate! Das habe ich als guten Zustand gesehen und mir keine akuten Frostsorgen gemacht. b.) Im Sommer ist das höchste und auch seltene Nichtaufladeintervall ca. 1 Woche. Das aber auch nur bei geringer vorheriger. Entnahme wie zb. 5%. Das sehe ich...

Kontrollzentrum

Helvetia