Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Heute, 07:49

Forenbeitrag von: »janni«

Hohe Wellen von der Seite, wie damit umgehen

Zitat von »Winterfalke« Zitat von »Musikanto« Der Törn entwickelte sich zu einer ziemlichen Schaukelei. Welle von Steuerbord, Boot und Mast legen sich nach Backbord, Welle läuft durch, Boot mit Mast wieder zurück. Ich hasse solche Kurse zur Welle wie die Pest. Auf jeden Fall anderen Kurs! Eigentlich sind diese Kurse richtig schön - bei ausreichend Druck im Segel. Viele Boot laufen zwischen 60 und 100° TWA am schnellsten. Bei Welle besteht weder die Gefahr des Feststampfens, noch die des aus dem...

Heute, 07:43

Forenbeitrag von: »janni«

Total verrückt oder total cool?

Zitat von »Winterfalke« Ich glaube, sie ist weg. Oder...? @mehrrosaalsblau: ? Aber so einen gut besuchten Thread zu dem Thema hatten wir schon eine Weile nicht mehr. Zitat von »Winterfalke« Zitat von »Andreas29« Die Eingangsfrage (total cool oder total blöd) lässt leider nur zwei Lager zu: Diejenigen die Sagen "Total cool" und eben die andere Fraktion die sagt "total blöd". Zitat von »Winterfalke« Ich bin im dritten Lager. Freilich, das Leben ist nun mal lebensgefährlich und lebendig kommt da s...

Gestern, 07:54

Forenbeitrag von: »janni«

Total verrückt oder total cool?

Es gibt schon reichlich Hinweise, die von der Reise abraten lassen. Zu allererst die fehlende Erfahrung. Wie schon oben geschrieben, ist es gewöhnungsbedürftig, bei >20 Knoten Wind in der Welle zu rollen und zu wissen, dass der nächste Hafen mehrere Tage oder sogar Wochen entfernt ist. Dann ist das Leben Offshore schon etwas anderes - Kochen, waschen, schlafen usw. bei + / - 20° Lage sind anstrengend - auch ohne Kinder. Das nächste ist das Wache gehen - wo Wilfried Erdmann es noch hat darauf ank...

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:46

Forenbeitrag von: »janni«

Total verrückt oder total cool?

@ mehrrosaalsblau: Mich würde interessieren, was für Euch den Reiz an der Atlantiküberquerung und der Karibik ausmacht Auch Ostseerunde oder MM Runde oder die Tour Europa - Kanaren - Azoren - Europa kann Spaß bringen... Jan

Dienstag, 19. Juni 2018, 20:26

Forenbeitrag von: »janni«

Segeln mit Steuerrad - wie macht Ihr das?

Es ist schon sehr unterschiedlich, was man so als Radsteuerung geboten bekommt. Am besten gefallen mit die H320 / H3x0, die First 36.7 - super präzise Steuerung mit jeder Menge Sitz- und Stehmöglichkeiten. Auf einer Elan 343 war das schon deutlich schwieriger, auf Bavaria 32 oder 33CR fand ich für mich keine so guten Positionen. Auf unserem Dampfer liege ich am liebsten in Lee in der Seereling und steuere entspannt mit 2 Finger beim Blick in die Fock,.... Jan

Donnerstag, 14. Juni 2018, 07:32

Forenbeitrag von: »janni«

günstigster Weg, um AIS zu bekommen

Zitat von »zooom« Zitat von »Lerigau« Was ich noch gefunden habe: Bei Amazon. Eigentlich relativ günstig, aber dafür kriege ich doch bald ne Funke inkl. AIS? Nochmal hm... VG Holger Das ist ein Transponder, den gibts in der Bucht noch preiswerter, die Zulassung ist allerdings nicht so ganz klar. Der Verkäufer ist in dem Fall mitnichten Amazon, sondern eine Firma in Shenzhen. Das Importrisiko liegt beim Käufer - das Geräte hat CE - heißt das nun "China Equipment" oder "CE" geprüft? Jan

Mittwoch, 13. Juni 2018, 07:17

Forenbeitrag von: »janni«

Flottes Familien-Tourensegeln zu viert < 10m: Elan 31, 333, Hanse 320, Dehler ??

Zitat von »Laser-Sailor« Hallo Jan, Danke für dein Feedback - ja, sicherlich nicht ganz so flott wie die oben genannten aber dafür halt mehr Komfort. Und in ihrer Kategorie sicherlich auch nicht langsam. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat die Hanse 320 einen Rumpf aus Massivlaminat und die 325 dann schon wieder Balsa. Eine echte Meinung habe ich dazu noch nicht. Ich weiss dass Hanse alle aktuellen Boote mit Sandwich Rümpfen baut. Bei eine Neuboot scheint mir das auch nicht weiter tragisch...

Dienstag, 12. Juni 2018, 21:32

Forenbeitrag von: »janni«

Flottes Familien-Tourensegeln zu viert < 10m: Elan 31, 333, Hanse 320, Dehler ??

Zur H320 kann ich etwas beitragen. Die Segeleigenschaften sind ab 10 Knoten TWS prima, darunter ist das Boot etwas schwer für die Standard-Segelfläche mit Selbstwender und Groß. Abhilfe schaffen da Code 0, 105% Genua und Gennaker / Spi. Auch ein etwas ausgestelltes Groß oder eine Fatfurl Selbstwendefock helfen. Von der Bedienung her ist das Boot ein Traum. Die direkte Radsteuerung von Jefa ist eine glatte 1. Mit Traveller und 1:6 lässt sich das Groß prima trimmen und die Sprayhood erlaub ein ent...

Montag, 11. Juni 2018, 21:31

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »ex-express« Boote so breiter Bauweise, gerade achtern, vertragen gut ein Rad (oder auch 2). Mein Boot mit Pinne würde ich nicht meinem Rad vorziehen. Das passt alles wirklich perfekt bei meinem Dampfer. Und die Dimensionen zur Hanse 348 sind sehr ähnlich. Bin Jahrzehnte Pinne gesegelt und habe sie geliebt, aber hier wäre das unvorteilhaft. Die D35SV ist schon sehr gelungen - tolles Cockpit, nur die Sülls zwar sehr gut gerundet, aber für Abend im Hafen ein wenig niedrig. Man kann halt...

Sonntag, 10. Juni 2018, 19:06

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »odysseus« Dann sind 2 überdimensionierte Steuerräder eh überflüssig? Gruß Odysseus Damit habe ich keine Erfahrungen gesammelt - nur mit Pinnensteuerung oder mit einfacher Radsteuerung. So zum Beispiel auf der First 36.7 mit Pinne und auf einem Schwesterschiff mit Rad. Das Ergebnis ist sehr eindeutig - das Rad bietet in meinen Augen sehr viele Vorteile - auf diesem Boot. Jan

Sonntag, 10. Juni 2018, 19:02

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »Mussi1975« Wie lange steuert Ihr denn noch wirklich selber? Vorausgesetzt ein guter AP ist an Bord! Wenn wir aus dem Hafen sind werden die Segel gesetzt, und dann übernimmt der AP. Wir steuern gar nicht mehr selber. Ich habe immer richtig Spaß daran, das Boot auf der Kreuz zu steuern. Zugegeben, das ist die Paradedisziplin unseres Bootes. Wenn es tiefer geht, darf der Autopilot ran - es sie denn bei >10 Knoten TWS unter Genni oder ganz platt vorm Wind. Der AP24 mit Jefa DD steuert su...

Sonntag, 10. Juni 2018, 18:33

Forenbeitrag von: »janni«

Box oder Seitensteg?

Zitat von »DERMANNI« Wir haben Schwimmstege also Bugspitze ist doch schon sehr hoch - und die Badeplattform ist fast eine Ebene... ... dann also rückwärts rein in die Lücke. Seitwärts an einem Schwimmsteg kann auch etwas schwierig sein - ein seitlicher Einstieg ohne Trittfender o.ä. ich auch nicht ganz ohne - die Bavaria ist auch nicht gerade eine flache Rennschüssel. Jan

Sonntag, 10. Juni 2018, 17:42

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »Bruk« Sehe ich genau so, deshalb haben wir Pinnensteuerung, sehr großzügiges Cockpit mit ergonomisch angeschgrägten sehr hohen Sülls und ebenso angeschrägten Sitzduchten. Die Sülls sind sehr breit, weshalb es sich trefflich von dort steuern lässt! Gruß Klaus Wenn Du Dich in Deinem Cockpit wohl fühlst, ist das prima. Man kann sich bei Lage sicherlich gut mit den Füssen auf der Leeducht abstützen. Für mich gibt es noch Verbesserungspotential: - Das Steuern von der hohen Kante könnte et...

Sonntag, 10. Juni 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »janni«

Box oder Seitensteg?

Ob nun vorwärts oder rückwärts anzulegen, hängt vom Boot und vom Steg ab. Am Schwimmsteg würde ich mit einem Boot mit Badeplattform rückwärts anlegen. An einem hohen Steg würde ich eher vorwärts anlegen, da macht es häufig keinen Sinn, von der Badeplattform hoch auf den Steg zu klettern. Von Sonderfällen wie einem Langkieler einmal abgesehen. Wir hatten anfangs einen Liegeplatz am Schwimmsteg und haben rückwärts angelegt, jetzt am festen Steg haben wir vorwärts einen ebenerdigen Überstieg. Jan

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:59

Forenbeitrag von: »janni«

Box oder Seitensteg?

Auch ich würde die Box vorziehen. Einen Heckpfahl bekommt man immer zu fassen - dann ist das Boot auch einigermaßen unter Kontrolle. Den zweiten Pfahl kann man sich dann Immer noch holen. Von einem Platz längsseits kommt man bei auflandigem Wind nicht ganz so einfach weg. Im Gegensatz dazu ist das Anlagen bei starkem ablandigem Wind auch ab und an spannend. Aber der entscheidende Punkt ist auflandiger Sturm - da freuen sich die Fender über reichlich Reibarbeit am Bootsrumpf. Wenn dann noch der W...

Sonntag, 10. Juni 2018, 15:19

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »Stella*Nova« Zitat Ergonomisch ist da wohl garnix! Germanische Donnerbalken ohne Rückenlehne und bei Lage nix zum Abstützen. Ich bekomme Rücken nur beim Hinsehen! Klaus Doch, der Heckkorb ist die Rückenlene. Üblicherweise wird eine Teakleiste als Fußstütze angebracht. Dann ist es perfekt in Luv wie in Lee. Gerade für den Rücken. Für mich sind z.B. enge Cockpits mit Pinne, steilen Sülls und zu schmalen Sülls zum Steuern von der hohen Kante eine Qual. Ich bin dann immer glücklich, wenn...

Sonntag, 10. Juni 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »janni«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Unsere H320 hat ebenfalls eine Bank hinter dem Rad, aber auch neben dem Rad. Wir sind davon begeistert, da wir jede Menge Sitzmöglichkeiten und Stehmöglichkeiten haben. Eine Lieblingsposition ist in Lee vom Rad seitlich zu sitzen, den Rücken im Heckkorb bzw. der Seereling, den Blick in die Fock - super entspannt. Der Platz auf dem Bank achtern mit dem Rücken in der Seereling am Heck ist nett auf auf raumschots oder downwind Passagen oder auch beim Motorbetrieb. Jan

Donnerstag, 7. Juni 2018, 07:47

Forenbeitrag von: »janni«

Mare TV - Dänische Südsee

Heute Abend gibt es im Mare TV auf N3 das Thema Sydfynske Øhav. Danach eine Wiederholung über die Kieler Förde. Jan

Mittwoch, 6. Juni 2018, 21:33

Forenbeitrag von: »janni«

Tipps zum Bootskauf

Wenn ich am Anforderungsprofil nichts geändert hat, wäre ein 9m*3m Boot nicht unbedingt meine Wahl. Ich würde eher auf 11m*3,5m/4m schielen. So ein Boot böte genügend Platz für die notwendigen Zubehörteil, vom Bimini über Solarpanels und Ankerwinsch bis hin zu ausreichenden Kojen, Wassertanks etc. Die Optima 92 ist ein wirklich schönes Boot, das für Ostseerunde sehr gut passt. Jan

Mittwoch, 6. Juni 2018, 07:32

Forenbeitrag von: »janni«

Hochluven

Zitat von »Löhni« Zitat von »janm« Boot B hätte "Raum zum Wenden" fordern müssen/sollen, bevor es auf Grund läuft. Dann wäre das andere Boot A verpflichtet gewesen, den Raum zu geben. Viele Grüße Jan B hätte natürlich Raum einfordern können. A hätte es auch geben müssen, aber A hätte dann protestieren können, denn "Raum Land" gibt es nicht mehr. B hätte einfach rechtzeitig vorher wegwenden oder hinten durchgehen müssen. "Raum zum Wenden, Hindernis" gibt es m. E. in den Wettfahrtregeln - so zumi...

Dienstag, 5. Juni 2018, 07:41

Forenbeitrag von: »janni«

Erster Törn vom Flensburg

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Törn. Zitat von »IgorLis« 1. Bei der täglichen Wetteranalyse ...Wie muss ich auf Ostsee Böenvorhersage berücksichtigen? Bei Ostwind kommen die Böen eher aus Seewindeffekten. Bei Westwind durch Landabdeckungen und Wolken und / oder Schauerdurchzug. Es war in den letzten Wochen extrem ruhig. Zitat von »IgorLis« 2. In Flensburger Förde beim östlichem ...Sehen wir das richtig oder das ist noch fehlender Erfahrung um richtig die Entfernung und die Situation ab...

Dienstag, 5. Juni 2018, 07:11

Forenbeitrag von: »janni«

Eisenbahnbrücke Lindaunis kaputt

... wir würden gerne einmal wieder nach Missunde oder Schleswig segeln. Die Unsicherheit mit der Brücke Lindaunis hält uns davon ab. Bei der Sperrung nächste Woche kommen eventuelle Kieler Woche Teilnehmer in den Zwang, etwas früher nach Kiel zu segeln... Jan

Dienstag, 5. Juni 2018, 07:05

Forenbeitrag von: »janni«

Jantar 23 Neuvorstellung

Jan

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:56

Forenbeitrag von: »janni«

Beiboot aus China

Das große Problem an den Dinghis ist das hohe Gewicht. 38kG ist schon einmal eine Hausnummer. 38cm Schlauchdurchmesser ist für mich grenzwertig - es sollten so 42 - 45 cm sein. Mein Favorit sind die Boote von 3D Tender - leider haben wir noch keines. Dort gibt es z.B. ein 270cm Boot mit 42cm Schläuchen und 25kG . Jan

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:37

Forenbeitrag von: »janni«

NMEA 2000-WLAN-Multiplexer

Es gibt eine Reihe von Geräten, wie z.B. von Digital Yacht . Der Busse Yachtshop offeriert reichlich. Cool ist das Gerät von V-Yacht . Am Besten skizzierst Du die beabsichtigte Installation, dann werden die Empfehlungen präziser. Bitte auch alle Geräte im Netz benennen. Jan

Donnerstag, 31. Mai 2018, 07:24

Forenbeitrag von: »janni«

Marstal - Wo ist das Dock?

Wir haben in Marstal auch ein Plakat entdeckt, in dem eine Initiative für die Rückkehr der Fähren Rudkøbing-Marstal wirbt. Die Fahrt von Ærøskøbing nach Svendborg soll deutlich länger dauern als die von Marstal nach Rudkøbing. In Svendborg kann man das KFZ wohl auch nicht parken, hingegen in Rudkøbing schon. Für einen Pendler aus Marstal sind das natürlich schon Ansagen. Der Bus von Marstal nach Ærøskøbing stellt nicht unbedingt Geschwindigkeitsrekorde auf, wenn ich mich recht erinnere, braucht ...

Dienstag, 29. Mai 2018, 07:27

Forenbeitrag von: »janni«

Loch im Holz mit Epoxy versiegeln - wo geht mein Epoxy hin?

Real Life Anleitungen kann man sich bei Mads Dahlke ansehen - Sail Life . Mads refitted eine englische Athen 38 und hat sämtliche Decksbeschläge entfernt - die Löcher füllt er mit West System Expoxy. Die Youtubes sind m. E. sehenswert und kommen jeden Sonntag um 20:00h. Jan

Freitag, 25. Mai 2018, 07:51

Forenbeitrag von: »janni«

Bavaria 36 einhand ?

Die größte Herausforderung an der Spezifikation des TE ist die Forderung nach 6 Kojen - ohne Salonkojen. Das erfordert eine 3 Kabinen Version eines Bootes, die erst ab ca. 36 Fuss sinnvoll zu integrieren ist. Dazu kommt dann, dass die Nasszelle bei den 3 Kabinenvarianten häufig kleiner ist, als bei sonst identischen Booten mit 2 Kabinen. An der Stelle von @charly99: ist es in meinen Augen eine Überlegung wert, dem Wochenendbesuch auch die Salonkojen zuzumuten und das Boot ansonsten auf 2 - 4 Per...

Freitag, 25. Mai 2018, 07:46

Forenbeitrag von: »janni«

Gelcoatschaden knapp oberhalb der Wasserlinie

Für mich sieht der Schaden schon recht heftig aus. Wenn eine Kasko vorhanden ist, würde ich sie einschalten (wenn es nicht bereis zu spät ist). Ich würde nicht ausschließen, dass das Laminat auch angebrochen ist - kann man leider aus den Bildern nicht einwandfrei ausschließen. Ist das Boot auf die Kante eines Schwengels / Auslegers gefahren? Eine derartige Punktbelastung mag zu einem Weißbruch im Laminat geführt haben. Daher würde ich versuchen, einen Kran- / Werfttermin zu erhalten. Jan

Donnerstag, 24. Mai 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »janni«

Genua gerissen - leider

Zitat von »Mussi1975« Es gibt gerade bei Elvström einen Lagerverkauf. Die hauen die Segel +/- 50% raus. Vllt. ist ja was passendes dabei. http://www.elvstromsails.com/de/shop/shop Und da ist sogar etwas sehr passendes dabei: Order1126 Furling genoa, DCX super light Miglitsch Seekreuzer 11,82 11,82 6,793 38,7 new 3.265 1.800 Super Teil für einen sehr fairen Preis von 1.800 Euro. Jan

Kontrollzentrum

Helvetia