Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Donnerstag, 21. Juni 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »txg«

Ankerkette tauschen oder behalten?

@beautje: Ist immer noch mechanisch, jetzt aber eine Goiot. Die davor verbaute Lofrans Royal war nach unserem letzten Heimataufenthalt festgefressen, ließ sich selbst mit einer großen hydraulischen Presse nicht mehr zerlegen.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 23:57

Forenbeitrag von: »txg«

Ankerkette tauschen oder behalten?

Zitat von »Jaggy« Gabs denn den Hauptanker dann noch ne Nummer größer /schwerer? Nicht größer, aber besser. Habe hier im Forum günstig einen 16kg-Bügelanker gekauft, der hat sich sehr bewährt. Bisher sind wir ein einziges Mal auf Drift gegangen, das war in Portsmouth auf Dominica bei sehr schlechtem Ankergrund und grenzwertiger Ankertiefe im Verhältnis zur gesteckten Kette. Ansonsten keine Probleme, letztes Jahr haben wir zwei Tropenstürme mit Winden um 45-50kn vor Anker abgewettert.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 16:39

Forenbeitrag von: »txg«

Ankerkette tauschen oder behalten?

Um dieses Thema noch zuende zu bringen: Mittlerweile (3 1/2 Jahre später) ist es Zeit für eine neue Kette. Die hier im Thread gezeigte ist mittlerweile so verschlissen dass sie gerne auf der Winsch durchrutscht. Allerdings hat die alte Kette seit erstellen dieses Threads nochmal gute 300 Tage und Nächte vor Anker gehalten, da kann man sich über etwas Verschleiß wohl nicht beschweren Schön ist dass wir gerade auf Martinique sind und es hier Ankerketten so günstig gibt wie sonst nirgendwo (normale...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 00:23

Forenbeitrag von: »txg«

Flottes Familien-Tourensegeln zu viert < 10m: Elan 31, 333, Hanse 320, Dehler ??

Zitat von »Laser-Sailor« Was mich allerdings noch interessieren würde sind Erfahrungen mit "tiefen" Kielen (1,9-2m) in Berlin und den Weg zur Ostsee hoch. Jemand glücklich mit 1.9m hier unterwegs? @Laser-Sailor: Ich kann davon nur abraten. Wir haben gemessen zum Wasserpass 2,03m, in Berlin kein Problem aber der Weg zur Ostsee ist überhaupt kein Spaß. Wir haben das genau einmal gemacht und haben uns auf dem Hinweg nach Berlin einen relativ teuren Schaden an der Kielsohle zugezogen und auf dem Rü...

Montag, 18. Juni 2018, 20:47

Forenbeitrag von: »txg«

Welches Dinghi empfehlt ihr??

Wenn das Dinghy im Normalfall von zwei Personen gefahren wird sind 6PS keine gute Wahl, denn das reicht nicht für Gleitfahrt und in Verdrängerfahrt ist die Mehrleistung gegenüber einem 2PS-Motor unnütz. Also entweder 2PS und über geringen Verbrauch und entspanntes Handling freuen oder 8 (besser 10PS) und in Gleitfahrt unterwegs sein.

Sonntag, 10. Juni 2018, 21:12

Forenbeitrag von: »txg«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Zitat von »Mussi1975« Wie lange steuert Ihr denn noch wirklich selber? Vorausgesetzt ein guter AP ist an Bord! Wenn wir aus dem Hafen sind werden die Segel gesetzt, und dann übernimmt der AP. Wir steuern gar nicht mehr selber. Wie schon geschrieben: Ist bei uns auch so. Das ist natürlich immer davon abhängig wo und wie man grade segelt, die Kieler Förde würde ich auch von Hand aufkreuzen und nicht unter Windfahnensteuerung. Aber bei längeren Schlägen ohne Landsicht gibt es eigentlich nichts sch...

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »txg«

Kauf-Empfehlung für Sole-Motor ?

Vielleicht auch mal über einen Vetus nachdenken, das ist der gleiche Basismotor mit deutlich besserer Ausstattung. Den Hinweis auf den laufruhigeren Vierzylinder kann ich nur unterstützen, das liegt auch daran dass der nur mit 3000 U/min statt 3600 U/min dreht.

Samstag, 9. Juni 2018, 17:10

Forenbeitrag von: »txg«

Hanse 348 - mal wieder ne gelungene Sitzposition...... nicht

Finde ich gut, möglichst wenig Platz für den Steuerstand zu verschwenden. Wir laufen zu 99% eh unter Autopilot und für 10min Hafeneinfahrt kann man sich da auch hinterquetschen.

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:39

Forenbeitrag von: »txg«

Suche drehmomentstarke Akku-Winkelbohrmaschine - > 100 Nm GEFUNDEN

Zitat von »svensk.tiger« ach ja, was ich damit mache: Video http://vimeo.com/99764509 Ist nicht böse gemeint und bringt den Thread hier auch nicht weiter, aber trotzdem: Das geht genauso schnell ohne elektrische Hilfe. Einfach das ganze Lazy-Gerödel und die Umlenkung ins Cockpit weglassen und dann zieht man das Groß von einem älteren 10m-Boot auch als nicht-Hulk ganz problemlos in <10s hoch. Die letzten 50cm mit der Winsch und fertig. Um eine Person hochzuziehen ist die Geschichte aber hilfreic...

Montag, 4. Juni 2018, 17:17

Forenbeitrag von: »txg«

Beiboot aus China

Solang man das Beiboot nicht aufgeblasen an Deck stauen möchte ist diese Form garnicht übel, wundert mich auch dass das nicht weiter verbreitet ist. Der flache Boden ist meiner Meinung nach aber ein absolutes No-Go. Ein ähnliches Modell mit akzeptabler Kielform gibt es hier, allerdings deutlich teurer. Dürfte sich aber auch in der Qualität wiederspiegeln... https://nestawayboats.com/shop/spearfish…le-motor-canoe/

Mittwoch, 16. Mai 2018, 23:19

Forenbeitrag von: »txg«

Inmarsat oder Iridium?

Wir haben mit Inmarsat (allerdings nicht C sondern Inmarsat 4 mit einem Isatphone pro) ausgesprochen schlechte Erfahrungen gemacht, sehr unzuverlässig. Sind jetzt auf einen Inreach Explorer umgestiegen, eigene Praxiserfahrungen stehen aber noch aus. In Bezug auf Wetterdaten sind allerdings Einschränkungen da, für uns ist es ausreichend da wir bei langen Schlägen einen Navigator zuhause haben. Ist eine Nummer kleiner als die sonst hier angedachten Optionen, aber hat dafür den charmanten Vorteil d...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 20:34

Forenbeitrag von: »txg«

Kiel nach Auflaufen auf Sandbank abgebrochen Sigma 362

@Bruk: Dein Langkielerwahn ist hier doch völlig off topic. Wenn ich im englischen Kanal bei 7Bft auflandigem Wind und entsprechendem Seegang auflaufe ist jedes GFK-Boot massiv gefährdet, völlig egal ob da ein langer oder ein kurzer oder garkein Kiel unten dran hängt. Hättest du dir die verlinkten Fotos angeschaut hättest du auch gesehen dass die Sigma nicht nur ihren Kiel verloren hat sondern auch ein massiver Riss durch Rumpf und Deck entstanden ist.

Freitag, 11. Mai 2018, 23:01

Forenbeitrag von: »txg«

8m Segelboot mit Radsteuerung und Einbaumotor

Dehler Delanta? Die sind doch in Berlin verbreitet wie sonst kaum irgendwo...bei deinem Budget ist eine in sehr gutem Zustand drin.

Freitag, 11. Mai 2018, 17:35

Forenbeitrag von: »txg«

Funkfrage!

Bei den Antworten in diesem Thread kann man teilweise echt nur noch den Kopf schütteln. Die Argumentation mit der Nachwuchsproblematik ist auch absolut angemessen, denn auf so eine Paragraphenreiterei hat der Nachwuchs schlichtweg keine Lust. Der ist vielleicht sogar so unglaublich unverschämt mal ne rote Ampel mitzunehmen wenn sie grade erst rot geworden ist. Am besten ist der Unfug zum beschlagnahmten Boot @schubma: Lass die Funke einfach drin und verwende sie, und falls wirklich mal einer kon...

Freitag, 11. Mai 2018, 17:23

Forenbeitrag von: »txg«

Von Stockholm ins Haff - Überlegungen zur Routenplanung

@Luckyfisch: Die Windvorhersage ist nicht perfekt, aber es könnte schlechter sein. Wenn du genug Diesel mitnimmst ist es sicherlich realistisch bis ans Haff zu kommen, auch mit einem oder zwei Zwischenstops. Berichte mal wie es läuft!

Donnerstag, 10. Mai 2018, 08:09

Forenbeitrag von: »txg«

Funkfrage!

Zitat von »Peterchen« es geht um die Rechtslage Wenn ich mich recht entsinne schielst du doch auch so ein bisschen in Richtung Langfahrt, oder? Falls dem so ist, kannst du die Thematik "Rechtslage" getrost ausklammern. Zumindest soweit wir das bisher kennengelernt haben interessiert sowas außerhalb Deutschlands niemanden. Z.B. gibt es auf Grenada viele Kleinbusse mit eingebauten Seefunkanlagen, weil hier in der Hurricansaison gute 1000 Yachten vor Anker liegen und die Busfahrer erkannt haben da...

Dienstag, 8. Mai 2018, 21:45

Forenbeitrag von: »txg«

Dirk

Noch ein Punkt: Unsere Dirk ist aus Dyneema und läuft genauso wie das Großfall auf einer angemessenen Umlenkrolle im Masttopp. Damit hat man automatisch Ersatz falls man das Fall mal versehentlich in den Masttop zieht, es verschleißbedingt reißt oder sonstwas nicht stimmt. Und das schöne ist dass sowas ganz automatisch nicht mehr passiert sobald es ein Backup gibt

Dienstag, 8. Mai 2018, 21:40

Forenbeitrag von: »txg«

Von Stockholm ins Haff - Überlegungen zur Routenplanung

Die entscheidende Frage m.E. ist: Hat das Boot einen angemessen dimensionierten Autopiloten? Wenn ja, würde ich bei passender Wettervorhersage einfach mal loslegen mit Ziel Mönkebude. Das Boot ist doch ein guter Segler und die Strecke ist gut machbar, heisst die knapp 400sm sind in 2-3 Tagen durch wenn der Wind passt. Wenn es sich nur um ein paar Tage handelt ist es auch viel einfacher einen Mitsegler zu finden. Wenn sich dann was ändert oder Probleme auftauchen kannst du doch immer noch jederze...

Dienstag, 8. Mai 2018, 20:03

Forenbeitrag von: »txg«

Notlicht für Rettungsweste mit austauschbaren Batterien

Die kommen in die Weste rein, hatten wir nach Anleitung in unsere Secumar-Westen installiert. Sobald da ein bisschen Feuchtigkeit reinkommt (bei unseren Westen mutmaßlich durch den Klettverschluss der Außenhülle und durch die Öffnung für die manuelle Aktivierung) geht das Geblinke los. Ich rede hier nicht von Orkanfahrten am Kap Horn, einfach nur ein bisschen Spritzwasser reicht völlig aus.

Dienstag, 8. Mai 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »txg«

Notlicht für Rettungsweste mit austauschbaren Batterien

Die Lume-On sind Mist, fangen bei Schlechtwetter an zu leuchten sobald man mal ein bisschen nass wird.

Montag, 7. Mai 2018, 22:51

Forenbeitrag von: »txg«

Tipp gesucht, Außenborder unter 20kg?

Vom Prinzip her lässt sich jeder Außenborder auf einen externen Tank umrüsten. Benzinschlauch am eingebauten Tank abziehen, an einen passenden Schnellverbinder anstecken den man zuvor mit entsprechendem Ausschnitt am Gehäuse angebracht hat, fertig. Kostenpunkt 20€. Garantie gibt es dann natürlich nicht mehr. Alternativ müsste es auch gehen nur den Deckel des internen Tanks zu modifizieren, so dass sich dieser durch den Unterdruck der Benzinpumpe durchgehend aus einem externen Tank nachfüllt. Loc...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:57

Forenbeitrag von: »txg«

Jantar 23 Neuvorstellung

@Jantar 23 Mythos: Das war auch nicht der Hauptkritikpunkt. Auch Holländer sind in der Lage vernünftige Verkaufsanzeigen mit allen relevanten Daten und aussagekräftigen Fotos zu erstellen.

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:59

Forenbeitrag von: »txg«

Jantar 23 Neuvorstellung

Zitat von »Jantar 23 Mythos« Hallo zusammen, gestern hatte ich Kontakt mit einem Jantar 23 Segler aus Norddeutschland, der sein Boot altersbedingt schnell verkaufen möchte. Er hat mich gebeten hier auf der Segeln-Forum-Seite den Link einzustellen: Schade dass die Anzeige so schlecht ist. Gerade wenn man ein gut gepflegtes Boot schnell verkaufen möchte würde es sich lohnen wenigstens ein paar Minuten mehr in die Verkaufsanzeige zu stecken. Zwei winzige Fotos und fünf Zeilen Text mit Rechtschreib...

Samstag, 28. April 2018, 18:02

Forenbeitrag von: »txg«

Fazit nach einem Blitzeinschlag

@dolphin24: Die Argumentation kann ich nachvollziehen. Der Hintergrund hier ist aber eher dass dieses Forum sehr Ostseesegler-lastig und dementsprechend durch das kleine Fahrtgebiet auch sehr plotterlastig ist. Im Langfahrtbereich geht die Plotterverbreitung ziemlich gegen Null, was genau wie bei den Papierkarten auch an den Kosten für die Karten liegt.

Samstag, 28. April 2018, 16:42

Forenbeitrag von: »txg«

Fazit nach einem Blitzeinschlag

In OpenCPN lässt sich auch ohne GPS vollkommen problemlos navigieren, und ich denke das nutzt ein relativ großer Teil der Langfahrer. Ob es jetzt Wegpunkte sind die man mit dem Sextant gemessen hat oder Koppelnavigation welcher Art auch immer, lässt sich alles absolut unkompliziert eintragen. Und praktisch jeder moderne GPS-Empfänger unterstützt neben GPS auch Glonass. Ob man den Russen da jetzt mehr vertrauen mag sei dahingestellt, aber wie schon mehrfach gesagt: GPS und digitale Karten sind ab...

Freitag, 27. April 2018, 21:49

Forenbeitrag von: »txg«

Fazit nach einem Blitzeinschlag

Zitat von »SDAV« Kommt man. aussschließlich ausgerüstet mit OpenCPN über den Atlantik ? Problemlos. Eigentlich braucht man nichtmal das, ein GPS und ein Wegpunkt ein paar Meilen südlich von Barbados reichen vollkommen aus.

Freitag, 27. April 2018, 17:43

Forenbeitrag von: »txg«

Schmaler Kompressor Kühlschrank

Die Engel-Kühlboxen sind auf jeden Fall beeindruckend langlebig. Unsere ist Baujahr 1978 und läuft im Moment 24/7, und zwar in den Tropen...

Freitag, 27. April 2018, 16:07

Forenbeitrag von: »txg«

Fazit nach einem Blitzeinschlag

Zitat von »Wilhelm2« Zitat von »Klaus13« Gerade für Langfahrer sit die Sache mit den Papierkarten auch nicht mehr so einfach. Vielleicht nicht einfach, aber selbstverständlich haben an Bord für jedes zu befahrende Seegebiet Papierkarten zu sein. Und Dank BA gibt es diese ja für jeden Flecken der Welt. Sich nur auf die Plotter zu verlassen und auf die Ausweichmethode Tablet/Notebook ist sehr bequem und billig. Aber zur ordentlichen Seemannschaft ist es nun wirklich unerlässlich alles in Papierfo...

Donnerstag, 26. April 2018, 21:56

Forenbeitrag von: »txg«

Kirie Feeling 1090

Zitat von »ex-express« Das kann doch nicht wahr sein, dass dein Boot 135 haben soll und es tatsächlich 165 sind. Also 5 cm ok, aber 30???? Ist bei uns ähnlich. Offizieller Tiefgang 1,81m, gemessen haben wir am mutmaßlich originalen Wasserpass 2,03m.

Samstag, 21. April 2018, 07:27

Forenbeitrag von: »txg«

Geräteträger - warum ist das so schwierig?

@curt55: Im Moment ist das nicht wirklich als "Klappmechanismus" zu bezeichnen. Die Paneele sind auf Holzleisten geschraubt, und die sind mit Rohrschellen (V4A, stabile Ausführung mit angeschweißter langer Gewindestange) am Oberrohr des Heckkorbs befestigt. Will man die Paneele abklappen, muss man zwei 10er Schlüssel ansetzen um die Klemmverschraubungen zu lösen. Das wird bei uns aber nicht oft vorkommen da wir im Normalfall immer vor Anker liegen. Nach unten ist bisher keine weitere Abstützung ...

Kontrollzentrum

Helvetia