Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 165.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Heute, 14:00

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hi Dirk, dann muss ich das auch mal mit der Lib versuchen. Irgendwie hat der Compiler gemeckert als ich micros() verwenden wollte. Microsekunden wären natürlich viel besser. Dann wird alles genauer. Norbert PS: Ich habe die Stückliste fertiggestellt für diejenigen die sich selber die Teile beschaffen wollen.

Gestern, 18:02

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windmessanlage

@seelo: Hi, Kombinieren von Gerbern anderer Hersteller wird wohl nicht ganz gehen. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen. Die Technik ist da teilweise sehr verschieden. Versuch lieber das alte Lager zur ersetzen oder wenn möglich besser gangbar zu machen. Versucht hattest Du es ja schon. Ohne Foto oder genaue Modellbezeichnung von beiden Geräten kann hier kaum jemand helfen. Schaltpläne gibt es meistens auch nicht dazu. Kann höchstens sein, dass jemand durch reverse Ingeneering einen Schaltplan e...

Freitag, 22. Juni 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, die Technische Beschreibung entspricht den Mindestanforderungen solcher Dokumentationen. Pictogramme sind da üblich. Ich hasse es, wenn man vor lauter Warnungen und Sicherheitshinweisen die eigentliche Beschreibung zum Gerät nicht mehr findet. Letztens habe ich mir eine Taschenlampe gekauft. Da waren 3 Seiten Warnungen und Sicherheitshinweise und auf einer knappen Seite das eigentliche Gerät beschrieben. Bei Taschenlampen kann man ja nicht so viel falsch machen. Dann versthe ich nich...

Freitag, 22. Juni 2018, 11:28

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, ahh ok, jetzt vestehe ich was Du meintest mit dem Kugellager. Das geht natürlich auch. Ich wollte nur nicht zwei verschiedene Kugellager einbauen. Du hattest ja noch einen falsches Lager. Genau so wie Du es beschreibst erzeuge ich einen Interrupt und Zähle die Zeit mit der Funktion millis(). Die Funktion micros() gibt es leider nicht für den ESP8266. Oder doch? Ich habe jedenfalls keine gefunden. Das liegt vermutlich daran, dass der ESP8266 ein exclusives Zeitfenster für seine WLAN-R...

Donnerstag, 21. Juni 2018, 22:30

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Ich habe heute alle Frames nachgearbeitet, so dass das Alustandrohr stramm reingeht. Die technische Beschreibung ist jetzt als vorläufige Version fertig. Schaut mal bitte drüber und gebt mir Rückmeldung, wenn was nicht verständlich ist oder etwas geändert werden sollte. Bin für jede Anregung offen. Als nächstes würde ich die Zusammenbauanleitung angehen. Ich galube wir sollten bei Github dem Projekt ein Zuhause geben. Würde denn wer mitmachen und Teile des Projektes mit übernehmen wollen (...

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:45

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Hilfe Raspberry Pi S63 Karten.

@pepeldiver: Der USB-Manager ist der erste Reiter im Programm "OpenPlotter". Da können die USB-Geräte definiert und wenn gewünscht festen USB-Ports zugeordnet werden. https://docs.sailoog.com/openplotter-v1-x-x/getting-started Norbert

Donnerstag, 21. Juni 2018, 16:21

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@DirkHH: Die Nut brauchst Du, damit das obere Lager hält. Blöd gelaufen. So ist das wenn man was macht. Ging mir bei einigen Dingen auch so. Als magnetische Abschirmung habe ich 0,2 mm Weißblech genommen. Mein Blech war Kunden-Testmaterial. Daraus werden Dosen gemacht. Du kannst natürlich eine normale Dose zerschneiden. Die Dicke spielt nicht so die Rolle. Sie sollte aber nicht zu dick sein, damit sich der Rotor noch drehen kann. Dicken zwischen 0,15...0,3 mm sind ok. In Onshape habe ich die Ble...

Mittwoch, 20. Juni 2018, 11:50

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk. Ohh ja, in meiner Zeichnung sind die Kugellager "geklaut" gewesen. Ich habe sie dann auf 608ZZ verkleinert. Die Höhe des Kugellagers ist auch nicht ganz exakt. Der Name war noch der alte. Ich hatte keine Lust welche zu zeichnen und hab das genommen was da war. In der Stückliste ist es aber richtig bezeichnet. Benötigst Du eine Elektronik dazu oder baust Du Dir das selber auf? Wenn Du das selber aufbauen willst, dann benötigst Du noch den S-Holder (Sensorhalter). Dann kannst Du einfac...

Montag, 18. Juni 2018, 22:56

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Die nachgearbeiteten 3D-Druckteile (Rotoren) auf der Drehmaschine sind nicht ganz so maßhaltig geworden, da man die Teile nicht richtig einspannen konnte. Ich habe sie daher noch einmal ausgedruckt. Aktuell bin ich gerade dabei noch eine Dokumentation für den Zusammenbau zu schreiben. Ich werde sie hier veröffentlichen, sobald ich sie fertig habe. Dann könnt ihr noch einmal gegenlesen und unverständliche Passagen korrigieren. Ich habe dieses WE mit meinem Boot über Nacht auf dem See geanke...

Sonntag, 17. Juni 2018, 23:08

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Explosion durch Benzin

@PushingTin: Ich habe meinen Text noch einmal etwas überarbeitet. Die Passage mit der Tankentlüftung war nicht ganz korrekt. Natürlich gehört eine Entlüftung in den Tank. Bei Benzin sollte sie aber verschließbar sein, da es sehr flüchtig ist. Mir ist es z.B. im Sommer passiert, dass von meinen 10l Inhalt nach 3 Wochen nur noch 5l drin waren. Ich muss allerdings dazusagen, dass ich mein Boot in einem Durchfahtskanal liegen habe. Oftmals wird da zu schnell durchgerfahren und alle Boote kräftig dur...

Sonntag, 17. Juni 2018, 15:30

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Explosion durch Benzin

Hallo zusammen, ich habe unter der Plichtluke auch 2..3 10l-Kanister aus Kunststoff stehen, die Benzin enthalten. Die Kunststoffkanister sind dicht, es diffundiert aber etwas Gas hindurch, das sich dann im Bodenraum verteilt und auch in die Kajüte zieht. Es ist aber nicht explosionsfähig. Es riecht nur etwas nach Benzin. Das Problem ist, dass sich das Gasgemisch im Kanister bei höherer Temperatur ausdehnt und den Kanister aufbläht. Er steht dann unter Druck. Dann entweicht etwas Gas. Das kann ma...

Samstag, 16. Juni 2018, 22:54

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, passen die Schalen stramm in die Löcher? Welchen Drucker verwendet Du? Deine Teile sehen gut aus. Norbert

Samstag, 16. Juni 2018, 00:11

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, im Vane Rotor wird zu erst das Kugellager eingelegt und dann der M-Holder eingesetzt. In die kleine Nut des M-Holder kommt der 3mm Magnet eingeschoben. Mit einer kleinen seitlichen Madenschraube kann der M-Holder verspannt werden. Der M-Holder dreht sich zusammen mit der Fahne. Die Blende sitzt oben auf dem Rotor des Löffelrades. Beides ist hier sehr gut zu sehen: Windsensor DIY Norbert

Freitag, 15. Juni 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, ich habe die CAD-Files in Onshape aktualisiert. Jetzt sind alle Bauteile in der Explosionsansicht eingefügt. Die blauen Kugellager werden in dem jeweils darüber liegenden Bauteil eingeklebt. Norbert

Freitag, 15. Juni 2018, 15:48

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

@ohlson38: "Inverkehrbringer" ist er, wenn er ein Produkt kommerziell vertreiben will. CE muss dann sein, allerdings musst Du kein Gutachten beauftragen. Die CE-Konformität kann jeder selbst nach Gutdünken abgeben. Man sollte sich aber schon Gedanken drum machen und nicht nur einfach eine Erklärung abgeben. Wenn Du z.B. komplett CE-zertifizierte Bauteile verwendest (ESP8266) ist die Gefahr nicht all zu groß,dass was daneben geht. Praktisch lässt sich ohne CE nichts mehr kommerziell verkaufen, da...

Freitag, 15. Juni 2018, 13:59

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, hier die Antwort zu Deinen Fragen: In den CAD-Files sind keine Gewinde eingezeichnet. Es werden nur die Kernlöcher verwendet, weil ich die Gewinde nachträglich reinschneide. Die lassen sich nicht wirklich drucken, wenn sie so klein sind. zu 1.) wie schon bemerkt wird von oben eine Schraube so eingedreht, dass dass Gewinde aufsetzt und der Vane Rotor noch Luft hat zu 2.) Die Magnete werden in die D 3mm Löcher eingesetzt. ich habe gesehen, dass ich den Magnethalter für den Vane Rotor v...

Freitag, 15. Juni 2018, 11:59

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

Hallo Thomas, ich glaube hier muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Dann müsste jede private Bastelei ja uch CE konform sein, wenn man sie betreiben will. Das wäre ja völlig absurd. Beim Raspi sehr ich das anders. Da werden tausende Stück weltweit verkauft. Wenn die dann fremde Geräte stören hört der Spaß auf. Selbst wenn Du einige Paltinen im Rahmen des Hobbys privat verkaufen willst sehe ich da noch kein Problem. Dann müsstest Du alle Elektronik in Open Souce Verkaufsplattformen verbiet...

Freitag, 15. Juni 2018, 00:03

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

Hallo Thomas, ich benutze selber OpenPlotter. Der KPlex NMEA- Multiplexer in OpenPlotter reicht die NMEA-Signale an den SignalK-Server weiter. Dort werden alle Informationen in JSON umgewandelt und über WebSocket publiziert. Dann kann man beliebige Displays wie z.B. "Instrument Panel" oder "Simple Instuments" dranhängen die die Daten anzeigen. https://docs.sailoog.com/openplotter-v1-x-x/how-does-it-work Die JSON Informationen kann man in SignalK einspeisen. Schau mal auf der Homepage nach: http:...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:04

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

@jensstark: Bei WLAN sehe ich auch kein Problem, selbst bei hoher Nutzeranzahl. Schau mal die Situation auf einem Flughafen an. Da gibt es tausende von Nutzern gleichzeitig. Du bewegst Dich ja in Deinem eigenen Netz und die Netzreichweite ist auf ca. 50m begrenzt. Im Hafen sind das dann höchstens 200 Boote wenn es eng zugeht. Da hat mich bis jetzt noch keiner gestört, weil zu viele WLANs aktiv waren. Meistens reicht die Bandbreite des Hafennetzes nicht, weil dort zu viele Teilnehmer in einem Net...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 21:29

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Dirk, GitHub ist eine gute Idee. Ich habe auch schon einige Hardwareprojekte dort gesehen. Die Revisionsverwaltung der Dokumente wäre in GitHub perfekt. Ich frage mich nur, ob GitHub nicht etwas abschreckend für Normalos ist? GitHub sieht sehr softwarelastig aus und verwendet eine Menge Begriffe mit denen ein Normalo nicht viel anfangen kann, obwohl er die Funktionalität nicht benötigt. Daher meine Idee mit einem einfachen Blog. Den liest man einfach linear runter und gut ist. Kommentare k...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:05

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

Hallo Michael, das Konzept von Thomas beruht darauf, dass kabelgebundene NMEA0183-Sensoren drahtlos per WLAN an eine beliebige Anwendungssoftware wie z.B. OpenCPN, OpenPlotter, AppAnwendungen angebunden werden kann. Der Sensor wird mit seinem Modul zum WLAN-fähigen Datenlieferanten auf Anforderung. Die Anwendungssoftware muss sich aktiv die Daten vom Sensor holen. Das Modul kann an besthende NMEA0183 Netzwerke angebunden werden und so alle kabelgebundenen Sensorinformationen zur Verfügung stelle...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 17:32

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

NMEA0183 ->WLAN Bridge

Hallo Thomas, ich finde Dein Projekt sehr interessant. Der Ansatz den Du verfolgst ist nicht verkehrt. NMEA0183 über Netzwerk (WLAN oder Kabel) ist um Längen schneller und einfacher als ein NMEA2000 Netzwerk. Allein der Datendurchsatz ist enorm im Vergleich zu NMEA2000. Man darf das nicht mit der lahnem RS232 oder RS422 Kabelverbindung verwechseln. Die war wirklich lahm mit 4800 kBd (ca. 480 B/s). Das schöne an NMEA0183 ist, dass das Protokoll verständliche ASCII- Telegramme benutzt, die man im ...

Donnerstag, 14. Juni 2018, 13:15

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@the_muck: Eine unbestückte oder bestückte Platine ist kein Problem. Da habe ich genug von und kann auch zügig Bauteile nachbestellen. Bei den mechanischen Bauteilen ist das wesentlich schwieriger. Du kannst Dir aussuchen was Du haben möchtest, entweder eine bestückte oder eine unbestückte Platine. Unter dem nachfolgenden Link findest Du die Kostenstruktur und die Optionen für eine Bestellung: Windsensor DIY @Moeritsen: Ich werde mich an alle Interessenten per PN wenden, sobald sie Selbtbaukits ...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 19:40

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hallo Malte, ich gebe die Drehteile nur im Komplettbausatz mit allen Mechanikteilen ab. Der logistische Aufwand ist für mich zu groß, die Drehteile einzeln zu verkaufen. Die ganze Bestellerei im Ausland ist sehr aufwändig gewesen. Hier im Forum hat sich leider auch niemand gemeldet der Mechanikteile günstig fertigen würde. Und meinen Kollegen kann ich nicht ständig nerven Einzelteile zu drehen, zumal er mir schon netter Weise die Prototypenteile gefertigt hat. Wenn ich die Drehteile einzeln verk...

Mittwoch, 13. Juni 2018, 14:11

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all Und hier noch weitere Bilder:

Mittwoch, 13. Juni 2018, 13:48

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all So, jetzt sind alle Mechanikteile aus China bei mir angekommen. Die Teile sind perfekt gedreht und sehr maßhaltig. Die Oberflächenqualität ist fantastisch. Sehr sauber gedreht. Mit Automaten, dem richtigen Material und dem richtigen Werkzeig ist das auch keine Hexerei. Eine Kleinigkeit wäre aber zu bemängeln. Die Sauberkeit der Teile könnte besser sein. Besonders in den tiefen Sacklöchern. Da waren noch einige Metallkrümel drin (keine Späne). Sie wurden zwar mit Waschbenzin gewaschen und di...

Montag, 11. Juni 2018, 00:36

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Kurzer Statusbericht: Der Windsensor funktioniert jetzt super. Ich habe am WE noch einmal den Mast gelegt und den Windsensor neu ausgerichtet. Nach 48h Dauerbetrieb lief immer noch alles wie es sollte. Diesmal war etwas mehr Wind 3...4bft. Da drehte das Schalenrad schon wesentlich schneller. Vor den Geräuschen her hört man gar nichts im Boot. Es überträgt sich auch nichts auf den Mast. Weder von der Windfahne noch vom Schalenrad her gibt es Geräusche. Mein alter Windex war immer am rumflat...

Freitag, 8. Juni 2018, 18:30

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Welche Verbraucherbatterie ?

Hallo, hier gibt es für 500 Euro noch eine kleinere Version des Yeti 400 mit 33Ah AGM-Batterie: https://www.amazon.de/GoalZero-Yeti-400-…ywords=yeti+400

Donnerstag, 7. Juni 2018, 15:46

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Welche Verbraucherbatterie ?

@Westman: Sorry, hab den Bootstyp übersehen. Deine Etap ist dann aber wohl noch die alte Variante ohne Schiebeluke. Da ist wirklich nicht viel Platz auf dem Deck. Ja dann, Batterie kaufen und mit Ladegerät nachladen. Norbert

Donnerstag, 7. Juni 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Welche Verbraucherbatterie ?

@Westman Verrate uns doch noch einmal was für ein Boot Du hast. 22 Fuß ohne Schiebeluke???? Dann könnte man mal schauen wo man ein Solarpanel fest verbauen könnte. Ich habe mir ein biegsames 50W-Modul für ca. 50 Euro gekauft. Das kann man in gewissen Grenzen einer Kontur anpassen. Man kann aber auch zwei kleine Module verwenden, wenn die Krümmungen zu groß werden. Norbert

Kontrollzentrum

Helvetia