Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Dienstag, 14. August 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »frank_x«

Kursstabilität von kleinen Booten

Das mit dem Angleiten stimmt so nicht - es mag sein, dass es im Übergangs(wind)bereich manchmal helfen kann, kurz etwas höher zu steuern um dann auf der Welle wieder anzufallen aber ... gut gleitende Schiffe brauchen das bei genügend Druck nicht. Allerdings unter Simple-Pilot würde ich auch eher im FailSafe-Mode bewegen und eigentlich lieber ganz auf den Piloten verzichten. Ruder "quer" stellen geht natürlich gar nicht. U.U. macht das auch die gesamte Ruderanlage nicht lange mit - sprich, wenn D...

Dienstag, 14. August 2018, 10:28

Forenbeitrag von: »frank_x«

Mast selber stellen und legen.

So habe ich das beim Mini (10m / 2 Salingpaare) auch gemacht - Schlinge lang genug unter die erste Saling und per Spifall nach oben gezogen, so dass der "Drehpunkt" hoch genug war um unten nicht "extrem" Gegengewicht machen zu müssen. Auf der Rommel ( 13m Mast ) haben wir eine permanente Mastlegevorrichtung mit E-Winde. Das geht dann auch während der Fahrt ... Zitat von »mikegolf« Anstatt einen Tampen über die Saling zu werfen kannst nicht einfach das Fock- oder Spifall nehmen? So habe ich es fr...

Dienstag, 14. August 2018, 09:11

Forenbeitrag von: »frank_x«

Kursstabilität von kleinen Booten

Bei Wind und Welle von achtern ist Geschwindigkeit Trumpf und mit dem Jolli auch machbar da prinzipiell gleitfähig - sprich, Deine Vorsichtsmaßnahme nur mit Fock zu segeln war kontraproduktiv. Aber ich gebe zu, dass das insbesondere auf einem kleinen Boot schon etwas Überwindung kostet, auch große Segel zu fahren. Für mich war es sehr beruhigend zu wissen, dass mein Mini nicht kentern kann auch wenn ich es mal "übertreibe" und bei der sehr kurzen Welle auf dem Greifswlader Bodden ( ähnlich wie I...

Montag, 13. August 2018, 10:44

Forenbeitrag von: »frank_x«

IOS Apps für Wetterrouting?

Das Kachelmann-Interview hatte ich auch gelesen. Ich denke, dass sich viele von uns bereits von Wetteronline als Prognose-Tool verabschiedet haben. Wenn dann aber als Alternativen wiederum nur GFS basierte Dienste verwendet werden, ... Da im Binnenland ( Berlin ) Preditctwind nicht oder kaum anwendbar ist, bleibt wiederum nur ... der Verzicht auf Mittel- oder gar Langfristprognosen. Aber Wetteronline bietet - genauso wie kachelmann-Wetter eine sehr brauchbare Radardarstellung und das ist doch sc...

Montag, 13. August 2018, 09:59

Forenbeitrag von: »frank_x«

Welchen Sinn hat diese Salingkonstruktion?

Nach Peitschenmast sieht es aber bei dem Jolli nicht aus - ich habe da echt schon sehr extreme "Peitschen" gesehen - sondern der Mast ist absolut gerade - sprich keinerlei Vorbiegung. Und es gibt ja auch das Achterstag, welches dies trimmbar auch leisten kann. Kann also sein, dass da einer "Mode" gefolgt wurde ohne dass dies bei dem Typen notwendig oder sinnvoll wäre.

Montag, 13. August 2018, 09:26

Forenbeitrag von: »frank_x«

IOS Apps für Wetterrouting?

Weathertrack habe ich auch und ist ganz gut, wenn man "grobe" Gribdaten auf seinem Telefon auch jenseits des UMTS-Netzes haben will. Allerdings ... das Problem mit der Güte der nutzbaren Modelle/Gribdaten ist auch da vorhanden. Bei vorhandenem Bordrechener sehe ich da eher Predictwind Offshore oder Squid "vorn" ...

Montag, 13. August 2018, 09:23

Forenbeitrag von: »frank_x«

Welchen Sinn hat diese Salingkonstruktion?

Stauchdruck bei vorhandenem und genutztem Achterstag - das verstehe ich nicht. Mein erster Gedanke war auch, dass da jemand die beiden Salinge falsch herum montiert hat und es sich eigentlich um eine Jumpstag-Konstruktion handelt. Da aber kein Top-Spi erkennbar ist, wäre das Unsinn. Wird wohl eher so eine Diamantkonstruktion sein um den Masttopp zu stabilisieren, die aber auch gerade sein könnte. So dient es vlt. vor allem als Großsegel-Aufspießer.

Samstag, 11. August 2018, 18:19

Forenbeitrag von: »frank_x«

IOS Apps für Wetterrouting?

Ich nutze auch PredictWind - zwar mit gekaufter Lizenz aber zum Routing nutze ich dann doch lieber Adrena mit den Gribfiles von Predictwind. GFS mit 50km Auflösung ist eigentlich nur für sehr kurze Zeiträume und bei sehr wenig Küsteneinfluß genau genug für echtes Routing. Aber ... das mit den Modellen ist ja sowieso so eine Sache, wenn globale Annahmen ( Stärke des Jetstreams etc. ) nicht mehr wie "normal" eintreffen. Für 1..2..3 Tage und zwischen GFS/EMCW sowie den PredictWind-Modellen halbwegs...

Freitag, 10. August 2018, 12:44

Forenbeitrag von: »frank_x«

Wie krieg ich mein Boot ins Wasser?

Wir hatten ja unser Schiffchen aus Lelystad geholt und es stand da auch eine Weeile auf einem ähnlichen Bock herum ( im Deko-Marine-Hafen ). Daneben gibt es ja noch 2..3 weitere Häfen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da gar nichts geht. Frag doch mal den Makler (Schepenkr. ) in der Deko-Marina. Der ist sehr nett und spricht auch fließend deutsch.

Mittwoch, 8. August 2018, 13:44

Forenbeitrag von: »frank_x«

Nordic Mast auf Rommel Sportster Competition

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Schiff ! Doch, das stimmt schon so - 2x Reff + Unterliek. Allerdings würde ich das Segel vlt. fliegend fahren, sprich nur den Rutscher am Großsegel-Schothorn einfädeln. Die Verwendung der beiden anderen Nuten für einen Lazybag ist doch prima. Das machen sehr viele so oder müssen sogar Schienen nachrüsten.

Dienstag, 7. August 2018, 21:24

Forenbeitrag von: »frank_x«

Yacht Überführung

Mit 1kn ?? Mal im Ernst - man warte auf eine stabile Nord oder Ost oder SO-Windlage und segle in Cuxhaven los. Bis Harlingen sind das etwa 160 sm . Wir haben das - viel motorend, da meist sehr flau - im Frühjahr in ca 30h ( Kornwerderzand => Brunsbüttel ) runter gefahren. Bei Wind und unter Segeln wäre das viel schneller gewesen aber ... es ging darum den Dampfer nach Rostock zu bekommen. Für die Gesamttour Lelystad => Rostock haben wir 4 Tage gebraucht, wobei 2 Nächte nicht gesegelt wurde. Zita...

Dienstag, 7. August 2018, 13:03

Forenbeitrag von: »frank_x«

Rückwärts durch die Boxengasse...

Ich habe leider keine so schön massive Leiste, die solche Manöver erst möglich macht. Irgendwas ist immer ... Ach ja - zum TO - Ich fahre meist rückwärts in den Liegeplatz rein ( da besser beherrschbar ). Nur in sehr engen Boxengassen bei angesagtem Starkwind vermeide ich lieber das Vorwärtsrausfahren und fahre vorwärts in den Stand rein um beim Ablegen rückwärts raus zu kommen. Drehen (ohne Leinenkontakt zu einem Dalben) in Boxengassen mache ich nie - das Bruchpotential ist mir zu hoch.

Dienstag, 7. August 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Ist leider etwas teurer - ich hatte da letztes Jahr nach Preisen und Daten gefragt. Zitat von »Robst« Habe die Caravela vor einiger Zeit für rd. 90 T€ quasi neu angeboten gesehen. Wäre auch preislich hoch interessant.

Dienstag, 7. August 2018, 09:17

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Danke für den ORC Hinweis für die Caravela - und da ORCi gibt es sogar Targetdaten ... Das Schiff hat ja einen ähnlichen GPH wie meine Rommel33 und auch die Leistungsdaten sind selbst mit den 3,3t Spitze. Wenn man jetzt noch das Teakdeck weglässt und hier und da etwas "optimiert" bekommt man das Schiff sicher auch unter 3t. Würde ich gern mal Testsegeln .... in jedem Fall spannender als die IRC/Transquadra-kastrierten JPKs/SunFasts

Freitag, 3. August 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »frank_x«

Technikfrage AIS

So lange nicht alle und ständig ihre Position raus blasen wollen, wird es hoffentlich noch lange genug freie ( per carrier-sense ermittelte ) Timeslots geben. Sprich ich bin recht optimistisch, dass mein Transceiver nicht schon nächstes Jahr auf den Schrottplatz muss.

Freitag, 3. August 2018, 09:39

Forenbeitrag von: »frank_x«

Rechtliche Grundlagen und Erfolg Kojencharter

Naja, etwas differenzierter kann man das schon sehen und es gibt durchaus Eventcharter Unternehmen ( Speedsailing / Seatrips / ... ) die auch mit "Kojencharter" Geld verdienen. Aber ... die segeln alle nicht ihre eigenen Traumschiffe sondern Schiffe, die für ihren Zweck angeschafft wurden und sie leben i.d.R. davon und nicht von anderen Einkünften. Wenn Du also selbst mehr segeln willst ( mehr Freiheit geniessen ) dann würde ich mich nicht gleichzeitig - wie Warns schrieb ) zum "Bordlakaien" mac...

Freitag, 3. August 2018, 08:36

Forenbeitrag von: »frank_x«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Als ich die ersten Bilder der J-99 gesehen habe, war die Assoziation JPK 10.10 und auch das Gewicht sowie die Kiel/Rigg/Ruder-Optionen sind nahezu identisch ... außer der Radsteuerung ... Mal sehen, wer hier wem den Rang abläuft. Aber selbstverständlich belebt Konkurrenz das Geschäft und zumindest die Preise für gemäßigte Schiffe wie JPK und Sunfast werden hoffentlich etwas nachgeben. Wegen "Segeln 2.0" - Da sind sowohl JPK als auch die J etwas zu schwer um "leichtfüßig" anzugleiten. Aber ihre P...

Donnerstag, 2. August 2018, 20:58

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Also ich bezeichne ja meine Schiffe auch als Performance-Cruiser - allerdings sind das eher gezähmte Rennmaschinen mit Tourenmöglichkeit als Cruiser, die man auch in Regatten segeln kann. Beide sehen vlt. noch wie normale Schiffe aus, benötigen aber keinen "Sportaufkleber" um auf dem Wasser zu überzeugen. Aber wie schon geschrieben wurde - letztlich entscheidet die Brieftasche, das persönliche Befinden und die bisherige und geplante seglerische Vita über die Kaufpräferenzen. Ohne meinen Ausflug ...

Mittwoch, 1. August 2018, 19:21

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Polare für die Dehler 30 ? Wo finde ich die denn ? Ach ja - und so richtig geht die Post grundsätzlich erst ab 20kn ab. Das sind schließlich keine Americas-Cup-Kats oder VOR65 oder ... Zitat von »Robst« Was mich etwas überrascht sind die Polare der Dehler. Die Kiste scheint ja erst bei 20 Kn und 130 Grad TWA so richtig ins Gleiten zu kommen ...

Mittwoch, 1. August 2018, 19:16

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Ich stehe ja auf den "quasi-objektiven" ORC-Werten. Und da ist die Seite von Jietermanis eine tolle Suchseite. Die Auswahl ist zwar etwas selektiv ( man kann sich das auch bei ORC direkt raus suchen / kaufen ) aber sehr informativ. Ofcet gibt es noch keine ORC Daten aber die letzten IRC Regatten liefen gut und auch das Transquadra. Ausziehbare Verlängerungen sind kein Problem ( haben wir auch auf unserer Doppelpinnen-Ausführung ). Den Bente-Dodger finde ich auch erst mal nicht schlecht, wenn man...

Mittwoch, 1. August 2018, 18:26

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Ja, die Dichtigkeit auf den nach innen geholten "Rüsseln" kann schon problematisch werden, wie auch die Statik. Aber es gibt andere Möglichkeiten. Das Ding immer abzuschrauben ist ... aber nur 2. Wahl - in meinen Augen. Die WC-Position ist da vorn gar nicht so blöd. Das ist bei SF3200/3600 auch so, wie auch bei allen Rommel-Yachten etc. Der Raum wird dadurch riesig ( im Gegensatz zu Niedergangs-WCs ). Zitat von »Quallenschubser« J-boats begründen den festen Rüssel mit mechanischen Vorteilen und ...

Mittwoch, 1. August 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »frank_x«

Bootsbau-Oscars ...

Passend zum Thema - es gibt solche Cruiser (Family) und solche (Performance ) und solche ( Luxus) ... Die Boote, die wir sehen, gibt es bei den Bootsbau-Oscars gar nicht - also noch nicht mal eine Nische in der Nische

Mittwoch, 1. August 2018, 17:46

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Was ich bei beiden nicht verstehe ist der feste Bugsprit - ja, es ist billiger aber warum verwendet man nicht entweder einen hoch klappbaren Sprit oder einen einziehbaren - zur Not auch an Deck. So wird das Schiff immer einen Liegeplatz für ein 11,5m Schiff brauchen. Mini-Style wäre natürlich noch besser, da nach Luv holbar. Und Radsteuerung - nun in Zeiten einer L30 und mit den J-Genen ist das wohl ein Muß - Man könnte ja Kunden verprellen und Einheitsklasse ist sowieso nicht angesagt. Ach ja -...

Mittwoch, 1. August 2018, 17:30

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Da es sich ja um ein OneDesign handelt, kann man alles machen solange die Eigner es mögen. Wenn man das Boot aber noch etwas radikaler hätte machen wollen, dann hätten sie den Masthead-Code0 auf den Bugsprit gesetzt ( per Wasserstag gesichert ) und den Sprit entsprechend verstärkt. Die Sache mit dem zusätzlichen Auftrieb beantwortet ja gerade die ClasseMini ganz anders - frühes Angleiten braucht genügend Auftrieb weit vorn, was auch dem gefürchteten "NoseDive" entgegen wirkt. Allerdings ist so e...

Mittwoch, 1. August 2018, 15:48

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Danke für die Dehler-Verlinkung. So etwas fehlte mir bisher. Sieht interessant aus, das Gewicht ist echt ambitioniert und das Handicap nicht absolut utopisch ( im Bereich meines Berlin-Schiffes ). Und ist das ein Grund für Dich, Dich von der X99 zu verabschieden oder anders gefragt - wenn Geld keine Rolle spielen würde - welches 10m Schiff würdest Du dann segeln. Die Sache mit dem Bugkorb - Es gibt eine Menge Vorteile, das Vorstag ganz vorn anzusetzen und dann steht das Segel bei tieferen Kursen...

Mittwoch, 1. August 2018, 13:12

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Sagen wir es mal so - Es mag sein, dass es in diesem Forum kaum noch jemanden gibt, der eindeutig vertritt, dass das Althergebracht-Schiffige nicht mindestens genauso seetüchtig und nahezu genauso schnell ist - sprich es egal ist, dass eine Dehler 35 nahezu 6t wiegt und nichts gegen einen so schönen S-Spant wie bei einer S&S-Swan oder gar einen Langkiel spricht. Aber irgendwoher müssen ja die Marketingleute von Hanse/Dehler/Bavaria/Beneteau/J/X-Yachts/Structures ihre Analysen bekommen haben auf ...

Mittwoch, 1. August 2018, 10:33

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Wegen der Tanks - da gibt es nicht wenige Schiffe, bei denen der Dieseltank mittig angeordnet ist ( war bisher auf allen meinen Schiffen der Fall ) und die 160l machen einen 14-Tage-Urlaub von Berlin => Kopenhagen => Berlin tankstopfrei. Muss man das haben - ich nicht und es kostet auch Raum auf dem Schiff aber ... man muss den Tank ja nicht voll machen ... Zum Thema : Feste Minima bei uns sind letzter Erfahrung nach Genni-Rüssel, german mainsheet, doppelte Ruderblätter und Doppelpinne. Dazu ord...

Dienstag, 31. Juli 2018, 17:57

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Guter Post - Nur ein paar kleine Anmerkungen - wir waren vor 2 Wochen auch zwischen den Hotspots unterwegs - Kopenhagen/Klintholm/Kloster/Dragoer/Stralsund und haben auch mit 4,4m immer einen akzeptablen Liegeplatz gefunden. Der Wechsel zumindest bei uns war vor allem durch die Rückenproblematik meiner Frau bestimmt und nicht weil ich unbedingt einen Class40 haben wollte. Aber langsamer wollte ich auch nicht werden - sprich GPH um die 600 und zumindest theoretisch gleitfähig. Natürlich hat sich ...

Dienstag, 31. Juli 2018, 16:00

Forenbeitrag von: »frank_x«

Liegeplätze in Kühlungsborn, auch abends noch was frei?

Es gibt Dockspot in Kühlungsborn - ist zwar ein Stückchen teurer aber ... dafür bekommt man auch sicher einen Liegeplatz ... Zumindest mit unserem Schiff möchte ich da für das kommende WE kein Risiko eingehen. Ansonsten - ein Platz findet sich immer.

Dienstag, 31. Juli 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »frank_x«

Vergleich Performance-Cruiser in Yacht 16/2018

Also ich habe die "Plane" ja auch und sogar meine Frau findet die super bequem - beim Segeln wie im Hafen. Die Breite der Schiffe bedarf eben auch etwas anderer Cockpitformen. Wenn es normale Duchten geben würde, müsste der Rumpf höher sein und/oder die Duchten sehr weit außen. Dann hat man zwar eine Riesentanzfläche oben aber man kann sich überhaupt nicht mehr gegenüber am Tisch sitzen ( wir nutzen momentan einen 1,20m Rolltisch im Cockpit ). Und unter Deck wäre der Kopfraum in den Achterkojen ...

Kontrollzentrum

Helvetia