Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-21 von insgesamt 21.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Samstag, 23. Juni 2018, 18:08

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderkopf sucht Beiladung von Krefeld nach Berlin/ Umland

Hallo Paul, sorry für die späte Rückmeldung- irgendwie klappt das mit der Benachrichtigung nicht trotz Abo... Vor zwei Tagen hat sich aus einem anderen Forum freundlicherweise jemand angeboten, den Transport nächste Woche über die Bühne zu bringen. Sollte da doch noch was schief gehen (was ich nicht glaube), melde ich mich noch mal. In jedem Falle vielen Dank für Dein Hilfsangebot, melde Dich wenn Ihr mal Hilfe braucht in Berlin. Liebe Grüße Micha

Samstag, 9. Juni 2018, 12:48

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderkopf sucht Beiladung von Krefeld nach Berlin/ Umland

Du hast völlig Recht, Uli- aber der nette Mensch hat mir technisch mit mehreren mails sehr geholfen und diesen Ruderkopf dann letztendlich verschenkt- weil er sich freut, wenn das Ding wieder an einem Holzklassiker hängt. Andererseits hatte ich den Eindruck, daß er nicht die Zeit hat, das Ganze nun auch noch zu verpacken und zur Post zu bringen, dazu der Überweisungs- Schnickschnack für Porto und Verpackung... Ich wollte höflich sein, die Großzügigkeit nicht noch mehr ausnutzen und dachte, ich v...

Samstag, 9. Juni 2018, 11:00

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderkopf sucht Beiladung von Krefeld nach Berlin/ Umland

Hi, wir suchen einen hilfsbereiten Autofahrer, der irgendwann in den nächsten Wochen (es eilt nicht) von Krefeld aus nach Berlin oder ins nahe Umland fährt. Und einen Ruderkopf mit Pinne für uns gegen einen Benzinzuschlag oder ähnliches transportiert. Der Ruderkopf ist aus Holz und massiv, ich würde ihn schätzen auf maximal 40 mal 60cm bei 10cm Dicke und er hat bestimmt ein paar Kilo. Die Pinne kann man abnehmen und ist dann halt ein Stengel von vielleicht 1m Länge- alles grob geschätzt. Ein Rud...

Sonntag, 13. Mai 2018, 00:31

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

altes Mahagonieboot mit "Stabholz- Deck" - welches Material steckt in den Fugen

Genau das habe ich ja schon vermutet, ich habe auch schon Fensterglas getauscht und dieser Fensterkitt hat meiner Erinnerung nach Wochen gebraucht, bis er trocknete. Danke für Deine Bestätigung. Inzwischen habe ich die Frage auch im FKY laufen, dort wurde mir von einem kompetenten Holzwurm geraten, einfachen Holzkitt zu nehmen (da die Stellen ja nur sehr klein sind) oder angedicktes (und vielleicht gefärbtes) Epoxi zu nehmen. Genau das werde ich tun, Dank Euch allen für Eure Hilfe- Fred kann som...

Samstag, 12. Mai 2018, 13:48

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

altes Mahagonieboot mit "Stabholz- Deck" - welches Material steckt in den Fugen

Danke Euch Beiden- Leinölkit habe ich auch andernorts schon zweimal genannt bekommen- ich versuche gerade heraus zu bekommen, wie lange da die Trocknungszeit ist bevor ich überlackieren kann. Cenusil scheint ein Silikon zu sein? Elastisch? Nicht überstreichbar? Dann wäre das Hölle an Bord ;-) Also das, was da rausgebröselt ist, war hart und problemlos seit Jahren überlackiert... Nochmal Danke, Gruß Micha P.S.- Die Belegung der Klampe... Sorry

Freitag, 11. Mai 2018, 17:24

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

altes Mahagonieboot mit "Stabholz- Deck" - welches Material steckt in den Fugen

Zumindest nicht an diesen beiden kleinen Stellen, das ist "bröckeliges" Material, definitiv ohne Faser. Aber natürlich kann es sich hier um alte, kleine Reparaturstellen im Holz handeln- ich habe an den guten Stellen bisher nicht tiefer rumgebohrt . Im Prinzip würde mir reichen, die Stellen einfach wieder zu verfüllen und dann zu lackieren- nur was kann ich da nehmen?

Donnerstag, 10. Mai 2018, 17:53

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

altes Mahagonieboot mit "Stabholz- Deck" - welches Material steckt in den Fugen

Hi, und weiter gehts mit Fragen ;-) Unser Deck besteht am Bug und am Heck aus Mahagonieleisten mit cremefarbenen Fugen (siehe Bild). Nun haben sich im Bugbereich an zwei Stellen kleinere Stücke aus diesen Fugen (die Fugen sind wenige Milimeter breit) gelöst- etwa 1cm lang. Es scheint sich um irgendeine cremefarbene Paste zu handeln, die dann erhärtet ist und auf dem ersten Blick wie helles Holz aussieht. Nun sind halt zwei kleine Stellen "heraus gebröckelt". Es handelt sich um einen älteren Joll...

Donnerstag, 1. Februar 2018, 09:45

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Hi, in der Saison sind wir öfter mal bei Euch oben- Tegeler See und hoch zum Nieder- Neuendorfer. Allerdings immer mit Übernachtung(en), für eine Tagestour ist es zuviel Aufwand. Wir sind sehr gerne dort unterwegs- das klare Wasser im Tegeler See, die vielen schönen Ankerplätze... und wir sind jedes mal begeistert, wie wenig bei Euch los ist, abgesehen von den Ausflugsdampfern. Wer´d wieder gesund, bald fängt die Saison wieder an, danke für Dein Video, Gruß Micha

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:11

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Wir waren bisher in diesem Winter etwa 15 mal draußen. Die Tage sind kurz, aber dafür ist die Stimmung, dieser typische "Segelrausch" extrem komprimiert. Drei bis vier Stunden zaubern ein glückliches Lächeln ins Gesicht, welches locker eine Woche anhält. Noch die letzten Bilder- Bald fängt die Saison wieder an, haltet durch Gruß Micha

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:00

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Und immer wieder erkennbar: Die absolute Einsamkeit. Wir haben einen Ruderer, einen Berufsschiffer und ein Motorboot getroffen an diesem Tag in über 4 Stunden. Dieses schöne Revier völlig einsam zu durchsegeln- Exklusiv!

Dienstag, 30. Januar 2018, 10:47

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Es war ein ungewöhnlich schöner Tag. Der Himmel zunächst düster wie immer, aber nicht dieses gleichmäßige suizidgrau, bei dem man ständig versucht ist, die Symptome von Depression zu googeln. Von weiß bis dunkelgrau und immer wieder bildeten sich Risse in tiefem Blau. Sie öffneten sich, schlossen sich wieder- wo könnte der nächste sich bilden...? Die Sonne versuchte, sich durch die Wolken zu fressen und schaffte es auch immer wieder für einen Moment.

Dienstag, 30. Januar 2018, 10:32

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Ich habe auch das Gefühl, da ändert sich was. Seit Jahren schon sind die Wintermonate wärmer, es hat öfter stärkeren Wind... Die beiden Stürme sind bei uns in Berlin glücklicherweise nicht ganz so krass durchgefegt. Da hatten wir Glück. Ich versuche es nochmal mit den weiteren Bildern... Viele Grüße Micha

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:23

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Im Moment kämpfe ich mit dem Hochladen der Bilder... 1800 x 1200 bei 2,16MP waren die ersten Zwei, die funktioniert haben... aber die weiteren klappen bei gleicher Größe nicht... vielleicht doch zu groß...?? Fünf maximal ist klar... Falls einer ´ne Idee hat: Gerne her damit Ich versuche es dann morgen nochmal.

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:50

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Hallo Frank, wir liegen bei Mette kurz vor der Brücke. Unsere jetzige Vollpersenning ist langsam hinüber, die Neue für den Sommer liegt aber schon bereit. Und wir haben gesehen, wie sehr eine leichte Sommerpersenning leidet bei derart viel Regen, Nässe, Wind ect. wie dieses Jahr... Und ja, ich muß gestehen: Wir lassen die Segel dran. Die sind noch aus DDR- Zeiten, unglaublich robust und kein Vergleich mit heutigen Marerialien. Uns reichen die aber locker für unsere Zwecke. Ich würde nicht riskie...

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:30

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Für alle Nichtberliner: Wir liegen im Stößensee, dort wo die Havel sich zu einem Kanal verengt, der zur Spandauer Schleuse und dann zum Tegeler See führt- dem nördlichsten Segelrevier von Berlin. Man sieht auf Bild 1, wie viele Masten dort im Stößensee stehen- all diese Boote liegen noch im Wasser, aber wir haben vielleicht einen oder zwei davon mal segeln gesehen. Die meisten sind winterfest verpackt und warten schwimmend auf den Saisonstart. Wenn wir von dort kommend in die Havel einbiegen, ha...

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:16

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Wintersegeln Berlin Unterhavel Wannsee

Hallo Seglergemeinde, wir haben dieses Jahr endlich die Voraussetzungen geschaffen, um unser Boot- ein 15er Jollenkreuzer- dieses Jahr einfach mal im Wasser zu lassen und zu segeln, solange es halt geht. Und es ging verdammt gut, wir haben jetzt fast Februar und kein Eis weit und breit in Sicht bisher. Das Segeln im Winter hat ja seine Eigenheiten: Man muß sich verdammt warm einpacken, Tee dabei ist immer gut. Wir halten das- je nach Temperatur- zwischen drei und 5 Stunden aus, viel länger sind ...

Freitag, 6. Oktober 2017, 18:05

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderblatt Metall verbogen- gerissen/ bitten um Tips

So, das Ding ist gegessen. Und ja, es ist Alu. Es ist nicht leicht, in der chaotischen Großstadt einen einfachen Schlosser zu finden. Fast alle machen hier auf Edelschlosser, Edelstahl Edelstahl teuer teuer... Alu? Nö, machen wir nicht. Schweißen? Nö, machen wir nicht. Als wir endlich einen Schweißer für Alu gefunden haben ( wir dachten, wir könnten für 20.- Euro oder so den kleinen Riß bis zum Winter erst mal schnell und einfach zuschweißen und hätten dann den ganzen Winter Zeit, uns was Kluges...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:57

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderblatt Metall verbogen- gerissen/ bitten um Tips

Hi Torsten, vor Haase habe ich Angst, ich vermute, so teuer war am Ende das ganze Boot nicht. Ich habe gehört, die sind absolut super- haben aber auch ihren Preis. Für unsere alte (aber schöne) Jaffakiste ist vermutlich Stahl oder gar Alu gut genug. Wir haben früher mal Grund gekauft und das Blatt damit leicht verbogen- genug, um es nicht mehr hochziehen zu können. Mangels anderer Möglichkeit im Urlaub haben wir es mit Einsatz von Körpergewicht wieder gerade gebogen. Bei Alu könnte diese Stelle ...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:29

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderblatt Metall verbogen- gerissen/ bitten um Tips

Danke Christian, mache ich morgen- allerdings werde ich eine echte Dorfschmiede hier in Berlin leider nicht mehr finden.

Dienstag, 3. Oktober 2017, 18:24

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderblatt Metall verbogen- gerissen/ bitten um Tips

Hallo Rwe, Maße sind 1,40 lang Trapezform unten ca. 25cm, oben ca 35cm. Stärke 6mm- bei Alu also laut Vorschrift zu dünn, aber ich wette, dieses Boot wurde niemals regattiert. Und ja, echte DDR Handwerksarbeit (ist ein wirklich schönes Boot, danke an die Werft) Gewicht 11,3 Kilo MIT der gelochten Ruderaufnahme aus Alu. Kühlschrankmagnet (was anderes hatte ich gerade nicht) hält absolut null. Insgesamt großen Dank für Deine Beruhigung, mangels Werkstatt ( ich müßte in der Küche flexen, sägen usw....

Dienstag, 3. Oktober 2017, 16:50

Forenbeitrag von: »Micha.P378«

Ruderblatt Metall verbogen- gerissen/ bitten um Tips

Hallo liebe Forengemeinde, wir haben ein kaputtes Ruderblatt- auf den angehängten Fotos sieht man den Grad der Biegung und im Detail einen Riss direkt an der Ruderaufnahme. Ich kann momentan nicht sagen, aus welchem Metall das Blatt ist- es befinden sich einige Bläschen in der Oberfläche, die jedoch nur die Farbbeschichtung betreffen (Grundierung, Antifouling...??)- es blättert bei Berührung sofort ab, darunter einwandfreies, silbriges Metall. Sieht man auch auf den Fotos. Könnte Alu sein? Oder ...

Kontrollzentrum

Helvetia