Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 71.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 16:18

Forenbeitrag von: »Aries«

Mit Süßwasser gut spülen

Moin, das mit dem Blitzeinschlag tut mir sehr leid. Als Tischlermeister kann ich nur empfehlen das Schiff im betroffenen Bereich und besonders die betroffenen Holzteile gründlich mit Süßwasser zu spülen. Holz beginnt sofort Wasser zu ziehen, wenn es die Möglichkeit dazu hat. Möbelteile sind in der Regel nur von vorne lackiert, und so zieht das Salzwasser von hinten ins Holz. Und selbst eine Möbellackierung ist nie so dicht dass es länger stehendes Wasser abhält. Alle herausnehmbaren Holzteile au...

Donnerstag, 13. September 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »Aries«

OT

Zitat von »Kiji2015« Moin, Götz, Du hast vergessen, dass es 2 obere Totpunkte gibr. Der, wo es scher ist, den Motor zu drehen, ist der richtige... sonst sind sogar beide Ventile am OT offen.... siehe Thema Ventilüberschneidung. Aber sonst guter Tipp! Die Zylinderkopfdichtung gibt es ja zum Glück noch für einen annehmbaren Preis. Dann geht die Einspritzdüse hoffentlich auch leichter raus. Moin Kiji2015, ich sehe schon, wir verstehen uns Bei meinem Motor sitzt die Riemenscheibe mit der OT Markier...

Donnerstag, 13. September 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »Aries«

Winterlagerarbeiten an der Maschine

Zitat von »Kiji2015« Das dachte ich auch schon. Heisse Sache: Der Einspritzbegin wird durch Unterlegen von mehr oder weniger Dichtungen unter die Einspritzpumpe eingestellt! Das kenne ich so nicht. Diese Prüfung ist aber schon etwas aufwändiger. Ich gehe mal der Reihe nach vor: - Additiv rein oder Aral-Diesel (hat tatsächlich immer noch keinen Bio-Methanol-Anteil!) - Öl nochmal wechseln. - Einspritzdüse raus, kontrollieren - Ventilspiel kontrollieren - Lima kontrollieren - Förderbeginn EP kontr...

Donnerstag, 19. Juli 2018, 16:03

Forenbeitrag von: »Aries«

Reparatur

Moin shamu, den Riss in der Plichtecke würde ich wenn möglich nur von hinten reparieren. Einfach zur Stabilitätserhöhung ein paar Lagen GFK über die Ecke legen. Den Keder in der Scheuerleiste kann man nur komplett tauschen. Aber bevor Du den alten Keder rausziehst erst den neuen besorgen. Denn falls Du keinen neuen bekommst, wäre das ungünstig. Ich würde bis zur Klärung das Fehlteil mit schwarzen Sikaflex nachmodellieren. Dann ist es erst mal wieder schick, und es kann kein Wasser eindringen.

Samstag, 14. Juli 2018, 11:18

Forenbeitrag von: »Aries«

Kippt nicht um!

Moin, auf dem Weg von Helgoland nach Bremerhaven hat uns vor Jahren bei einer Schlechtwettertour eine Monsterwelle erwischt und platt aufs Wasser gelegt. Ein paar Sekunden später war der Spuk vorbei und wir schwammen wieder normal. War ein riesen Schreck und mein Leben verdanke ich der Großschot die mich vom Außenbordsgehen bewahrte, aber so schnell kentert ein Kielschiff nicht.

Samstag, 14. Juli 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »Aries«

Ist meistens so

Gleich zwei Stück bestellen, dann geht's bestimmt nicht wieder kaputt

Freitag, 13. Juli 2018, 16:03

Forenbeitrag von: »Aries«

Einen habe ich noch

5. Möglichkeit: Der Motor arbeitet bestimmt mit Dauermagneten. Im laufe der Jahre nimmt die Intensität von Dauermagneten stätig ab. Das bedeutet das Rastmoment nimmt ab, und der Stromverbrauch steigt. Da hilft nur die Magneten aufmagnetisieren lassen, oder ein neuer Motor. Magneten verlieren ihre Intensität sehr schnell durch große Wärme oder starke Erschütterung. Quäle ich einen E-Motor mit Permanentmagneten wird er warm, das Magnetfeld verliert die Intensität, der Stromverbrauch steigt und der...

Freitag, 13. Juli 2018, 15:09

Forenbeitrag von: »Aries«

Albin Vega Benzinmotor defekt. Suche kostengünstige Lösung

Zitat von »Adrenalin« @Aries: Das wichtigste hast du nicht erzählt.... Wie man den neuen Dichtring einsetzt ohne Käfig verbiegen und die Lippe zu schädigen. Moin Adrenalin, Wedis kann man einfach in seinen Sitz drücken. Die meisten Wedis sind komplett aus EPDM oder anderen Kunststoffen und werden wegen besserer Stabilität auf einen Stahlring gespritzt. Die Abdichtung im Sitz erfolgt also durch "Gummi". Dadurch lassen sich Wedis oft sehr leicht in ihren Sitz drücken. Wenn ich einen Wedi in ein m...

Freitag, 13. Juli 2018, 14:44

Forenbeitrag von: »Aries«

Motor überprüfen

Moin Stefan, ich gehe mal davon aus, dass Du die Winde schon länger im Betrieb hast, und dass bisher alles mit einer 80A Sicherung funktioniert hat. Überprüfe bitte die Anschlussleitungen zum Windenmotor. Korrosion an den Kabelschuhen und Anschluss-Verschraubungen erhöhen den Widerstand. Dadurch fällt die Spannung ab und er Strom steigt an. Die Sicherung geht kaputt. Alle Kabelschuhe schön blank machen oder besser noch gegen neue ersetzen. Wichtig ist auch ein perfekter Sitz der Litzen in den Ka...

Freitag, 13. Juli 2018, 13:39

Forenbeitrag von: »Aries«

Frost

Moin Segler, mein Schiff überwintert im Freien. Meine Seetoilette wird zu Winter immer ordentlich gereinigt und trocken gelegt. Dann kommt der Frost. Wenn ich im Frühjahr das Schiff für die Saison fertig mache, spüle ich die Toilette einfach mit klaren Wasser durch und habe anschließend einen Haufen weiße Kalkrückstände untern Schiff liegen. Die leicht transparenten Schläuche sehen danach wieder sehr schön sauber aus. Und das alles ohne Chemie. Und wer mit Gewalt seine Seetoilette versauen möcht...

Freitag, 13. Juli 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »Aries«

Schwungscheibe abziehen und Wedis wechseln

Moin Horst, lass Dich mal nicht bange machen, Schwungscheibe abziehen und Wedis wechseln ist ganz einfach. Eine Schwungscheibe lässt sich in den meisten Fällen mit einem Prellschlag lösen. Man löst die Sicherungsmutter der Kurbelwelle, die in der Schwungscheibe steckt, dreht sie aber nicht ganz runter. Dann hält man einen Metallbolzen (am besten Alu oder Messing ) auf die Kurbelwelle und schlägt mit einem 5kg Hammer gegen den Alubolzen / Kurbelwelle. Durch die Massenträgheit der schweren Schwung...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »Aries«

Kopfdichtung

Moin Horst, wenn Dein Motor immer gut lief, dann würde ich erst mal den Motor von innen trocken legen, indem Du das komplette Öl-Wassergemisch absaugst. Dann baue den Zylinderkopf ab und überprüfe die Kopfdichtung. Möglicherweise ist die kaputt und so gelangt dann Wasser ins Motoröl. Neue Dichtung besorgen, alles schön sauber machen und wieder zusammenbauen. Wenn man von oben an den Zylinderkopf rankommt, braucht dazu der Motor nicht mal ausgebaut werden. Das würde ich auf jeden Fall erst probie...

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »Aries«

Box mit Fingersteg

Moin Manni, ich würde immer die Box mit Fingersteg bevorzugen. Die Damen werden es Dir danken, wenn sie nicht über den Bugkorb an Land klettern müssen. Außerdem ist das Anlegen mit Fingersteg einfacher, weil man die Achterleinen nicht umständlich von den Pfählen angeln muss. Das gilt besonders bei viel Wind.

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »Aries«

Waschbenzin

Moin Spindex, mit Waschbenzin machst Du nichts falsch.

Freitag, 1. Juni 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »Aries«

Bußgeldkatalog -niederlande-wassersport

Moin Segler, https://fryslan-sailor.com/bussgeldkatal…nde-wassersport das ist schon konkret.

Samstag, 26. Mai 2018, 10:39

Forenbeitrag von: »Aries«

Kriechstrom

Moin, wenn sich Deine großen Batterien in so kurzer Zeit entladen, wird an dem "faulen Verbraucher" in jedem Fall Wärme produziert. Ich würde voll geladene Batterien anschließen und dann nach und nach alle Möglichkeiten wie Anlasser-Magnetschalter, Vorglühanlage-Glühkerzen, Generator, Pumpenmotoren, und was sonst noch auf Deinem Schiff mit Strom betrieben wird anfühlen ob sie warm werden. Auf diese Weise weißt Du gleich welcher Verbraucher kaputt ist. Die Sache mit "faulen Verbrauchern" ist nich...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »Aries«

Ölablassschraube

Die Ölablassschraube ist bei dem Motor von vorne gut erreichbar. Wenn man bei der Einbausituation im Schiff an die Ölablassschraube ran kommt, würde ich eine flache Schale unter den Motor stellen, die Ölablassschraube lösen und vorsichtig herausdrehen, bis Flüssigkeit austritt. Dann sieht man ja ob freies Wasser unter dem Motoröl steht, oder ob gleich Öl ausfließt. Wasser ablassen bis Öl kommt, und dann wieder zudrehen, Motor warm laufen lassen, und das Öl absaugen. Schon am Ölpeilstab kann man ...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:00

Forenbeitrag von: »Aries«

Öl wechseln

Moin Taifun, wenn sich tatsächlich Wasser im Motoröl befindet, wird sich im laufe der Zeit das Wasser teilweise separieren und unten in der Ölwanne absetzen. Darum solltest Du vor dem Ölwechsel den Motor unbedingt warm laufen lassen, damit sich alles Wasser im Öl mischt und möglichst vollständig abgesaugt oder abgelassen werden kann. Wenn Du eine Inspektionsluke im Kurbelgehäuse hast, dann öffne diese nach dem das Öl raus ist. So kannst Du sehen ob noch Ölwassergemisch in einer toten Ecke verbli...

Mittwoch, 16. Mai 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »Aries«

Magnetschalter überholen

wie der Deubel das so wollte, hatte der Anlasser meines Farymann Diesels im letzten Jahr auch immer wieder Aussetzer. Klick - klick -Start. Das wiederholte sich einige Male. Auf Betreiben meiner Frau unter dem Sicherheitsaspekt wurde nicht gesegelt, sondern geschraubt. Da mir zur Demontage des Anlassers das richtige Werkzeug an Bord fehlte, konnten wir erst mal wieder nach Hause fahren um Werkzeug und einen bereits überholten Magnetschalter zu holen. Es ist recht eng im Motorraum und alle Keilri...

Dienstag, 8. Mai 2018, 17:07

Forenbeitrag von: »Aries«

Ruder defekt

Moin Roman, ich hatte bei meiner Optima 85 vor 25 Jahren genau das gleiche Problem, nur das der Riss nicht so weit offen war. Das habe ich damals folgendermaßen repariert. Hält bis heute ganz wunderbar. Du musst das Ruder ausbauen. Dazu fahre das Schiff mit dem Heck über eine ungepflasterte Stelle und grabe ein Loch in das Du das Ruder absenken kannst. Dann würde ich mit Schraubzwingen testen ob ich den Riss damit wieder dicht ziehen kann. Klappt das, würde ich mir einen möglichen, nicht zu klei...

Samstag, 5. Mai 2018, 12:23

Forenbeitrag von: »Aries«

Außenborder stört Autopiloten

Moin Martin, prima! Melde dich mal ob es geklappt hat. Wenn der Kükendraht eine Verbesserung bringt aber noch nicht optimal ist, würde ich als nächste Steigerung einen Blechkasten ausprobieren. Kann man ja zum Test erst mal nur mit Tape zusammenheften.

Samstag, 5. Mai 2018, 12:05

Forenbeitrag von: »Aries«

Außenborder stört Autopiloten

Moin Klaus, wer lesen kann ist klar im Vorteil Moin Martin, ob Aluminiumfolie das richtige Material für eine Abschirmung ist glaube ich nicht. Ich würde es mit einen Faradayschen Käfig aus eisenhaltigem Material probieren. Ich denke da an Kükendraht oder auch Sechseckgeflecht genannt. Das kostet nicht viel, und Versuch macht kluch

Samstag, 5. Mai 2018, 11:27

Forenbeitrag von: »Aries«

Außenborder stört Autopiloten

Moin Martin, stört der Motor den Pinnen-Piloten nur wenn der Motor läuft, oder auch wenn der Motor ausgeschaltet ist?

Freitag, 4. Mai 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »Aries«

Trinfwassertank reinigen

Moin Segler, um meinen Wassertank im Frühjahr zu reinigen verwende ich Somat Tabs für den Geschirrspühler. 3 Tabs in einen Kochtopf mit Wasser aufsetzen und so lange erhitzen bis sich die Tabs komplett aufgelöst haben. Dann wird die Lauge in den Tank gefüllt und Pumpe und die Schläuche der Trinkwasseranlage damit geflutet. Anschließend wir der Tank mit möglichst warmen Trinkwasser aufgefüllt und min. 24 Stunden stehen gelassen. Anschließend die Waschlauge abpumpen und 2mal mit klarem Wasser spül...

Mittwoch, 2. Mai 2018, 11:28

Forenbeitrag von: »Aries«

Trinkgläser sicher an Bord aufbewahren

Moin Segler, am Wochenende habe ich zum besseren Verständnis ein Foto von der Gläsersicherung mittels Kork gemacht.

Samstag, 28. April 2018, 11:15

Forenbeitrag von: »Aries«

Propeller für Dehler Delanta 78

Moin, in die Dehler Delanta 78 wurde häufig der Farymann A30M mit 10 PS eingebaut. Wenn der Motor in Ordnung ist, hat er mit einem Zweiblatt Propeller ausreichend Schub für dieses Schiff. Mehr Leistung würde nur Sprit kosten, aber das Schiff nicht wirklich schneller machen. Man sieht ja wann die Rumpf-Geschwindigkeit erreicht ist - wenn sich Bug und Heckwelle überlagern, kommt das Heck in das gebildete Wellental und sink ab. Wird diese Geschwindigkeit nicht erreicht ist entweder die Propellerste...

Freitag, 27. April 2018, 17:26

Forenbeitrag von: »Aries«

Bypass

Moin Martin, Kühlwasserthermostate sollten wenigstens alle zwei Jahre ausgebaut, gereinigt und mit einem Thermometer im Kochpott auf seine Funktion überprüft werden. Thermostate gehen meistens im geöffneten Zustand kaputt, so dass der Motor eher zu kalt läuft. Selbst wenn der Thermostat im geschlossenen Zustand stirbt, befindet sich im Thermostat ein kleines Loch in dem ein loser Splint im Kühlwasserstrom pendelt und so das Loch ständig frei hält. Zur Kühlung reicht das natürlich nicht aus, aber...

Freitag, 27. April 2018, 17:03

Forenbeitrag von: »Aries«

Palstek statt Schnappschäkel

Zitat von »pks« Zitat von »odysseus« eingepickt mit dem Schnappschäkel des Falls Richtig, professionelle Mastkletterer nutzen einen Palstek, vertrauen weder Schäkel noch Karabiner Moin Peter, genau so sehe ich das auch, darum schlage ich den Bootsmannstuhl grundsätzlich mit einem Palstek an, auch wenn am Ende des Falls ein Schnappschäkel lockt. Einmal mit dem Bändsel vom Schnappschäkel hängen bleiben und man stürzt ab.

Donnerstag, 26. April 2018, 15:06

Forenbeitrag von: »Aries«

Bootsmnannstuhl und Fall mit Auge

Zitat von »smaugi« Ich hab mir so ein Teil EasyClimbnachgebaut. Klappt prima. Man braucht allerdings eine 2. Person zum Nachführen des Bootsmannstuhls und zum anschließenden Runterlassen, wenn man oben nicht verhungern will Vorteil, der Kletternde drückt sich mit beiden Beinen aus eigener Kraft hoch. Moin Christian, so ähnlich machen wir es auch, nur dass wir statt des Brettes ein zweites Fall mit Auge für die Füße nehmen. Das zweite Fall muss allerdings auch von der Person an Deck nachgeholt w...

Kontrollzentrum

Helvetia