Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 729.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Montag, 17. September 2018, 15:46

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Wassereinbruch nach Blitzeinschlag

Das was zum größten Teil in deinem Schiff verbaut ist ist ja warscheinlich Sperrholz. In Holzbootkreisen auch als Holzfaser verstärkter Kunststoff bezeichnet. Da quillt auch nach Monaten im Wasser nichts, weil kein Wasser in die gesamte Struktur eindringen kann. Auch bei den Teilen die aus Vollholz sind besteht kaum eine Gefahr das sie sich mit Wasser vollgesogen haben könnten. Damit ein Brett von 2cm Stärke voll Wasser saugt braucht es mindestens eine Woche. Holz geht übrigens definitiv nicht k...

Donnerstag, 13. September 2018, 11:35

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Großsegel und/oder Genua - wie richtig reffen?

Zitat von »Rollendes Gut« Ich bin kein Regattaprofi, sondern segele als Charterer die fürchterlichen Großserienboote. Trotzdem meine ich, dass man den Gegenbauch vermeiden sollte. Nach meinem Verständnis verhindert er ein laminares Anliegen der Strömung am Groß und fördert ein Abreißen der Strömung am Achterliek, was die Krängung verstärkt. Meines Erachtens wird beim Gegenbauch die Fock/Genua zu eng gefahren und müsste etwas gefiert werden. Nein, der Gegenbauch verstärkt nicht die Krängung. Auf...

Mittwoch, 12. September 2018, 12:43

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Uups?! Bavaria-Yachtbau vor dem Aus?!

Warum sollte sich die Yacht von z.B. der Motorwelt unterscheiden ?? Bei den Autotestern gilt ja auch "gutes Bakschisch guter Test"

Montag, 10. September 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Steinhuder Meer

Also ich werde mein Boot warscheinlich am 1.10. raus holen. bis dahin kommen hoffentlich noch 1 oder 2 schöne Segeltage wie Gestern und Vorgestern. Am Samstag im Mittel 4 in Böen 5 Bft und am Sonntag eine Stärke weniger. Dazu Sonnenschein. Einfach schööööön.

Mittwoch, 5. September 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

33 Knoten - glaubt jemand, dass das auf Dauer Spass macht?

Zitat von »Squirrel« Dann fahr doch über die A1. Da kannst Du am Tag locker fünf mal Travemünde-Fehmarn und zurück schaffen Auf der A1 !? Glaub ich nicht

Mittwoch, 5. September 2018, 09:28

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

33 Knoten - glaubt jemand, dass das auf Dauer Spass macht?

Segelerisch Scheintod ist eindeutig falsch. Dazu muss man nämlich vorher gelebt haben Leider fangen die meisten Segelneulinge gleich auf einem Panzerkreuzer ihre Segelkarriere an. Die haben nie auf einer richtigen Jolle oder einem Kat gesessen.

Mittwoch, 5. September 2018, 08:34

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

33 Knoten - glaubt jemand, dass das auf Dauer Spass macht?

Warum sollte das eigentlich keinen Spass machen ? Mit solch einer Rennziege ist das Segeln eben viel anspruchsvoller als bei so einem lahmen Bleitransporter. Einfach Adrenalin pur. Aber das gilt ja eigentlich für jede schnelle Jolle oder Katamaran.

Donnerstag, 30. August 2018, 13:28

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

gebrauchter Jollenkreuzer muss erstmal flott gemacht werden

Stimmt, Schwertlippen verhindern keinen Bewuchs im Schwertkasten. Aber sie vermindern den Eintrag vom Polypen (oder wie man die Muschelembryos nennt) und sie scheuern über die Oberfläche des Schwertes. Das hilft zumindest gegen Algen auf dem Schwert.

Donnerstag, 30. August 2018, 11:17

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

gebrauchter Jollenkreuzer muss erstmal flott gemacht werden

Zitat von »Extremmäher« Das Schwert ist wohl aus Eisen, verzinkt würde ich sagen, keine Ahnung, warum das doppelt ist. War wohl zusammen genietet. Das Boot wurde zumindest im letzten Jahr noch getrailert, da muss das Schwert ja noch okay gewesen sein.... Ich werde auf alle Fälle zum Kranen eine Flex im Auto haben (für's Schwert, nicht für's Boot) Vermutlich ist es aus Aluminium, Aluschwerter und Ruderblätter wurden früher aus mehreren Lagen Blech gefertigt. Aber Eisen ist ein gutes Stichwort. H...

Donnerstag, 30. August 2018, 09:20

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Anker auf Jollenkreuzer

Zitat von »Kartoffelbrei« Ein Bugkorb am R-Boot? Hab ich noch nicht gesehen. Ich hab das schon mal gesehen. Ist aber zum Glück sehr selten. Es gibt schließlich ja auch 470er mit Reffeinrichtung

Donnerstag, 30. August 2018, 09:14

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Bindereff nachrüsten

Zitat von »darkstar72« der Lümmelbeschlag ist auf einer Schiene mit Löchern, in diese Löcher rastet ein Pinn ein, den man manuell bedienen muss, also Fall hoch....Pinn lösen....Lümmel runter...Pinn wieder fixieren Das ganze geht leider nicht mit einer Talje. Da brauchst du auch keine Talje. Vor allem bei dem Taschentuch das beim FC als Großsegel bezeichnet wird. Ich kenne einige Boote die einen höhenverstellbaren Baum haben, aber eine Talje hat keines von denen. Es lässt sich genügend Spannung ...

Mittwoch, 29. August 2018, 16:56

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

gebrauchter Jollenkreuzer muss erstmal flott gemacht werden

Zitat von »erpel-ernst« Diese Schiffe sind für Binnengewässer mit moderaten Bedingungen konstruiert und dort sollten sie auch gesegelt werden. Ich darf da mal kurz wiedersprechen. Es gibt 2 Arten von Jollenkreuzern und zwar solche die für Binnengewässer ausgelegt sind und eben jene die eher für die Küste gebaut sind. Einige Jollis wie z.B. den Blitz sieht man im Binnenland kaum. Vor 30 Jahren waren die Häfen am Watt noch voll mit Jollenkreuzern. Ach ja da sind dann ja noch die moderaten Winde.A...

Mittwoch, 29. August 2018, 15:48

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

gebrauchter Jollenkreuzer muss erstmal flott gemacht werden

Gratuliere, das Böötchen sieht doch recht passabel aus. Außer dem Schwert sind das alles normale Gebrauchsspuren. Die darf ein älteres Boot haben. Aus welchem Material ist denn eigentlich das Schwert ? Das muss unbedingt neu gebaut werden. Von einem Reparaturversuch kann ich nur abraten.

Mittwoch, 29. August 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Bindereff nachrüsten

Zitat von »darkstar72« Das Großfall ist ganz durchgesetzt. Nach dem ich das Fall durchgesetzt habe,habe ich ebenfalls noch die Baumnock auf dem Schlitten nach unten bewegt. Auf den Bildern ist alles stramm durchgesetzt: Unterlieckstrecker, Niederholer und das Fall. Kannst du den Baum am Mast nach unten schieben ? Das sieht auf den Bildern nicht so aus. Wenn du allerdings den Lümmelbeschlag verschieben kannst und noch Platz nach unten ist, dann kann das Segel kaum zu lang sein.

Mittwoch, 29. August 2018, 08:35

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Anker auf Jollenkreuzer

Nen Anker mit Kette auf einem Jollenkreuzer ?? An meinen Anker kommen nur Leinen. Eine Ankerkette macht Sinn, wenn man einen Ankerkasten hat. Aber das ganze Geraffel vom Cocpit auf Vorschiff schleppen ? Da ist mir die Möglichkeit das Boot zu zerkratzen deutlich zu groß.

Dienstag, 28. August 2018, 11:34

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Bindereff nachrüsten

Zitat von »darkstar72« den Unterlieckstrecker durchzusetzen ist schon mühsam und das Ergebins oft unbefriedigend aber ich habe da wenig Platz für eine Kaskade. Dann setz doch einfach ganz "klassisch" eine Talje ein. Rolle mit Hundsfott am Segel und ein Violinblock / Doppelblok an der Baumnock. Schon hat sich die nötige Kraft auf ein Drittel verringert. Aber vor allem steht die gesamte Länge als Zugweg zur Verfügung.

Dienstag, 28. August 2018, 10:06

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Bindereff nachrüsten

Der Unterliekstrecker sollte schon vernünftig wirken, ob aber bei knapp 2m Unterliekslänge ne Kaskade sein muss möchte ich bezweifeln. Ich habe eine einfache Untersetzung im Strecker. Das reicht bei 2,8m Unterliek (fliegend gefahren) durchaus aus. Ansonsten dürfte bei dem kleinen Großsegel des Flying Cruisers auch gut auch mit einer Reffreihe hinkommen. Wenn du unbedingt 2 Reffreihen möchtest, dann würde ich die 1. Reffreihe max. ca 30cm über dem Baum ausführen. Da nimmt man zwar wenig Tuch weg,...

Montag, 27. August 2018, 15:35

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Bindereff nachrüsten

Das Nachrüsten von Reffreihen lohnt sich nur bei einem Segeel das noch gut in Schuss ist. Bei einem ausgewehten alten Segel lohnt es sich nicht noch eine Reffreihe nachrüsten zu lassen. Vom Selbermachen kann man nur abraten. Für eine Reffreihe muss das Segel nämlich verstärkt werden. Dazu sollte man wissen was zu tun ist. Wenn man nur einfach Kauschen aus dem Baumarkt einschlägt werden die vermutlich beim Reffen schlicht ausgerissen. Gerefft wird, indem man die Kausch am Vorliek in den Reffaken ...

Montag, 27. August 2018, 14:55

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Wer kann mir Tipps geben: Angst vor Krängung/Böen

Zitat von »Rollendes Gut« Weiterhin sollte auch der Steuer-/Großschotmann (m/w) nicht auf der hohen Kante, sondern im Boot geduckt unter Baumhöhe sitzen/knien. Bei einer Böe egal aus welcher Windrichtung kann er dann die Großschot fieren und damit die Krängung abbauen, ohne Gefahr zu laufen, sich selbst den Baum vor den Kopf zu fieren. Das mag wohl bei Kielbooten wie dem Polyfalk klappen. Auf Jollen besteht eher das Problem der back stehenden Fock / Genoa. Die sind ja bei manchen Booten fast do...

Montag, 27. August 2018, 14:24

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

nie wieder Antifouling

Na ja, ein so glatter Rumpf das sich kein Bewuchs ansiedeln kann mag vielleicht auf einer Charteryacht funktionieren, aber die meisten Eigneryachten liegen 5 von 7 Tagen an irgendeinem Steg. Schließlich muss der Eigner ja das Geld für sein Hobby verdienen. Das ein extrem glatter Rumpf da auch ausreicht muss wohl bezweifelt werden.

Donnerstag, 9. August 2018, 08:35

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Steinhuder Meer

Zugegeben ein Holzboot ist nicht für jedermann geeignet. Der Pflegeaufwand für ein Vollholzboot ist erheblich größer als bei einem Kuststoffboot. Ich habe im Frühjahr zusätzlich zum Überarbeiten desAntifouling noch ne ganze Menge Lackierarbeiten. Es wird zwar nicht jedes Jahr das ganze Boot lackiert, aber der Lack muss so weit überarbeitet werden das er seine Schutzfunktion zu 100% erfüllt. Da sind an beanspruchten Stellen wir Deck oder Rumpf größere Lackierarbeiten notwendig. Der Zeitaufwand is...

Mittwoch, 8. August 2018, 10:55

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »excos48« Das ist gut Lackiertes Deck.... auf einem Segelboot.... macht ja eigentlich Sinn.... spart man sich Schrubber und Boracol und kann in vernünftige Schuhe investieren... Lackierte Decks gibt es auf schönen Booten (kein Plastik) recht oft. Hier mal ein Beispiel. (Nein ist nicht meines)

Mittwoch, 8. August 2018, 08:21

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »excos48« Grundsätzlich ist die Frage, ob mit oder ohne Schuhe Segeln genauso eine Glaubensfrage, wie die Notwendigkeit von Segelhandschuhen. Eine Glaubensfrage mit Sicherheit nicht. Schuhwerk soll 1. die Füße vor verletzungen schützen und 2. dem Ausrutschen entgegen wirken. Auf lackiertem Holz ist man barfuss z.B. schlecht bedient. Etwas Wasser auf der Fläche reicht aus und der Halt ist gleich null. Welche Sohle benötigt wird ist immer von der Oberfläche abhängig.

Dienstag, 7. August 2018, 12:31

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Neulich am Gaskocher.....

Zitat von »Hanser« "Das Gerät ist nicht an ein System zur Abführung der Verbrennungsprodukte angeschlossen. Es muss daher in Übereinstimmung mit den geltenden Regeln installiert werden. Die auf die Belüftung anzuwendenden Bestimmungen erfordern eine besondere Aufmerksamkeit. ,, Das gilt exakt für jeden Gaskocher, ausgenommen in Großküchen. Also auch für den fest installierten Gaskocher im Wohnwagen, der Pantry an Bord und dem Kocher in der Küche. Kochgeräte mit Verbrennung, egal ob Grill, Gas, ...

Dienstag, 7. August 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »TrampMuc« Mit den Neopren-Dingern (ab 20 EUR) hast Du warme Füße und musst Dir keine Gedanken machen ob die dicht sind/bleiben, dazu kannst Du sie sogar als "Badeschuhe" nutzen und Du bist schneller auf dem Deck unterwegs und rutschsicherer, kannst Dich im Wasser besser bewegen, usw. Das kann man so nicht allgemein sagen. Ich hatte auch mal solche Neoprenteile. In den Dingern war das bei nassem Deck ungefähr wie Schlittschuhlaufen. Es geht einfach nichts über die klassische Lamellens...

Dienstag, 7. August 2018, 10:20

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Neulich am Gaskocher.....

Alle Kocher sind gefährlich. Die Frage ist nur wie wahrscheinlich ist es das was passiert. Und die ist bei modernen Kochern bei richtiger Handhabung und vorsichtigem Umgang damit sehr gering. So lange die statistische Gefahr für mich auf dem Fußweg zwischen Parkplatz und Boot größer ist als die durch die Benutzung eines Kochers sehe ich die Sache recht entspannt. Wer dieses Restrisiko ausschließen will, der sollte komplett auf Heißgetränke und Warme Speisen an Bord verzichten.

Dienstag, 7. August 2018, 08:39

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Steinhuder Meer

Zitat von »Marinero« btw alte Hasen wir waren von 1977 bis 1993 am Steinhuder Meer. Kann mich nich erinnern, dass da der Wasserstand je so ein Problem war. Das ist glaube ich eine Frage des Beobachtungszeitraumes und des Vergessens Ich bin seit 1992 am Steinhuder Meer und kann mich noch sher genau an Jahre erinnern, in denen die Kielschiffe von Auswanderern mit roher Gewalt aus ihren Boxen zum Kran geschleppt wurden. Die Bootsbesitzer hingen an den Wanten um ein wenig zu krängen. Das in dem NDR...

Montag, 6. August 2018, 17:43

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »Patrick1990« Nun wohne ich in der Mitte Deutschlands, die Geschäfte die ich gefunden habe sind alle im Norden oder Süden, Berlin wäre da evtl. das nächste. Da gibt's einen Gill Store. Berlin ist von dir aus aber sehr weit. Da ist Hannover oder Bielefeld deutlich näher. Hannover: Camping Schrader ( zu denen gehört auch FSA im Mardorf) www.camping-schrader.de Bielefeld: Wassersport Sauer (ist in Steinhagen, ca. 3min von der Autobahn) www.wassersport-sauer.de Beide Läden sind keine Schn...

Montag, 6. August 2018, 08:32

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Waarschip 570 undicht

Sicher kann es auch Regenwasser sein. Bei uns z.B. hat es Mittwoch Abend ein Gewitter gegeben. Hat es bei euch auch in den letzten Tagen geregnet ? Bei Gewitterschauern kommt gerne mal etwas Wasser durch das Schiebeluk. Allerdings ist auch der Bereich zwischen Kajützarge und Deck gerne die Ursache für eine Tropfsteinhöle. Das Problem ist, das die Stelle wo das Wasser eindringt es schnell wieder trocken ist. Man sieht dann nur die Pfütze.Es bleibt also nur eine Möglichkeit. einer setzt sich in di...

Freitag, 3. August 2018, 15:30

Forenbeitrag von: »Olaf_P32«

Festsitzende Seeventile

Zitat von »Alchimist« Wie Recht hast du! Wenn das (entzinkte) Ventil leise "knack" macht, das Boot in 5 Minuten vollläuft und mit dir zusammen auf dem Meeresboden landet, da brauchst du dir um Hunger und andere weltlichen Nöte wohl keine Sorgen mehr zu machen P.S. Hier noch etwas gefunden zum Lesen vorm Schlafengehen: http://www.yacht-pool.de/fileadmin/_temp…yacht_05_12.pdf Oh wie recht du hast, die Rotguss Kugelhäne von Heimeier (oder anderen) braucht man gar nicht wechseln. Eine Entzinkung ko...

Kontrollzentrum

Helvetia