Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 07:47

Forenbeitrag von: »Till«

Sinnloses Funk-Genuschel

Zitat von »janni« Zitat von »Till« Zitat von »MichaelK« ... Die französische Wettertante dagegen als wir in der Gegend waren... Was für eine Stimme! Die konnte man sogar mit rudimentären französisch Kenntnissen verstehen. Zu meiner eigenen Überraschung verstehe ich da auch einiges. Nicht alles, aber es ist erstaunlich, dass ich mit meinen Französisch überhaupt etwas verstehe. Seit letztes Sommer weiß ich auch, was die Bezeichnung "tres agitee" für den Seegang bedeutet. ... und das heißt "très a...

Sonntag, 14. Oktober 2018, 21:38

Forenbeitrag von: »Till«

Sinnloses Funk-Genuschel

Zitat von »MichaelK« ... Die französische Wettertante dagegen als wir in der Gegend waren... Was für eine Stimme! Die konnte man sogar mit rudimentären französisch Kenntnissen verstehen. Zu meiner eigenen Überraschung verstehe ich da auch einiges. Nicht alles, aber es ist erstaunlich, dass ich mit meinen Französisch überhaupt etwas verstehe. Seit letztes Sommer weiß ich auch, was die Bezeichnung "tres agitee" für den Seegang bedeutet.

Donnerstag, 6. September 2018, 16:10

Forenbeitrag von: »Till«

Treffen linker Niederrhein

Nächste Woche geht es bei mir nicht, aber im Oktober wäre ich wieder dabei.

Mittwoch, 5. September 2018, 07:17

Forenbeitrag von: »Till«

Bavaria 50 Cruiser

Ich schätze auch, dass das Budget zu knapp ist. Allgemein wäre es hilfreich, wenn du mal schildern würdest, was denn überhaupt deine Pläne sind. Mehr als "Langfahrt", "blauwassertauglich" war da bisher nicht zu sehen, dass ihr ein älteres Päärchen seid, und eventuell noch erwachsener Nachwuchs (zwei?) dazu kommt. Warum es 50 Fuß sein sollen, bleibt dabei völlig unklar, und warum es ein bestimmtes Modell von Bavaria sein soll - das du scheinbar nichtmal wirklich kennst - ebenso. Gruß, Till P.S. R...

Dienstag, 4. September 2018, 13:38

Forenbeitrag von: »Till«

Bavaria 50 Cruiser

Zum Thema Beschläge etc.: Es geht um ein 10 bis 15 Jahre altes Boot. Da kann man einfach einplanen, einen Teil des laufenden Gutes und die zugehörigen Beschläge und Blöcke, eventuell zu erneuern. Vielleicht ist sogar die ein- oder andere Klemme fällig. Das kann auch dadurch kommen, dass das Boot mal für irgend welche billigen Leinen ausgelegt war, man heute aber mit dünneren Leinen arbeiten kann. Klar, bei der Bootsgröße sind ein paar Tausend Euro ganz schnell weg. Zu Bavaria-Qualität, Luken und...

Dienstag, 4. September 2018, 12:30

Forenbeitrag von: »Till«

Bavaria 50 Cruiser

Gegenfrage: Warum eine Bavaria 50? Bzw. warum legst du dich da so genau fest? Sieh doch einfach, was der Markt in der passenden Größe bietet. Mit kleiner Crew auf langer Fahrt, würde ich die Investition in einen wirklich guten Autopiloten erwägen. Und ich würde kein Rollgroß haben wollen - das man in dieser Bootsgröße oft findet. Und ich würde eher darüber nachdenken, ob man ein fliegendes Vorstag für ein kleineres Vorsegel installieren kann. Außerdem würde ich überlegen, ob du wirklich einen Ge...

Donnerstag, 30. August 2018, 11:21

Forenbeitrag von: »Till«

Die Nachteile der Pinnensteuerung

Zitat von »Meeresfee« Bei 7 bft. stell ich das Segeln ein. Ich bin in IJmuiden, also direkt an der Nordsee. Bei Ostwind kann es hier auch bei 6 und 7 Bft ganz entspannt sein. Bei NW können 5 Windstärken dagegen schon sehr unangenehm werden, und schon ab 6 Bft bilden sich gerne drei Wellen vor dem Ende des Nordzee-Kanals - also der äußeren Hafeneinfahrt - in denen selbst Zweimaster manchmal minutenlang stecken. Heute früh habe ich mich bei fünf Windstärken und Schaumkrönchen bis zum Horziont dag...

Donnerstag, 30. August 2018, 09:04

Forenbeitrag von: »Till«

Die Nachteile der Pinnensteuerung

Zitat von »JürgenG« Zitat von »Till« Ich muss aber auch zugeben, dass bei 40 Fuß die Kräfte an der Pinne auch schon mal erheblich werden können. Wenn bei 40 Fuß die Krfäte an der Pinne groß werden, dann würde ich zunächst mal an zuviel Segelfläche für die Bedingungen, falschen Segeltrimm oder schlicht und einfach eine schlechte Konstruktion denken. Eigene Erfahrung mit knapp 41 Fuß und Pinnensteuerung. Grüße Jürgen Bei starkem, wechselhaftem Wind sind Segelfläche und Trimm einen großen Teil der...

Mittwoch, 29. August 2018, 12:38

Forenbeitrag von: »Till«

Die Nachteile der Pinnensteuerung

Zitat von »Meeresfee« Pinne ist für Segler, Rad für die von Malle....duck und wech. Deshalb fahre ich mit zwei Pinnen! Für Einhandsegler hat die Pinne große Vorteile, weil man immer mehr oder weniger mitten im Cockpit ist Ansonsten ist es hauptsächlich Gewohnheitssache. Ich fahre schon immer gerne mit Pinne, und genieße es gerade bei Wellen, wenn man sehr direkt steuern kann. Umgekehrt finde ich bei starkem Wind und Wellen das Gekurbel am Rad anstrengend und nervig. Ich muss aber auch zugeben, ...

Donnerstag, 23. August 2018, 13:38

Forenbeitrag von: »Till«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Und wo lagerst du deine Segel?

Donnerstag, 23. August 2018, 13:34

Forenbeitrag von: »Till«

Pogo 40 - unser neuer Familiencruiser - auch zum Chartern

Hast du da einen Kasten montiert? Wofür ist der?

Montag, 13. August 2018, 13:38

Forenbeitrag von: »Till«

Kauf einer hochseetauglichen Fahrtenyacht

Wann man seine kleinen und großen Auszeiten nimmt, muss man selbst entscheiden. Es gibt auch gute Argumente, so manches in eher jungen Jahren zu machen. Dazu gehört für mich aber nicht, auf einer lahmen alten, aber vermeintlich hochseetüchtigen Yacht zu sitzen. Das kann man auch im Alter machen.

Montag, 13. August 2018, 07:27

Forenbeitrag von: »Till«

Kauf einer hochseetauglichen Fahrtenyacht

Zitat von »arlindt« Zitat von »Till« Für mich ist nicht mal erkenntlich, was du eigentlich willst. Warum willst du segeln? Wie willst du segeln? Geht es eher um Lebensgefühl und Leben auf dem Boot, oder geht es um Segeln als Sport und Herausforderung, oder darum, die Welt zu sehen? Schwierig in wenigen Worten zusammenzufassen, ich versuche es dennoch: Leben auf einem mobilen Eigenheim, die Welt sehen, Abenteuer, Segeln selbst als Herausforderung, Spaß an Basteleien, dazu Lernen, weg von hier. K...

Sonntag, 12. August 2018, 11:39

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »Patrick1990« … ich habe gestern in Hannover sowohl MPX als auch HPX anprobiert (Hose nur MPX). Von Gill usw. hat der Verkäufer zunächst abgeraten, da kein GORE usw. Meine alten Gill-Klamotten waren wasserdicht. Sie sind halt dicker als die GORE-Tex-Membranen. Zitat Die Hose würde ich von MPX nehmen, habe vermehrt gelesen, dass die auch von Profis in Kombination mit HPX-Jacke getragen wird, also vollkommen ausreichend. Der Unterschied bei den Hosen ist klein. Ich habe die HPX mit Pols...

Samstag, 11. August 2018, 15:48

Forenbeitrag von: »Till«

Kauf einer hochseetauglichen Fahrtenyacht

Mal vom Offensichtlichen (zu wenig Erfahrung, zu wenig Zeit, zu wenig Geld) abgesehen: Für mich ist nicht mal erkenntlich, was du eigentlich willst. Warum willst du segeln? Wie willst du segeln? Geht es eher um Lebensgefühl und Leben auf dem Boot, oder geht es um Segeln als Sport und Herausforderung, oder darum, die Welt zu sehen? Mit 22 wäre für mich eine alte "hochseetaugliche Fahrtenyacht" sicher nicht die erste Wahl gewesen. Jede Menge mögliche Baustellen und Kosten, und dafür ein Boot, das ...

Donnerstag, 9. August 2018, 22:01

Forenbeitrag von: »Till«

Wetterwarnung für NL

In IJmuiden nimmt der Wind schon wieder ab. Und war in der Spitze ganze fünf Knoten stärker als gestern.

Mittwoch, 8. August 2018, 10:43

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »excos48« Zitat ....Auf lackiertem Holz ist man barfuss z.B. schlecht bedient. Etwas Wasser auf der Fläche reicht aus und der Halt ist gleich null... Das ist gut Lackiertes Deck.... auf einem Segelboot.... macht ja eigentlich Sinn.... spart man sich Schrubber und Boracol und kann in vernünftige Schuhe investieren... Was willst du uns damit sagen? Dass du keine Boote mit lackiertem Deck kennst?

Mittwoch, 8. August 2018, 10:39

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Ich habe Stellen am Deck, auf denen schon bei leichter Feuchtigkeit auch sportliche Nicht-Segelschuhe überhaupt keinen Grip haben. Mit Segelschuhen oder Stiefeln rutscht da gar nichts. Ich glaube nicht, dass das am Profil liegt, sondern am Gummi in den Sohlen.

Dienstag, 7. August 2018, 11:37

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Zitat von »TrampMuc« Noch ne Sache zu den Schuhen: Die meisten hier werden ein Hoch auf ihre (meist ziemlich teuren Gummistiefel) anstimmen. Ne Alternative: Wenn sehr sonnig und kaum Wind ... geht häufig barfuß, wenn Wind und Action, dann tuens im Prinzip auch Chucks und wenns wirklich Nass und Kalt wird, dann gibts alternativ auch Neopren-Stiefelletten. Auf einer Yacht sollte man nur barfuß unterwegs sein, wenn wirklich fast gar kein Wind ist. Gummi-Stiefel würde ich auch nicht empfehlen. Aber...

Dienstag, 7. August 2018, 10:37

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Die Preise von Engelbert Strauss für warme Unterwäsche sind immer sehr interessant. Engelbert Strauss ist aber auch der Einzige, von dem ich lange Unterwäsche habe, die ich praktisch nicht tragen kann, weil meine Haut das Zeug nicht verträgt. Das sind alles Kunstfasern, mit Merino von Strauss habe ich keine Erfahrung.

Dienstag, 7. August 2018, 10:18

Forenbeitrag von: »Till«

Kleidung für Segelbeginner

Ich habe nicht gesehen, was denn überhaupt an Segelei geplant ist. Das kann man sehr unterschiedlich betreiben, und entsprechend weit unterscheiden sich auch die Empfehlungen zur Bekleidung. Wenn bei gutem Wetter immer ein paar Stunden gesegelt wird, dann braucht man fast gar keine spezielle Segelbekleidung. Wenn es einen doch mal erwischt, und es regnet mal ein bisschen, dann reicht eine Jacke, die man auch sonst tragen würde, und eine Hose, mit der man keinen nassen Hintern bekommt (also z.B. ...

Samstag, 4. August 2018, 14:18

Forenbeitrag von: »Till«

Rechtliche Grundlagen und Erfolg Kojencharter

Nur um sicher zu gehen, dass ich das jetzt richtig verstanden habe: Selbst wenn es als Liebhaberei eingeordnet wird, kann man von Mitseglern Geld nehmen. In der Steuererklärung werden Kosten und Einnahmen gegenübergestellt, mit einem negativen Ergebnis. Dieses negative Ergebnis ist jetzt nicht steuermindern auf andere Einnahmen anrechenbar - weil die Tätigkeit als Liebhaberei eingeordnet wurde. Aber, die Beträge, die man Mitseglern in Rechnung gestellt hat, werden nicht als Einkommen versteuert,...

Samstag, 4. August 2018, 10:04

Forenbeitrag von: »Till«

Rechtliche Grundlagen und Erfolg Kojencharter

Kannst du das nochmal ein bisschen ausführen? Angenommen, ich wollte gewerblich Mitsegeln anbieten. Den Mitseglern schreibe ich entsprechend Rechnungen. Dann kommt das Finanzamt und stellt fest, dass das nur Liebhaberei ist. Passend dazu werden meine Einnahmen kleiner sein, als die Kosten, die ich gerne damit verrechnen würde. Würde ich die Einnahmen dann gar nicht anmelden?

Donnerstag, 2. August 2018, 16:11

Forenbeitrag von: »Till«

[Bitte um Feedback] Mein Plan zum Segeln zu kommen

Zitat von »rrrobot« Ich habe nun folgende Überlegungen angestellt: Im nächsten Urlaub mal bspw. an den Gardasee und Kat/Jolle fahren Der nördliche Gardasee hat den Vorteil, dass die Windverhältnisse sehr zuverlässig sind. Da kannst du auch mit der Familie eine Tagesplanung machen, bei der du den guten Wind optimal nutzt.

Dienstag, 31. Juli 2018, 10:44

Forenbeitrag von: »Till«

[Bitte um Feedback] Mein Plan zum Segeln zu kommen

Zitat von »rrrobot« @Till: Doch, das möchte ich und wäre mir auch am liebsten. Aber einmal jährlich irgendwo 10 Tage mitzusegeln, bringt mir sicher nicht so die Erfahrung. Für mehr Zeit reicht es bei mir geplant leider nicht. Auf einem eigenen, günstigeren Boot habe ich die Gelegenheit spontan zu sein, abends, feiertags, mit Freunden und Erfahrenen Zeit auf dem Boot zu verbringen. Das werde ich auch so machen. Ich kann deine Situation absolut nachempfinden. Lange war es bei mir praktisch unmögl...

Dienstag, 31. Juli 2018, 09:02

Forenbeitrag von: »Till«

Helfen beim Anlegen

Bei 30 Knoten Wind von der Seite fahre ich nicht mehr in die Box rein. Da mache ich irgendwo fest, wo eine Klampe oder Poller in Luv ist, und warte bis der Wind nachgelassen hat.

Dienstag, 31. Juli 2018, 07:58

Forenbeitrag von: »Till«

Helfen beim Anlegen

Klar, man fährt rückwärts mit dem Bug zum Wind. Aber es gibt dann überhaupt keinen Grund besonders schnell zu fahren. Denn der Bug wird ja vom Wind herum gedrückt. Das muss man halt beim Steuern einplanen. Oder anders: Mit dem Gashebel regelst du nicht nur deine Geschwindigkeit, sondern auch die Größe des Bogens, den du fährst. (Dass man rückwärts immer etwas flotter als vorwärts fahren muss, ist klar - sonst kann man gar nicht steuern.) Bei mir sieht das dann z.B. so aus: Vorwärts in die Boxeng...

Montag, 30. Juli 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »Till«

Helfen beim Anlegen

Zitat von »Quallenschubser« Thema Rückwärtsanlegen und gar keine Hilfe erforderlich: zum obigen Beispiel das Gegenmodell, vorvergangene Woche in Sassnitz (Boxen mit Heckpfählen, frischer, schräg auflandiger Wind ca. 20kn): Naja, man muss halt gucken wo der Wind her kommt, und zusehen, dass der Bug passend rum gedrückt wird. Und das kann eben unter Umständen heißen, dass man in eine Box, die zu nahe am Ende der Gasse ist, nicht rückwärts rein fahren kann. Wenn ich bei 20 Knoten Wind rückwärts in...

Montag, 30. Juli 2018, 06:49

Forenbeitrag von: »Till«

[Bitte um Feedback] Mein Plan zum Segeln zu kommen

Zitat von »rrrobot« An die Nordsee fahren, um das Segeln zu lernen? Das erscheint mir sicher zu riskant. Das will ich mir und anderen nicht antun. Du sollst ja nicht alleine fahren. Es gibt halt konventionelle Möglichkeiten, Erfahrung zu sammeln und Dinge zu lernen. Man macht Kurse. Geht in einen Verein. Macht Segelreisen. Das möchtest du eigentlich alles nicht. Segeln, das regional möglich ist, das auch ein bisschen Spaß machen darf, nämlich auf einer schnellen Jolle (oder gar einem Kat), möch...

Sonntag, 29. Juli 2018, 16:00

Forenbeitrag von: »Till«

[Bitte um Feedback] Mein Plan zum Segeln zu kommen

Zitat von »rrrobot« … (Der Vorschlag irgendwo mitzusegeln (Hand gegen Koje etc.) kommt bei mir aus zeitlichen und familiären Gründen nicht in Frage) ... Langfristig: Langfristig ist das Ziel ein eigenes Boot am Ijsselmeer oder gar in der Adria liegen zu haben. Ja, chartern rechnet sich sicher eher, ich weiß. Ich habe nicht so richtig verstanden, was du eigentlich möchtest, bzw. wie du dir das vorstellst. Ein eigenes Boot nimmt viel Zeit in Anspruch. Und zum IJsselmeer bist du locker vier Stunde...

Kontrollzentrum

Helvetia