Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Heute, 11:57

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Ist das noch eine Genua?

Zitat von »cometsegler« gegen das "würgen" hilf ein intelligenter, zweigeteilter Bugkorb mit einem U-Schlitz zwischen Relingsbefestigung und Korb mein ehemaliges Boot hatte so etwas, hätte ich auch gerne für mein aktuelles... Den zweigeteilten Bugkorb wie abgebildet kenne ich von einem Boot, auf dem ich früher mitsegelte. Der war dort auch nicht frei von "würgen", nämlich wenn man von einem geschrickten Kurs wieder hoch an den Wind ging. Die Genua blieb dann wischen den Schlitzen des Bugkorbs u...

Heute, 11:30

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Helgoland,muß das sein........

Stimmt. Du liegst im HAMBURGER YACHTHAFEN. Verdammte Axt! Wedel hat ja auch einen. Da liegt jedoch niemand, nicht mal die Wedeler. Die sind bei uns ZU GAST. Ok, lasst uns auf H. zurückkommen, bevor hier noch jemand anfängt, mit Steinen zu schmeißen...

Heute, 11:23

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Helgoland,muß das sein........

Nee weiß er nicht. Aus der LaMeng und frei nach Harry Rowohlt: Und erstmal kommt Hamburg, und dann kommt Hamburg nochmal... und dann kommt nicht mal Bremen und der Rest ist egal.... Wisst Ihr doch auch...

Heute, 10:31

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Helgoland,muß das sein........

Klaus, Deine Einlassungen lösen bei mir etwas Ratlosigkeit aus. Helgoland hat aktuell etwa 1.400 Einwohner, durch das Offshore-Geschäft immerhin wieder 200 mehr als vor acht Jahren, aber längst nicht mehr die 2.000 aus den 1980er Jahren. Am Sonntag nach 16.00 Uhr sind die Tagesgäste wieder eingeschifft und die Masse der Segler (sofern überhaupt noch nennenswert welche dort waren) sind wieder in ihren Heimathäfen. Mehrtagesgäste im Herbst: wenige. Sonderthemen wie Brutzeit im Frühjahr: keine. Her...

Gestern, 17:17

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Segeln lernen ist nicht schwer - How to + FAQ

Moin Bass, youtube hilfreicher als Segelpraxis? Ich hab schon einige Thesen gehört aber die ist echt steil Hamburger, zig Stunden auf der Alster und bisher kein Dickschiffzugang? Das ist misslich und dem kann leicht abgeholfen werden. Lernst Du in einer Segelschule? Das Zauberwort heißt "Segelverein", dann wären in dieser Saison sicherlich auch mal Helgoland, Anholt oder wenigstens über das Wochenende Marstal drin gewesen. Andererseits lernst Du vorwiegend, um einen Urlaub per Segelboot verbring...

Gestern, 16:41

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Das nenne ich dann konsequent blauwasseroptimiert. In dem Saal kann man bei halbierten Haltemöglichkeiten doppelt so weit fliegen wie in unserer Höhle und dafür sind die Kanten eckiger Tatsächlich fliegt auf Reachkursen niemand. Auch das Kalkül ist so gesehen konsequent. Oder die Werften fangen langsam an zu glauben, die Boote würde auch in der Wirklichkeit so gesegelt wie in ihren Clips: easy going rausching und für die nötige Untermalung zwei Knöpfe im Ohr. Hach....

Gestern, 15:29

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Was mich immer mehr verblüfft (und das hat jetzt so wenig mit Performance zu tun wie Tisch-Minigolf), ist die immer konsequentere Verwendung rechter Winkel und Kanten unter Deck. Ich habe das mal mit unserem Kahn verglichen: 180° Wende! Wo bei unserem Boot alles konsequent gerundet und entschärft wurde, ist bei der Malango 10.88 (und vielen weiteren aktuellen Booten) alles konsequent eckig. Fertigungs-/Kostenoptimierung? Style? Doofheit? Geheime gute Gründe, auf die ich einfach nicht komme? Gruß...

Gestern, 11:42

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Ist das noch eine Genua?

Zitat von »excos48« Sobald man das Segel offener fahren muss und es über die Reling gewürgt wird, sind alle Vorteile eines tiefen Unterlieks dahin. wobei die Variable hier auch die Reling sein kann...

Gestern, 11:40

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Spirit 28 Osmose?

Ja, aber bevor Du das Forum um Spökenkiekerei bemühst, guck Dir das U-Schiff erstmal selbst an. Das ist so als würde jemand ein 20 Jahre altes Auto kaufen wollen und fragt zuvor in die Runde, ob denn der Unterboden Rost haben könnte. Was soll man dazu sagen? Kann, kann aber auch nicht => nachgucken! Wenn Du das Risiko ausgeschlossen haben möchtest, kauf Dir ein neues Boot*) Gruß Andreas ...oder suche nach einem, das aus Epoxid- oder Vinylesterharz laminiert worden ist, aber um auch hier griffige...

Gestern, 11:28

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Ist das noch eine Genua?

Oha. Tatsächlich "hohes" Schothorn, jedoch weniger dem Schnitt, sondern einem sehr hohen Halsansatz geschuldet. Als Faustregel für einen optimalen Holepunkt kann gelten, dass die Verlängerung der Linie Holepunkt - Schothorn in einem rechten Winkel auf das Vorliek trifft. Davon bist Du bei beiden Schotführungen offenbar entfernt (die Wahrheit liegt in der Mitte! ). Höchstwahrscheinlich ist Deine Genuaschiene für ein Vorsegel mit wesentlich dichter über Deck liegendem Vorliek vorgesehen. Knallst D...

Gestern, 10:51

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Helgoland,muß das sein........

Helgoland zählt für uns zu den magischen Plätzen, die wir immer wieder gern besuchen - allein die Kleingärten auf dem Oberland direkt an der Kante sind der Hammer. Wo in Deutschland gibt es Kleingärten, deren Scholleninhaber bei der Gurkenernte aus 30 Metern Höhe einen unverstellten 180° Panoramablick auf Meer und Horizont haben? Dazu das Spa mit Whirlpool auf dem Dach, auf der Düne Baden zwischen Robben und an der Westküste Revier- und Ehestreitigkeiten bei Basstölpels aus 10 Meter Distanz bis ...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 19:42

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Ist das noch eine Genua?

Zitat von »noopd« Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht. Nein und ich kann sie auch nicht nachvollziehen. Die von Dir gewählte Einstellung bringt keinen Vorteil, wenn nicht das Schothorn außergewöhnlich hoch geschnitten ist. Das hätte zur Konsequenz, dass Deine Genua eigentlich gar nicht zu Deinen vorhandenen Holepunkten passt, mithin nicht passend zum Boot gefertigt oder beschafft worden ist und dies zudem noch keiner bisher gemerkt hat. Wenn dann noch mehr Höhe und +1-1,5kn dabei herausspring...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 14:24

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Was bringt ein neues Großsegel?

Ja. Gruß Andreas

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:18

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Omega 42

Zitat von »Marinero« Das muss auch kein nasser Gammel sein, selbst in den Kojen wo man 'nur' schläft, schüttel mal 40 Jahre die Betten auf, was da an Staub zusammenkommt. Das blöde an einer Wegerung ist eben, dass man nicht vernünftig dahinter putzen kann. Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. So gesehen ein Vorteil, dass unsere Wegerung passgenau ausgeführt ist. Vom Folke erinnere ich vor allem Winterarbeitsdreck hinter der Wegerung. Wir haben deshalb jedes Jahr nach dem Zuwasserlassen und vor ...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:49

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Omega 42

Boah! Das haben wir nach fast 30 Jahren nicht. Liegen da regelmäßig nasse Segelsäcke drin? Immerhin: es sind überhaupt Wegerungen und sogar fachgerecht hinterlüftet (unsere nämlich nicht, die haben wohlmeinende Handwerker der Werft auf Press eingebaut, gleichwohl bisher ohne Schimmel dahinter). In einem Paralleltrööt ist zu bewundern, wie es hinter flächig verklebten Teppichen und dergl. aussehen kann. Und in solchen Höhlen ging man jahrelang auf Tour.... Nachtrag @ frank_x: Schätze, Massivlamin...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 11:43

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Wale und Delfine beim Segeln - wie verhält man sich richtig?

Also, die "hiesigen" Schweinswale (Ostsee) sind bestimmt an Schiffahrt und somit auch laufende Props und Motorengeräusche gewöhnt. Die größte Horde/Herde/Schule/Schwarm/Zusammenrottung sagen wir an einem Flautentag im Nordausgang des Kleinen Beltes entlang einer Stromkante (Fisch!!). Bei über 25 Tieren haben wir aufgehört zu zählen. Viele Sportboote passierten oder durchquerten den Bereich, flautenbedingt alle unter Motor. Und zahllose Angelboote trieben/ankerten/tuckerten dazwischen herum und k...

Montag, 15. Oktober 2018, 18:49

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Wie wichtig ist eigentlich das Achterstag?

Franz, meinereiner als unbeteiligter Leser neigt zu der Auffassung, dass Du Dir mit Squirrel eigentlich völlig einig bist. Jetzt musst Du es nur noch merken... Gruß Andreas

Montag, 15. Oktober 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Die ToDo-Liste oder eher Wunschliste....

Zitat von »hoerbi« Wie sieht es bei euch aus mit den ToDo Listen? Die gibt es vom ersten Segelwochenende an und wächst, bis das Schiff aus dem Wasser ist. Das dauert bei uns aber noch ein paar Wochen. Zu Deiner Liste: - Tisch: haben wir auch so gemacht. Einbaumöbel und 2. Cockpittisch raus und durch einen einzigen, drinnen wie draußen einsetzbaren Tisch ersetzt. Eigens gefertigte Tischplatte auf Lagun-Gestell mit je einer Halterung drinnen und draußen. Kann ich nur empfehlen und dürfte auf Dein...

Montag, 15. Oktober 2018, 14:26

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Wie wichtig ist eigentlich das Achterstag?

Zitat von »alinea« Vergessen wir doch mal alle graue Theorie und fragen nach der Praxis... ... und vorher hübsch nach den Riggarten sortieren Wir verwenden das Achterstag unseres 9/10-Riggs jedenfalls ganz wunderbar auch zur Regulierung der Vorstagspannung. Habt Ihr eigentlich bemerkt, was an diesem Trööt so herrlich sinnlos ist? Er ist mit dieser Art "Kommunikation" allerdings nicht allein. 1. Meldet eröffnet der TO und weist darauf hin, dass sein Achterstag nur mit Unterlegscheiben abgefangen...

Montag, 15. Oktober 2018, 11:43

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Plan zum neuen Boot, Ideen, Kriterien....

Moin, das ist eine Gemütsfrage. Es gibt a) nicht wenige Menschen, die unbekümmert an solche Vorhaben herangehen und mit dem losfahren, was sie haben. Wird schon gehen und bei Bedarf passend gemacht oder ergänzt. Andere z) machen sich drei Jahre vorher sorgfältigst und mit größtmöglichem Aufwand den maximalen Kopf um mit dem worldwide optimalsten Schiff (der sehr persönlichen eiermilchlegenden etc. pp.) diesen Trip zu machen. Zwischen a) und z) liegen diverse Graustufen. Zumindest wenn z) sich mi...

Samstag, 13. Oktober 2018, 13:40

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Wie wichtig ist eigentlich das Achterstag?

Moin, auch wenn das Achterstag den Mast nicht halten muss: beim Trimmen eines 7/8-Riggs per Talje oder Kaskade kommt da mächtig Zeng drauf und wenn das Boot derart getrimmt am Wind durch die Welle geht, durch Impulsbelastungen noch viel mehr. Das gehört also besser abgefangen als nur mit U-Scheiben. Dem Vorschlag mit den Unterlegplatten schließe ich mich bei der Bootsgröße an. Gruß Andreas

Samstag, 13. Oktober 2018, 13:31

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

6 Monate: Kaufen oder Langzeitcharter?

Zitat von »Tim Sea« In Summe 32-34 Fuß... ist ja auch einhand noch steuerbar... Allein und etappenweise zu zweit overdone, zu viert passt es. Aber das ist wirklich Typsache; Menschen sind letztlich auch unterschiedlich sozialisiert. Bei der Größe bist Du zu viert eher auf der sicheren Seite, was die sozialen Verhältnisse unter Deck angeht. Ausnahmen gibt es übrigens immer: Schau Dir z. B. die Grinde an. Bei 8,2m Länge Verhältnisse unter Deck wie bei einer 10m-Yacht (allerdings keine Achterkabin...

Freitag, 12. Oktober 2018, 21:35

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

6 Monate: Kaufen oder Langzeitcharter?

Moin und herzlich willkommen! Ausnahmen gibt es immer, aber "herkömmliche" Charterboote dürften Kosten verursachen, die denen eines Gebrauchtkaufs mit anschließendem Verschenken des Bootes nahekommen. Abgesehen davon, dass diese Boote für größere Crews optimiert sind und Du allein (?) unterwegs sein möchtest? Jedenfalls, so pauschal kann man das nicht beurteilen. Deine Ostseerunde kannst Du prima auf einem 25-28 ft-Boot machen. Das gibt es für <10k zu haben und ist anschließend nicht wertlos, es...

Freitag, 12. Oktober 2018, 14:31

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Osmose an Seascape?

Zitat von »Peterchen« Meahhh Culpa! (...) Zitat von »Peterchen« Aber, wer seine Realadresse in einem Forum veröffentlicht, der hat vielleicht auch nur nen Fliegenschiss mit Osmose verwechselt. Seufz. ---------- Lasst den See hier doch mal ruhen bis der TO sich wieder meldet. Gruß´ Andreas

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:30

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Osmose an Seascape?

Zitat von »DWsail27« Anstrich 2x Epoxy Pimer Zu wenig, wenn die notwendige Schichtdicke nicht durch Spritzen statt Rollen hergestellt worden ist. Blasen können unterschiedliche Ursachen haben. Ist Osmose verifiziert? Wäre ein ziemlicher Hammer. Manche Werften geben darauf übrigens einige Jahre Gewährleistung. Ansonsten, ich schrieb es schon einmal: Ein vereinseigener Regattapirat, der ohne AF stets auf dem Trailer lag, wurde zum breitensportlichen Traininigsboot umgenutzt und erhielt einen fest...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 21:02

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Zitat Robst: Zitat Bei aller Schönheit und Schnelligkeit dieser Schmuckstücke nehme ich aber mal an, dass sie so wie in dem Video oben zu bewegen auch etwas mit Können zu tun hat. Vermutlich mehr mit Können, als bei den spannenden neuen Booten. Ja, die beiden sind verdammt gute Segler, aber Hexenwerk ist das trotzdem nicht. Aufmerksames Steuern ist sicher wichtig, aber davon abgesehen liegt das Boot bei solchen Spikursen eigentlich jederzeit beherrschbar auf dem Ruder. Ich behaupte das, weil es ...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:33

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Nautica23 BJ 1976 - lohnt die Anschaffung?

Hm. Dieser Text hier aus der Anzeige Das Boot wurde vom Vorbesitzer komplett überholt gekauft (müsste ca. 2012) gewesen sein. 2017 wurden die Backskisten neu gestrichen, ein Autopilot installiert, ein neuer Windanzeiger von Windex montiert, Lüftungsgitter für die Backskisten eingebaut und viele Dichtungen erneuert. deutet darauf hin, dass der Vor-Vorbesitzer Dein Ansprechpartner wäre. Frage den Verkäufer, ob er ein Expose über die "Komplettüberholung" hat. Dein Verkäufer hat dazu nichts beigetra...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:22

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Holger, Du bist da näher dran, aber ich habe mal gehört, dass im Achterschiff nicht nur der Querspant (Rund- vs. breiter U-Spant), sondern auch (oder gar vordringlich?) ein vom Kiel bis zum Spiegel kontinuierlich flach auslaufendes U-Schiff mit gut platzierter Abrisskante maßgeblich für das Gleit-Vermögen sein soll. Derartige U-Schiffe gab es auch schon vor den Keilen. Immerhin baut auch JBoats nach wie vor schnelle Schiffe mit eingeschnürten Hecks. Allerdings ist möglichst aufrechtes Segeln erf...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:13

Forenbeitrag von: »Quallenschubser«

Fertig 2018

Boah! Immerhin geht unsere Saison noch drei Wochen(enden). Gruß Andreas

Kontrollzentrum

Helvetia