Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 74.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:56

Forenbeitrag von: »j4b«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Die Fezzo hatte doch sogar noch den hohen Aufbau? Ich hab mal gelesen wie der Typ alle Schrauben (mehrere Hundert) wieder aus dem Rumpf gedreht hat. Aber auf den funktionierenden Diesel würde ich auf keinen Fall verzichten wollen. Schade das das bei Dir nichts geworden ist. Johannes

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:17

Forenbeitrag von: »j4b«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Zitat von »scalar« Ich hab mich ja lang mit der tien tien beschäftigt, entscheidend ist das Gewicht, unter 2,2 to sollte es schon sein, und gern ein grösseres Rigg, oder zumindest ein grosser Genni mit Bugspriet. Da hast Du absolut Recht, wobei unter 2,2t schon echt schwer wird. Mit Einbau-Maschine ist da nichts mehr. Auch das originale Rigg ist zu klein.Ist ein reines See-Rigg. Das merkt man daran das unter 3bft nichts mehr geht und man bei 5 noch mit großer Genua und ungerefft fahren kann. Al...

Dienstag, 9. Oktober 2018, 18:42

Forenbeitrag von: »j4b«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Im Prinzip hast Du damit schon recht, sie kommt halt relativ leicht über ihre Rumpfgeschwindigkeit von ca.7,3 kn, aber hat sicher keinen ausgesprochenen Gleitrumpf. Bei der Zeeslang war wohl die Idee das sie auf einem Plankengang gleitet. Gruß Johannes

Montag, 8. Oktober 2018, 23:56

Forenbeitrag von: »j4b«

Günstige ältere Schiffe, die aber auch halbwegs einfach gleiten können

Na dann werfe ich mal unsere Kiste ins Rennen. Waarschip 1010 10,40m, 2600kg Sehr günstig zu bekommen. Wie hat es mal jemand hier gesagt, picture or it didn't happen, bei guten 4 bft mit Genua und Groß aber ohne buntes Segel, Ijselmeer von Lelystad ,doublehanded, kaum Welle und wir konnten auf alle Konkurrenten, auch ein spannendes neues Boot, gut aufholen. Auf dem GPS stand noch ein deutlich höherer Wert. Johannes

Samstag, 6. Oktober 2018, 18:11

Forenbeitrag von: »j4b«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Zitat von »j4b« Ich könnte mir vorstellen das eine X332 im DH-Modus nicht so leicht ambitioniert zu segeln ist. Zur Wahrheit gehört aber auch das ,zumindest wir, bei 3 bft oder weniger wirklich nicht den Hauch einer Chance dagegen hätten Johannes

Samstag, 6. Oktober 2018, 16:46

Forenbeitrag von: »j4b«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Es ist wohl auch unbestritten das die einzigen Regattafelder die noch wachsen, zumindest hier in NL, die Shorthandet - Klassen sind. Wir saßen nach dem letzten Rennen abends mit einigen Crews zusammen und das Hauptproblem ist es überhaupt die Leute zusammen zu bekommen. Und dieser Realität wird halt mit den neuen Booten Rechnung getragen. Ich könnte mir vorstellen das eine X332 im DH-Modus nicht so leicht ambitioniert zu segeln ist. Wir hatten das kürzlich, Langstrecke DH, ein ähnlich übertackel...

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:39

Forenbeitrag von: »j4b«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Zitat von »frank_x« Das Problem ist nicht das Rating - da ist JPK spitze. Das Problem ist das IRC-Rating-Fenster für das Transquadra, welches mal vor vielen Jahren mal festgelegt wurde. Die Schiffe sind einfach zu schnell geworden und dürfen mit ihren normalen Ratings nicht mehr mitfahren ... Interessant dazu die Aussage von Jean Pierre Kelbert auf seiner Homepage das es Bestrebungen gibt solche Sperrholz-Epoxy-Boote wie die Bepox in Zukunft bei der Transquadra zu verbieten um eine "gewisse Hom...

Sonntag, 30. September 2018, 18:03

Forenbeitrag von: »j4b«

Material Kielfinne

Nichts für ungut. Deine Einschätzung sei dir unbenommen! Kann man ja auch nachvollziehen. Gruß Johannes

Sonntag, 30. September 2018, 17:46

Forenbeitrag von: »j4b«

Material Kielfinne

Zitat von »Squirrel« Was den Kiel für die Ewigkeit angeht: Für die Ewigkeit sicher nicht, aber nach den Kielverlusten der vergangenen Jahre sollte man doch darauf achten, dass der Kiel entweder länger lebt als das Boot, dass man ihn rechtzeitig austauscht, oder dass das Boot nicht länger lebt als der Kiel. Man mag sich hinterher darauf berufen, dass man selber ja ein Laie ist, dass man sich auf die Konstrukteure verlassen hat und dass man doch alles heute so gut berechnen kann (wird das auch ge...

Sonntag, 30. September 2018, 16:09

Forenbeitrag von: »j4b«

Material Kielfinne

Hallo, ich kann zur Korrosionsbeständigkeit von EN AW7075 mangels Ahnung( und das trotz einiger Semester Hiwi-Job in den Werkstoffwissenschaften) nichts fundiertes sagen. Allerdings habe ich schon mit 7075 konstruiert und konnte mir auch das Gejammer der Zerspaner danach anhöhren. Dabei handelt es sich um eine hochfeste Aluminium-Legierung die von den mechanischen Eigenschaften einem normalen Baustahl überlegen ist( Rp0,2 ca. 400N/mm2), ein mechanisches Versagen würde ich da nicht erwarten. Zers...

Dienstag, 4. September 2018, 11:16

Forenbeitrag von: »j4b«

Klein vs. groß: Interessiert das die Wellen?

Zitat von »Kiji2015« Hebe ich durch eine Welle das Schiff hoch, wird es langsamer Ich glaube das trifft es nicht so ganz. Zu Ende gedacht würde das bedeuten das ein Boot im Stillstand nicht von der Welle angehoben werden kann da ja keine kinetische in potentielle Energie umgewandelt werden kann. Dem ist aber nicht so. Meiner Meinung nach, und ich lasse mich gerne eines besseren belehren, stammt die Zunahme der potentiellen Energie aus der Welle. Diese baut sich beim "runterrutschen" wieder ab o...

Mittwoch, 29. August 2018, 12:24

Forenbeitrag von: »j4b«

24 Uurs - Was war das denn?!?

In der Nacht von Freitag auf Samstag waren es schon einige Gewitterzellen die durchgingen. Allerdings hatte ich nicht das Gefühl das ein Blitz in unmittelbarer Nähe runter kommt. Ich glaube nicht das die Gewitter genau über uns gelaufen sind. Komischerweise verliefen auch einige Blitze horizontal. Wir haben mal versucht das zu fotografieren, ist aber nicht gelungen. Anfangs hatten wir auch etwas Sorgen wegen eines Blitzschlags und haben schon gewitzelt das wir Boote mit höherem Rigg suchen sollt...

Mittwoch, 29. August 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »j4b«

Pinnenpilot DIY

Sascha, ich sehe das genauso wie Du, würde wohl einen Atmel verwenden( ich liebe den Xmega wobei ich den dsPIC auch immer interessant fand, hat ja durch die Übernahme auch kein Zeug mehr zum Glaubenskrieg PIC/AVR). Aber im Prinzip wäre das doch ein schönes Winterprojekt. Gruß Johannes

Dienstag, 28. August 2018, 23:08

Forenbeitrag von: »j4b«

Pinnenpilot DIY

Ja, da magst Du recht haben. Mein Punkt war auch mehr der Regler im µC und nicht auf dem Plotter um gesicherte (und schnelle) Abtastzeiten zu realisieren. Wie und wo das Stellglied aussieht ist wirklich egal. Ich habe einen Raymarine ST4000 auf dem Boot und selbst das System bringt auf unserer leichten Kiste keine befriedigenden Ergebnisse, deshalb werde ich das hier aufmerksam weiterverfolgen. Johannes

Dienstag, 28. August 2018, 21:48

Forenbeitrag von: »j4b«

Pinnenpilot DIY

Zitat von »norbert-walter« Grundsätzlich stellt sich die Frage wo ein Regelcontroller sich befinden soll. Soll es eine eigene Hardware-CPU-Einheit wie bei kommerziellen Produkten sein oder soll man das in einem Software-Server wie OpenPlotter als Dienst integrieren? OpenPlotter hätte den Charm, dass man da alle Schweinerein mit Software umsetzen kann. Da ist man kaum limitiert und hat alle Freiheiten. Zudem findet man sicherlich gute Software-Gurus die beim Programmieren mithelfen können. Hallo...

Sonntag, 26. August 2018, 15:49

Forenbeitrag von: »j4b«

24 Uurs - Was war das denn?!?

Es war insgesamt viel mehr Druck in der Luft als prognostiziert. Ich hab noch einen Videoschnipsel von so ca.21Uhr, da hätte man schon eine Ahnung bekommen können was kommt. https://vimeo.com/286757300 Was mich sehr erschrocken hat ist das ich im Vorfeld keine Informationen hatte das es so kommen könnte trotz das ich mich die ganze Woche davor mit dem Wind beschäftigt habe. Johannes

Sonntag, 26. August 2018, 10:06

Forenbeitrag von: »j4b«

24 Uurs - Was war das denn?!?

Wir sind auch angetreten. Schon der Start in Stavoren im Schleusenvorhafen war grenzwertig. Wir sind dann ins südliche Ijselmeer un ab dann ging es nur noch darum keine Verletzten und keine Schäden zu haben. Wir sind dann einige Stunden nur im 2ten Reff rumgesegelt, hatten alle Ambitionen abgelegt. Ab 5 ging es dann wieder einigermaßen. Bis Nachmittag könnten wir dann wirklich konzentriert einige Rakken ansegeln , aber ab 16 Uhr ging das Theater wieder los, eine Front nach der anderen. Ich kann ...

Freitag, 3. August 2018, 23:37

Forenbeitrag von: »j4b«

Spannende neue Boote wie Pogo 10.50 / 12.50 / 30, RM 1060 / 1070, Salona 35, Sun Fast 3200 / 3600, JPK 10.10 / 10.80, Dehler 34sv / 35sq - Träumerei und allgemeine Diskussion

Aus persöhnlichem Interesse , vielleicht auch interessant : BEPOX 990. Sperrholz-Epoxy-(Multi)-Knickspanter . Hat bei der diesjährigen Transquadra einhand alles von JPK 10.80, JPK10.10 über SF3600,POGO30 bis zur J11s, man könnte schon fast sagen deklassiert. In etwa wie eine RM als Race-Variante gebaut, Leergewicht 2700kg bei 9,9m Länge und mit 3m Breite relativ schlank. Die Bauweise ist ja heutzutage schon eher exotisch aber anscheinend noch erfolgreich. Gruß Johannes

Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:39

Forenbeitrag von: »j4b«

Youtube

Mmmh, der Kanal weldingtipsandtricks ist ganz gut. Allerdings vielleicht schon zu fortgeschritten. Generell nach TIG welding suchen. Das anschauen der Videos bringt einen schon weiter. Vielleicht nochmal kurz zum Helm. Das ist wirklich wichtig das man gut sieht, sonst hängt man dauernd mit der Nadel im Bad. Halbwegs WIG schweissen können ist im Grunde die Summe von Können und gutem Material. Nachtrag : https://www.youtube.com/user/weldingtipsandtricks/videos

Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:28

Forenbeitrag von: »j4b«

Schweißen lernen?

Youtube ist ein guter Tipp. Wenn Dein Sohn englisch versteht würde ich mir mal die Videos aus dem amerikanischen Raum anschauen. Bedingt dadurch das es da keine gewerblich Berufsausbildung wie bei uns gibt wird viel autodidaktisch gemacht und die Leute bereiten sich teilweise selber auf die Prüfung vor. Ansonsten glaube ich das es mit einer Schulung schwierig wird. Im gewerblichen Bereich wirds teuer(DVS ist sicher eine gute Anlaufstelle). Ich durfte mal 6 Monate genießen aber bezahlen will man ...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 23:06

Forenbeitrag von: »j4b«

WIG Schweißgerät

Hallo , mal ein paar Meinungen zum WIG-Schweißgerät. Im Profi-Bereich tummeln sich einige die was taugen. Wir setzen in der Werkstatt hauptsächlich auf Lorch. Ist für Deinen Sohn aber wahrscheinlich ausserhalb des Budgets( so ab 2k Euro). Hier die taugen für den Hobby und Semi-Professionellen Bereich ganz gut -->https://www.stahlwerk-schweissgeraete.de. Ich habe selber das WIG 200 Puls im Keller stehen, schon einige Jahre und wird immer mal wieder eingesetzt. Drunter würde ich nicht gehen. Was f...

Montag, 14. Mai 2018, 21:57

Forenbeitrag von: »j4b«

Unterschied zwischen "Millenium Technora Membran" und "Lite Skin"

Hallo, ich habe mich so ungefähr vor einem halben Jahr auch mal durch das Thema gequält. Wenn ich es richtig erinnere handelt es sich da um 2 Paar Schuhe. Bei Millenium Technora Membran handelt es sich um ein Membransegel, d.h. erstmal das es aus mehreren Stücken verklebter Folie auf die die Lastfäden aufgelegt werden, dann kommt die eine zweite Folie drauf, das ganze wird verbacken und fertig ist das Segel. Zugegeben etwas verkürzt und ohne Anspruch auf Richtigkeit, eher so wie ich es in Erinne...

Mittwoch, 9. Mai 2018, 21:28

Forenbeitrag von: »j4b«

NRW-Cup Wer ist denn dabei?

Sorry gerade erst gelesen. Meine Frau und ich starten DH. Sind gerade in die Box, weißes Waarship, Scampolo. Gruß Johannes

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:54

Forenbeitrag von: »j4b«

26.05.2018 SF-Fahrtensegler Regatta: LATTE-CUP

Naja, auch mit den 99 sind wir wahrscheinlich noch gut bedient. Johannes

Mittwoch, 2. Mai 2018, 20:20

Forenbeitrag von: »j4b«

26.05.2018 SF-Fahrtensegler Regatta: LATTE-CUP

Hallo, wir geben noch einen YS-Punkt für die Top-Genua ab. Hab mir heute mal die ganzen DSV-Regularien dazu durchgelesen, ich denke das wäre korrekt. Soll ich das in der Tabelle selber korrigieren oder wird sie zentral gepflegt? Johannes

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »j4b«

IF Boot Marieholm original Bodenbelag

Na dann, viel Erfolg dabei. Eventuell hälst Du uns auf dem Laufenden was es gegeben hat? Ich habe zwar (leider) kein IF mehr aber das Thema ist sicher für noch mehr Leute interessant, das Boot ist ja doch recht häufig. Gruß Johannes

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »j4b«

IF Boot Marieholm original Bodenbelag

So, habs gefunden :-> http://ifboat.se/forum/22/1583?start=150 Gruß Johannes

Dienstag, 1. Mai 2018, 18:07

Forenbeitrag von: »j4b«

IF Boot Marieholm original Bodenbelag

Hallo Theis, original war so ein PVC-Antirutschbelag eingeklebt. Im schwedischen IF-Boot-Forum gibt es einen Faden mit dem Titel "Renovering av InFinit". Ich glaube im Zuge dieser Beschreibung wurde der Bodenbelag genannt. Ich habe auch mal Versucht das zu bekommen, habe aber nur einen Lieferanten in den USA gefunden. Ich habe mich letztenendes für einen anderen Bodenbelag entschieden. Gruß Johannes

Kontrollzentrum

Helvetia