Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 83.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Freitag, 19. Oktober 2018, 17:34

Forenbeitrag von: »Aries«

Volllast

Zitat von »excos48« Zitat von »Robert M« ...Aus den geschilderten Effekten kann man mal wieder lernen, welche Probleme sich im Schiff durch die Überdimensionierung des Motors ergeben. Bei der Auslegung steht man dann vor der Frage, was man mit der überschüssigen Motorleistung macht. Man kann den Pfahlzug maximieren (Einsatz als Schlepper) oderdafür sorgen, dass man auch noch gegen 30 kn Wind die Rumpfgeschwindigkeit erreicht, oderden Propeller so auslegen, dass der Motor nicht mehr auf Nenndreh...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 16:17

Forenbeitrag von: »Aries«

Förderbeginn zu früh?

Moin Thomas, wenn das Problem vorher nicht bestand, würde ich an Deiner Stelle den Förderbeginn der Einspritzpumpe überprüfen. Wenn der Motor einen Spritzversteller hat, dann auch den. Wird zu früh eingespritzt wir der Motor gerne zu heiß.

Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:38

Forenbeitrag von: »Aries«

Überholen

Moin Sven, auf jeden Fall den Motor wieder fit machen. Ein neuer Motor bringt meistens viele Probleme in Bezug auf Einbau und Verlauf von Ver- und Entsorgungsleitungen mit sich. Wenn Du bisher mit den Leistungen Deines Motors zufrieden warst, würde ich ihn aufarbeiten, oder wenn Du es nicht selbst machen kannst machen lassen. Ich habe meinen alten Farymann vor gut 1000 Betr. Std. komplett zerlegt und alles was nicht mehr 100% gut war ersetzt. Das war vor 25 Jahren und genau die richtige Entschei...

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:25

Forenbeitrag von: »Aries«

Yachticon Imprägniermittel

Moin, das https://www.googleadservices.com/pagead/…Q9aACCEI&adurl= Mittel ist sehr gut. Meine Spritzkappe und Kuchenbude waren bei Regen auch immer schnell leck. Einmal ordentlich angewendet ist alles dicht. Würde ich wieder verwenden. Wird mit Wasser verdünnt und dann satt mit einem Quast eingepinselt.

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 17:18

Forenbeitrag von: »Aries«

Bezugsquelle für VOLVO EVC Displayabdeckung ??

Moin, lackieren habe ich auch schon probiert. Auf dem Kunststoff hält der Lack nur unbefriedigend und platzt gerne in den Ecken wieder ab

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:49

Forenbeitrag von: »Aries«

Helgoland, Binnenhafen gesperrt

Zitat von »Skiirskott« Wir haben heute eine Einwohner-Information bekommen. Danach wird der Binnenhafen gesperrt und der Tankbetrieb ist nicht möglich ab KW 42 - 14.10.18 bis KW 22 2021 Schaut auch mein Titelbild auf der WSCH-Homepage. Aber keine Sorge, Diesel kann immer in Kanistern getankt werden und größere Yachten und CTVs werden im Vorhafen versorgt. In einem Punkt irrt Kamerad Aries: die Mole wurde wurde am 1. Januar 2018 demoliert. Gruß von Helgoland Gerrit Moin Kamerad Gerrit, in diesem...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 17:28

Forenbeitrag von: »Aries«

Sperrung Binnehafen Helgoland

Moin Segler dann wird wohl endlich die baufällige Südmole erneuert. Wurde auch langsam mal Zeit. Und wenn dann auch noch die Silvester´17 von der "Helgoland" umgelegten Pfähle endlich wieder aufgestellt würden, könnte unsere Vereinsanlage auch wieder in fast voller Größe zur Geltung kommen. Am Anleger auf Wangerooge steht geschrieben: "Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt." Das gilt besonders auch für Helgoland

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 16:40

Forenbeitrag von: »Aries«

Dauertrööt DTSCH. NORDSEEKÜSTE

Zitat von »IINS« Moin, für das Hauptfahrwasser kannst du zwischen Roter Sand und Alte Weser durchfahren. Einfach das Tonnenpaar A9/A10 nördlich der Leuchtürme ansteuern und dann dem Fahrwasser folgen. Für den Wurster Arm musst du aber nördlich am LT Alte Weser vorbei für den kürzesten Weg... Gruß Moin, ich fahre von Helgoland kommend auch immer zwischen den Türmen durch, da steht auch bei Niedrigwasser mindestens 7 Meter Wasser. Oder man fährt ganz dicht an Roter Sand vorbei und macht vom Leuch...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 16:14

Forenbeitrag von: »Aries«

Fluid Film Gel

Moin Segler, mein Propeller sah am letzten Wochenende auch sehr traurig aus. Normalerweise genügte wasserfestes Fett Topp 2000 um über die Saison zu kommen, doch in diesem Supersommer war der Prop schon Mitte Juli so mit Pocken bewachsen, dass die Wirkung des Propellers höchstens noch 50% hatte. Einige Tauchgänge mit Handschuhen und Spachtel in der strömenden Weser bei null Sicht stellten die Wirkung des Props wieder einigermaßen her. Während unseres Urlaubs Anfang August habe ich auf Helgoland ...

Donnerstag, 27. September 2018, 17:10

Forenbeitrag von: »Aries«

Hoyer Future-Power Diesel

Moin Segler, an Hoyer Tankstellen gibt es Future-Power Diesel. Der Kraftstoff ist frei von Biodiesel.

Dienstag, 25. September 2018, 21:26

Forenbeitrag von: »Aries«

Breitere Teakstäbe

Moin Torsten, auf meiner alten Optima 85 habe ich eine ähnliche Sitzbank Gräting. Wenn Du neue breitere Stäbe verwenden würdest, dann hättest Du nicht das Problem mit den Striemen am Allerwertesten. Den Vorteil beim Segeln immer "trocken" zu sitzen würde ich nicht aufgeben.

Freitag, 21. September 2018, 15:59

Forenbeitrag von: »Aries«

Wassereinbruch nach Blitzeinschlag

Zitat von »Mussi1975« Habe heute mit dem Schreiner gesprochen. Er sagt dass das Holz sich schon verfärbt und getauscht werden muss... Damit wäre es aber ein konstruktiver Totalschaden, da die Holzschotten / Wände im Bug und Heck ja nicht am Stück getauscht werden können. Moin Maik, das würde ich als wiederherstellender Fachmann auch sagen. Nun wasch das Salz mal ordentlich ab und lass alles schön trocknen. Dann solltest Du entscheiden was gemacht wird.

Dienstag, 18. September 2018, 16:18

Forenbeitrag von: »Aries«

Mit Süßwasser gut spülen

Moin, das mit dem Blitzeinschlag tut mir sehr leid. Als Tischlermeister kann ich nur empfehlen das Schiff im betroffenen Bereich und besonders die betroffenen Holzteile gründlich mit Süßwasser zu spülen. Holz beginnt sofort Wasser zu ziehen, wenn es die Möglichkeit dazu hat. Möbelteile sind in der Regel nur von vorne lackiert, und so zieht das Salzwasser von hinten ins Holz. Und selbst eine Möbellackierung ist nie so dicht dass es länger stehendes Wasser abhält. Alle herausnehmbaren Holzteile au...

Donnerstag, 13. September 2018, 19:54

Forenbeitrag von: »Aries«

OT

Zitat von »Kiji2015« Moin, Götz, Du hast vergessen, dass es 2 obere Totpunkte gibr. Der, wo es scher ist, den Motor zu drehen, ist der richtige... sonst sind sogar beide Ventile am OT offen.... siehe Thema Ventilüberschneidung. Aber sonst guter Tipp! Die Zylinderkopfdichtung gibt es ja zum Glück noch für einen annehmbaren Preis. Dann geht die Einspritzdüse hoffentlich auch leichter raus. Moin Kiji2015, ich sehe schon, wir verstehen uns Bei meinem Motor sitzt die Riemenscheibe mit der OT Markier...

Donnerstag, 13. September 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »Aries«

Winterlagerarbeiten an der Maschine

Zitat von »Kiji2015« Das dachte ich auch schon. Heisse Sache: Der Einspritzbegin wird durch Unterlegen von mehr oder weniger Dichtungen unter die Einspritzpumpe eingestellt! Das kenne ich so nicht. Diese Prüfung ist aber schon etwas aufwändiger. Ich gehe mal der Reihe nach vor: - Additiv rein oder Aral-Diesel (hat tatsächlich immer noch keinen Bio-Methanol-Anteil!) - Öl nochmal wechseln. - Einspritzdüse raus, kontrollieren - Ventilspiel kontrollieren - Lima kontrollieren - Förderbeginn EP kontr...

Donnerstag, 19. Juli 2018, 16:03

Forenbeitrag von: »Aries«

Reparatur

Moin shamu, den Riss in der Plichtecke würde ich wenn möglich nur von hinten reparieren. Einfach zur Stabilitätserhöhung ein paar Lagen GFK über die Ecke legen. Den Keder in der Scheuerleiste kann man nur komplett tauschen. Aber bevor Du den alten Keder rausziehst erst den neuen besorgen. Denn falls Du keinen neuen bekommst, wäre das ungünstig. Ich würde bis zur Klärung das Fehlteil mit schwarzen Sikaflex nachmodellieren. Dann ist es erst mal wieder schick, und es kann kein Wasser eindringen.

Samstag, 14. Juli 2018, 11:18

Forenbeitrag von: »Aries«

Kippt nicht um!

Moin, auf dem Weg von Helgoland nach Bremerhaven hat uns vor Jahren bei einer Schlechtwettertour eine Monsterwelle erwischt und platt aufs Wasser gelegt. Ein paar Sekunden später war der Spuk vorbei und wir schwammen wieder normal. War ein riesen Schreck und mein Leben verdanke ich der Großschot die mich vom Außenbordsgehen bewahrte, aber so schnell kentert ein Kielschiff nicht.

Samstag, 14. Juli 2018, 11:10

Forenbeitrag von: »Aries«

Ist meistens so

Gleich zwei Stück bestellen, dann geht's bestimmt nicht wieder kaputt

Freitag, 13. Juli 2018, 16:03

Forenbeitrag von: »Aries«

Einen habe ich noch

5. Möglichkeit: Der Motor arbeitet bestimmt mit Dauermagneten. Im laufe der Jahre nimmt die Intensität von Dauermagneten stätig ab. Das bedeutet das Rastmoment nimmt ab, und der Stromverbrauch steigt. Da hilft nur die Magneten aufmagnetisieren lassen, oder ein neuer Motor. Magneten verlieren ihre Intensität sehr schnell durch große Wärme oder starke Erschütterung. Quäle ich einen E-Motor mit Permanentmagneten wird er warm, das Magnetfeld verliert die Intensität, der Stromverbrauch steigt und der...

Freitag, 13. Juli 2018, 15:09

Forenbeitrag von: »Aries«

Albin Vega Benzinmotor defekt. Suche kostengünstige Lösung

Zitat von »Adrenalin« @Aries: Das wichtigste hast du nicht erzählt.... Wie man den neuen Dichtring einsetzt ohne Käfig verbiegen und die Lippe zu schädigen. Moin Adrenalin, Wedis kann man einfach in seinen Sitz drücken. Die meisten Wedis sind komplett aus EPDM oder anderen Kunststoffen und werden wegen besserer Stabilität auf einen Stahlring gespritzt. Die Abdichtung im Sitz erfolgt also durch "Gummi". Dadurch lassen sich Wedis oft sehr leicht in ihren Sitz drücken. Wenn ich einen Wedi in ein m...

Freitag, 13. Juli 2018, 14:44

Forenbeitrag von: »Aries«

Motor überprüfen

Moin Stefan, ich gehe mal davon aus, dass Du die Winde schon länger im Betrieb hast, und dass bisher alles mit einer 80A Sicherung funktioniert hat. Überprüfe bitte die Anschlussleitungen zum Windenmotor. Korrosion an den Kabelschuhen und Anschluss-Verschraubungen erhöhen den Widerstand. Dadurch fällt die Spannung ab und er Strom steigt an. Die Sicherung geht kaputt. Alle Kabelschuhe schön blank machen oder besser noch gegen neue ersetzen. Wichtig ist auch ein perfekter Sitz der Litzen in den Ka...

Freitag, 13. Juli 2018, 13:39

Forenbeitrag von: »Aries«

Frost

Moin Segler, mein Schiff überwintert im Freien. Meine Seetoilette wird zu Winter immer ordentlich gereinigt und trocken gelegt. Dann kommt der Frost. Wenn ich im Frühjahr das Schiff für die Saison fertig mache, spüle ich die Toilette einfach mit klaren Wasser durch und habe anschließend einen Haufen weiße Kalkrückstände untern Schiff liegen. Die leicht transparenten Schläuche sehen danach wieder sehr schön sauber aus. Und das alles ohne Chemie. Und wer mit Gewalt seine Seetoilette versauen möcht...

Freitag, 13. Juli 2018, 13:17

Forenbeitrag von: »Aries«

Schwungscheibe abziehen und Wedis wechseln

Moin Horst, lass Dich mal nicht bange machen, Schwungscheibe abziehen und Wedis wechseln ist ganz einfach. Eine Schwungscheibe lässt sich in den meisten Fällen mit einem Prellschlag lösen. Man löst die Sicherungsmutter der Kurbelwelle, die in der Schwungscheibe steckt, dreht sie aber nicht ganz runter. Dann hält man einen Metallbolzen (am besten Alu oder Messing ) auf die Kurbelwelle und schlägt mit einem 5kg Hammer gegen den Alubolzen / Kurbelwelle. Durch die Massenträgheit der schweren Schwung...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 17:45

Forenbeitrag von: »Aries«

Kopfdichtung

Moin Horst, wenn Dein Motor immer gut lief, dann würde ich erst mal den Motor von innen trocken legen, indem Du das komplette Öl-Wassergemisch absaugst. Dann baue den Zylinderkopf ab und überprüfe die Kopfdichtung. Möglicherweise ist die kaputt und so gelangt dann Wasser ins Motoröl. Neue Dichtung besorgen, alles schön sauber machen und wieder zusammenbauen. Wenn man von oben an den Zylinderkopf rankommt, braucht dazu der Motor nicht mal ausgebaut werden. Das würde ich auf jeden Fall erst probie...

Sonntag, 10. Juni 2018, 16:36

Forenbeitrag von: »Aries«

Box mit Fingersteg

Moin Manni, ich würde immer die Box mit Fingersteg bevorzugen. Die Damen werden es Dir danken, wenn sie nicht über den Bugkorb an Land klettern müssen. Außerdem ist das Anlegen mit Fingersteg einfacher, weil man die Achterleinen nicht umständlich von den Pfählen angeln muss. Das gilt besonders bei viel Wind.

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:19

Forenbeitrag von: »Aries«

Waschbenzin

Moin Spindex, mit Waschbenzin machst Du nichts falsch.

Freitag, 1. Juni 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »Aries«

Bußgeldkatalog -niederlande-wassersport

Moin Segler, https://fryslan-sailor.com/bussgeldkatal…nde-wassersport das ist schon konkret.

Samstag, 26. Mai 2018, 10:39

Forenbeitrag von: »Aries«

Kriechstrom

Moin, wenn sich Deine großen Batterien in so kurzer Zeit entladen, wird an dem "faulen Verbraucher" in jedem Fall Wärme produziert. Ich würde voll geladene Batterien anschließen und dann nach und nach alle Möglichkeiten wie Anlasser-Magnetschalter, Vorglühanlage-Glühkerzen, Generator, Pumpenmotoren, und was sonst noch auf Deinem Schiff mit Strom betrieben wird anfühlen ob sie warm werden. Auf diese Weise weißt Du gleich welcher Verbraucher kaputt ist. Die Sache mit "faulen Verbrauchern" ist nich...

Donnerstag, 17. Mai 2018, 17:06

Forenbeitrag von: »Aries«

Ölablassschraube

Die Ölablassschraube ist bei dem Motor von vorne gut erreichbar. Wenn man bei der Einbausituation im Schiff an die Ölablassschraube ran kommt, würde ich eine flache Schale unter den Motor stellen, die Ölablassschraube lösen und vorsichtig herausdrehen, bis Flüssigkeit austritt. Dann sieht man ja ob freies Wasser unter dem Motoröl steht, oder ob gleich Öl ausfließt. Wasser ablassen bis Öl kommt, und dann wieder zudrehen, Motor warm laufen lassen, und das Öl absaugen. Schon am Ölpeilstab kann man ...

Kontrollzentrum

Helvetia