Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 337.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 15:34

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Yellow Boat: Für BGA-Chips gibt es keine IC-Sockel. Die werden immer aufgelötet. Für das 22er Pinning von IC9 geht das auch nicht, da man da spezielle Pads für benötigt. Die sind dann größer. Generell sind Steckverbinder keine gute Wahl, da man die exakte Ausrichtung des ICs zum Gehäuse benötigt (senkrechte Einbaulage). Man kann IC9 mit speziellem Equipment auslöten. das geht wohl. Es ist nur die Frage was man dann dafür als Ersatz einlötet. Analoge Gyros wie der verbaute Chip sind heute nicht ...

Samstag, 20. Oktober 2018, 13:57

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Muxer: Die Werte können durchaus beim Ersatz-Gyro anders ausfallen als beim originalen Gyro. Die Spannungswerte passen aber halbwegs zu den alten Werten. In der Firmware kann das durchaus kompensiert worden sein, so dass die neuen (anderen) Werte nicht unbedingt falsch sein müssen. Da müsste man mal bei Raymarine zum Servicemanual nachfragen ob da jetzte andere Werte als ok gelten. Was ich jetzt in den Datenblättern vermisse sind Angaben über die Alterung. Die Gyro-Chips können eine altersbedin...

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 08:31

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Muxer: Raymarine hat vermutlich den alten Ryro-Chip nicht mehr bekommen und musste sich eine Frickellösung als Ersatz für den alten Gyro ausdenken. Daher gibt es jetzt eine Zwischenplatine die die selben Anschlüsse auf der Unterseite hat. Oben drauf sitzt aber ein anderer Gyro-Chip, der die gleichen analogen Signale ausgibt. Du kannst am selben Pin (Pin13 der Frickelplatine) messen wie in meinem Bild mit dem roten Pfeil markiert. Da sollte dann das Signal rauskommen. Hier noch ein Link zum verb...

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:42

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@NoStress: Habe gerade noch einmal nachgesehen. Man kann auch Cookies mit JavaScript clientseitig setzen und auslesen. Dann kann man die Größe des Anzeigeinstruments auf dem Endgerät auch dauerhaft speichern. Das ist natürlich viel komfortabler. Norbert

Dienstag, 16. Oktober 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@NoStress: Vielen Dank für Deine Anmerkungen und den Test. Hier kurz meine Antworten: * allg Layout Die Buttons auf dem Startbildschirm werde ich zweispaltig ausführen, so dass mehr Platz ist und man nicht scrollen muss. In der Drop-Down-Liste habe ich die Felder absichtlich weiß gelassen, da der Kontrast besser ist. Mit rot war es zu flau. Im Grunde genommen benutzt man die Konfigurationsseiten ja nur sehr selten, wenn man alles eingestellt hat. Wenn jetzt alle rote Hintergrundfelder möchten, d...

Freitag, 12. Oktober 2018, 10:30

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: So, ich habe die Webkonfiguration noch etwas weiter ausgebaut und geschwindigkeitsmäßig optimiert. Wer möchte kann unter folgendem Link: http://t1p.de/windsensor die Webkonfiguration im Demomode aufrufen und selber mal die Funktionalität testen. Alternativ kann man auch den QR-Code benutzen. Momentan wird die Instrumentenanzeige noch gepollt und es kann je nach Browser zu Rucklern beim Anzeigen kommen. Die Webseiten laufen direkt auf dem ESP8266 bei mir zu Hause und werden ins Internet wei...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 09:41

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Wireless Wind Sensor

Hallo zusammen, genau das war auch mein Grund mir einen Wireless-Windsensor selber zu bauen der nicht mit Bluetooth funktioniert, sondern über WLAN kommuniziert. Ich halte Bluetooth für die Art von Anwendung ungeeignet, da die Low Energy Variante von Bluetooth nicht für solche "großen" Entfernungen gedacht sind. Groß bezieht sich auf mehr als 10m. Bluetooth wurde benutzt, um die Stromversorgung auch über Solar abdecken zu können. Das geht bei WLAN nicht, da dafür sehr große Solarflächen benötigt...

Montag, 8. Oktober 2018, 22:34

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Hier noch ein paar Bilder vom Nachtmodus. Dann habe ich auch mal das Timing des ESP8266-Webservers mit der Web-Console des Firefox näher untersucht. Da sieht man ganz gut, dass erst die Webseite geladen wird und dann die Cascading Style Sheets (CSS) für die Seitengestaltung. Das eigentliche Laden der Dokumente dauert 14 ms bzw. 16 ms. Dazwischen gibt es eine größere Pause wo die Firmware des ESP8266 die Netzwerkaktivitäten verarbeiten muss. Die ganze Übertragung ist dann nach 341 ms abgesc...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:55

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Fortsetzung:

Sonntag, 7. Oktober 2018, 18:49

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Ich habe jetzt das lange WE genutzt und für den Windsensor ein Webinterface programmiert. Jetzt sollte man alle Einstellungen auch über das Webinterface machen können. Zudem kann darüber auch ein Instrument angezeigt werden. Es ist in HTML5 mit Canvas realisiert. Das Instrument wird im Browser des Clients gerendert und entlastet so den ESP8266. Je nach Displaygröße kann das Windinstrument entsprechend angepasst werden. Jetzt ist es auch möglich ohne OpenPlotter den Windsensor nur über das ...

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 17:09

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@StefanL: Nee, das Boot steht an Land auf dem Trailer. Da ist das Mastende 3,50 m über der Erde. Da kann keiner mehr davorlaufen. Ich hatte das Boot nur rückwärts in der Box, damit ich den Windsensor besser abbauen konnte. Da ragte der Mast dann in den Steg hinein. Normaler Weise steht es anders herum in der Box. Norbert

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 09:28

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Mercury 6ps Bj91 als Stromerzeuger

@aspro1966: Ich habe so einen Motor. Bei mir ist eine Ladespule/Lichtspule 30W eingebaut. War allerdings als Extra zu kaufen und muss nicht unbedingt in jedem Motor drin sein. Musst Du mal nachfragen. Der Motor ist sehr zuverlässig und spring fast immer beim ersten Mal an. Als 2-Takter ist er auch wesentlich leichter gegenüber einem 4-Takter. Das Gewicht am Heck macht einen Menge aus, wenn es an einem kleinen Boot hängt. Ich habe noch extra Gegengewichte in den Ankerkasten gelegt, um das Gewicht...

Dienstag, 2. Oktober 2018, 17:48

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Hier noch ein paar Bilder vom gelegten Mast und vom Stator. Der Stator sitzt noch sauber im Frame und dichtet gut. Auch der Kunststoff sieht noch gut aus. Das Aluminium ist etwas weiß angelaufen, da es kein seewassertaugliches Aluminium ist. Das war noch der Prototyp aus einem anderen Aluminium. Bei den ausgelieferten Teilen sollte das nicht auftreten. Der schwarze PLA-Sockel unter dem Toplicht ist ebenso ok. Der enthält den DC/DC-Wandler für die Bereitstellung der 5V des Windsensors. So w...

Montag, 1. Oktober 2018, 15:53

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

OpenSource-Gemeinschaftsstand@boot2019

@bcn: Hallo Hubert, der Dirk (@kannix hatte mich angesprochen, ob ich nicht auf dem OpenSource-Stand der Boot 2019 meinen selbst gebauten Windsensor ausstellen möchte. Ich hätte da Interesse dran und könnte auch OpenPlotter mit betreuen, falls niemand aus Spanien nach Deutschland anreisen kann oder nur parziell da ist. Den Windsensor betreibe ich mit OpenPlotter und kenne mich da ganz gut aus, da ich mir auch einige Erweiterungen dafür programmiert habe. Ich könnte 6 (2xWE und 2 Wochentage) von ...

Sonntag, 30. September 2018, 14:25

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

Hier noch weiter Bilder:

Sonntag, 30. September 2018, 14:16

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Windsensor DIY

@all: Für mich ist deises WE die Saison zu Ende gegangen. Leider! Das ist jetzt auch der Anlass mal einen Rückblick zu machen, wie gut sich der Windsensor gemacht hat. Im Großen und Ganzen gab es keine Störungen oder Aussetzer am Windsensor. Er hat unter allen Bedingungen bis jetzt für mich einwandfrei funktioniert. Nachfolgend mal eine stichpunktartige Zusammenfassung: * Getestet bis Windstärken 6 in Böen 7 * Regentest bestanden, keine Undichtigkeiten aufgetreten * WLAN Kommunikation jederzeit ...

Samstag, 29. September 2018, 10:12

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Muxer: Sorry, es ist natürlich ein Gyro verbaut, siehe IC9. Wie blöd von mir! Der Gyro misst wahrscheinlich nur die Drehung um die Vertikalachse. Habe leider keine Beschreibung zum IC gefunden. Wenn die Einbaulage der Controlunit falsch ist, dann kann es u.U. falsche Signale geben. Bei viel Lage entsteht z.B. diese Situation. Dann kann die Drehung um die Vertikalachse durchaus falsch ausgegeben werden. Das würde auch das Anluven erklären, da immer der Fehler in die entgegengesetzte Richtung der...

Freitag, 28. September 2018, 15:27

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Muxer: Du kannst auf jeden Fall am Pin 13 von IC9 messen (obere Reihe, 2. von rechts gesehen). Es kann sein, dass es die rot eingekreiste Fläche ist. Da müsste dann was dranstehen. Eventuell ist die Testfläche auch auf der Rückseite der Paltine. Ein Gyro wird da nicht verwendet. Beim Fluxgate als Richtungsgeber handelt es sich um ein kardanisch aufgehängtes Magnetometer. Euer Problem kann auch an der Mechanik des Fluxgate liegen. Norbert

Freitag, 28. September 2018, 13:58

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

@all: Hier noch mein ein Diagramm mit den Schritten der Signalverarbeitung für eine Sensorfusion von Gyro- und Magnetometerdaten. Wie man sieht, spielen die Filter eine wichtige Rolle. Der Hochpass lässt beim Gyro nur die schnellen Signale durch und sperrt die langsamen Signale. Damit verschwindet die unerwünschte Drift und es bleiben nur noch schnelle Kursänderungen übrig. Beim Magnetometer ist es genau umgekehrt. Da lässt man die langsamen Signale durch und sperrt die schnellen Signale. Damit ...

Donnerstag, 27. September 2018, 17:21

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Raymarine SPX5 hält den Kurs nicht

@Muxer: Such mal auf der Platine nach runden goldenen Pads (Durchmesser ca. 1,5..2 mm). Da müsste dann eine Bezeichnung daneben stehen wie LTP13. Auf dem Paltinenfoto fehlt leider der Bestückungsdruck. Der müsste aber auf der Serienplatine drauf sein. Es ist der Anschluss 2 von R438. Kannst auch an IC9 Pin 13 messen. Das ist das selbe Signal. Das findest Du leichter. Norbert

Donnerstag, 27. September 2018, 13:56

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

Zitat von »chrhartz« Ich denke man muss dem Magnetsensor einfach mehr Gewichtung geben und sollte das ggf. einstellbar machen. Also mit welcher Stärke welcher Sensor auf die Fusion einwirkt. Die Sache ist nicht ganz so einfach. Der Magnetsensor hat ein hohes Rauschen. Das Signal kann man so nicht ohne Weiteres verwenden. Eine gleitende Mittelung ist möglich, darf aber nicht zu stark angewendet werden, da dann der zeitliche Versatz eine Regelung u.U. unmöglich macht. Zudem fehlen dann wiederum k...

Montag, 24. September 2018, 23:54

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

@all: Kurze Rückmeldung: Zum Datensammeln bin ich leider dieses WE nicht mehr gekommen, da doch etwas viel Wind war und ich mit einem Freund unterwegs war der kaum Segelerfahrung hatte. Da war ich dann mehr gefragt als gedacht. Mangels Live-Daten habe ich mich mal mit der Fusion von Sensordaten beschäftigt und wie man das Ganze umsetzt. Ich werde mal mit synthetischen Daten anfangen und die Fusion selbst nachvollziehen. So ganz ohne ist das Thema auch nicht. Und Fusion ist nicht gleich Fusion. D...

Sonntag, 23. September 2018, 13:27

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pypilot

@sven98de: Das Projekt ist sehr gut beschrieben und enthält viele Tipps von einem erfahrenen Segler unter verschiedensten Segelbedingungen. Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben, mal abgesehen davon, dass er das Ganze in Assembler programmiert hat. Die Tipps zur Kurssteuerung sind sehr interessant, besonders bei Wellengang und auch die Infos zur GPS-Kurssteuerung. Das werde ich mir noch einmal genauer ansehen. Das war ein klasse Tipp! Norbert

Samstag, 22. September 2018, 23:58

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pypilot

@S-I-M-O-N: Ist ja cool, dass noch jemand Assembler kann! Ich dachte das macht keiner mehr. Norbert

Freitag, 21. September 2018, 16:47

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Tiefenmesser in Bavaria 606 einbauen

@apreu: Nur als Tipp: Durch den inneren Einbau verschenkst Du extrem viel Schallsignal, dass dann bei der Auswertung fehlt. Mein Vater hat auch einen innen auflaminierten Geber. Da kann man nur noch bis ca. 7m Wassertiefe messen. Danach kommt dann nichts mehr und das Gerät geht in den StandBy. Der Edersee wird wohl recht tief sein. Kommt also darauf an, ab wann Du Tiefensignale haben möchtest. Normaler Weise zeigen die Tiefenmesser bis 50 oder 100m an. Ein Außensensor wäre vermutlich die bessere...

Freitag, 21. September 2018, 16:30

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

@all: Bin dieses WE noch einmal beim Boot und werde den neu kalibrierten AHRS mal testen. Mal sehen ob er sich besser verhält. Das Problem bei der selbst durchgeführten Kalibrierung ist die exakte Ausrichtung der räumlichen Positionen des AHRS. Um halbwegs genaue Ergebnisse zu erzielen habe ich meinen Sensor auf einen Karton geklebt. Damit hat man zumindest eine genaue rechtwinklige Ausrichtung des Sensors in den Hauptachsen und man vertut sich nicht so schnell beim Ausrichten. Beim Kalibrieren ...

Freitag, 21. September 2018, 16:09

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pypilot

Hallo Simon, super und vielen Dank für die vielen Infos und das Übersichtsbild. Die Doku muss ja nicht so umfangreich ausfallen wie bei mir. Ich habe das nur gemacht, damit ich nicht so viel Hilfestellung beim Zusammenbau geben muss. Dafür hätte ich kaum Zeit gehabt, da ich das ja alles nur nebenbei mache. Daher ist meine Doku etwas ausführlicher geworden. Die Praxis zeigte, dass das ganz gut aufgegangen ist. Es hatte kaum jemand grundlegende Fragen beim Zusammenbau. So soll es sein. Je nachvoll...

Mittwoch, 19. September 2018, 20:05

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pypilot

Hallo Simon, Du bist ja schon relativ weit gekommen. Könntest Du Deinen Aufbau etwas dukumentieren (evtl. mit Bildern). Das wäre ungemein hilfreich für andere die das auch nachbauen wollen. Am besten erstmal ein Übersichtsschaubild welche Komponenten womit zusammenarbeiten und was dessen Funktion ist. Pypilot ist schon recht komplex, um mal einfach nachgebaut zu werden. Das wäre super, wenn Du das machen könntest. Norbert

Mittwoch, 19. September 2018, 13:33

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

@chrhartz: Ich habe einen 400mm Aktuator mit 20mm/s Verrfahrgeschwindigkeit und 500Nm bestellt. Von der Geschwindigkeit her wird er wohl zu langsam sein. Ich kann ihn aber näher an der Ruderachse angreifen lassen. Dann sollte er wieder schnell genug sein. Hier meine Bestellquelle: https://www.ebay.de/itm/125-LBS-500N-2-1…872.m2749.l2649 Der Aktuator ist momentan leider nicht mehr bestellbar, sollte aber bei jedem anderen Lieferanten zu beziehen sein. Dann habe ich noch einige Tests gemacht: Span...

Dienstag, 18. September 2018, 09:32

Forenbeitrag von: »norbert-walter«

Pinnenpilot DIY

@the_muck: Mein Linearaktuator ist gekommen . Jetzt habe ich alle Teile zusammen und kann richtig loslegen. Gestern habe ich mal meinen AHRS selbst nachkalibriert. Die Ergebnisanzeige sagte 333 für alle Sensoren. Die Kalibrierung erfolgt aber bei meinem Sensor getrennt für Magnetometer und Gyro/Beschleunigungugssensor. Ob die Magnetometerdatenm jetzt besser sind muss ich erst noch überprüfen. Dazu war es gestern zu spät. In dem Zusammenhang habe ich mir noch einmal ausführlich das Modul von Kris...

Kontrollzentrum

Helvetia