Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 804.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Freitag, 15. Februar 2019, 15:41

Forenbeitrag von: »fellow«

Dehler 34

Zitat von »segelmatt« Hallo zusammen, ich überlege, vom Motor- wieder zum Segelboot zurück zu wechseln. Das Objekt der Begierde ist die aktuelle Dehler 34. … Matthias. … meine auch, falls Bedarf wäre und ich das nötige Kleingeld hätte. Ich weiß nicht wo Du wohnst – am IJsselmeer (Markermeer) kannst Du die aktuelle chartern.

Samstag, 22. Dezember 2018, 16:28

Forenbeitrag von: »fellow«

Perkins Motorueberholung wer kann helfen? Perkins V8.510

Zitat von »Jantar 23 Mythos« Zur eigentlichen Frage: Ich hatte 16 Jahre eine Dehlya 22, dort ist exakt die gleiche Lukenkonstruktion verbaut worden. … aber im falschen Thread Hier geht's um einen 8 Zylinder Perkins, der aber kaum in einer Duetta werkeln wird.

Samstag, 22. Dezember 2018, 13:00

Forenbeitrag von: »fellow«

V4A 1.4571 Rohre mit 1.4401 Fittingen verschweissen

Vielleicht kann dir Mitforist Franz @grauwal: fundiert antworten. Das ist ja so ein Edelstahl-Fuchs

Montag, 10. Dezember 2018, 13:54

Forenbeitrag von: »fellow«

Bilgepumpe - ich habe gar keine Bilgepumpe

Zitat von »Aldebaran« Aber bei meinem Boot? Dehler Optima 106. Da gibt es eigentlich gar keine Bilge, oder gar einen Pumpensumpf. Es gibt einen flachen Raum unter den Bodenbrettern, der aber immer trocken ist. Stimmt nicht ganz, aber nie kam das Wasser von aussen. Und es gibt eine manuelle Lenzpumpe in der Plicht für Notfälle, mit einem losen Ansaugschlauch unter Deck (wie gesagt, es gibt keinen Pumpensumpf, wo ein solcher Schlauch sonst sein könnte). Das ist die Ausstattung wie es damals von D...

Dienstag, 4. Dezember 2018, 14:07

Forenbeitrag von: »fellow«

Kugelventil tauschen - neu - Truedisign

Zitat von »JanD« Zitat von »fellow« Bei chemischen Gewindesicherungen immer darauf achten, dass es für Kunststoff geeignet ist. nicht nur das - wie oben gesagt möchte ich Kunststoff mit Metall verbinden - die einen können nur Kunststoff, die anderen nur Metall - ich brauche eins, was beides kann und lösbar sein soll - ich sag ja - Doktorarbeit Sealant Fast Cure 4200 haftet auf beiden gut Loctite 5331 ist sowohl für Kunststoff als auch für Metall bzw. deren Kombination geeignet.

Dienstag, 4. Dezember 2018, 12:31

Forenbeitrag von: »fellow«

Kugelventil tauschen - neu - Truedisign

Für Kunststoffgewinde hat sich bei uns (Poolverrohrung) Loctite 5331 bewährt. Lösbar. Auch nicht billig, aber wie oft willst Du Deine Fittinge demontieren. Für die Anwendung am Boot, insbesondere an engen Stellen, ist es den Preis wert. Den Tipp hatten wir übrigens von einem Installateur bekommen. Bei chemischen Gewindesicherungen immer darauf achten, dass es für Kunststoff geeignet ist. Manche Dichtstoffe wie z.B. Loctite 577 sind nur für Metalle geeignet.

Sonntag, 2. Dezember 2018, 14:28

Forenbeitrag von: »fellow«

Seenotfall in der Biskaya / MOB

Zitat von »excos48« Zitat von »zooom« Wo liest Du durchgekentert? Etwas spitzfindig. Ein Segelboot an dem der Kiel noch dran ist, wird sich wieder aufrichten, vor allem nachdem der Mast ab ist. Kentern heisst kieloben liegen bleiben. In dem Zustand haette niemand im Salon Schutz suchen und um Hilfe rufen koennen. Also ist es durchaus legitim von Durchkentern zu reden. Gruss excos48 Und bleibt trotzdem reine Spekulation. Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass die ESIS-Meldung sich gravierend vo...

Samstag, 1. Dezember 2018, 13:18

Forenbeitrag von: »fellow«

Seenotfall in der Biskaya / MOB

Zitat von »zooom« Ich beziehe mich in meiner Kritik ausdrücklich auf die Posts # 9/11/18/19 Und dann mal wieder auf den Boden der Tatsachen: EPIRB, Notantenne, SAT Telefon was auch immer genannt wurde: Frau hat Alles richtig gemacht, Notruf abgesetzt, Heli und Seenotretter sind abgeflogen bzw. gestartet. Havarie 12sm vor der Küste. Die haben bitte wie lange gebraucht im günstigsten Falle? 30min?, länger? Wäre es mit irgendeinem der mutgemaßten Fehlgegenstände schneller gegangen? Oder wenn Frau ...

Montag, 26. November 2018, 17:59

Forenbeitrag von: »fellow«

Wahl der richtigen Batterie

Zitat von »spliss« @Riggse: AGM ist GEL. Dreh mal bitte leiser mit Deinen gesammelten Weisheiten .... Falsch, Säure glasmattengebunden (Absorbent Glass Mat).

Montag, 26. November 2018, 13:22

Forenbeitrag von: »fellow«

Wahl der richtigen Batterie

Man sollte die Risiken von LI-Akkus weder hochspielen noch außer acht lassen. – Ich habe selbst schon für mein Boot diese Alternative angedacht. Aber das gibt schon zu denken. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem Boot die Batterie gecrasht wird relativ gering ist – so können sich auch LiFePo-Akkus selbst entzünden durch Überlastung oder Verunreinigungen in den Zellen bei der Produktion. Wenn ein solcher Akku brennt, "geht er durch". Wegen eventueller Belastung einzelner Zellen, würde...

Samstag, 24. November 2018, 00:56

Forenbeitrag von: »fellow«

Angebot gut? Neues stehendes Gut für Compromis 888

Zitat von »Sail67« 1 Achterstag alles in 1x19 in 6mm incl. Demontage, Montage Gesamtpreis 1200€ incl. Mwst. Passt das aus eurer Sicht? Auf alle Fälle! – Mit Demontage, Neumontage und – wie Du später geschrieben hast – inklusive Bronzespanner, ein gutes Angebot. Ich glaube nicht, dass Du das in D günstiger bekommen hättest.

Samstag, 24. November 2018, 00:51

Forenbeitrag von: »fellow«

Wahl der richtigen Batterie

Ich versuche es kurz zu machen. – AGM-Batterien sind m. E. die z.Zt. optimalsten Akkus an Bord, was Preis-/Leistungsverhältnis, Ladegeschwindigkeit und Wartungsfreiheit angeht. Aber, wie schon gesagt, meine persönliche Meinung. – Entscheidend ist aber nicht der Akku, sondern die Ladung. Bei AGM- und GEL-Akkus ist zu beachten, dass sie wartungsfrei sind, aber man deshalb auch kein Wasser nachfüllen kann. Werden sie mit einer Spannung über die Ladeschlussspannung geladen oder falls vollgeladen nic...

Freitag, 23. November 2018, 23:42

Forenbeitrag von: »fellow«

Edersee ohne Wasser

Watt et nit allet jibbt – Marinefolklore am Edersee

Samstag, 17. November 2018, 13:12

Forenbeitrag von: »fellow«

Elektrische Winch-Kurbel

Hier

Donnerstag, 15. November 2018, 12:01

Forenbeitrag von: »fellow«

Scheuerleiste nachrüsten ? ja/nein/vielleicht

Eine Scheuerleiste ist in meinen Augen tatsächlich ein Verschleißteil und keine Zierleiste und Macken in der Holzleiste normal. Je nach "Nutzung" halten sich die Renovierungsarbeiten aber in Grenzen, wenn ich mir alte und vergraute Scheuerleisten ohne metallischen Schutz bei uns im Hafen anschaue. Die können einiges ab.

Donnerstag, 15. November 2018, 11:30

Forenbeitrag von: »fellow«

Scheuerleiste nachrüsten ? ja/nein/vielleicht

@j.paulsen: Falls Du die Möglichkeit hast, eine Scheuerleiste zu kleben, würde ich das vorziehen. Um den Rumpf zu schützen, sollte man den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben. Die endlos vielen Löcher bei unserer Duetta waren Ursache für manche Undichtigkeiten. Das direkte Schrauben ins GFK ist auch nicht die optimale Lösung; bei der Duetta konnte man die Schrauben nach 20 Jahren teilweise mit der Hand rausdrehen/-ziehen. Wenn Schrauben, dann besser mit Mutter durchbolzen und vor allem ric...

Freitag, 9. November 2018, 11:08

Forenbeitrag von: »fellow«

Wassertank Inspektionsluke öffnen

Der Tip von Martin (MERGER) mit dem selbstgebauten Öffner ist aber auch nicht schlecht. – Mal schauen, ob das bei unserem Verschluss auch funktioniert, da sich bei uns die "Rippen" keilförmig nach oben verjüngen.

Freitag, 9. November 2018, 10:45

Forenbeitrag von: »fellow«

Wassertank Inspektionsluke öffnen

Für manche dieser Verschlüsse gibt es Kunststoffschlüssel zum Öffnen. Falls nicht vorhanden, mit einem Stück Holz und Hammer vorsichtig aufklopfen. Wenn Du den Deckel wieder verschließt, etwas Vaseline an den O-Ring schmieren – hilft beim zukünftigen Öffnen.

Mittwoch, 7. November 2018, 22:50

Forenbeitrag von: »fellow«

Muss ein Funkgerät immer eingeschaltet sein?

Zitat von »Datimasare« Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Wenn man los will wird als erstes das Funkgerät eingeschaltet. Reviermeldung abgehört. Dann auf Kanal 16. Lautstärke auf max. Handfunke an Deck. Dual eingestellt. Kanal 16 und Revierkanal. Es könnte ja sein das jemand ein Problem hat und Hilfe braucht. Ich finde das sind Sachen die man ohne eine Vorschrift macht. Wer es nur auf Kanal 16 stellt weil es vorgeschrieben ist, sonst lieber aus, hat den Sinn eines Funkgerätes an Bord nich...

Mittwoch, 7. November 2018, 17:52

Forenbeitrag von: »fellow«

Muss ein Funkgerät immer eingeschaltet sein?

Klaus, bitte richtig zitieren. – Das Zitat war nicht von "JürgenG" sondern von "derJakob".

Mittwoch, 7. November 2018, 12:38

Forenbeitrag von: »fellow«

mal wieder Lazybag

Zitat von »smaugi« Was den Spinnenbefall dieses Jahr anging, war es eine Wohltat, da nun erstens viel weniger Tierchen an das Segel kamen und ich außerdem die Krabbeltiere nicht jeden morgen vor dem Wegpacken der Persenning absammeln musste. Bei meiner alten, unten offenen Persenning hatten die Spinnen abends immer Parties gefeiert und sich dann dort häuslich niedergelassen. So banal es klingt, in unserem Revier mit gefühlt 50 Spinnen pro qm und guter Verdauung ein Argument. Nachdem wir unsere ...

Mittwoch, 7. November 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »fellow«

mal wieder Lazybag

Auch unser Segelmacher hat vom Dutchman-System abgeraten, obwohl er Erstausrüster einer Werft mit diesem System ist. – Bei uns kommt erschwerend dazu, dass unsere Dirk fest im Topp fixiert ist. Wir werden wahrscheinlich aus unterschiedlichen Gründen unseren verschlissenen Lazybag gegen eine konventionelle Persenning und wegbindbaren Lazys ersetzen. Aber ganz ist das Thema Lazybag noch nicht durch.

Mittwoch, 7. November 2018, 10:54

Forenbeitrag von: »fellow«

mal wieder Lazybag

Zitat von »smaugi« ja und ja bedankt

Mittwoch, 7. November 2018, 10:20

Forenbeitrag von: »fellow«

mal wieder Lazybag

@smaugi: Christian, danke für Deine Rückmeldung. Ist der Reissverschluss zusätzlich abgedeckt und hat der Bag von unten eine Belüftung (Netzgewebe)?

Dienstag, 6. November 2018, 12:31

Forenbeitrag von: »fellow«

Diesel Tank ersetzen.

… und die meißten PKWs haben heute auch nur noch Kunststofftanks.

Montag, 5. November 2018, 22:28

Forenbeitrag von: »fellow«

mal wieder Lazybag

Zitat von »smaugi« So, habe alle eure Ratschläge beherzigt und eben persönlich in Stavoren das Bag bestellt Bin gespannt, ob der Segelmacher alles auch so umsetzt Er hat jedenfalls nicht „prima“ gesagt ( für nicht Hollandsegler: prima von einem Niederländer bedeutet nach meiner Erfahrung, dass es garantiert nicht so ausgeführt werden wird, wie besprochen ) @Smaugi: Hallo Christian, wie ist es denn geworden – wie besprochen und gut oder "prima"? Vielleicht kannst Du mal kurz berichten, wie Deine...

Montag, 5. November 2018, 22:10

Forenbeitrag von: »fellow«

Muss ein Funkgerät immer eingeschaltet sein?

Zitat von »Lerigau« Und mit UBI, ROC etc. nicht? SRC ist für uns Sportbootfahrer, das passt schon. ROC Ist für Berufliche und UBI ist für beide Seiten VG Holger Hatte gerade den Ironie-Button nicht zur Hand

Montag, 5. November 2018, 22:04

Forenbeitrag von: »fellow«

Muss ein Funkgerät immer eingeschaltet sein?

Hier noch ein Zitat aus dem Merkblatt der WaschPo/Hamburg: Zitat Binnen: Während der Fahrt muss eine vorhandene Schiffsfunkanlage im Verkehrskreis Schiff / Schiff ständig sende - und empfangsbereit sein. See: Für mit UKW-Sprechfunk ausgerüstete Fahrzeuge besteht eine Abhörpflicht bezüglich der von einer Verkehrszentrale abgegebenen Verkehrsinformationen.

Montag, 5. November 2018, 21:55

Forenbeitrag von: »fellow«

Muss ein Funkgerät immer eingeschaltet sein?

Zitat von »bugi2910« Das lernt man auch beim SRC, ohne das man ohnehin kein Funkgerät betreiben darf. Und mit UBI, ROC etc. nicht?

Montag, 5. November 2018, 21:49

Forenbeitrag von: »fellow«

Dehler 31 vers. Compromis 888

Zitat von »scalar« Zitat von »fellow« Zitat von »Sail67« Ich bin 1,90m groß und habe die Compromis gewählt. Zitat von »scalar« Ist stehhöhe so wichtig ? Warum nicht? – Ich maße mir nicht an, darüber zu urteilen, nach welchen Kriterien jemand sein Boot auswählt. – Ich könnte mir vorstellen, dass jemand mit 1,90 m nach einem kalten, nassen Törn unser Boot nicht so kuschelig empfindet, wie wir mit gerade mal 1,75 m, wenn er die Klamotten wechselt, sich permanent die Rübe stösst und in der Koje kau...

Kontrollzentrum

Helvetia