Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 22:27

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Handwindmesser

Das grundsätzliche Problem dieser Handgeräte ist ihre mangelnde möglichkeit des Vergleichs mit irgendwelchen Daten des Wetterberichts. Windgeschwindigkeit wird auf 10 m über dem Boden normiert berichtet. Dies um den Effekt der “Rauigkeit” der Bodenbeschaffenheit entgegen zu wirken. Kommt man deutlich unter 10 m nimmt der Effekt dramatisch zu, auch über Wasser. Daher sind solche Handgeräte ziemlich überflüssig, auch weil sich Windgeschwindigkeiten in Sekunden ändern.

Gestern, 22:11

Forenbeitrag von: »ohlson38«

AGM noch zeitgemäß?

Kapazitäten vl. 200 ah bei Blei Carbon: Ja gibt es. Zb von northstar, Serie Blue. Die waren neben firefly die ersten bei dieser Technik.

Mittwoch, 17. Juli 2019, 08:07

Forenbeitrag von: »ohlson38«

AGM noch zeitgemäß?

Schau mal nach Carbon AGM: tiefentladefahig fast wie Li, Preis wie AGM. Hersteller firefly oder northstar, Serie blue.

Samstag, 13. Juli 2019, 18:18

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Raymarin Wind Wireless

Schau dir mal die Sensoren von Lcj capteur an. Ultraschall, Mega genau weil keine mechanische Teile, bessere Linearitat und höherer Messbereich (neulich hatte wir knapp 50 kn Wind stabil gemessen) die Dinger senden nmea und werden bald an jedes Gerät angepasst, unserer ist von 2005. gibt es mW auch kabellos, würde ich aber nicht machen (nothing works as stable as a cable..). Für jedes Gerät wird individuell ein Messprotokoll im Windkanal erzeugt, was mir auch nach Jahren auf Nachfrage zugeschick...

Samstag, 13. Juli 2019, 18:11

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Impeller Nitril vs. Neopren

Nein, das ist nicht richtig. Beide eignen sich für die Seewasserpumpe. Der aus Nitril ist aber besser olbestandig und quillt auch nicht auf (wie Neopren) wenn du mal ölhaltiges Wasser ansaugst. Nicht überall ist das Seewasser sauber....

Dienstag, 9. Juli 2019, 22:21

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Ultimate Diesel ist nicht mehr ultimativ?

Die Produkte unterscheiden sich im herstellungsprozess: ultimate ist ein voll durchhydrierter Diesel, der dadurch Eine hohe cetanzahl bekommt und wasserweiss wird. Shell bringt in v Power Diesel bis zu 25% gtl (aus Erdgas in Katar mittels fischer-Tropsch verfahren hergestellter synthetischer Diesel unter. Beides ergibt mit die besten Produkte am Markt die in der Norm sind. Reines gtl und hvo (care Diesel) sind knapp außer der Norm aber ebenfalls gute Kraftstoffe.

Montag, 8. Juli 2019, 10:59

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Funktioniert eine Annode auch mit Algenbewuchs

Eine bewachsene Anode würde ich unbedingt nachmessen, dass sie wirklich leitend verbunden ist. Geht allerdings nur, wenn das Schiff aus dem Wasser ist.

Sonntag, 7. Juli 2019, 18:11

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Bootskauf in Schweden - Papierkram?

Da es sich um ein Vollholzschiff handelt dürfte das Baujahr vor der MWSt Liegen. Du solltest möglichst genau die Bauwerft (in der EU bzw Schweden) kennen und das Baujahr, damit du auf der sicheren Seite bist. Boote sind in Schweden (ich meine bei der Seerettung) registriert (ABC 123) dazu dürfte es einen Beleg geben Du solltest das Boot in D registrieren, um einen Nachweis zu haben. Du willst nicht immer den Kaufvertrag mit Dir führen. Das geht zb über DSV/ADAC. Etwas aufwändiger aber dann auch ...

Sonntag, 7. Juli 2019, 17:50

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Göteburg, Liegeplatz in der Nähe der Stadt

Langedrag < 12 m 300 sek, bei Westwind unruhig (letzte Woche kurzzeitig morgens 48 kn Wind. Dachte das kann nicht sein... Vorher anrufen und freien Platz zuweisen lassen. An der Oper <12 m 500 sek Andere Preise in der GoMarina app Vom Flughafen fährt der Bus in die Stadt alle 12 min. 120 sek, nur mit Karte zu bezahlen. Straßenbahn 30sek nur mit Karte zu bezahlen Minitaxi ist günstiger als stadardtaxi 031-140140

Sonntag, 7. Juli 2019, 17:24

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Dieselpest verhindern: zusätzlichen Vorfilter einbauen?

Bisweilen ist dies die einzige Lösung, wenn man den Tank nicht wirklich bis in die Ecken sauber bekommt. Bei mir geht das und seit der 1997-er Reinigung (da konnte ich den Dreck per Schaufelchen entnehmen und dann alles mit Diesel waschen) ist da nix nennenswertes. Selbst der Mikrobiol Test von S&M zeigte fast nichts an. @F28: ich geb dir völlig recht. Es geht nix über „Tankhygiene“. Filter setzen sich ggf zu aber reinigen nicht. Schlimmer noch man hat den Matsch in den Leitungen stehen.

Sonntag, 7. Juli 2019, 10:00

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Dieselpest verhindern: zusätzlichen Vorfilter einbauen?

Du wirst über lang nicht darum kommen, dich mit den Tank zu beschäftigen, weil dort je nach Material andere Problme auftreten können. So wurden zB Tanks einfach stillgelegt und ein neuer Haupttank gebaut. Ich stimme dir zu, dass diverse Boote mit falsch konstruierten Tanks ausgerüstet sind obwohl die Anforderungen an Tanks (wasserdicht, Belüftung, Saugleitung über dem Boden, Bodenventil oder zumindest eine 2 bodennahe Saugleitung, Handlöcher in ausreichender Zahl) seit Jahrzehnten fest stehen. D...

Samstag, 6. Juli 2019, 21:52

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Dieselpest verhindern: zusätzlichen Vorfilter einbauen?

Mag schon sein. Ist mir aber in 20 Jahren nicht passiert auch als wir 5 cm Bakterienschlamm am Boden hatten. Allerdings sollten wir das grundsätzliche Thema des Threads hinterfragen: ein Filter hilft sowie nicht gegen Dieselpest. Dagegen hilft nur eine Tankreinigung. Und dann eine Kontrolle, dass kein neues Wasser in den Tank kommt. Hat man dann noch einen Tank mit Bodenventil oder Absaugmöglichkeit des Bodens wird die Dieselpest kaum zuschlagen

Samstag, 6. Juli 2019, 18:30

Forenbeitrag von: »ohlson38«

6 mm Fall

Wie setzt du denn das Fall fest?

Samstag, 6. Juli 2019, 18:27

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Dieselpest verhindern: zusätzlichen Vorfilter einbauen?

Würde ich nicht so bauen. Den tagestank befüllen mit der normalen Diesel Förderpumpe. Er bekommt zusätzlich einen Rücklauf zum Haupttank. In die Zuleitung kommt ein Filter. Sobald die Maschine läuft wird der Diesel mit gefiltert. „Fuel polishing „ genannt. Der tagestank ist immer voll.... Die einfachste Lösung: den Hauptmann reinigen und Wasserfreunde halten

Freitag, 5. Juli 2019, 19:14

Forenbeitrag von: »ohlson38«

6 mm Fall

Fall in Dyneema Kern, da reicht 4 mm, Schoten in Poly reichen locker 10 mm.

Dienstag, 2. Juli 2019, 09:23

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Alu Relingleiste/Klüse hat Furchen und tiefe Kratzer

Auch weil Dir kein Eloxierer die Farbe garantiert.....

Dienstag, 25. Juni 2019, 07:34

Forenbeitrag von: »ohlson38«

größere Boote - Batteriekapazität

Zitat von »matthias1711« Bei den größeren Booten gibt es ja oft eine ganze Menge an Strom-Großverbrauchern. Bugstrahlruder, Autopilot, E-Winschen, Kühlschrank oder sogar Kühlschränke, bzw. Tiefkühler, Elektronik, Licht, Multimedia und und ... Mit den herkömmlichen "LKW" Batterien (ich weiss, meistens nicht wirklich LKW Batterien) lädt man sich ja u.U. gewaltige kg Mengen ins Boot. Die neuen Li-Ionen Batterien sind zwar deutlich leichter aber nahezu unbezahlbar. Bezüglich der Haltbarkeit habe ic...

Dienstag, 25. Juni 2019, 07:14

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Lewmar Großschottraveller Grundplatte einer Klemme gebrochen. Was tun?

Bei uns haben wir das Modell mit Platten aus Edelstahl, die gern mal verbiegen. Ich biege sie dann mit einen großen Schraubenzieher zurück, das Design ist nicht gut. Du bekommst sie bei sailtec im Ersatz, teuer. Das Problem ist, die Edelstahl Bolzen gammeln fest im Alu der Basis und du bekommst sie mit den Inbus Köpfen schlecht zu fassen. Also besser vorab prüfen ob zerlegen überhaupt möglich ist. Definitiv der letzte Traveller von Lewmar bei uns an Bord.....

Dienstag, 25. Juni 2019, 07:06

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Stromkreislauf/ -aufbau Gasanlage

Es gab mW lediglich ein solches Ventil am Markt (Truma), dessen Zulassung hat Truma im letzten Jahr bei Neuanlagen auf Booten ausgesetzt. D. h. diese an sich sinnvolle Option steht nicht mehr zur Verfügung.

Montag, 24. Juni 2019, 22:20

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Stromkreislauf/ -aufbau Gasanlage

Wer sucht der findet das einschlägige Regelwerk https://klabauterkiste.de/gasanlage-auf-dem-boot/

Samstag, 22. Juni 2019, 00:04

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Stromkreislauf/ -aufbau Gasanlage

Sorry, idT nicht sauber beschrieben. Das Ventil muss gestempelt sein (und damit überhaupt für die Anwendung zugelassen sein). Ich bezweifle dass es zulässig ist, es 80cm entfernst von der Flasche zu montieren. Die Frage, wie du es schaltest steh5 auf einem anderen Blatt

Samstag, 22. Juni 2019, 00:00

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Vorbereitungen lange Strecke auf Trailer

Zitat von »MacAxel« Zitat von »ohlson38« Fahren: Hangerfahren ist angenehm. Man schafft große distanzen weil man lang und konstant fahren kann wie ein LKW. Möglichst sich von lkw fernhaften, dh knapp über 84 km/h der LKW bzw auch nachts fahren. Das geht wirklich besser und angenehmer, gerade wenn es voll ist in den Sommermonaten. Beachte, wenn der Hänger auf 100 km aufgelastet ist darf auch 100 gefahren werden, aber nicht mehr! 105 sind 25 km zu schnell und bringen erhöhtes Bußgeld! Überholverb...

Dienstag, 18. Juni 2019, 20:18

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Stromkreislauf/ -aufbau Gasanlage

Wenn du die Anlage abgenommen haben willst hilft nur ausbauen und wegwerfen. Das sieht aus wie ein Gas-solenoid, sowas ist aber nicht. zugelassen, weil, Eigenbau. Das Teil sitzt an der falschen Stelle, ist nicht gestempelt und damit wird die Anlage nicht abnahmefähig. Einen Ersatz bekommst du nicht (mehr), weil der bisher verbaute Schalter von Truma seine Zulassung verloren hat und nur noch bestandsschutz besitzt, wo er verbaut war.

Dienstag, 18. Juni 2019, 20:07

Forenbeitrag von: »ohlson38«

UKW-Funk - schlechter Empfang

Zitat von »Kugelblitz« Zitat von »ohlson38« Auch der Kabeltyp ist eher von akademischen Interesse. Was du schilderst sollte das Kabel nicht hervorrufen. Bei meiner Empfehlung für RG213 geht es mir nicht so sehr um die Dämpfung, sondern um die mechanische Robustheit. Außerdem kann man bei der Steckermontage das Kabel nicht so schnell "totlöten". Der PL-Stecker hat darüber hinaus keinen definierten Wellenwiderstand. Wer dämpfungsarm montieren will, der benutzt N-Stecker. Wegen der höheren Kosten ...

Dienstag, 18. Juni 2019, 15:29

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Winschkurbel zu kurz / bin ich zu schwach?

Zitat von »Quallenschubser« 3. Was mich wundert: es hat noch niemand selbstholende Winschen genannt. Die gestatten beidhändiges Kurbeln, damit ist viel gewonnen. In der Tat, das macht locker mindestens eine Große der der Winde aus: vorher 48-er, jetzt 46- und noch Luft zum holen.... Ohne ST hat man nicht einmal eine ganze Hand zum Ziehen, die Schot muss ja auch gesichert werden.

Dienstag, 18. Juni 2019, 15:22

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Vorbereitungen lange Strecke auf Trailer

Vieles schon gesagt, vielleicht noch dies: Ladungssicherung: die wichtigste Leine ist die vom Bugbeschlag auf den Trailer, sie sitzt ausreichend nah am Drehpunkt (Kupplung) und verhindert, dass das Boot anfängt zu schlingern, nur wenn die fest ist fährt das Boot sauber hinterher. Schlingern macht es dann, wenn man nur an den Stützen befestigt. Ist die Leine am Bug fest, schlingert/schaukelt auch der Hänger nicht. Was am Boot befestigt/angebunden ist muss auch fest sein, alles andere schamfilt, u...

Dienstag, 18. Juni 2019, 14:43

Forenbeitrag von: »ohlson38«

UKW-Funk - schlechter Empfang

Der umfang deiner Installation dürfte ziemlich der auf den meisten Schiffen entsprechen. Viele haben auch noch leistungsmindernde Splitter im Kabel für alles mögliche. Ich hatte bei uns auch schon mal einen unbefriedigenden Empfang, habe das aber auch mit Messgerät bestätigt. Hat aber nur bestätigt dass die Antennenanlage an einer Kupplung „verbesserungsfähig“ war, hätte ich da mal genau drauf geschaut hätte ich die vermurkste Lötstelle auch so gefunden..... daher wenn dU Probleme hast eine Verk...

Montag, 17. Juni 2019, 19:42

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Winschkurbel zu kurz / bin ich zu schwach?

Zitat von »Isjtar« Das Problem ist die Arbeitsposition. In Lee kann ich nur sehr doof auf den Sonst bequemen Bänken im Cockpit knien. Dazu noch Bandscheibe... mit elegant auf dem Süll reiten ist da leider auch nichts. Ich mache das meist alleine - meine Frau ist noch schwächer...! Anluven wäre zu einfach, wir verlieren eh noch zu viel Zeit bei jeder Wende. ist vielleicht die WInsch ganz einfach zu klein? Welche Größe zu welchem Vorsegel?

Montag, 17. Juni 2019, 19:39

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Schwanenhals mit Belüftung

ich kenne ehrlich gesagt kein Boot, das so was hat. Der Auslass ist doch sowieso durch ein Ventil gesichert

Montag, 17. Juni 2019, 14:16

Forenbeitrag von: »ohlson38«

Umlenkung am Niedergang zur anderen Winsch, nur welche Rolle?

Es gibt von Harken einen neuen Knarrbeschlag https://www.harken.com/productcategory.aspx?taxid=9193 vielleicht hilft der, Preis lag im Laden neulich knapp unter 300

Kontrollzentrum

Sailsquare

Mitsegler finden bei Sailssquare