Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Gestern, 09:45

Forenbeitrag von: »horstj«

Vor dem Wind segeln -Schwert hoch?

deine Viko wird "Tiefballast", d.h. Bleitabletten am unteren Ende des "Schwerts" haben. Das ist eher wie ein Kielschiff anzusehen. Bei wenig Wind könnte es sich lohnen, den Wasserwiderstand zu verringern. Dass das bei dem Schiffstyp spürbar Geschwindigkeit bringt würde ich aber bezweifeln. Bei Schwertjollen würde man das Schwert je nach Situation/Wind natürlich hoch/1/4/runter usw. fahren.

Donnerstag, 22. August 2019, 21:37

Forenbeitrag von: »horstj«

Dehler 30 OD

Zitat von »planetexpress69« Das Wabenmuster ist eine Reminiszenz an den Gott der Polymerisation. Polymer mit Esterfunktion. Das Ding sieht toll aus, freue mich. Sicher dass es nicht um Sandwichbau mit Wabenfüllung geht? Zumindest die container I bestand aus Aramid Waben und Kohlefaser.

Donnerstag, 22. August 2019, 21:31

Forenbeitrag von: »horstj«

Lithium Akku: billig=schlecht?

Hallole, die Yachties tun sich außer im racer Bereich schwer damit. Bei den Wohnmobilen sind lifepo4 seit längerem verbreitet. Aber auch dort hats erstaunlich gedauert. Ein Grund dafür ist, dass meistens die verschiedenen Li Typen durcheinander geworfen werden (s.o.).

Dienstag, 6. August 2019, 23:05

Forenbeitrag von: »horstj«

neue Hugo Boss 2019

180° righting. Die neuen Rumpfformen kommen durch die Rundungen viel leichter rum und müssen das auch, wegen der neuen Kielvorgaben. Die alten Rümpfe lagen auf dem Kopf wie ein riesiges Brett und hatten enorme Formstabilität.

Dienstag, 6. August 2019, 20:12

Forenbeitrag von: »horstj«

neue Hugo Boss 2019

Zitat von »ronja-express« Die neue Apivia hat auch einen recht flachen geschlossenen Arbeitsbereich. Erstaunlich finde ich ja auch, wie man mit so einem flachen Aufbau die Stabilität kopfüber weit genug herunter bekommt. I ich finde das Konzept auch sehr ähnlich. Bei der Apivia muss man rauskrabbeln und das Wasser schiesst im wesentlichen seitlich vorbei, bei Hugo Boss eher auch über den Aufbau. Stabilität kopfüber verstehe ich nicht? Die Rümpfe werden durch konvexe Decksformen und konkave Seit...

Montag, 5. August 2019, 12:53

Forenbeitrag von: »horstj«

neue Hugo Boss 2019

Zitat von »norbaer« Und das Ding sieht aus als wenn es auch tauchen könnte. das ist genau so gewollt. Die neuen Bugsektionen, die in letzter Zeit vorgestellt wurden und die neu gestalteten Deckabläufe am Heck sollen vor allem auch den bremsenden Effekt von überkommendem Wasser verringern. Wenn man sich die Filme von vielen Passagen ansieht kann man sehen, wie die Boote teilweise faktisch "unter" Wasser/Wellen fahren. Die Kräfte, die bei den neuen Designs auf Rigg, Rumpf und Foils wirken müssen ...

Sonntag, 4. August 2019, 17:45

Forenbeitrag von: »horstj«

6 mm Fall

Hallole, wir fahren 4mm Poly/Dyneema in einfachen Kammklemmen (Regatta 2000 Liros) am Zugvogel. Hält einwandfrei und lässt sich auch gut hochziehen. Beim Durchsetzen den Baum kurz anheben, damit der Segelkopf ganz hoch geht. Da ist der Zugvogel etwas empfindlich und segelt mit hängendem Baum träge. Schoten 7-9, wobei ich 7 viel flinker finde.

Freitag, 2. August 2019, 09:47

Forenbeitrag von: »horstj«

Vorbereitungen lange Strecke auf Trailer

Hallole, Reifendruck, Stützlast, Beleuchtung, Bremsen usw. sollten selbstverständlich sein. Wenn das Gespann bei 85km/h schon schlingert würde ich keinen Meter mehr damit fahren. Beim Reifendruck kann man durchaus mal experimentieren. Gerade bei leichteren Booten kann der Trailer bei hohem Druck hüpfen und die Schläge aufs Boot werden sehr deftig, mit etwas weniger Druck federt und rollt der Reifen oft geschmeidiger. Im Boot ist ja alles gut verstaut, sonst würde es auch beim Segeln rumpurzeln. ...

Donnerstag, 1. August 2019, 14:55

Forenbeitrag von: »horstj«

Wahrer oder Scheinbarer Wind am Kurs?

Hallole, die Kursbennenungen in den Diagrammen orientieren sich am wahren Wind. Der deutsche Eintrag in Wikipedia ist in der Hinsicht einfach falsch. Im englischen beginnen diese Darstellungen zu den points of sail mit der no sail area oben. no sail area macht halt nur bei wahrem wind Sinn. Daher zeichnet man traditionell auch Unterrichtsskizzen mit der wahren Windrichtung von oben.

Sonntag, 28. Juli 2019, 09:58

Forenbeitrag von: »horstj«

Kollision mit Jolle, was nun?

Hallole, mir kommt das Verhalten der Segelschule sehr merkwürdig vor. Nicht nur in Holland aber vlt. besonders da kreuzen die Kids ja oft aus den Boxengassen und die Trainer/Betreuer sind entsprechend aufmerksam was die Sicherheit der Kids und der anderen Segler angeht. Wenn der einzelne Trainer da jetzt komisch reagiert haben sollte, dann wäre der nächste Schritt das doch schriftlich dem Leiter der Segelschule vorzulegen, aber nicht einem Forum. Wichtig, klar, sind Zeugen, die den Vorfall WIRKL...

Freitag, 26. Juli 2019, 23:01

Forenbeitrag von: »horstj«

Praxisprüfung alle durchgefallen - ok - aber ich hätte da noch Fragen...

Zitat von »Käptn Blaubär« Die SBF Binnen und See vergleiche ich mit einer Gesellenprüfung, den SKS mit dem Meisterbrief denke das ist nicht passend. der sks ist doch eher der große Charterschein. Fundierte Kenntnisse nachweisen kann man erst mit dem SSS. Das sieht man auch an den Meilennachweisen.

Samstag, 29. Juni 2019, 18:51

Forenbeitrag von: »horstj«

Smartwatch gesucht!

RaceQS auf Vivoactive ist derzeit das ausgefuchsteste System. Hat aber keine Anbindung an Bootssensoren. Die tackanzeige, die Berechnung für Windshifts,die Autoerkennung von RC Boot und Bojen sind alles klasse Ideen und funktionieren teilweise erstaunlich. Quatix ist robuster und hat eben die Sensoranbindung an Garmin Sensoren, hat aber nur minimalste Funktionen (für den Preis im Grunde übel). Die Systeme, die man bei den Highend-Racern sieht sind m.W. alle auf Tablet-Basis. Hier ist man nach me...

Samstag, 15. Juni 2019, 12:49

Forenbeitrag von: »horstj«

Lotsenschoner No. 5 Elbe gesunken

Zitat von »Bleistift« Der an der Pinne dürfte wohl kaum das erste Mal an Bord und ein völlig unbedarfter Touri gewesen sein. Gibt er nicht die Schallsignale, nachdem er vom Bug an die Pinne kommt - und löst er nicht die zunächst noch fixierte Pinne? Sehe ich leider auch so: der Mann mit der blauen Mütze dürfte sich gerade sicher die meisten Fragen anhören. Ansonsten finde ich das Video sehr eindrucksvoll, weil es vor allem klar macht, wie wichtig frühzeitige Manöver in solchen Lagen sind und wi...

Samstag, 15. Juni 2019, 12:44

Forenbeitrag von: »horstj«

Warum reagiert das Boot bei starker Krängung nicht mehr auf das Ruder Richtung lee?

das sind mind. drei Faktoren: - durch die Rumpfform zieht das Boot bei den meisten Konstruktion nach Luv. Jeder Jollensegler kennt ja die Übungen, bei der man das Ruder rausnimmt und das Schiff nur durch Gewichtsverlagerung steuert als Übung für effektive Rollwenden. - Lateralpunkte und Segelstellung sollten ja so gelegt sein, dass mit dichten Schoten das Boot nach Luv zieht, damit man Höhe bekommt. - die Ruderwirkung lässt massiv nach bei Lage, weil das Ruderblatt immer horizontaler im Wasser s...

Donnerstag, 6. Juni 2019, 22:33

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »F28« und wieso konnte das HK noch zum Zeitpunkt der Berichtserstellung auf CH 16 weder empfangen noch senden? Und auf den Revierfunk-Kanälen ebenfalls nicht? (Spoiler: die Antwort steht im Bericht auf Seite 159/160) die Antwort könnte aber auch sein: Technisch ist das etwas aufwendiger, als sich das der eine oder andere Ingenieur ursprünglich vorstellte, einen Arbeitsplatz auf die diversen Sendestationen aufzuschalten, teilweise vlt. sogar mit Prioritäten, so dass man ein Jahr nach d...

Donnerstag, 6. Juni 2019, 09:06

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »88markus88« - Das Havariekommando hat keine Kompetenzen, keinen Funk, kein Radarbild, kein AIS - nur Telefon und Fax - Der extra dafür bereitgestellte, super ausgerüstete und motivierte Notfallschlepper darf nicht anspannen, weil der Einsatzbefehl dafür fehlt und keiner so genau weiss, wer den geben darf. - Die Kommunikation per Funk ist streckenweise einfach nur grausam zu lesen. Und an die Übermittlung von schrifltichen Anweisungen für die Frachterbesatzung per Mail oder Fax hat vo...

Donnerstag, 6. Juni 2019, 01:14

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »F28« Und es werden in Zukunft mit Sicherheit noch mehr Chinesen bei uns rumschippern, die nur das Grundvokabular können. Einem Englisch-Lehrer würden bei der Lektüre auch des deutschen Anteiles an der Funkkommunikation die Haare zu Berge stehen. die Patente für Große Fahrt sind in der Ausbildung keine ganz kleine Nummer. Da kann man sich über die Performance hier schon ein bischen wundern. Egal ob Russe, Chinese oder Ostfriese.

Mittwoch, 5. Juni 2019, 13:19

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »F28« Zitat von »horstj« Zitat von »F28« Dieses wiederum deshalb, weil die NORDIC auf einen Einsatzbefehl wartete - und offenbar unklar war, wer denn dafür zuständig ist, diesen Einsatzbefehl zu erteilen. Das lässt sich aus der Einsatzbeschreibung aber nicht bestätigen. Die Befehlskette war sehr klar. ... um 0810 traf die NORDIC beim Havaristen ein um 0931 (also fast anderthalb Stunden später) vermerkte die NORDIC: "klare Order fehlt noch" um 1006 wussten weder Verkehrsleitzentrale no...

Mittwoch, 5. Juni 2019, 11:59

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »F28« Dieses wiederum deshalb, weil die NORDIC auf einen Einsatzbefehl wartete - und offenbar unklar war, wer denn dafür zuständig ist, diesen Einsatzbefehl zu erteilen. Das lässt sich aus der Einsatzbeschreibung aber nicht bestätigen. Die Befehlskette war sehr klar. Allerdings waren die Informationen über die Lage und das Know-How auf dem Havaristen sehr bruchstückhaft. Weil man das Problem kennt wird ja auch versucht in solchen Fällen ein Einsatzteam auf dem Havaristen abzusetzen. U...

Mittwoch, 5. Juni 2019, 09:36

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

Zitat von »TooOldToDieYoung« In solch einer Stress Situation über Funk, zwei non native Speakers und dann die vielen sprachlichen Unklarheiten in der Grammatik (z.B. Vermengung der Zeitformen). Ich möchte nicht in der Haut des GA Kapitäns stecken. Grundsätzlich hat er doch bis zum Eintreffen der Nordic ziemlich viel richtig gemacht. In jedem Fall zeigt es sich, es gibt noch viel zu tun um im Verkehr zur See eine einheitlich verständlich zu sprechen. Und ich meine hier nicht die Sprache. Zum Bei...

Mittwoch, 5. Juni 2019, 08:20

Forenbeitrag von: »horstj«

Abschlussbericht der BSU zur GLORY AMSTERDAM

naja, das ist ein sehr vielfältiges Thema. Und ich finde, das ist manchmal sogar gut so. Besonders finde ich, dass die starke kommunale und föderale Verantwortung in unserem schönen Land ein sehr hohes Gut ist. Die Schwächen in der Kommunikation sind eklatant aber für alle Beteiligten auch nix neues. Man wundert sich vlt. im Nachhinein, warum die Einsatzleitung dann nicht einfach von German Coastguard spricht (dafür hätte man sie im Nachhinein sicher nicht geschlagen), aber teilweise sieht man d...

Sonntag, 2. Juni 2019, 10:19

Forenbeitrag von: »horstj«

Bester Bolzenschneider?

Hallole, bei uns im Segelclub gibt es die verschiedensten Bolzen/Drahtschneider. Das ganze läuft meines Erachtens auf echtes Ausprobieren raus. Eine Felco C12 schneidet bspw. 8mm Fallendraht 7x19 ganz gut, vorausgesetzt sie ist wirklich scharf und sehr gut eingestellt. Für 1x19 und mit etwas Verschleiß/Verstellt klemmts dann schon. Die C112 schafft vieles, ist aber schon ein echter Klopper. Ein kurzer Knipex Drahtschneider kommt dagegen mit beidem klar. Bolzenschneider, also mit aufsetzenden Kli...

Sonntag, 26. Mai 2019, 10:13

Forenbeitrag von: »horstj«

Soll ich Coastal oder Offshore Ölzeug kaufen?

also das gute Zeug von Musto ist HPX. da würde ich sagen gibt es nur ganz wenige Hersteller, die auf ähnlichem Niveau Angebote haben. dann kommt die Mittelklasse mit MPX. Auf dem Niveau hat eigentlich jeder Hersteller vergleichbares im Angebot dann kommt BR. Da finde ich Musto gnadenlos überteuert. Da ist das übliche 2 Lagen Laminat teilweise nichtmal Goretex. MPX/HPX sind immer mit 3lagig Goretex. Die Wassersäule der Membran sagt wenig über die Wasserfestigkeit der Jacke aus. Formal ist ein Gew...

Samstag, 25. Mai 2019, 20:30

Forenbeitrag von: »horstj«

Soll ich Coastal oder Offshore Ölzeug kaufen?

also von Material und Verarbeitung ist gute Arbeitskleidung immer ein Tipp. Man kommt tendentiell bei 50% des Preises raus verglichen mit Outdoor oder Segelbekleidung, egal ob Äußerste Schicht oder Wäsche. Man sollte sich allerdings hinsichtlich Zweck etwas auskennen. So hat gutes Ölzeug einen sehr hohen und eng anliegenden Kragen und eine Kaputze, die man bis auf einen schmalen Sehschlitz eng ziehen kann. Sowas findet man teilweise bei Arbeitskleidung nicht.

Donnerstag, 16. Mai 2019, 10:44

Forenbeitrag von: »horstj«

Echte Perlen von Ebay Kleinanzeigen und Co.

hier hat der Schiffbauerverband 2016 Informationen veröffentlich: am Stück ~160€/to. https://www.dbsv.de/sites/default/files/…f/recycling.pdf

Donnerstag, 16. Mai 2019, 09:16

Forenbeitrag von: »horstj«

Echte Perlen von Ebay Kleinanzeigen und Co.

Zitat von »Louise70« Häufig ist es so, daß die Gegenstände dem Verkäufer zur Last fallen, er kann einfach nichts mehr damit anfangen und eine "offizielle" Entsorgung speziell von GFK-Boote ist irre teuer. @Louise70 Wo hattest Du ein Angebot eingeholt? Meine Information dazu ist, dass es wenig (150€/to) bis nichts kostet (wenn noch verwertbare Teile am Boot sind.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:55

Forenbeitrag von: »horstj«

Wie Unterliek spannen beim Groß???

Die Leine kann man auch direkt durch die Öse am Schothorn stecken, sofern diese nicht verrostet ist, sonst wird die Reibung zu groß.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:24

Forenbeitrag von: »horstj«

Wie Unterliek spannen beim Groß???

nur zur Sicherheit, bin mir nicht sicher, ob die Variante schon richtig rüberkam: der Strecker wird zuerst am Schothorn einmal untersetzt. Sonst reicht die Kraft schon bei 20qm Groß nicht mehr zum Flachziehen. Der Strecker wird dann einfach am Baum bedient, eine Umlenkung auf eine Winsch habe ich bei der Segelgröße noch nie gesehen.

Mittwoch, 15. Mai 2019, 07:19

Forenbeitrag von: »horstj«

Wie Unterliek spannen beim Groß???

Zitat von »pf« @horstj: Vielen Dank, so, wie auf dem Foto ist es ja außer der Klemme fast schon, hast Du auch die 1:2 Übersetzung/Umlenkung am Schothorn so eingebunden? Das Bild ist von einer J80 mit etwas größerem Groß und man bekommt so das Unterliek problemlos flach.

Dienstag, 14. Mai 2019, 22:29

Forenbeitrag von: »horstj«

Wie Unterliek spannen beim Groß???

1. am Schothorn 1x umlenken -> nur noch halbe Kraft nötig 2. Klemme am und Umlenkrolle unter Baum, damit man auch gut daran ziehen kann. -> Groß lässt sich bretthart ziehen. Das System erfordert kaum Umbau und findet sich so auf vielen kleineren Yachten. Fotos u.a. hier http://www.j80.de/die-j80/trimmguides/it…r-nicht-erlaubt

Kontrollzentrum