Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Mittwoch, 6. November 2019, 08:14

Forenbeitrag von: »F28«

Motoröl mit API CD

Zitat von »88markus88« Also sollten die API CD 15W40 Öle von Mannol, Fanfarol oder Toom am besten zum 2YM30 passen. Günstiger sind sie auch noch Sehr schön, damit hat auch dieser Öl-Trööt sein vorbestimmtes Ende gefunden. Was mich daran erinnert, dass ich vor Jahren schon mal eine automatisierte Bearbeitung vorgeschlagen hatte: Zitat von »F28« Zitat von »sailorbrand« An Öl-Trööts sind schon ganze Foren zerbrochen.... Bin also der Retter. genau so meinte ich das.... @Squirrel: gibt die Software ...

Dienstag, 5. November 2019, 10:56

Forenbeitrag von: »F28«

Winter im Wasser und Boot nutzen?

Die meisten leeren den Tank einfach (Boiler nicht vergessen, falls vorhanden). Gibt auch Leute, die kippen ein paar Liter Billigschnaps rein. Habe ich aber selbst noch nicht probiert. Von allem anderen würde ich auch die Finger lassen.

Dienstag, 5. November 2019, 10:54

Forenbeitrag von: »F28«

Motoröl mit API CD

Ich verstehe das Problem nicht, heute noch ohne große Umstände ein CD-Öl aufzutreiben. In unserem OBI-Baumarkt stehen seit jeher die blauen Kanister (15-W40) von Liqui Moli, die u.a. nach CD spezifiziert sind. Man muss allerdings auf dem Etikett ein wenig suchen, da dort eine ganze Latte von Specs angegeben ist. Irgendwo mittendrin findet man aber auch das gesuchte CD.

Montag, 4. November 2019, 20:09

Forenbeitrag von: »F28«

Winter im Wasser und Boot nutzen?

Zitat von »Sander 850« Macht das jemand hier? Und wie handhabt ihr das mit dem Thema Motor einwintern? Gar nicht mehr fahren? Oder gar nicht einwintern? Mit Frost ist ja jederzeit zu rechnen. na klar. Die meisten Boote bei uns an der Oosterschelde bleiben über Winter im Wasser und werden regelmäßig über's Wochenende besucht. Zu Sylvester ist richtig was los im Hafen. Zu den monatlich stattfindenden Goofie-Regatten auch. Restriktionen bei uns: eines der Sanitärhäuschen ist geschlossen, kein Wass...

Freitag, 1. November 2019, 13:18

Forenbeitrag von: »F28«

Parasailor hinter Motorboot

Ach so, Lanzarote. Dann also die KVR: die kennen zwar keine "wassersportlichen Anhänge", aber dafür die klassischen Abschnitte 5 (Lookout) 6 (Safe Speed) 7 (Risk of Collision) 8 (Action to avoid collision) Das dürfte reichen, um im Falle eines Unfalles den MoBo-Führer fachgerecht einzutüten.

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 14:18

Forenbeitrag von: »F28«

Motor ( Kühlkanäle ) spülen- Erfahrungen?

Mach es so, wie es die Profis vorschlagen: Klick

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 13:34

Forenbeitrag von: »F28«

Welches Motorenöl für einen Sabb Diesel ?

Zitat von »sailorbrand« Was für ein Öl für alten Yanmar Ysm Oh, @sailorbrand: .... Wie man sieht: wenn's um's Öl geht, kann er einfach nicht widerstehen )

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:55

Forenbeitrag von: »F28«

Charterboot, stehendes Gut überprüfen

Zitat von »IgorLis« P.S. Es geht um 7/8 Rigg. dann sollte die fachkundige Bedienung des Achterstages durch den Skipper eigentlich selbstverständlich sein. Das Achterstag wird vor dem Törn auf Spannung gebracht und damit a) die Spannung des Vorstages eingestellt (das ist simple Statik) und b) die Mastkurve passend eingestellt. Nach dem Törn wird das Achterstag (und damit der Rest) wieder entspannt, um das Rigg nicht unnötig zu belasten.

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 14:23

Forenbeitrag von: »F28«

Statt Austausch warme Luft in Steinwolle pusten?? Kann das gehen?

Zitat von »zooom« Nein, das wäre kontraproduktiv aus mindestens 2 Gründen: völlig korrekt. Ich versuche nur, es noch etwas anschaulicher zu beschreiben: du saugst kalte, feuchte Luft von draußen an. Diese Luft hat einen absoluten Wassergehalt von X. Du erwärmst diese Luft per Heizung. Die Luft fühlt sich jetzt knochentrocken an (weil die RELATIVE Feuchtigkeit abgenommen hat), aber der ABSOLUTE Wassergehalt X bleibt erhalten. Jetzt bläst du genau diese Luft hinter die Isolierung, wo sie mit der ...

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 10:51

Forenbeitrag von: »F28«

Latte Cup - Zeeland Edition

Zitat von »Segelalex« Hallo liebe südniederländischen Forumskollegen, bestünde Interesse, sich in den Gewässern des Südens irgendwann in der Vorsaison zu treffen, um ein wenig zu plaudern und nebenbei eine kleine, wenig aufregende, aber genau gewertete Regatta zu segeln? Gruß Alex wenn du äußerhalb der Saison regattieren willst, kannst Du doch einfach die Goofie-Regatten unseres Vereines mitfahren (WSVNB in Colijnsplaat). Immer am ersten Samstag des Monates, von Oktober bis April : GOOFIES

Montag, 28. Oktober 2019, 13:55

Forenbeitrag von: »F28«

Anker - Friesland - Nordsee

Zitat von »Rebitschek« Die Vorgabe "Ich ankere nur zum Kaffeetrinken" etc. ist m.E. der falsche Ansatz. Der Anker ist vor allem auch eine Sicherheitsausrüstung, Volle Zustimmung. Der Anker ist der Bergungsschlepper des kleinen Mannes. Habe ich schon am ersten Tag auf der Überführung unseres ersten Bootes gelernt, als der Diesel plötzlich stehenblieb und wir ganz spontan mitten im Fahrwasser der Ijssel ankern mussten. Da kann man sich die Wassertiefe nicht aussuchen. Mit weniger als 30 Meter wür...

Sonntag, 27. Oktober 2019, 22:01

Forenbeitrag von: »F28«

Ruderlager

Die bekannte dänische Firma Jefa produziert auch nichtmetallische Wälzlager für Rudersysteme. Allerdings eher für neuzeitliche Koker-Konstruktionen, und nicht für angehängte Ruder wie im Bild gezeigt. Ich würde auch eher beim traditionellen Kupfer-Gleitlager bleiben, und mir womöglich gleich 2 oder 3 auf Vorrat produzieren lassen.... (edit: sorry, hatte nicht gesehen, dass squirrel und ugies auch noch was dazu geschrieben haben. Passt aber inhaltlich alles ganz gut zusammen)

Sonntag, 27. Oktober 2019, 21:45

Forenbeitrag von: »F28«

Haltbarkeit von Volvomaschinen 90erund 00er Jahre

Zitat von »Natur« Sind die Dreizylinder nicht nur laufruhiger, sondern auch haltbarer? Sind die so laufruhig, weil die eine Ausgleichswelle haben, die irgendwo "versteckt" ist? Ein Vierzylinder z.B. von Mercedes klingt rumpeliger und vibriert stärker? Oder liegt das daran, dass die Mercedes 4-Zylinder an Wellenanlagen hängen, die die Vibrationen verstärken und die laufruhigen Dreizylinder von Volvo und Yanmar (ich kann da keinen Unterschied in der Laufruhe feststellen), durch den Saildrive so l...

Sonntag, 27. Oktober 2019, 17:15

Forenbeitrag von: »F28«

Lichtmaschinen Frage

Zitat von »MichaelK« Ah ok, ein Feedback zur Spannungserhöhung um den Diodenverlust auszugleichen, macht Sinn. Ob das mit dem zwischengeschalteten A2B noch funktioniert, ist eine andere Frage. Aber wenn ich einen Verteiler ohne Spannungsverluste einbaue, sollte die Leitung dann wohl entfallen können. stimmt nicht ganz. Wie ich oben schon geschrieben habe, sollte diese Leitung eigentlich direkt am Batteriepol angeschlossen werden. Damit wird dann nicht nur der Spannungsabfall am (Dioden-)Verteil...

Sonntag, 27. Oktober 2019, 13:32

Forenbeitrag von: »F28«

Lichtmaschinen Frage

Ich würde auch mal auf eine sogenannte Sense-Leitung tippen. Normalerweise wird die direkt am Pluspol der zu ladenden Batterie angeschlossen, nimmt dort die ankommende Spannung ab und meldet sie an den LIMA-Regler, der seine Ladespannung dann entsprechend anpasst. Den Anschluss entsprechend des Schaltplanes verstehe ich allerdings nicht....

Sonntag, 27. Oktober 2019, 11:42

Forenbeitrag von: »F28«

Rollanlage versagt. Stagreiter ist meine Zukunft.

Aus meiner Sicht ist Rollanlage gut und sicher, solange ordentlich gewartet und korrekt bedient (Stag/Fallspannung etc. pp). Eigentlich hat sie aus meiner Sicht nur einen Nachteil: das Aufziehen von Vorsegeln mit der angemessenen Größe ist so umständlich, dass es in der Praxis so gut wie nie getan wird (im Hafen Vorsegel rausrollen, runterholen, einpacken, neues Segel hochziehen und wieder einrollen.... das alles am Steg womöglich bei Starwind aus einer unpassenden Richtung). Häufig fahren die L...

Samstag, 26. Oktober 2019, 14:57

Forenbeitrag von: »F28«

Rollanlage versagt. Stagreiter ist meine Zukunft.

Zitat von »Marinero« Zitat von »Bruk« Zitat von »Heisseluft« Vom Achterstag mal etwas Dampf abblassen, oft rollt es dann wie von Alleine Ganz wichtiger Hinweis! Bei uns ist es genau so. Soll gerollt werden, wird vorher das Achterstag komplett entlastet Ich behaupte das Gegenteil. Fall (etwas) lösen, Achterstag durchsetzen (so dass vorne nix schlackert) wurde u.a. hier schonmal erörtert Ich kann Marineros Aussage nur fett unterstreichen. Hatte bei unserem Boot (9/10-Rigg, doppelte gepfeilte Sali...

Freitag, 25. Oktober 2019, 08:57

Forenbeitrag von: »F28«

Haltbarkeit von Volvomaschinen 90erund 00er Jahre

Zitat von »Musikanto« Zitat von »F28« Da ich nicht weiß, ob die Details dich wirklich interessieren, Mich interessieren sie ganz doll, da ich auf der Suche nach einem neuen (alten) Boot bin und regelmäßig als eingebaute Motoren Volvo 2002 und 2003 bzw. Bukh DV28 bzw. DV 36 vor die Nase bekomme. Zum 2002/2003/2003-T: das waren die letzten Maschinen, die tatsächlich noch von Volvo selbst stammen (alle Serien danach sind grün lackierte Perkins-Maschinen). Simpel, kernig und zuverlässig. Hatte den ...

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 22:16

Forenbeitrag von: »F28«

Haltbarkeit von Volvomaschinen 90erund 00er Jahre

Zitat von »Natur« Stimmt es, dass o.g. Maschonen überdurchnittliche Probleme im Vergleich zu den marinisierten Baumaschinenmotoren (z.b. Yanmar, Kubota..) der gleichen Baujahre machen? Ich könnte dir jetzt einen längeren Vortrag über die Eigenschaften der Volvo 200xer, 20x0er und der neueren Volvo D-irgendwas halten. Da ich nicht weiß, ob die Details dich wirklich interessieren, beschränke ich mich vorläufig auf das Management-Summary: nein, es stimmt nicht und ist schlicht Quatsch. (was nicht ...

Montag, 21. Oktober 2019, 19:18

Forenbeitrag von: »F28«

Auf nach Albion!

Man kann ja mal ganz schlicht überlegen, wie das passende Wetter für die Fahrt "oben rum" aussehen muss, wenn man da mit einer handelsüblichen Segelyacht unterwegs sein möchte. Und dann per Wetterkarte oder Windy das reale Wetter daraufhin beobachten, wie oft es das passende Wetterfenster gibt. Und dann überlegen, ob man die Zeit mitbringen wird, darauf zu warten. Wenn dann die Zeit durch Urlaub und die Charterfrist abläuft, ist das blöd. Letzlich ist es schlicht eine Frage der verfügbaren Zeit ...

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16:16

Forenbeitrag von: »F28«

Überwinterung in Holland - Basics für den Ostseesegler

Zitat von »Marinero« Es stehen zehntausende Boot mit stehendem Mast an Land und nix passiert Stimmt einerseits. Gelegentlich purzeln dann aber im Sturm dann doch ein paar Boote von den Böcken runter (hatten wir in NL vor ein paar Jahren an mehreren Standorten). Andererseits: Bootslagerhallen brennen auch schon mal ab. Ergo: absolute Sicherheit gibt es nirgends. Boot im Wasser scheint noch das geringste Risiko zu sein, solange die Basics beachtet werden und gelegentlich jemand nach dem Rechten s...

Dienstag, 15. Oktober 2019, 11:16

Forenbeitrag von: »F28«

Überwinterung in Holland - Basics für den Ostseesegler

Zitat von »88markus88« Derzeit liegt da Boot in Willemstad am Hollands Diep - also etwa 30 km von der Küste. In der Gegend würde es für diesen Winter auch bleiben. Im nächsten Sommer könnte es ggf verlegt werden, wenn wir ein schöneres Revier finden. Da ich in dieser Gegend aber noch nie war, habe ich bisher noch keine Vorstellung ob oder wohin. Nochmal zum Winterlager: machen das die Holländer tatsächlich draussen standardmässig ohne Plane? Erstmal willkommen in unserem heimatlichen Revier. Ab...

Freitag, 11. Oktober 2019, 10:51

Forenbeitrag von: »F28«

Erfahrungen mit Handankerwinde Royal von Lofrans?

Zitat von »Hufi« Danke für die Antworten bisher , wir haben 15 kg Anker und 50 m 8mm Kette wir haben bei gleicher Größenordnung uns ebenfalls vor einigen Jahren entschieden, unser bis dahin ankerwinschenloses Boot mit einer handbetriebenen Winsch (Lofrans Royal) aufzurüsten. Gründe für die Entscheidung für den Handbetrieb: - zahlreiche Störungen bei (älteren) elektrischen Winschen im Bekanntenkreis - keine Lust auf größere Installationsarbeiten (zusätzliche Batterie im Vorschiff, weitere Verkab...

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 12:51

Forenbeitrag von: »F28«

Probleme mit Faltpropeller

Zitat von »zooom« Gibts ne Kupplung zwischen Motor und Saildrive, die durchrutschen könnte? da kommen nur die Konuskupplungen innerhalb des Saildrive-Getriebes in Frage, die zwischen Vor- und Rückwärtsgang hin- und herschalten. Alles andere ist formschlüssig verbunden.

Sonntag, 6. Oktober 2019, 18:52

Forenbeitrag von: »F28«

Schnelle Yacht oder stabilen Motorsegler für die hohen Breiten?

ich habe zwar keinen Boots-, aber dafür einen Literatur-Tip: Zitat von »PushingTin« Das ist aus DIESEM, sehr lesenswerten, gratis & legal verfügbaren Buch von ihm herauskopiert. Surviving the Storm Da arbeite ich mich seit einigen Tagen sehr fasziniert durch. Die Berichte über mehr oder weniger erfolgreich bewältigte Sturmfahrten stammen zwar von der anderen Seite des Planeten (Neuseeland), dürften aber auch für die nördlichen Ecken der Nordhalbkugel gelten.

Sonntag, 6. Oktober 2019, 18:40

Forenbeitrag von: »F28«

Untersuchungen der Universität Southhampton zur Stabilität von Segelyachten

Zitat von »PushingTin« Das ist aus DIESEM, sehr lesenswerten, gratis & legal verfügbaren Buch von ihm herauskopiert. Übrigens noch: danke für den Link. Hatte das Buch vor Jahren schon mal in der Hand, damals aber keine Zeit zu Lesen, und dann wieder vergessen. Wirklich hochinteressante Lektüre!

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20:51

Forenbeitrag von: »F28«

Mal ne blöde Frage...

Zitat von »ugies« ... ahh, Du meinst Dodger ? So etwas heißt in Norddeutschland, da gibt es solch Geschraddel auch gelegentlich, Relingskleid . Genau, Relingskleid passt Aber Dodger? Da dachte ich bisher, das wäre ein Synonym für Sprayhood - ich kenne z.B. den "Hard Dodger", was eine feste Kuppel über dem Niedergang ist.

Mittwoch, 2. Oktober 2019, 20:37

Forenbeitrag von: »F28«

Mal ne blöde Frage...

Vielleicht darf ich zu diesen lehrreichen Ausführungen noch ergänzen: Zwar kennt die niederländische Sprache das "kuiptent" und die englische Sprache das "cockpit tent" - allerdings sieht man diese Gezelt in den niederländisch / belgischen / englischen Häfen deutlich seltener als an den deutschen Küsten. Dort wird etwas bevorzugt, was an deutschen Küsten wiederum selten zu sehen ist. Ich kenne nur das niederländische Wort "Spatzeilen" dafür: Persenninge, die an der Reling auf Cockpithöhe angebra...

Dienstag, 1. Oktober 2019, 14:39

Forenbeitrag von: »F28«

Meins

Zitat von »Spaßbremse« Klingt nach einer großen Baustelle. Bilder? Ob wir die hier üblicherweise obligatorisch eingeforderten "Innenbilder" in diesem Falle tatsächlich sehen wollen?

Kontrollzentrum