Sie sind nicht angemeldet.

Blog

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Alle Artikel (865)

Am nächsten Morgen ist es wie so oft: Im Licht der Morgensonne werden die ganzen Beschlüsse neu überdacht und neu bewertet. Doch was bleibt, ist dieses: Frankreich hat derzeit eine ungünstige Coronasituation. Je weiter im Binnenland wir Station machen würden, desto mehr hätten wir uns auf den öffentlichen Personenverkehr stützen müssen. Ein Rückweg mit Leihwagen, wenn überhaupt und dann auch nur bis zur nächsten Grenze möglich, würde viel Geld verschlingen. Es erscheint uns weiterhin besser, zur ...

Dieser Artikel wurde bereits 75 mal gelesen.


Tief genug ist es ja. Aber so dunkel! Von außen bin ich für die Coskipperin verschwunden. Soeben hat sie mir noch das Messer mit dem Wellenschliff angereicht. Tatsächlich, damit geht es besser! Wenn doch nur die Luft länger reichte! Nach einer Weile habe ich einen ordentliche Tampen in der Hand, an dem ich mich festhalten kann. Macht das Auf- und Abtauchen etwas einfacher! Die Seilschlingen sehe ich erst, als ich fast reinbeißen kann, obwohl, das Wasser der Sambre ist so trübe und oberflächlich ...

Dieser Artikel wurde bereits 86 mal gelesen.


863

Jubi-on-tour: Von Holland nach Belgien

Von Peeweejh (Mittwoch, 16. September 2020, 14:39)

Dienstag, 15.09.2020
Eine Woche Alternativprogramm liegt hinter uns: Radfahren im Münsterland. Welch angenehme körperliche Betätigung nach so langer Zeit eigentlich nicht artgerechter Skipperhaltung mit viel Steuerstunden und wenig Bewegung!
Mit der Bahn sind wir für nur unter 25 Euro /Person wieder bei der Jubi und brechen am nächsten Morgen auf. Anders, als bei unserer Abreise eine Woche zuvor, herrscht nun warmes Spätsommerwetter. In der Schleuse oberhalb von Roermond heißt es dann, sich wie ...

Dieser Artikel wurde bereits 67 mal gelesen.


862

Manchmal läufts schon blöde

Von zooom (Donnerstag, 10. September 2020, 19:18)

Ist zwar peinlich zu erzählen, aber so was passiert halt auch:
Thema; AIS Transponder, Funke, Antennensplitter einbauen und verkabeln.
Ist ja kein Problem, besorgt man sich die passenden TNC, BNC und Schlagmichtot Stecker und Buchsen, sucht sich einen geeigneten Einbauplatz und dann geht es los. Das Problem mit der GPS Antenne (Manche werden sich erinnern), wurde ganz einfach gelöst, 6.- für einen China Kracher gelöhnt, angestöpselt, fixt und funzt.
Nur irgendwie klappt das mit dem AIS Transpond ...

Dieser Artikel wurde bereits 268 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt, Planungen und Überlegungen


861

Jubi-on-tour: 03./04.09.20 Lith-Boxmeer-Roermond

Von Peeweejh (Freitag, 4. September 2020, 21:16)

Die erste Schleuse bei Lith verdient ihren Namen: etwa 4 m geht es aufwärts. Wir haben Glück und können gleich hinter zwei weiteren Sportbooten einfahren. Auf diesem Abschnitt der Maas ist relativ wenig los. Natürlich regnet es wieder. Die Schleusung selbst ist problemlos. Als Zweite verlassen wir das Becken. Es folgt eine weitere Regenfahrt vom Feinsten, Obacht erfordern die kreuzenden Seilfähren, vor denen man lieber nicht vorher kommen wollen sollte, weil sie die vor ihnen liegenden beidseiti ...

Dieser Artikel wurde bereits 81 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


Mittwoch der 2. September:
Eigentlich fängt unsere Flusskreuzfahrt heute ja erst an. Vorgestern Abend gelangten wir an die für uns erste Brücke über die Waal, die nicht geöffnet werden kann. Ende der Staande mast – Route! Nach einer Nacht im örtlichen Yachthafen queren wir den Fluss am nächsten Morgen, um nach zwei Meilen Strijensas zu erreichen, wo sich im örtlichen Yachtclub ein Mastenkran befinden soll. Nach Vereinbarung der Kranzeit hieß es dann, in Rekordzeit die Masten vorzubereiten, Seg ...

Dieser Artikel wurde bereits 91 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


859

Wenn man werkelt und kaum was sieht

Von zooom (Mittwoch, 26. August 2020, 21:04)

Der Reihe nach: Der Bukh ist draußen, das war nicht ganz so einfach, der Klotz dürfte so etwa 80-100kg auf die Waage bringen, wir hatten zu Zweit echt Probleme, das Ding den Niedergang hoch und dann vom aufgepallten Schiff runter zu bekommen. Hat aber durch lautstarkes gutes Zureden dann doch geklappt. Getriebe und Saildrive war dann eher eine Entspannungsübung.

Dieser Artikel wurde bereits 196 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt, Planungen und Überlegungen


Eines unserer schwierigsten Umsetzungen an Bord von Taku Moe war die Installation eines Geräteträgers, der so ziemlich alles können soll, außer eben Geräte zu tragen.

Herausgekommen ist ein durchaus ansehnlicher Geräteträger, der gleichzeitig einen schwenkbaren Solarträger sowie einen Dinghy-Lift beinhaltet. Und da wir bereits die Edelstahlbauer an Bord hatten, ließen wir die Seereling etwas aufwerten.

Dieser Artikel wurde bereits 123 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


857

Nun bekommt das Ganze etwas mehr Kontur

Von zooom (Dienstag, 18. August 2020, 20:48)

Wer hätte das gedacht, der 15. August kam und ging vorbei, aber aus meiner Abfahrt ist nix geworden. Das hat nicht nur Gründe, die in der Arbeit am Boot liegen, Frau und Familie wollen ja gelegentlich auch etwas Aufmerksamkeit und so hatten wir ein paar schöne Tage mit Tochter und unseren beiden Enkelkindern im Wellness Hotel Lindenwirt, stundenlang mit den Enkelkindern am und im Pool, Baumwipfelpfade und Wälder erkunden, was halt so angesagt ist.
Luvlee macht Fortschritte, ich habe mich entschi ...

Dieser Artikel wurde bereits 194 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt, Planungen und Überlegungen


856

Assens – Erritsö – Aabenraa

Von ugies (Dienstag, 18. August 2020, 17:15)

Am Sonntag nach dem Ausschlafen und einem angemessenen Frühstück haben wir unseren Pfahl verlassen. Nach Faaborg sollte es gehen. Wir habe auch
eine Stunde tapfer gekreuzt bis wir uns die Frage:“Warum machen wir ohne Not so etwas?“ , mit einer 180° Wendung beantwortet haben. Gennaker hoch und fein, jedenfalls bis der Wind ganz weg war.

Vor Assens sah man dann noch eine Regatta mit BB10. Die hatten dort wohl eine Serie über das ganze Wochenende.

Dieser Artikel wurde bereits 123 mal gelesen.

Kategorien: segeln


855

Spezialgeschäft für Yachtzubehör

Von ugies (Dienstag, 18. August 2020, 17:04)

Inzwischen sind wir ja in Aabenraa angekommen.

Vorhin waren wir bei „Tiger“. Die Getränkehalter sind doch allerliebst.
Ganz anders als der Bastelkram vorher. Und der Preis ist mit 10 DKK für
beide zusammen wirklich überzeugend.
Und es fehlten noch die Regatta-Eierbecher an Bord. Porzellan kommt ja nicht mehr in Frage. ...

Dieser Artikel wurde bereits 145 mal gelesen.

Kategorien: Technik


854

Assens war nett

Von ugies (Samstag, 15. August 2020, 16:30)

Wir sind noch in Dänemark, weil das so hyggelig ist. Und weil das Wetter passt. Und überhaupt das Leben schön ist. Gestern von Bogense nach Assens. Abends dann Marinero samt Frau getroffen. Die AIS-Meldung der Omega in Ordnung gebracht und anschließend nett geschnackt.

Dieser Artikel wurde bereits 144 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


853

Läuft.

Von ugies (Sonntag, 9. August 2020, 19:13)

Vorhin hatten wir mal richtig Glück. Der Anker war klar und wir
wollten den Muddhaken gerade versenken, als uns eine freundliche Dänin
an ihre Ankerboje der Dansk Seil Union rief. Man sei gerade im Aufbruch
und wir hätten die Erlaubnis eines Dänen an dieser Boje festzumachen.
Das spart Arbeit.




Danke liebes Dänisches Paar!




So liegen wir jetzt an der Boje in der Varnaes Vig. Fein das.

Dieser Artikel wurde bereits 161 mal gelesen.

Kategorien: Elektrik


852

ARGO-Blog

Von floahr (Donnerstag, 6. August 2020, 18:53)

Anfang des Jahres habe ich mir ein Boot gekauft. Ein Gebrauchtboot: ARGO, 50 Jahre alt, Sloop oder Kutter (je nach Definition) aus Stahl, 12 m/40 ft. Hier im Blog stelle ich das Boot vor und berichte über Segelerfahrungen, Umbauten und Reparaturen. Ein erstes Ziel ist es, nächstes Jahr zusammen mit meiner Partnerin Richtung England, Ärmelkanal, Bretagne und vielleicht auch Irland oder Galizien aufzubrechen.

Dieser Artikel wurde bereits 134 mal gelesen.


Unsere neue Lithium-Installation hat sich auf einem 10-tägigen Rundtrip durch die dänische Südsee bereits bewährt, obwohl die Solarmodule noch nicht installiert sind und wir auf Landstrom bzw. Generator angewiesen waren, um die Lithium-Bank zu laden. Von Vorteil ist ganz klar die Möglichkeit die Batterien weit unter das gewohnte Niveau von 50 bzw. 75% (bei Bleibatterien) ihrer Kapazität zu entladen, ohne dadurch später Einbußen in deren Lebensdauer befürchten zu müssen.

Dieser Artikel wurde bereits 139 mal gelesen.

Kategorien: Elektrik, Langfahrt


Ein neuer Blogartikel über den Umbau auf Victron SmartLithium 12,8V Akkus (LiFePO4). Kurz skizziert hier: Umbau auf Victron SmartLithium ...

Dieser Artikel wurde bereits 225 mal gelesen.

Kategorien: Elektrik, Langfahrt


849

Entspannt unterwegs

Von ugies (Sonntag, 26. Juli 2020, 13:00)

... das Foto ist gestern entstanden. Und es ist nicht gestellt. Ich mag Karten. Heute hat uns die Eile auf dem NOK wieder. ;)

Dieser Artikel wurde bereits 201 mal gelesen.


848

Eider Schleusen und Brücken

Von ugies (Sonntag, 26. Juli 2020, 12:56)

Wenn man an der Giselauschleuse fragt bekommt man ein Merklblatt mit Betriebszeiten und Telefonnummern der Schleusen und Brücken. Die sind schon seit einiger Zeit fast alle kostenlos. Einzige Ausnahme ist die Hafenschleuse Friedrichstadt. Da muss beim Einlaufen gezahlt werden. Für unseren Kreuzer waren 14,50 € fällig.

Dieser Artikel wurde bereits 121 mal gelesen.


847

Delve ist idyllisch

Von ugies (Samstag, 25. Juli 2020, 10:00)

Wir sind gestern in Süderstapel geblieben. Das war richtig gut. Kaufmann, Bäcker, excellentes Duschhaus, perfekter Liegeplatz und WLAN mit enormer Bandbreite. :D :D


Eben haben wir dann Delve passiert und da ist Astarte liegen geblieben. Das war eine mindestens ebenso gute Entscheidung. außerdem war das Segeln Forum auch vertreten. Aber ... Eingemummelt in die Kuchenbude und abgeschottet von allen Fährnissen des Lebens.
Wir schippern sinnig weiter. ...

Dieser Artikel wurde bereits 199 mal gelesen.


846

Wenn die Rotex 2 mal schwabbelt

Von zooom (Donnerstag, 23. Juli 2020, 17:20)

Nun also doch, per aspera ad astra...
Aber wenn schon, denn schon.
Der Osmosebefall von luvlee ist nicht zu beschönigen, da muß Alles runter. Sie wäre natürlich nicht untergegangen, wenn ich nur frisches AF draufgestrichen hätte, aber das widerstrebt mir denn doch. Unter jeder braunen Stelle kommt Feuchtigkeit zum Vorschein und braune Stellen gibts durchgehend. Das Problem ist, das die Flüssigkeit, die da austritt, die teuren Schleifscheiben in Windeseile zusetzt, auch die Absaugung mag das nich ...

Dieser Artikel wurde bereits 218 mal gelesen.

Kategorien: Planungen und Überlegungen




Statistik:

136 Blogs - 878 Artikel (0,15 Artikel pro Tag) - 1 126 Kommentare.

Kontrollzentrum