Sie sind nicht angemeldet.

Blog

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Alle Artikel (604)

384

Nach der Regatta ist vor der Regatta

Von ugies (Montag, 15. Juni 2015, 17:28)

Aeroe Rund war wie jedes Mal eine prima Veranstaltung, Wenn man mal von unserem Ergebnis absieht. :D Das habe ich ja schon ins Forum geschrieben.
Der Aufriss zum Hinkommen nach Kiel war aber schon erheblich. eine Woche vorher anreisen, gut entschleunigt werden, auch das schrieb ich schon, Liegeplatz finden, zurück nach Hause, am Freitag wieder nach Schilksee - alles weit und aufwändg. Aber es war die Mühe wert.

Dieser Artikel wurde bereits 251 mal gelesen.


383

Schülp (2)

Von ugies (Sonntag, 7. Juni 2015, 22:04)

Schülp war ja ein nettes Stichwort.
3 Kollegen haben sich von der absoluten Sperrung für alle Fahrzeuge, inklusive Sportboote, nicht beirren lassen. Sie sind einfach weiter gefahren. :) Da wird man schon etwas kribbelig und später dann neidisch. Konsequenzen hatte es nämlich nicht und als wir endlich an der Schleuse ankamen, waren die schon lange weg.
Dafür waren wir ja dann aber wieder tiefentspannt, um das ent-Wort nich erneut zu stapazieren. ...

Dieser Artikel wurde bereits 282 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


382

Kanalmodus

Von ugies (Samstag, 6. Juni 2015, 12:58)

Gestern von Finkenwerder bis Stadersand gesegelt, dann war der Wind im wesentlichen alle.Also weiter unter Motor.

Merke (1): Absolute Flaute sorgt immer für pünktliches Ankommen. :D

22:45 vor der Schleuse Brunsbüttel
0:15 durch die Schleuse Brunsbüttel

Falsches Boot zum längsseitsgehen ausgesucht. 5:10 weiter. ;)

Vorhin dann 75 Minuten in Schülp vor 3 x rot gewartet.

Dieser Artikel wurde bereits 312 mal gelesen.


381

Grexit

Von Kokopelli (Donnerstag, 4. Juni 2015, 18:56)

Nein, der Titel ist nicht politisch gemeint. Ich sitze im Flieger nach Hamburg und schreibe meine Gedanken zu den vergangenen drei Wochen auf.

Ich bin schon seit geraumer Zeit keine längere Strecke mehr gesegelt. Deshalb habe ich sofort auf Michaels Angebot für den Törn von Mallorca nach Korfu reagiert. Die Reise hat mir gefallen, abgesehen vom zu schwachen Wind hat das meiste gestimmt. Was nicht gestimmt hat? Nun, die Möglichkeit etwas mehr von Land und Leuten kennen zu lernen. Ich wusste von ...

Dieser Artikel wurde bereits 366 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


Der von Stefan eingerichtete Doodle hatte das letzte Maiwochende für das Schlauchkatseglertreffen 2015 am Altmühlsee festgelegt. Wie erwartet kamen wieder viel mehr Besucher als abgestimmt hatten. Dieses Jahr zeigte sich das Teilnehmerfeld bunter als im Vorjahr. Nur Wiking Cat 380 und Feldkamp waren nicht vertreten. Christoph hatte sich an einer Zählung der Teilnehmerschiffe versucht. Bei dem ständigen Kommen und Gehen auf der Landnase blieb die genaue Teilnehmerzahl unübersichtlich. Das gewohnt ...

Dieser Artikel wurde bereits 603 mal gelesen.

Tags: Schlauchsegelkatamarane, Happy Cat Evolution, Altmühlsee, Ducky 19R, Katsolution

Kategorien: Treffenberichte


379

Finale Furioso

Von Kokopelli (Freitag, 29. Mai 2015, 13:00)

28.Mai 2015 Gerade haben wir um 11.28 Ortszeit auf 39°49,9 N und 19°49,5 E unsere 1000ste Meile seit Palma geloggt. Viele werden auch nicht mehr dazu kommen, denn wir befinden uns an der Nordostecke Korfus und haben nur noch ca. 15 sm bis zu unserem heutigen Ziel Gouvia zu segeln. Dort werdenwir offiziell einklarieren. Den Tipp, es dort zu tun haben wir aus dem Mittelmeerskipper-Forum. In Korfu-Stadt, wo wir es ursprünglich vorhatten, bedeutet es eine endlose Lauferei von einer Behörde zur ande ...

Dieser Artikel wurde bereits 770 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


378

Heilige und Unheilige

Von Kokopelli (Donnerstag, 28. Mai 2015, 17:14)

27. Mai 2015 Auf See. Anderswo hieße es Land's End, Finisterre oder Verdens End. Nicht so in Italien, hier muss mindestens ein(e) Heilige(r) mit in den Ortsnamen. Dabei hat ein recht Unheiliger hier deutliche Spuren hinterlassen; Benito Mussolini ließ 1939 eine imperiale Treppe errichten als Symbol für Italien als Brücke nach Afrika. So ähnlich ist es nun ja auch gekommen, allerdings in Gegenrichtung.

Dieser Artikel wurde bereits 274 mal gelesen.


377

Hacke, Spitze, Hacke, Spitze, eins, zwei, drei

Von Kokopelli (Dienstag, 26. Mai 2015, 22:10)

Oder umgekehrt; wir müssen mal wieder Meilen machen, um vor einem angekündigten Starkwind schon drüben in Griechenland zu sein. Darum geht's nonstop von der Stiefelspitze bis zur Hacke, 180 Meilen.

Gut geschlafen. Die verkehrsgünstige Lage des Yachthafens von Reggio hat mich dabei gar nicht gestört. Eine Schnellstraße mit paralleler Eisenbahnlinie, letztere mit Station und Ansagen, laufen unmittelbar am Hafen vorbei. Diese schöne Lage hat aber auch einen Vorteil: Mücken finden im Beton keine Br ...

Dieser Artikel wurde bereits 296 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


376

Lipari und Kunstflug

Von Kokopelli (Sonntag, 24. Mai 2015, 21:52)

24.Mai 2015. Reggio di Calabria. Ich hab's erreicht! Lipari, auf das ich mich 1986 kurz als Anlaufhafen gefreut hatte, habe ich n, fast 30 Jahre später erreicht. Für mich ist damit eine offene Rechnung beglichen. Und mit diesem Gefühl bin ich gestern ganz allein durch Lipari geschlendert. Ich habe eine sehr hübsche Stadt gesehen mit schmalen, oft für Fußgänger reservierten Straße und vielen ganz engen Gassen, in denen schon ein Einkaufswagen den Weg blockieren kann.

Dieser Artikel wurde bereits 289 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


375

Jazzfrühschoppen

Von ugies (Sonntag, 24. Mai 2015, 14:33)

In der aktuellen Yacht gibt es unter der Überschrift “Paradies vor
der Haustür” mehrere Artikel über die Schipperei auf der Unterelbe. Da
steht etwas von geruhsam und Entschleunigung und schöne Natur und so. Da
wird beschrieben, wie jemand von der Ostsee an die Elbe kommt, das
eigentlich nur des Jobs wegen macht und das Segeln völlig neu und in
anderen Facetten genießt.

Uns geht es genauso!

Dieser Artikel wurde bereits 212 mal gelesen.


374

Wieder eine nette Kreuz

Von ugies (Sonntag, 24. Mai 2015, 14:29)

Von Finkenwerder bis zur Ostemündung. Da war die Tide zu Ende. Kalt
wars. Also umgedreht und raumschots zurück geflogen. Jetzt liegen wir
nahe der Störmündung in Borsfleth mit dem Bug im Wind. Hier ist ein
TuSer Nest. Man weiß eben wo es schön ist.

Dieser Artikel wurde bereits 234 mal gelesen.


373

Ein absolut toller Segeltag

Von Kokopelli (Samstag, 23. Mai 2015, 14:39)

22. Mai 2015 Auf See mit Ziel Filicudi. Sehr folgsam haben wir uns tatsächlich bei Termini Port Control auf Kanal 16 abgemeldet und damit nur mäßige Begeisterung geerntet. Ein etwas genervtes "okay, okay" war die ganze Antwort. Jetzt wird Sizilien allmählich kleiner. Wir segeln mit Idealwind: 4 Bft Halbwind von Backbord. Himmel blau, Land im Hintergrund grün und Wasser blaugrün - passt farblich wunderbar zusammen. Sechs bis sieben Knoten Speed sorgen für fröhliche Gesichter - segeln vom feinsten ...

Dieser Artikel wurde bereits 311 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


372

Seeegeln, wir segeln!

Von Kokopelli (Samstag, 23. Mai 2015, 14:33)

21. Mai 2015 Am Cabo Zaferano. Da haben wir verdammt lange drauf gewartet, und heute nach dem Auslaufen nochmal drei Stunden. Dann, Punkt zwölf Uhr kam der Wind. Zwar sehr spitz von vorn, aber mit vernünftiger Stärke, um uns gute fünf Knoten Fahrt im Durchschnitt zu bescheren. Sizilien zeigte sich heute ganz anders, als wir es von Reiseführern kennen: grau und wolkenverhangen. Die Berggipfel auch in Ufernähe waren meist bedeckt, trotzdem sehen wir bemerkenswerte Felsformationen vor allem an den ...

Dieser Artikel wurde bereits 286 mal gelesen.

Kategorien: Törnberichte


371

Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:27)

Tag 7
Die letzte Etappe von Lemmer nach Stavoren war unter Motor geplant. Einfach entspannt ankommen, chillen, Geselligkeit nachholen, ausschlafen und am anderen Morgen die Heimfahrt antreten. Das war der Plan.
Regen, der erste auf unserem Törn. Wir fahren durch den Kanal von Lemmer Richtung Lemster Sluis. Der Holzschuh wird mit fünf Euro Bruggeld gefüllt und schon sind wir nach einer Bilderbuchfahrt durch Lemmer in der Schleuse. Schleusen ist nun kein Problem mehr. Wir sind geübter und die übri ...

Dieser Artikel wurde bereits 269 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


370

Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:25)

Tag 6
11:15 wir sind fest in Den Helder. Der Hafenmeister hat uns einen ruhigen Platz zugewiesen und wir können Frühstücken und Duschen. Wat ´n Traum! Wasser, heiß und so viel man will. Die Bodenfliesen beheizt und das ist auch noch in der Hafengebühr mit drin. Was machen wir mit dem Tag? Sonne, Wind und Zeit. Das Boot haben wir noch 1,5 Tage also kurz entschlossen: Wir fahren nach Lemmer - Juhu! Das ich dies schon in der Nacht mit meiner Bekannten geplant hatte, haben wir vorsorglich für uns be ...

Dieser Artikel wurde bereits 224 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


369

Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:24)

Tag 5
Ablegen um 09:50. Die Strömung kentert und wir kommen sauber raus - diesmal durch die richtige Rinne. Eine Stunde später Segel setzen. Mit Kurs am Wind machen wir bis 13:30 gute Fahrt. Der Wind lässt nach und wir holen uns die Unterstüzung der Maschine. Signalkegel wird gesetzt und wir erreichen so Borkum. Mit starker Strömung düsen wir auf die Anfahrt von Borkum zu und verpassen beinahe die Einfahrt zum Hafen. 18:30 Es ist Feiertag, Vatertag, kein Platz für uns im Yachthafen, also ab in d ...

Dieser Artikel wurde bereits 213 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


368

Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:20)

Tag 4
Die erste Starkwindwarnung um 09:05 4-5 in Böen 6 Bft aus W. Der Wind hat ein wenig gedreht und aufgefrischt. 09:30 Ablegen Ziel Norderney. Draußen angekommen, Wind gute 4 Bft und Welle bis 2,5m. Segel setzen. Bis Erreichen der Einfahrt zum VTG machen wir gute Fahrt bei Halbwind. Nun heisst es gegen an. Geschwindigkeitsverwöhnt kommt uns die Kreuz wie eine Ewigkeit vor. Nach zwei kurzen Schlägen entschließen wir uns mit Unterstüzung des Motors zügig viel Höhe zu holen. Wir fahren bis nah a ...

Dieser Artikel wurde bereits 225 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


367

Von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:18)

Sorry die Reihenfolge ist Rückwärts. Mir fehlt die Übung!
Tag 3
Um 07:00 werde ich geweckt: Helgoland in Sicht! Das kann doch nicht sein, wie lang hab ich geschlafen? Ein Crewmitglied vergisst aus Freude darüber alle Sicherheitsregeln und stürzt an Deck -ohne Weste! - Na, denn Prost.
07:10 Segel setzen, schließlich wollten wir nach Helgoland segeln. Alle sind an Deck und genießen die Anfahrt, als ein nicht aufhörendes Geräusch die Ruhe stört. "Da brummt ein Handy unter Deck". "Egal, jetzt ...

Dieser Artikel wurde bereits 222 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


366

Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:16)

Tag 2
03:03 Wecken. Nach gefühlten 2 Std Schlaf wird um 04:00 abgelegt. Die Strömung bringt uns zügig aus dem Wattenmeer. Zwischen Den Helder und Texel geht es raus auf die Nordsee Richtung Helgoland. Wind kommt optimal mit 3-4 Bft aus SSW - wir setzen Segel. Motor aus und Ruhe. Doch nur für kurze Zeit. Es ist 07:10 und es heisst: Alle Mann an Deck ( Frau steht ja schon am Steuer), wir starten einige Übungseinheiten unter Segel. Fock einreffen auf Übungsgröße und so werden bis 08:15 die Kenntnis ...

Dieser Artikel wurde bereits 202 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht


365

Ein Törn von Stavoren nach Helgoland

Von quaeges (Freitag, 22. Mai 2015, 14:14)

Ich bin bis lang nur Ostsee und Mittelmeer gefahren und möchte hier von meiner ersten Erfahrung mit der Nordsee berichten.

Tag 1
Törn von Stavoren/Ijsselmeer zur Hochseeinsel Helgoland und wieder zurück vom 10.05.15 bis 17.05.15

Dieser Artikel wurde bereits 209 mal gelesen.

Kategorien: Törnbericht




Charterboote

Kontrollzentrum