Ablaufplan Funk SRC und UBI

  • Sorry Doppelpost, mit dem W-Lan hier (liegen ja nur 500 Boote), könnte ich zum Mörder werden...

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land

  • Ich möchte gerne auf zwei Neuerungen aus dem Jahre 2018 gegenüber den hier eingestellten Ablaufplänen aus 2016 hinweisen.


    Vorab: Für die Praxis dürfte das alles nicht weiter wichtig sein, aber falls jemand die Ablaufpläne als Spickzettel für die Prüfungen verwendet könnte es sonst vielleicht Ärger geben, wenn die Prüfer mittlerweile auch auf dem Stand der neuen Ablaufpläne/Dienstbehelfe sind.


    Zunächst SRC: Seit 2018 ist vorgesehen, dass die Funkstelle in Not (in den Ablaufplänen "Havarist"), selbst keine Funkstille mehr (silence mayday) gebieten darf. (s. Änderung der SRC Fragen 145, 146 und WRC-07 32.46, gilt nicht für UBI)



    UBI: Rufzeichen müssen jetzt immer genannt werden, sogar bei Routineanrufen.
    Für den Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsverkehr sind jetzt ausschließlich die englischen Floskeln zu verwenden ("this is" statt "hier ist"). Auch wenn man danach auf Deutsch weiterplappert.
    s. Meldung des DSV


    Die Terminologie aus dem "HANDBUCH BINNENSCHIFFFAHRTSFUNK - ALLGEMEINER TEIL 2017", ist daher ggf. auch nicht mehr ganz auf dem Stand der Dinge, da die Änderungen von 2018 sind. Soweit ich das Überblicke verbindlich richtig ist wohl diese neuere Sprechfunktafel: http://www.fvt.wsv.de/ubi/UBI_Sprechfunktafel_2018-10-12.pdf


    Es kursieren im Netz eigentlich zu 99% noch die alten Sprechfunktafeln. Keine Ahnung wie prekär dies in einer Prüfung wäre, aber vielleicht hilft es ja jemandem!