Nationalpark Wattenmeer & Befahrensregelung (NPNordSBefV)

  • Moin allen Wattenseglern und Wattfahrern,


    lasst uns alle Augen und Ohren offen halten, in der Politik werden Gedanken zur Verschärfung der Befahrensregelungen gewälzt - also WAHRSCHAU und gebt Meldung , wenn ihr was erfahrt u.a. an http://www.soltwaters.de/k/wattfahrt-wattsegeln


    Befahrensregelung (NPNordSBefV) siehe Posting 35




    Zum Vergrößern auf die Karten klicken!


    S-H , der erste Teilpark mit NULL-Nutzungszone, betrifft das Wattfahrwasser nordöstl. Föhr


    [Blocked Image: http://www.nationalpark-wattenmeer.de/sites/default/files/media/images/NP-Karte_7.jpg]


    HH , um Neuwerk herum


    [Blocked Image: http://www.nationalpark-wattenmeer.de/sites/default/files/images/karte_nphw_2002.jpg]


    [Blocked Image: http://www.nationalpark-wattenmeer.de/sites/default/files/images/karte_neuwerk.jpg]




    Niedersachsen, ab Neuwerk bis zur Grenze nach NL


    [Blocked Image: http://www.nationalpark-wattenmeer.de/sites/default/files/media/images/uebersichtskarte_npv_vonmu_20130812.jpg]

    • Official Post

    Na wunderbar, dann ist die Föhrer Lye und das Hörnum Tief nicht mehr befahrbar. Die WWF-ler und der BUND spinnen doch!!!!

    Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


    [sign=12]Gott schütze uns vor Well´n und Wind und Optieltern mit ihrem Kind. [/sign]
    Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
    steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
    steht der Wille des gesamten Volkes.
    Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

    • Official Post

    Mal abgesehen davon, der Mensch ist natürlich kein Lebewesen!! Die Landschaft ist da eine Kulturlandschaft, nix Natur!! das ganze ist von Menschen erschaffen und die selbsternannten Schützer machen da Urlaub unter dem Deckmantel der Naturbeobachtung und Pflege, und schaffen sich ein Privatrefugium. :gh: Wenn das ein Naturschutzgebiet sein soll, dann sollte man es auch der Natur überlassen!! Mich jedenfalls kotzt das ganze Getue dieser Gutmenschen schon lange an! :kotz:

    Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


    [sign=12]Gott schütze uns vor Well´n und Wind und Optieltern mit ihrem Kind. [/sign]
    Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
    steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
    steht der Wille des gesamten Volkes.
    Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

  • Mal abgesehen davon, der Mensch ist natürlich kein Lebewesen!! Die Landschaft ist da eine Kulturlandschaft, nix Natur!! das ganze ist von Menschen erschaffen und die selbsternannten Schützer machen da Urlaub unter dem Deckmantel der Naturbeobachtung und Pflege, und schaffen sich ein Privatrefugium. :gh: Wenn das ein Naturschutzgebiet sein soll, dann sollte man es auch der Natur überlassen!! Mich jedenfalls kotzt das ganze Getue dieser Gutmenschen schon lange an! :kotz:

    :gooost:

  • Die wollen also fast die ganze inshore traffic zone dichtmachen? Also nur da wo grün ist auf der letzten Karte darf man noch fahren???

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

  • Hallo Maik, ja , es geht zukünftig darum, unsere mit Einführung des Nationalparks erkämpften Befahrensrechte zu verteidigen! Was so auf dem Verordnungswege passieren kann, siehe nordöstlich Föhr.


    Robben (Seehunde, Kegelrobben) gibt es mehr denn je und die Vögel haben jede Menge Schutzzonen - aber die Wattfahrer sind in den Augen der "Schützer" immer noch ein großes Übel.


    Es gibt aus Umweltgesichtspunkten wesentlich gravierendere Einflüsse auf das Wattenmeer als die paar Wattfahrer, die sind auch noch da , falls weitere unnötige Befahrenseinschränkungen kommen sollten !

  • Hinter dem Umweltschutz stehe ich, bei Naturschutz in unseren Regionen werde ich sehr skeptisch.
    Unsere Landschaft ist seit mehreren hundert Jahren durch den Menschen gestaltet.
    Ohne Warften, Deiche, Lahnungen, SIele und Sperrwerke könnten wir weite Küstenbereiche nicht bewohnen und besiedeln.
    Wenn sich dort Pflanzen und Tiere ansiedeln, ist das sehr schön. Mir geht Menschenschutz deutlich vor dem, was WWF und BUND als Naturschutz verstehen.
    Auch die Naturschützer nutzen industriell hergestellte Feldstecher und Ferngläser und tragen Funktionskleidung, die mehrheitlich in Fernost hergestellt wird. Die wenigsten reisen per Pferd an, die PKWs unterscheiden sich wenig von denen, die wir betreiben.
    BUND und WWF haben in meinen Augen keine exklusiven Genussrechte an unserer, durch uns gestalteten Umwelt.


    Wie können wir Segler unsere Interessenvertretung weiter verbessern?
    Jan

  • April, April!


    Die Null-Nutzungssone bezieht sich lediglich auf die Krabbenfischerei und besteht so schon länger :grinning_squinting_face:

  • Verdammt! :smiling_face: :grinning_squinting_face:

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

    • Official Post

    nur für den Fall das es kein Aprilscherz ist:


    DSC_4513-800x800.jpg


    DSC_4517-800x800.jpg
    Wie schon Geschrieben:
    Wenn der NABU mit den Ausfahrten und Anlandungen im Schilf (wir dürfen das nicht Aber der Tidenkieker mach keine Schildhalme kaputt) Geld verdienen kann dann ist alles erlaubt. nur ich als Einzelperson darf das natürlich nicht.


    DSC_4523-800x800.jpg


    Und so dicht am Schildrand sollte mal ein Wassersportler vorbei fahren!!


    DSC_4520-800x800.jpg

    Legastheniker sind auch nur Menschen (mit Rechtschreibproblemen)


    [sign=12]Gott schütze uns vor Well´n und Wind und Optieltern mit ihrem Kind. [/sign]
    Zitat Helmut Schmidt:"Der Terrorismus hat auf Dauer keine Chance, denn gegen den Terrorismus
    steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus
    steht der Wille des gesamten Volkes.
    Dabei müssen wir alle trotz unseres Zornes einen kühlen Kopf behalten"

  • Wie können wir Segler unsere Interessenvertretung weiter verbessern?
    Jan



    Moin Jan,


    das kann man durch Einzelmitgliedschaften in entsprechenden Organisationen, sprich Segelvereine>Landesverbände> DSV erreichen - nur müssen sich dort auch engagierte und fachkundige Leute dafür finden, um die speziellen Interessen zu vertreten.


    Hier im Weserrevier und an der ostfriesischen Küste sind neben den Einzelmitgliedern auch Vereine und sogar der Landesverband Bremen (FSB) Mitglied bei Soltwaters e.V., unserer Interessensvertretung gegenüber dem Nationalparkamt. Auch die beiden Regionalverbände des LV Niedersachsen an der niedersächsischen Küste sind sehr engagiert. Die Wiege der SOLTWATERS stand im ostfriesischen Raum zu Zeiten der Nationalparkgründung.


    Mitgliederstarke Organisationen mit aktiven Vorständen haben in Verhandlungen mit Behörden ein entsprechendes Gewicht!


    Im EU-Raum haben sich übrigens die dänische, deutsche und niederländische Wattseglervereinig zu einer trilateralen Vereinigung zusammengeschlossen.

  • Nun zugänglich:


    Das ist die Planung in S-H >>


    http://www.nationalpark-watten…holsteinisches-wattenmeer


    und das in Niedersachsen >>


    http://www.nationalpark-watten…ersaechsisches-wattenmeer


    Was daraus für unsere bisherige Befahrensregelung an Beschränkungen erwachsen kann , ist noch nicht absehbar. Es bleiben noch große ?

  • Ich gehe mal davon aus, das die WfW immer noch befahren werden können,
    solange sie ausgetonnt sind...oder ?! :kopfkratz:

  • Und wenn ein Fahrwasser von den Schiffahrtsämtern nicht mehr bezeichnet wird, heisst es schnell, ein Interessensfahrwasser einzurichten oder privat zu pricken (macht Spaß :grinning_squinting_face: ).
    Wenn ein Fahrwasser erst einmal aus den amtlichen Karten gelöscht ist, ist Sense mit befahren :loudly_crying_face:


    Gruß, Henning