NAVTEX und Wetterfax für 100,-€

  • Gerade beim stöbern im Internet gefunden:


    NAVTEX-Decoder für iOS und Android für 2,99€


    und


    Wetterfax für iOS und Android für 4,99€


    In Verbindung mit einem günstigen Weltempfänger mit RTTY und SSD hat man damit zwei Geräte für unter 'nem Hunni.
    Wenn das so funktioniert wie beschrieben, finde ich das sensationell.


    Hat sowas jemand in Benutzung?

    LG, Christoph


    Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

  • Erfahrung mit ähnlichen Lösungen: Sowas klappt, wenn der Empfänger frequenzstabil ist, benötigt aber üblicherweise einen Diskriminatorausgang, sprich: die Möglichkeit, das Signal vor einem großen Teil der Signalverarbeitung abzugreifen.

  • Ich habe beide installiert und auch mal ausprobiert. Mein Empfänger ist der NASA HF3.
    Da ich noch einen Empfänger mit Drucker habe und darüber die Wetterberichte bekomme, habe ich die beiden Apps allerdings bisher auch nicht wirklich intensiv getestet. So richtig geklappt hat es allerdings noch nicht, kann aber auch an mir liegen. Jedenfalls so einfach das Ipad neben den Lautsprecher legen geht nicht so toll.

    Viele Grüße
    Hans

  • Über Lautsprecher/Mikro statt über Kabel wird das noch schwieriger.. :)


    DE1103 oder Tecsun PL660 sollen aber beispielsweise beide gehen. Interessanterweise auch ohne Diskriminatorausgang... :)
    Beim DE1103 gibt es eine CE-Version bei einem Anbieter hierzulande - und die Billigversion mit Versand ab D für weniger als die Hälfte.

  • Über Lautsprecher funktioniert es gar nicht. Wenn dann nur über Klinke.

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

  • Ich weiss nicht ob das Ipad einen solchen Eingang über die Klinkensteckverbindung hat. Kann da jemand was zu sagen?

    Viele Grüße
    Hans

  • Doch haben iPhone und iPad. Über das normale Micro sieht es so aus...

    Files

    • image.jpg

      (160.45 kB, downloaded 77 times, last: )

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

  • Dann werde ich das mal ausprobieren. Einfach mit Klinke an Klinke.

    Viele Grüße
    Hans

  • Über das normale Micro sieht es so aus...


    Das ist schon mehr, als ich erwartet hätte... :)


    (Wobei man hier aus dem oberen Stockwerk die Antennenmasten des Senders Pinneberg sieht, was einen Test auf Empfindlichkeit des Senders ziemlich sinnlos macht.)

  • Mussi1975: arbeitest du mit der von mir eingangs geschilderten Konfiguration?


    Wie sieht denn das Ganze aus, wenn direkt mit KLinke übertragen wird, ist es dann besser?


    Ich überlege ernsthaft, mir 'nen Weltempfänger und die jeweiligen Apps zu kaufen das ist so
    schön portabel, aber ich würde halt nur zu gern wissen, wie zuverlässig das Ganze funktioniert.

    LG, Christoph


    Voyaging under sails is one of the most deeply satisfying experiences in life.

  • Mussi1975: arbeitest du mit der von mir eingangs geschilderten Konfiguration?


    Wie sieht denn das Ganze aus, wenn direkt mit KLinke übertragen wird, ist es dann besser?


    Ich überlege ernsthaft, mir 'nen Weltempfänger und die jeweiligen Apps zu kaufen das ist so
    schön portabel, aber ich würde halt nur zu gern wissen, wie zuverlässig das Ganze funktioniert.

    Dann denke dran das der Empfänger die Möglichkeit zum Einseitenband Empfang hat, sonst wird das nichts. Ich würde eine feste Lösung zum Navtex oder Wetterempfang vorziehen, das mit den Apps ist ein ziemliches Gefummel finde ich. Dann lieber einen Navtex oder 143.7 Empfänger von NASA oder anderen Herstellern.

    Viele Grüße
    Hans

  • Ich würde eine feste Lösung zum Navtex oder Wetterempfang vorziehen, das mit den Apps ist ein ziemliches Gefummel finde ich.


    Das würde mich auch stören, wenn ich regelmäßig Wetterdaten so empfangen wollte.

  • Moin,


    die bekannte Wetter-App Seewetter-Pro bietet Navtex 490 und 518 khz als in-App-Kauf an.
    Emittenden sind Rogaland (NOR) und Cullercoats (GBR). Selektierbar Sturmwarnungen, Wetterberichte, Navigationswarnungen.
    Funzt natürlich nur bei Netzabdeckung und kann Navtex daher nicht vollständig ersetzen.
    Kostet, meine ich 8,99 € einmalig on top. Da ich ein Gesamtpaket mit weiteren Funktionen erworben habe, kann es sein, dass NAVTEX (ist unter dem Button "Seefunk" subsumiert) solo auch noch preiswerter hinzugebucht werden kann.


    Gruß


    Andreas

  • Seewetter Pro sammelt Berichte diverser Quellen ein und stellt sie über die App zur Verfügung.


    Bei vollem Umfang (8,99 €) sind es neben DWD (standardmäßig):


    - DP07
    - KNMI (NL)
    - VLH (Belgien)
    - dmi (DK)
    - MET UK (GB)
    - FMI (Finnland)
    und weitere aus dem MM


    - und eben auch NAVTEX.


    Dabei handelt es sich idR um die Vorhersagen und auch Stationsmeldungen nach Seegebieten sowie Wetterlage und Warnungen, wie wir sie von gesprochenen Wetterberichten kennen.
    Kleinräumige grafische Aufbereitungen nach Kurzzeitintervallen wie wir sie von windfinder, dmi oder auch Grib Files gewohnt sind, werden (noch?) nicht geliefert.
    Dafür habe ich noch die Originale als App.


    NAVTEX scheint auch recht aktuell geliefert zu werden. Ich habe mal kurz in die App geschaut: Die jüngste navigational warning von Rogaland ist gerade mal 3 Minuten alt.


    SeewetterPro bietet zusätzlich noch eine Offline-Speichermöglichkeit. Solange noch Netzabdeckung besteht, können alle Daten upgedatet und gespeichert werden und auch nach Verlassen der Netzabdeckung abgerufen werden. Neue Infos kommen in dieser Zeit natürlich nicht rein. Für meine Törns reicht das aber bisher. Die paar Stunden ohne kann ich überbrücken. Auf die Mörer-Box oder dergl. habe ich bisher wegen des vielfachen Mehraufwands verzichtet.


    Gruß
    Andreas

  • Solange noch Netzabdeckung besteht, können alle Daten upgedatet und gespeichert werden und auch nach Verlassen der Netzabdeckung abgerufen werden. Neue Infos kommen in dieser Zeit natürlich nicht rein. Für meine Törns reicht das aber bisher. Die paar Stunden ohne kann ich überbrücken. Auf die Mörer-Box oder dergl. habe ich bisher wegen des vielfachen Mehraufwands verzichtet.


    Danke für den Tip. Wir haben im Revier ja nicht tagelang das Problem, kein Netz zu haben. Da läßt sich eine Mörer-Box schwer rechtfertigen. Nett, sowas zu haben, aber das gilt für einiges an Zubehör.


    EDIT: Ah... Nur Apple. Damit wird es dann sinnlos teuer. :D

  • Moin,
    Stellen sich die Fragen, ob es eine gut arbeitende AFC gibt und ob die empfangenen Daten gespeichert werden können ?
    Ansonsten habe ich mit Droidnavtex und den Apps von Wolphi gute Erfahrungen gemacht.
    Ich nutze meinen FT-817 mit 500Hz CW Filter und kann die Weltempfänger nicht beurteilen.


    Jedenfalls ein Dankeschön für den Eingangslink,denn dahinter verbergen sich weitere Anregungen.


    bis dann
    Knut

  • Ich habe das noch nicht mit Klinke probiert, da ich keinen Empfänger mit Klinkenausgang habe. Das ist auch eine andere APP. Ich habe aber gelesen da es mit Klinke gut funktionieren soll wenn der Empfang passt.

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

  • Wie sinnvoll sind denn diese sehr weiträumigen Wetterdaten überhaupt?
    Was macht "man" mit den Seewetter Prognosen des DWD?


    Irgendwie komme ich mit den Wetterberichten insgesamt nicht mehr weiter...
    Häufig sind die Profis recht eneins, wenn man deren Prognosen vergleicht.


    Kleinräumig gerechnete Prognosen kommen oftmals auch nicht hin? -mittelfristig sowieso nicht.
    Wetterprognosen mit Differenzen im Wind von >2Bft und in der Windrichtung von >90 Grad sind doch - ...wertlos!
    Ich bin skeptisch.