Führerscheinpflicht in Frankreich

  • Gesternabend haben wir vor unserer Heimreise noch mit den Leuten von Amel bei einem Wein einen entspannten und wirklich interessanten Abend verbracht.


    Unter anderem kamen wir auf das Thema Führerscheinpflicht. Die Franzosen waren etwas sprachlos, als sie hörten das wir in Deutschland zum Führen einer Segelyacht einen Führerschein benötigen.


    In Frankreich ist es so geregelt, dass man zum Führen eines Motorbootes mit einer Leistung ab 6 PS einen Führerschein benötigt. Nicht aber für das Führen einer Segelyacht, da hier der Motor nur als Hilfsantrieb fungiert. Gesetzlich wird in Frankreich eine Segelyacht jedweder Größe per Wind angetrieben und unterliegt damit keiner Führerscheinpflicht.

    --------------------------------------------------------------
    One collision at sea can ruin your entire day.

  • In Deutschland brauchst du für das Führen einer Segelyacht auch keinen Führerschein. (Von Ausnahmen wie bspw. in Berlin mal abgesehen.)

    עם ישראל חי


  • In Deutschland brauchst du für das Führen einer Segelyacht auch keinen Führerschein. (Von Ausnahmen wie bspw. in Berlin mal abgesehen.)


    .... und in Frankreich brauchst du als Deutscher mit Wohnsitz in Deutschland auch einen FS um eine Yacht mit mehr als 15PS zu führen, egal ob Segel- oder Motor-


    ohh toll, wieder ein Führerschein-Trööt

  • In Deutschland brauchst du für das Führen einer Segelyacht auch keinen Führerschein. (Von Ausnahmen wie bspw. in Berlin mal abgesehen.)


    Zumindest braucht niemand einen Segelschein :smiling_face:

    --------------------------------------------------------------
    One collision at sea can ruin your entire day.

  • .... und in Frankreich brauchst du als Deutscher mit Wohnsitz in Deutschland auch einen FS um eine Yacht mit mehr als 15PS zu führen, egal ob Segel- oder Motor-


    Das dürfte ja jeden klar sein.

    --------------------------------------------------------------
    One collision at sea can ruin your entire day.

  • ohh toll, wieder ein Führerschein-Trööt

    Ja, ja und die ufern deshalb aus, weil immer wieder falsche Sachverhalte behauptet werden, die auch durch ständige Wiederholungen nicht richtiger werden, …


    … wie das z.B:

    .... und in Frankreich brauchst du als Deutscher mit Wohnsitz in Deutschland auch einen FS um eine Yacht mit mehr als 15PS zu führen, egal ob Segel- oder Motor-


    Ich zitier mal aus der Führerscheinverordnung:

    Peter

  • Walter : ohh toll, wieder ein Führerschein-Trööt


    Jouw...ist wohl so....
    sobald das erste Boot aus dem Wasser gekrant wird, ist der erste Scheintrööt fällig. :loudly_crying_face:


    :face_with_rolling_eyes:

  • Keine Führerscheinpflicht bei Segelbooten für Franzosen :Mauridia_44:


    Einerseits schön.. aber bedeutet es nicht vielmehr. .hüte dich vor einem Kreuzkurs mit einem Segelboot unter französischen Flagge. . :grinning_squinting_face:


    Vive la france

    „Unwissenheit erzeugt viel häufiger Selbstvertrauen als Wissen“,

  • Ja, ja und die ufern deshalb aus, weil immer wieder falsche Sachverhalte behauptet werden, die auch durch ständige Wiederholungen nicht richtiger werden, …


    … wie das z.B:


    Ich zitier mal aus der Führerscheinverordnung:

    Ein zitieren der Deutschen Verordnungen hilft hier leider überhaupt nicht weiter. Es ist schon im wesentlichen so wie von Rottweiler oben geschrieben. Die entsprechenden französischen Regelungen - nur die sind natürlich in Frankreich gültig - sagen sinngemäß aus, dass ausländische Bootsfahrer (Wohnsitz außerhalb Frankreichs - auch EU-Bürger) den Bootsführerschein besitzen müssen, der in ihrem Heimatland zum Befahren vergleichbarer Gewässer vorgeschrieben ist.

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

  • Die entsprechenden französischen Regelungen - nur die sind natürlich in Frankreich gültig - sagen sinngemäß aus, dass ausländische Bootsfahrer (Wohnsitz außerhalb Frankreichs - auch EU-Bürger) den Bootsführerschein besitzen müssen, der in ihrem Heimatland zum Befahren vergleichbarer Gewässer vorgeschrieben ist.


    Das war mir neu. :O
    Falls das so ist, nehme ich natürlich alles zurück. Hast Du eine Quelle, wo man das nachlesen kann. Vielleicht kann ich das mit meinem rudimentären Französischkenntnissen verstehen.


    Edit: Habe was auf Deutsch gefunden und danach ist das in Frankreich tatsächlich so.

    Peter

    Edited once, last by fellow ().

  • In DK nicht wirklich anders, habe mir auch einfach ein Boot gekauft und mich reingesetzt.


    Hier braucht man nur abhängig von länge und PS einen Sportbootführerschein.


    Mit meinen 27 Fuß könnte ich sogar 50 PS Führerscheinfrei fahren. Je kleiner, desto weniger, je länger, desto mehr PS. Ab 15 Metern führt dann aber kein weg mehr dran vorbei, mindestens Yachtskipper 3

    /Marco


    Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
    "There is no place, I can be, since i've found Serenity"

  • Das war mir neu. :O
    Falls das so ist, nehme ich natürlich alles zurück. Hast Du eine Quelle, wo man das nachlesen kann. Vielleicht kann ich das mit meinem rudimentären Französischkenntnissen verstehen.


    Edit: Habe was auf Deutsch gefunden und danach ist das in Frankreich tatsächlich so.

    Nein - meine so gut wie nicht vorhandenen Französischkenntnisse reichen da nicht aus. Ich hatte auch nur beim ADAC und bei der Kreuzerabteilung nachgelesen. Aber hier mal der entsprechende Teil aus der deutschen Verordnung:
    "SpFV § 5 Besondere Regelungen
    (1) Keiner Fahrerlaubnis nach dieser Verordnung bedürfen
    ...
    4. Personen mit Wohnsitz außerhalb des Geltungsbereichs dieser Verordnung, die sich nicht länger als ein Jahr im Geltungsbereich dieser Verordnung aufhalten, sofern im Wohnsitzstaat keine Fahrerlaubnis für das zu führende Sportboot erforderlich ist,...
    Ist im Fall des Satzes 1 Nummer 4 in dem Staat des Wohnsitzes für das Führen eines Sportbootes auf den jeweiligen Gewässern ein Befähigungsnachweis amtlich vorgeschrieben ..., benötigt die Person den Befähigungsnachweis ... für das jeweilige Gewässer im Geltungsbereich dieser Verordnung. ..."

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

  • Zeigt aber wieder mal sehr deutlich das die deutsche Bürokratie den Wassersport erschwert. Kein Wunder das bei uns die Branche schwächelt und im europäischen Ausland wächst.


    Keinen Schein zu besitzen heißt ja nicht, auch nicht ein Boot führen zu können. Wenn ich mir z.B. die Skipper-Trainings bei Enjoy angucke und den SBF Kurs...Praxis lernt man in ersterem mehr (für weniger Geld).

    "Da hilft nur eins. Hoffen dass die Diesel anspringen, dann dreimalwahnsinnige und durch. Raus ausm Trichter. Und dann ab nach Hause. Wenns klappt, gibts ne halbe Flasche Bier für jeden."

  • nix...wenn du Franzose bist.... :zumwohl:


    wenn man aber Derutscher Skipper auf deutschem Boot in französischen Gewässern...
    dann.... den trööt hatten wir bis zum :kotz:


    chercher le trööt :phil_25: Suchfunktion !


    :face_with_rolling_eyes:

  • nix...wenn du Franzose bist.... :zumwohl:


    wenn man aber Deutscher Skipper auf deutschem Boot in französischen Gewässern...


    ....und wieder falsch, es gilt nämlich nicht die Staatsbürgerschaft sonder der Ort des Lebensmittelpunktes >6Mon/a


  • ....und wieder falsch, es gilt nämlich nicht die Staatsbürgerschaft sonder der Ort des Lebensmittelpunktes >6Mon/a


    Walter... :face_with_rolling_eyes:
    kannst ja mal die AFD fragen, ob das einen Unterschied macht. :grinning_squinting_face:


    na gut...dann eben nochmal. Wer Updates hat, kann sie ja posten.
    Dann pflege ich das ein.


    Deutscher Skipper im Ausland.pdf und das andere auch noch :


    Welche Bootsscheine im Ausland.pdf


    sil vous plaites o.s.ä.


    :winking_face: