• Danke für Deine Tipps. Mir ist schon klar, dass ich soweit wie möglich im Norden einsteigen sollte. Aber da muss ich erstmal hinkommen. Irgendwann muss ich auch mal richtig schlafen.
    Deinen Hinweis, dass es dort neben allen Herausforderungen, auch sehr schön ist, versuche ich schon die ganze Zeit im Auge zu behalten. Die vielen Herausforderungen dort verstellen schnell den Blick darauf, dass es sich auch lohnt, dort zu segeln. Hier war mir Keep-Turning-Left immer eine große Hilfe. Dylan Winter hat es gut verstanden, die Schöhnheit der Region zu zeigen. Deswegen will ich ja dahin.


    Gruß Klaus



    Vielleicht macht es Sinn, sich für die ein, zwei Schläge zu Beginn einen Mitsegler zu suchen.

  • Richtig. Aber es wird ja nicht besser entlang der Ostküste. Eigentlich nur schön mit Schwenkkieler oder Langkiel, weil man dann problemlos trockenfallen kann, für eine Schlafpause. Und die Strecke zieht sich, die Tide kommt immer aus der falschen Richtung... Und letzten Endes fehlt dann die Zeit für das viel schönere Schottland, weil man zu lange an der Ostküste rumgedaddelt ist.


    Übrigens benötigt man für den Caledoniancanal auch einen Mitsegler, noch wichtiger für den Crinnancanal, weil man da auch die Schleusen bedienen muss (dort werden nur die Seeschleusen von Profis bedient).


    Also ich habe nach langer Prüfung und bitteren Herzens auf die Ostküste verzichtet und bin von Norwegen aus rüber nach Schottland (via Shetlands).


    Handbreit, Skokiaan

    • Official Post


    Übrigens benötigt man für den Caledoniancanal auch einen Mitsegler, ....


    Moin,


    das deckt sich nicht mit meinen Recherchen. Ich habe die Kanalverwaltung direkt angeschrieben und die Antwort erhalten, dass eine Durchfahrt Solo möglich ist. Allerdings würde man nachrangig behandelt werden, da mir jemand vom Schleusenpersonal helfen müsste.
    Ich will nun nicht behaupten, dass das ideal wäre. Die Erfahrungen von Seglern, die das schon solo gemacht haben, zeigt, dass sich meist Crewmitglieder anderer, besser besetzter Boote bereit erklärt haben zu helfen. Im Übrigen, ich traue mich gar nicht, es zu sagen, plane ich eigentlich ganz außen rum über Cape Wrath zu fahren. Ich möchte unbedingt mal im Loch Eribol eine Nacht ankern. :grinning_squinting_face:
    Und bevor jetzt einer schreibt: "man der haut aber auf die Ka...ke", ich befinde mich noch im Planungsstadium! Und mein Zeitfenster ist ca. 3-4 Monate.


    Das Argument mit der Tide kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Wenn ich +- 2 Std. um HW einen Hafen verlasse, was bei etlichen Häfen genau das Zeitfenster ist, habe ich nach HW eine nördliche Strömung, wenn die Tide dann kippt geht es gegenan, bis ich den nächsten Hafen ebenfalls wieder bei HW +- 2 Std. anlaufen kann. Wie schon oben geschrieben, gibt es ja kaum/keine? Häfen an der Ostküste, die anders anzulaufen sind. Heißt eben auch, dass man immer so 8-12 Std. unterwegs ist.


    Fahrtenskipper: Klar wäre es vernünftiger einen Mitsegler zu haben. Aber die Leute, mit denen ich schon gesegelt bin, haben keine Zeit und einen Fremden nehme ich ganz gewiss nicht auf so eine Tour mit.



    Gruß Klaus

  • Fahrtenskipper: Klar wäre es vernünftiger einen Mitsegler zu haben. Aber die Leute, mit denen ich schon gesegelt bin, haben keine Zeit und einen Fremden nehme ich ganz gewiss nicht auf so eine Tour mit.


    Sehr guter Ansatz, in der Ruhe liegt die Kraft.


    Wenn Du nun so ganz nett durch den Pentland Firth segelst, muss man ja nicht so hetzen. Am Nordende von Scapa Flow liegt bekanntlich die Highland Park Brennerei. Da könnte man zufällig... :grinning_squinting_face:

    Dietmar



    -failure is always an option-

  • Moin Klaus,



    ein Zeitfenster von 3-4 Monaten lässt schon ein wenig Neid aufkommen:-)



    Tide ist in dem Bereich nicht so entscheidet, natürlich must Du Dich vorab entsprechend informieren, aber hier kommt es eher darauf an dass Du aus dem Hafen rein- und in den nächsten wieder reinkommst. Und bei den Entfernungen... Ich rechne bei meinem Böötchen immer mit durchschnittlichen 4 Knoten, und dann haste sowieso die Tide mal mit Dir, mal gegen Dich. Ist eher, außer bei kurzen Schlägen, zu vernachlässigen. Anders als im Watt:-)


    Und jetzt steinigt mich:-)


    Gruß,



    Thorsten

    • Official Post

    ein Zeitfenster von 3-4 Monaten lässt schon ein wenig Neid aufkommen:-)


    Dafür habe ich lange und hart gearbeitet. :winking_face:


    Ich rechne bei meinem Böötchen immer mit durchschnittlichen 4 Knoten,


    Mein Boot ist nicht so ganz ideal für das Revier, aber in punkto Speed muss ich mir keine Gedanken machen. 5,5 kt nehme ich sehr konservativ an, meist ist es mehr.


    Gruß Klaus

  • Mein Boot ist nicht so ganz ideal für das Revier, aber in punkto Speed muss ich mir keine Gedanken machen. 5,5 kt nehme ich sehr konservativ an, meist ist es mehr.


    Gruß Klaus



    JETZT machste uns neidisch!

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land

    • Official Post

    Moin,
    dass Corona über lange Wochen keine Einreise in GB denkbar gemacht hat, ist Dir entgangen? Ich bin gar nicht losgefahren, nächster Versuch 2021.
    Hier ging es nur um Grimsby. Aber darüber hinaus hat die Ostküste weiter nördlich schöne Häfen. Die sind nur z.T. nicht so einfach anzulaufen.
    Gruß Klaus

  • Moin,
    dass Corona über lange Wochen keine Einreise in GB denkbar gemacht hat, ist Dir entgangen? Ich bin gar nicht losgefahren, nächster Versuch 2021.


    haben wir gerade - wird es eher 2022?

    • Official Post


    haben wir gerade - wird es eher 2022?


    Tja, das sieht so aus. Ich komme ja nichtmal nach NL rein und schon gar nicht wieder raus, ohne in Quarantäne zu müssen. Mal abwarten, wann sich das demnächst. Wenn es eine Chance im Juli/August gibt, könnte ich mir 4 Wochen an der schott. Ostküste vorstellen, also eine Woche hin, eine Woche zurück und dazwischen ein paar der kleineren Häfen.
    Quasi ein Hardcoretest. :O
    Gruß Klaus

  • Wenn es eine Chance im Juli/August gibt, könnte ich mir 4 Wochen an der schott. Ostküste vorstellen


    Na, dann bist Du ja gar nicht to Huus, wenn wir im Sommer vor Deiner (neuen) Haustür entlang gen Hamburg (zu) rutschen (hoffen) ... :winking_face:

    LG, STEPHAN!


    „… hütet Euch vor Sonder- und Spezialknoten ...“ [Simon Rebitschek]


  • Ich fürchte doch, denn die Entwicklung von C. macht auch meine kleinen Pläne mal wieder zu Makulatur.


    Gruß Klaus


    PS Ich würde mich natürlich freuen, euch zu treffen. :grinning_squinting_face:

    Meri, Maris und Du sind auch auf der Ostsee stets willkommen - evtl. ist die deutsche Ostseeküste die Alternative zu Nordsee und UK.
    Jan

  • War die letzten 2 Wochen (mal wieder) beruflich in Grimsby, musste dort beim Anblick des Yachthafens auch an den Trööt von damals denken.
    Klaus: Was ist eigentlich aus Deinen GB-Plänen geworden?


    Beste Grüße,
    Uwe


    PS: War auch eine Motivation, hier mal wieder herein zu schauen...


  • Klaus: Was ist eigentlich aus Deinen GB-Plänen geworden?


    Beste Grüße,
    Uwe


    PS: War auch eine Motivation, hier mal wieder herein zu schauen...

    Moin Uwe,

    die sind auf Wiedervorlage 2023. Zwei Cornajahre und in diesem Jahr war es ein gesundheitliches Problem meiner Frau, die den Start nun dreimal verhindert haben. Danke, dass Du an mich gedacht hast. ;

    Gruß Klaus