UBI-Sprechfunkzeugnis - Mitstreiter/innen gesucht

  • Liebe
    Forumsgemeinde,


    in diesen einerseits turbulenten, andererseits aber auch sehr ruhigen, aber hoffentlich für alle gesunden Zeiten, suche ich Mitstreiter/innen, die sich vielleicht auch auf das UBI-Sprechfunkzeugnis vorbereiten wollen. Ich hatte urspünglich geplant, im Frühjahr dieses Jahres einen entsprechenden Kurs zu besuchen. Aber das Virus hat alle gesellschaftlichen Aktivitäten ja zum Erlahmen gebracht. Gibt aber Schlimmeres ... ein gecancelter Kurs ist in Anbetracht möglicher Alternativen, nämlich ewige Ruhe im Grünen mit Stein und Inschrift, sicherlich zu ertragen. Vielleicht gibt es aber Lernwillige, die diese Zeit wie ich zur Vorbereitung gern nutzen und sich daheim im Selbststudium der Materie nähern wollen. Deshalb mein Aufruf an Gleichgesinnte " All stations all stations all stations, wer hat Interesse, sich bei bei der häuslichen Vorbereitung bei Fragen auszutauschen und sich ggf. gegenseitig zu helfen?" . Ich möchte nur das UBI-Sprechfunkzeugnis erwerben. Ggf. auch mit persönlicher Nachricht melden.

  • Update - Lernunterlagen noch gesucht!
    Suche für das UBI-Sprechfunkzeugnis im Selbststudium noch neuere Lernunterlagen. Vielleicht gibt jemand welche ab oder stellt sie mir zur Verfügung. Dann bitte per persönlicher Nachricht melden!
    Vorab schon mal vielen Dank :smiling_face:

  • Kleiner Tipp: Mach den SRC gleich mit. Vieles ist gleich oder ähnlich.

  • Ist die Prüfung schon vorbei oder helfen Dir noch Tipps?
    Eigentlich macht man doch erst SRC und danach dann den UBI.... Auch wenn es am selben Tag ist.

  • Schau mal hier nach: https://www.sportbootschule.tv…funkkurs-src-webinar.html



    Ist zwar in diesem Fall die Beschreibung für den SRC, aber der UBI folgt auch. Kannst Du auch alleine ohne SRC machen. Der UBI wird im Novenber gehalten. Kannst in Deinem Wohnzimmer bleiben und den Kurs am PC machen ... aber es ist kein Video, was abläuft, sondern Du hast Deinen Ausbilder live (auf dem Bildschirm) bei Dir. Ist ein webinar mit Interaktion. Wie gesagt: alles von dem SRC Link passt auch für UBI, nur das Programm ist eben UBI und nicht SRC.

    DSV anerkannte Segelschule
    Spezialist für SKS und SSS

  • Hallo, vielen Dank für das Interesse und möglicher Hilfe! Habe das Projekt wegen der Corona-Krise auf das nächste Jahr verschoben. Zurzeit alles sehr umständlich und mühselig. Dennoch vielen Dank :winking_face:


    Ich hab bald Prüfung zum UBI und würde danach meine Lernunterlagen abgeben wollen: Prüfungsbogen, Buch und Software. (SRC & UBI)
    Falls Interesse besteht, gerne PN

    Gruß Jochen
    alias „Captain Halber Steg“

  • allo, vielen Dank für das Interesse und möglicher Hilfe! Habe das Projekt wegen der Corona-Krise auf das nächste Jahr verschoben. Zurzeit alles sehr umständlich und mühselig. Dennoch vielen Dank :winking_face:


    Ich hab damals das Buch von Klaus Schlösser gekauft UKW SRC/UBI. Schön kompakt so das man später nochmal nachlesen kann.


    Für die Praxiasausbildung würde ich immer einen Krus machen und auf den Geräten üben, auf denen auch die Prüfung abgenommen wird. Es kann ja durchaus vorkommen das auf Kombi-Geräten zu Prüfungsbeginn der Schalter auf SRC steht, wenn die UBI Prüfung ist und umgekehrt. Die Spruchformate kann man sich auch schon vorher auch schon auswendig lernen.

  • grisu
    Ja, habe ein sehr sehr gutes anderes Buch "Swen Meier - UBI-Sprechfunkzeugnis". Ist ein Lehrbuch eines wohl in NRW tätigen Ausbilders. Muss sagen, dass das Buch besser ist als jeder komerziell von Großverlagen in den Handel gebrachten Lehrkram. Funksprüche orientiert an der Prüfung, kompakt und Inhalt auf das Wichtige und Wesentliche beschränkt. Lerne mit diesem Buch bereits ... vielleicht ersetzt es keinen Kurs, aaaaaaber es vermittelt den Lehrstoff. Ich kenne weder Autor noch dessen Kurse. Aber was an Lehrmaterial da sonst teuer feilgeboten wird, ist meist den Preis nicht wert. Dies ist aber jetzt ein absolut subjektives Urteil und nicht allgemeingültig, da jeder individuell lernt und sicherlich auch jeder unterschiedliche Voraussetzungen mitbringt.
    Danke für deine Tipps ... auch wenn jeder der alten Hasen hier wahrscheinlich denkt, solche UBI-Prüfung ist doch einfach und man (oder Frau) geht da hin und kommt mit Sprechfunkzeugnis zurück ... dem antworte ich ... ich gehöre nicht dazu und muss für den Schein lernen!!!
    Vielen Dank für deine Info :smiling_face:

  • Danke für deine Tipps ... auch wenn jeder der alten Hasen hier wahrscheinlich denkt, solche UBI-Prüfung ist doch einfach und man (oder Frau) geht da hin und kommt mit Sprechfunkzeugnis zurück ... dem antworte ich ... ich gehöre nicht dazu und muss für den Schein lernen!!!


    Ich habe vorher schon beruflich Seefahrt betrieben, trotzdem muss man sich auf eine solche Prüfung vorbereiten und das habe ich damals auch. Die Prüfer wollen die ;Musterantworten sehen und die Funksprüche genau nach dem Schema abgearbeitet haben. Praxis und Scheinprüfungen sind halt im deutschen Seglescheinwesen zwei verschiedene Dinge. Ich brauchte die Scheine zum Segeln, drum hab ich sie gemacht, nicht weil mir erst jemand DSC und GMDSS oder ATIS erklären mußte, das kannte ich schon vorher.


    Oder anders, es muss jeder die für sich angemessene Vorbereitung für eine Prüfung machen. Und wenn man von See- und Binnenfunk keine Ahnung hat kann das Buch ggf. etwas Dicker sein um mal zu verstehen worum es geht. Hat man Vorkenntnisse und braucht den Schein dann eben eine kompakte Vorbereitung um die Prüfung zu bestehen.

  • grisu
    Ja, habe ein sehr sehr gutes anderes Buch "Swen Meier - UBI-Sprechfunkzeugnis". Ist ein Lehrbuch eines wohl in NRW tätigen Ausbilders. Muss sagen, dass das Buch besser ist als jeder komerziell von Großverlagen in den Handel gebrachten Lehrkram. Funksprüche orientiert an der Prüfung, kompakt und Inhalt auf das Wichtige und Wesentliche beschränkt. Lerne mit diesem Buch bereits ... vielleicht ersetzt es keinen Kurs, aaaaaaber es vermittelt den Lehrstoff. Ich kenne weder Autor noch dessen Kurse. Aber was an Lehrmaterial da sonst teuer feilgeboten wird, ist meist den Preis nicht wert. Dies ist aber jetzt ein absolut subjektives Urteil und nicht allgemeingültig, da jeder individuell lernt und sicherlich auch jeder unterschiedliche Voraussetzungen mitbringt.
    Danke für deine Tipps ... auch wenn jeder der alten Hasen hier wahrscheinlich denkt, solche UBI-Prüfung ist doch einfach und man (oder Frau) geht da hin und kommt mit Sprechfunkzeugnis zurück ... dem antworte ich ... ich gehöre nicht dazu und muss für den Schein lernen!!!
    Vielen Dank für deine Info :smiling_face:


    Hallo Leuchte des Nordens,


    also ich bin auch niemand, der nach dem Überfliegen der Wikipediaartikel und Lehrbuchseiten sofort alles Wissen aufsagen kann. Ich muss auch mühsam pauken.


    Beim UBI kann ich dir nur raten, dass Du das die Texte wie Lateinvokabeln übst. Mit der altmodischen Art: mit einem weißen Blatt und einem Stift. :loudly_crying_face:


    Du kannst gerne auch tausend Bücher kaufen und teure Kurse buchen, aber VORHER solltest Du erstmal die PDF-Dateien vom PA Bremen ansehen:


    https://www.pa-bremen.de/schei…nnenschifffahrtsfunk.html


    und die Seiten im Handbuch Binnenschifffahrtsfunk:


    http://www.fvt.wsv.de/handbuch/index.html


    lernen.


    Das ist kostenlos und das "in den Kopf prügeln" kann Dir der Trainer auch für 600 Euro nicht abnehemen.


    Viele Grüße
    Tom

  • Hallo, ich habe vor kurzem UBI gemacht, alles selbst und nur online gelernt:


    Theorie mit Android APP (kostenlos): https://play.google.com/store/…id=de.sbfbinnen.app&hl=de
    - nur kostenlose Teil, es war sehr bequem, die Antworten für die Theoriefragebogen und NATO-Alphabet ohne PC zu trainieren.


    Theorie und Praxis (39,90 € pro Monat) auf der Website von Rolf Dreyer: https://www.sportbootfuehrerschein.de/geschenkgutschein.html
    - Es hat mir sehr gut bei der Vorbereitung für die praktische Prüfung geholfen. Er aber sagt, dass es besser ist, ein altes ICOM-Gerät bei Prüfung zu haben. Ich habe kein Problem mit neue IC-M323 gefunden. Sie können es auf PC oder auf Handy lernen.


    Bedienungsanleitung für ICOM IC-M323: http://www.icomeurope.com/file…3_M323G_IM_D_20150106.pdf
    - oder für andere Geräte, wenn Sie andere Geräte für den Test benötigen.


    Handbuch für Binnenschifffahrtsfunk http://www.fvt.wsv.de/anleitung/index.html
    - Dies ist notwendig, um sich auf die praktische Prüfung vorzubereiten.


    Anmeldung für die Prüfung beim DSV, z.B. https://www.sportbootfuehrersc…bi-ukw-sprachfunkzeugnis/


    Ende.

  • Hallo beisammen,


    ich hatte am Samstag die Ergänzungsprüfung in Stuttgart gemacht.
    Nach der Theorie (10 Fragen zum Ankreuzen), das war inkl. nochmal durchlesen in 5 Minuten erledigt, gings zur praktischen Prüfung:


    Prüfer: "Schalten Sie das Gerät mal ein"


    (stand natürlich auf DSC :winking_face: -> Umschalten auf ATIS)


    Er: "Sie befinden sich auf dem Neckar, 1km vor der Schleuse Marbach. Melden Sie sich an."


    Ich: "Handbuch regionaler Teil, Kanal raussuchen..."


    Er: "OK, Kanal 81 usw."


    Ich: Kanal 81 wählen, Squelch... "Marbach Schleuse..."


    Er: "Sie fahren jetzt aus der Schleuse im Oberwasser und beobachten einen treibenden Baumstamm..."


    Ich: Kanal 10, Squelch... "Secutité - Securité - Securité..."


    Er: "Dieser rote Knopf da unten, hat der im Binnenbereitch eine Bedutung?"


    Ich: "Nö"


    Er: "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die Prüfung bestanden."


    Vor Beginn der Prüfung wurde nochmal darauf hingewiesen, dass es für diejenigen, die SRC und UBI zusammen machen, zwei Möglichkeiten gibt:
    1. Jeweils Vollprüfung
    2. SRC Vollprüfung und im Anschluss, Bestehen vorausgesetzt, UBI Ergänzung


    Im ersten Fall hätte man bei Durchfallen einer Prüfung ggf. immerhin einen Schein. Im zweiten Fall dann garnichts.


    Gruß und Handbreit...


    Jochen

    Gruß Jochen
    alias „Captain Halber Steg“

  • Prüfung war dann ja äußerst erfolgreich! Glückwunsch zum Bestehen und vielen Dank für die Beschreibung, wie die Prüfung dann abläuft. Erscheint durchaus machbar und die Prüfer sind wohl auch sehr fair bei der Aufgabenstellung! :smiling_face:

  • Solange Du gelernt hast und vorbereitet bist, klappt das auch mit Nervosität.
    Wenn Du aber anfängst mit dem Prüfer zu streiten, fällst Du meistens durch und die anderen Prüflinge hassen dich, weil die Prüfer teilweise ihre Wut übertragen.....

  • Prüfung war dann ja äußerst erfolgreich! Glückwunsch zum Bestehen und vielen Dank für die Beschreibung, wie die Prüfung dann abläuft. Erscheint durchaus machbar und die Prüfer sind wohl auch sehr fair bei der Aufgabenstellung! :smiling_face:


    genau, diesen Eindruck hatte ich bei der SRC Prüfung ebenfalls.

    Gruß Jochen
    alias „Captain Halber Steg“