Bodensee 2021

  • ewuerdna schön, dass du dich als Bodenseesegler "geoutet" hast. Und danke für den Tipp mit deinem Heimathafen. Wir sind gerne auch in den beschaulicheren Häfen unterwegs und die werden für mich z.Z. immer weniger. Und wegen dem Seegras ist das Lot oft wenig aussagefähig.


    mapi, sorry, dass ich deine Frage aus den Augen verloren hatte. Das sind Schifffahrtszeichen, die das Fahrwasser begrenzen. Hab dir mal ne Website rausgesucht.


    Volker

  • Hanser

    Wir haben dzt. ca. 1,8 m in der Hafeneinfahrt, wobei es wg. des Seegrases nicht sogenau bestimmt werden kann.

    Mit meinem Tiefgang von 1,6 m habe ich jedenfalls kein Problem, außerdem habe ich einen Kielschwerter und aufgeholt minimal 68 cm :winking_face_with_tongue: .

    Unser Hafen befindet sich im Naturschutzgebiet und hat daher kein klassisches Service (Sanitär, Wasser, Entsorgung etc.). Strom gibt es. Zum nächstgelegenen Restaurant ca. 2 km Spaziergang am See entlang.

    Dafür herrscht absolute Ruhe und keine Hektik und wir freuen uns immer über Besucher :mosking: .

  • Vielen Dank für deine Antwort, Volker. Die Website hat meine restlichen Fragen beantwortet.

    Beim Paddeln haben wir selbstverständlich vermutet, dass es sich um Fahrwasserbegrenzungen handelt, was mich irritiert hat, war die große Anzahl, denn eigentlich würden die grün-weißen Tafeln ausreichen.

    Unsere nicht immer ernst gemeinten Erklärungsversuche:

    -Körbe für die Bodensee-Wasser-Bienen

    -Die Körbe werden nachts von innen beleuchet und geben schummriges Licht für ausgelassenen Parties

    -Aus diesen Körben wachsen Figuren, wie die Konstanzer Imperia

    - In der Nähe des Wollmartinger Rieds werden jetzt die Kunststoffschilder abgebaut, damit es nicht zu einer Mikroplastik-Verschmutzung kommt und in Zukunft werden alle Seezeichen aus natürlichem Material hergestellt.

    ........ etc.pp

    Beim Paddeln im Großkanadier haben mehrere Leute Zeit, sich allerhand unsinniges Zeug zu überlegen.


    Dank deines Links, weiß ich jetzt aber auch, was die schwarz-weißen Stangen bedeuten. Das habe ich auch nirgends gefunden.


    Gruß Martin

  • So, endlich ist es soweit: Heute Morgen um 08.30 Uhr führten wir nun, spät aber nicht zu spät, die erste Ausfahrt durch. Ansegeln in Form einer Frühstücksfahrt.

    Dem Status als High-End Rentner folgend, fuhren wir ein Stück in die Bucht hinaus, hielten an und nahmen ein Bad über unsere geliebte Badeleiter. Hält!

    Hierauf legten wir unser Morgenessen auf unserem Auflagetisch aus und speisten genüsslich.

    Nach Beendigung hatte der Wind auf 2 Bft. aufgefrischt. Nun sausten wir mit 2.5 bis 3.0 Knoten ostwärts hinüber nach Staad, und zurück zum Hafen. Segel runter, und nach hinten zu unserem neuen Platz.

    Das war ein Festtag!

    Einpaar Aufnahmen dazu:


    IMG_1624.jpeg

    Warentransport zum Boot


    IMG_1489.jpeg

    Hafenausfahrt


    IMG_1502.jpeg

    Das erste Bad vom Boot aus. Die Leiter hält!


    IMG_1626.jpeg

    Anschliessend der Morgentisch!


    IMG_1625.jpeg

    ...und endlich noch die Ausfahrt bis 11.00 Uhr


    A41EFCDA-4A76-4709-885D-1C9538A1564E_1_201_a.jpg

    Schöne Grüsse hanspi CH

  • Danke für den ausführlichen Bericht!


    Sind gerade in Hard, am Liegeplatz sagt das Lot 0,0m unterm Kiel. Denke/ hoffe aber, das Wassergras das Ergebnis verfälscht. :slightly_smiling_face:


    Volker


    20220812_090556.jpg

  • In unserem Hafen war die Seekuh am Montag zu Gast. Nun hat's nur noch in den Boxen lästige Schlammfladen. Aber da bringe ich jeweils Strecktaue an, da kann man sich dann daran in die Box hangeln.

    Schöne Grüsse hanspi CH

  • Das war wohl der Bodenseewels der da unter eurem Schiff Pause gemacht hat :mosking: ! In Hard gibt es praktisch kein Tiefgangproblem.

  • Dalben.jpg

    Bei mir war ein unbekannter Böötler nicht so nett :erschrocken:. Mal sehen, was die Überwachungskamera hergibt :video_camera:  :tongue:.