LRC Online-Kurs - Hat jemand eine Empfehlung?

  • Hallo liebe Seglergemeinde,
    ich habe mich gerade erkundigt, ob vor Ort hier in naher Zukunft ein LRC-Kurs stattfindet. Die Segelschule bietet aber erst im November einen Kurs an. Solange wollte ich eigentlich nicht warten. Es bleibt also nur ein Online-Kurs. Die LRC-Frey-Software habe ich mir schon zum Üben bestellt. Glaube aber, dass das wohl nicht ausreicht. Hat jemand vielleicht noch eine Empfehlung für einen Online-Kurs. An Lehrmaterialien findet sich im Netz für das LRC-Sprechfunkzeugnis auch nicht so viel, deswegen bleibt mir nur die Möglichkeit eines Online-Kurses.
    Bin für jeden Tipp dankbar! ?(

  • Den LRC habe ich damals im Selbststudium in den Räumen einer renommierten Yachtschule in Finkenwerder gemacht, der Trainer stand bei Fragen zur Verfügung. Auch, weil es eben sowenig Material im Netzt gab.


    Die Theorie ist garnicht das Schlimme, es ist die richtige zielführende zur Aufgabe passenden Bedienung der Geräte entscheidend. Ein Online-Kurs wird Dir nur die grundsätzlichen Fragen beantworten können, der Rest muß wirklich an den Geräten geübt werden, stundenlang.


    In der Prüfung sollte man nicht an sich und seinen Fähigkeiten zweifeln. Aber meistens klappt es dann auch. Wir waren bei der Prüfung nur sechs Kandidaten, es ist einer durchgefallen. Ausgerechnet mit dem wurde ich zusammen geprüft.


    Schönen Gruß und viel Erfolg, christian

    "Nach vorn geht mein Blick, zurück darf kein Seemann schau'n!" (La Paloma, Hans Albers)

  • Hallo liebe Seglergemeinde,
    ich habe mich gerade erkundigt, ob vor Ort hier in naher Zukunft ein LRC-Kurs stattfindet. Die Segelschule bietet aber erst im November einen Kurs an. Solange wollte ich eigentlich nicht warten. Es bleibt also nur ein Online-Kurs. Die LRC-Frey-Software habe ich mir schon zum Üben bestellt. Glaube aber, dass das wohl nicht ausreicht. Hat jemand vielleicht noch eine Empfehlung für einen Online-Kurs. An Lehrmaterialien findet sich im Netz für das LRC-Sprechfunkzeugnis auch nicht so viel, deswegen bleibt mir nur die Möglichkeit eines Online-Kurses.
    Bin für jeden Tipp dankbar! ?(


    Wie gut funktioniert die frey Software? Also ich hab für meine anderen Prüfungen mit dieser Software geübt

  • tomSegelnMuc


    Zur Frey-Software: Was den SRC-Teil angeht, kann man mit der Frey-Software hervorragend üben, insbesondere UKW-Funk simulieren. Allerdings halte ich inhaltlich es für zu wenig, sich allein darauf zu verlassen. Der LRC-Teil der Software ist eindeutig zu wenig. Simulieren mit den Geräten ist auch da sehr gut möglich, aber Erklärungen und Beschreibungen zum Praxisteil reichen mir da nicht. Eigentlich wäre für LRC ein vernünftiges Skript oder Lehrbuch ergänzend erforderlich ... vielleicht nicht für jeden, aber für mich. Solche Lehrbücher gibt es aber kaum. Ein LRC-Lehrbuch, etwas älter von Braun aus dem DSV-Verlag, ist im Handel leider nicht mehr erhältlich (eine Neuerscheinung erst angekündigt).

  • Es gibt noch das Buch "Funkverkehr an Bord von Yachten" von Gerd Heidbrink. Ich kenne das aus der Stadtbücherei. Es enthält einen kleinen Teil zum LRC. Ausleihen ja, ABER Kaufen würde ich es nicht unbedingt.

  • Ich hab mich mit der Frey-Software auf den SRC und LRC vorbereitet. Beim SRC hatte die damals super funktioniert, aber die Simulationssoftware des Prüfungsausschusses für den LRC sah leider komplett anders aus, als die aus dem LRC Frey-Simulator.
    Alleine für das Einschalten des DSV-Simulators habe ich ungelogen 10 Minuten gebraucht. Ich habe diesen blöden Knopf einfach nicht gefunden...
    Ein Wunder, dass der Prüfer da nicht abgebrochen hat! :D
    Der Rest ging dann aber wieder ganz gut. Von daher kann ich sie leider nur eingeschränkt weiterempfehlen.

  • Ja, die Frey-Software zum LRC ist zwar hilfreich, hat aber wirklich Schwächen. Stimme da überein.
    Magst du verraten, wo du die Prüfung gemacht hast? Die Prüfungsämter arbeiten wohl mit unterschiedlicher Software.

  • Ja, die Frey-Software zum LRC ist zwar hilfreich, hat aber wirklich Schwächen. Stimme da überein.
    Magst du verraten, wo du die Prüfung gemacht hast? Die Prüfungsämter arbeiten wohl mit unterschiedlicher Software.

    Ich hatte die Prüfung in Stuttgart abgelegt. Aber wie der Simulator hieß den sie benutzt haben, kann ich dir leider nicht mehr sagen.

  • Ich habe den Schein online bei jemanden in Hannover gemacht.
    War eigentlich ganz gut, die Laptops wurde per Post verschickt und man konnte mit der neusten Transas Software üben.
    Lustig war nur, das die Prüfung dann hinterher mit der Frey Software gemacht wurde.
    Die Prüfer selbst hatten leider keinen Schimmer von der Software und mein Prüflingskollege war auch nicht sehr Computer bewandert.
    Da die Frey Software die alte DOS Software beinhaltet, waren scheinbar alle überfordert.
    Irgendwann habe ich dann den Leuten die Maus weg genommen und den Prüfern erklärt, das man in einer DOS Oberfläche nicht mit der Maus arbeiten muss.
    Also, ich denke das man sich mit der Frey Software sicherlich gut vorbereiten kann. Um die Technik ein wenig zu durchblicken, was meiner Meinung nach im Kurz und Grenzwellen Bereich sehr sinnvoll ist, sollte man zumindest mal mit Amateur Funkern gesprochen haben.
    Wenn man dann die Prüfung macht, muss man damit rechnen, das ein unbekanntes Programm zum prüfen genutzt wird. Was am Ende nicht dramatisch ist, wenn man weiß wie man bspw. über Inmarsat eine Notmeldung abgeben muss, ist das vom Prinzip her bei allen identisch.

    [denk]Just sailing[/denk]

  • ArthurDent
    Deine Info ist sehr interessant. Dafür vielen Dank. Ich habe mich zwischenzeitlich beim Prüfungsausschuss erkundigt. Da dieser Prüfungsausschuss an unterschiedlichen Orten prüft, gibt es die Besonderheit, dass jeweils unterschiedliche Software vor Ort verwendet wird. Während an einem Prüfungsort Transas verwendet wird, wird am anderen Ort mit der Frey-Software geprüft.


  • klingt wie ein Aprilscherz :-(
    bei welchen Prüfungsauschüßen habt ihr nachgefragt? Hängt das von dem einzelnen Prüfungstermin ab?

  • tomSegelnMuc
    Nein, kein Aprilscherz. Begründet ist die unterschiedliche Software in dem Umstand, dass die Außenprüfung in einer Segelschule stattfindet. Dort wird mit Transas Software geschult und auch geprüft. Zu dieser Prüfung kann sich aber jeder anmelden, nicht nur Teilnehmer an Kursen der Segelschule. Transas ist eine sehr teure Software, die für den Hausgebrauch natürlich damit ungeeignet ist. Hierfür gibt es eigentlich nur die Frey-Software, die immerhin auch 89 Euro kostet. Wer auf diese Software schwört, der muss auf die Termine der Außenprüfung verzichten und etwas Fahrweg in Kauf nehmen. Termine gibt es aber ausreichend, nur halt dann in der Hauptverwaltung. Aber finde das letztlich nicht so schlimm. Ich kann da die Verfahrensweise des Prüfungsausschusses nachvollziehen.
    spliss
    Ja, das Braun-Buch ist völlig veraltet und enthält noch Inmarsat-B. Seit über einem Jahr wird eine Neuauflage angekündigt und immer wieder verschoben. Da gibt es offensichtlich gravierende Probleme, das Buch zu aktualisieren. Das Buch ist antiquarisch nicht zu empfehlen und hat viele inhaltliche Unzulänglichkeiten.
    Habe auch gehofft, dass jemand vielleicht noch Kursskripte liegen hat, die er an mich weitergeben würde. ;-)))))

  • Funksimulator 4.0 Dreipunkt
    Lern- und Übungsprogramm für die Nutzung von UKW-, Kurz- und Grenzwellengeräten, Inmarsat und Funktelex sowie EPIRB



    Gerätesimulationen, Funktexte, Vokabeln: Frei programmierbare Gerätesimulationen zur Vorbereitung auf die Funkzeugnisse SRC (Short Range Certificate) und LRC (Long Range Certificate). Jetzt neu mit der Simulation des ICOM IC-M505! Die praktische Vorbereitung auf Funkzeugnisse stellt in der Regel das größte Hindernis auf dem Weg zur erfolgreichen Prüfung dar. Mit diesen Gerätesimulationen wird der Nutzer unabhängig von Schulungen und findet einen Lehrer, der nie müde wird, die Abläufe und Lehrinhalte immer wieder zu erläutern. Zur Verfügung stehen ein Funkspruch- und Vokabeltrainer, diverse Funkgerätesimulationen (UKW, Kurz- und Grenzwelle, Inmarsat), das phonetische Alphabet sowie Positions- und Zeitangaben. Komplett mit Sound!!


    Kennt jemand diesen Simulator? Ich überlege, ob ich mir den bestelle. Scheint etwas älter zu sein und enthält noch Inmarsat B.



    Grüße
    Martin

    Edited once, last by mapi ().

  • Eher Finger weg. Das ist im Grunde kein Simulator, sondern eher ein Kurs mit Gerätesimulation. Selbst kannst du damit nicht frei arbeiten. Zudem wirklich veraltet. Die CD ist zwar günstig, habe für mich aber entschieden, diese CD nicht zu kaufen. Viele verkaufen die auch wieder schnell in den EBAY-Kleinanzeigen, verlangen aber absurde Preise, denn der Verkaufspreis sinkt im Handel. Einst bei 35 Eur. Aktueller Preis bei Thalia 24,99 Eur neu bei Abholung in der Filiale abzüglich nochmals 10 % bei Newsletter Anmeldung.
    Dennoch ... CD ist nicht empfehlenswert. Lohnenswert überhaupt nur die Frey-Software. Allerdings kostet die LRC-Version (ist einschließlich SRC und UBI) schon stolze 89 Euro. Möglichkeit aber, die Software vielleicht später zum halben Preis in den EBAY-Kleinanzeigen zu veräußern. Mindert zumindest etwas die Investition.
    Klare Empfehlung von mir: Die 25 Euro in die Dreipunkt-CD nicht zu investieren. Wenn du die Amazon-Bewertungen liest, dann stammen die Negativbewertungen wohl nicht von bezahlten Bewertern, sondern zeigen vielleicht ein wirkliches Bild. Das ist kein Simulationsprogramm im eigentlichen Sinne, sondern Spielkram mit Grafiken und Bildern, die ein Schulungskurs darstellen. Und das soll sogar noch nicht mal berauschend sein.
    Ich habe auf diese CD bewusst vom Kauf abgesehen. Im Übrigen noch der Hinweis. es gibt Prüfungsausschüsse, die für die LRC-Prüfung die Frey-Software nutzen. Das zur Qualität.

  • Moin,
    Es gibt noch ein Buch, das (wie ich glaube) noch nicht genannt wurde:


    Autor:
    Swen Meier
    Titel:
    Funkbetriebszeugnis LRC: Lehrbuch zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Funkbetriebszeugnis LRC
    Ausgabe:
    3. Auflage, 2020 Auflage
    ISBN:
    978-3-00-062157-4


    Das wollte ich mir mal ansehen (langweile mich auch so langsam, ohne die Möglichkeit, unser Boot besuchen zu können ... ;) ), es scheint mit zumindest vom Datum der Auflage her recht aktuell zu sein.

    LG, STEPHAN!


    Irgendwas über 25°C Lufttemperatur, Sonnenschein, 3-4 Bft halber Wind, keine Welle und leicht einen sitzen. Oder so.“ [Q: Robulla]