SKS Fragen zur Seemannschaft

  • Hallo zusammen,


    ich bereite mich gerade im Selbstudium auf die SKS Theorie vor.
    Viele Fragen ergeben sich aus der Praxis, insbesondere in der Seemannschaft.


    Ein Beispiel ist hier stellvertretend die folgende Frage:


    Der Dieselmotor Ihres Bootes startet nicht. Welche Fehler, die Sie selber überprüfen können, könnten die Ursache sein?


    • Anlasserdrehzahl zu gering (Batterie zu schwach),
    • kein Kraftstoff im Tank,
    • Luft in der Kraftstoffleitung,
    • falsche Bedienung der Kaltstarthilfe (eventuell Vorglühen zu kurz),
    • Anlasser defekt.


    Auch ohne lernen ist das beantworten ja eigentlich jedem irgendwie möglich. Die Frage ist nun, müssen da alle 5 Punkte in der Prüfung genannt werden ? Ich bin mal "Kalt" in die Prüfung gegangen und hätte in der Tat nur Kraftstoff, Vorglühen und Anlasser genannt. Ok, Glühkerzen usw. wäre sicher auch noch eine Option. Frage, reicht das für die Prüfung oder müssen exakt diese 5 Punkte oben genannt werden ? Das die Formulierung nicht 1:1 so sein muss, habe ich verstanden.


    Danke & Viele Grüße



  • Gegenfrage: Wenn Du den Motor starten willst, aber der will nicht, ist die Fokussierung auf eine mögliche Ursache ausreichend?
    Zu geringe Spannung oder defekten Anlasser bekommt man ja umgehend mit.
    Wenn der Anlasser orgelt, gibt's 2 Möglichkeiten: es zündet nicht, weil die Zündtemperatur nicht passt, oder weil kein Sprit da ist (oder keine Luft - 3. Möglichkeit)
    Kein Sprit: Tank leer, oder Filter zu.


    usw.

    Ich brauche keine Therapie. Ich muss nur segeln.

  • Wie prüfst Du Anlasserdrehzahl zu gering? Die meisten Boote die ich kenne haben keinen Drehzahlmesser?

  • Hier findest Du Hinweise zur Bewertung der Antworten und ggf. zu anderen Fragen was die Prüfung betrifft.
    Ich habe in Erinnerung dass es auch auf Teilantworten z.B. einen von zwei möglichen Punkten gibt solange man nichts grundsätzlich falsches da reinschreibt.

  • Der naheliegendste Grund, ist noch nicht einmal dabei: Ist der Stopp-Zug (noch) gezogen?
    Und ja, zugesetzter Filter/Wasserabscheider halte ich auch für leicht selbst zu kontrollieren. Leichter noch, als irgendwelche Luft in der Spritleitung. Zumindest, wenn die Fehlersuche über das normale Entlüften via Handpumpe hinaus geht.

    Gruß,
    Jan


    Lieber Wasser unterm Kiel :segeln:, als Kiel unter Wasser :tit:

  • Wie prüfst Du Anlasserdrehzahl zu gering? Die meisten Boote die ich kenne haben keinen Drehzahlmesser?


    Das ist soweit ich mich erinnern kann die Musterantwort, damit ist dann wohl gemeint das der Anlasser nicht "durchdreht" und das kann man hören wenns einfach nur klack macht aber nichts dreht... , dahinter steht ja, (Batterie zu schwach).


    Edit: Hier der Bogen(Frage 62)

  • Quote

    Wie prüfst Du Anlasserdrehzahl zu gering? Die meisten Boote die ich kenne haben keinen Drehzahlmesser?

    Moin,


    dazu brauchst Du keinen Drehzahlmesser, und sehen würdest Du es auf ihm auch nicht.
    Ist wie bei einem Auto im Winter, wenn der Anlasser nur innnnng - innnnng - innnnng macht, statt ing - ing - ing.
    Kurz gesagt, das hört man.


    Jörg


    Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

  • Frage, reicht das für die Prüfung oder müssen exakt diese 5 Punkte oben genannt werden ? Das die Formulierung nicht 1:1 so sein muss, habe ich verstanden.


    Es werden auch Teilpunkte vergeben, nicht nur 0 Punkte oder volle Punktzahl.


    Gruß Ralf

  • .... Die Frage ist nun, müssen da alle 5 Punkte in der Prüfung genannt werden ?I....


    aus dem Link in

    Edit: Hier der Bogen(Frage 62)

    "Der Fragenkatalog enthält verbindliche Fragen mit Musterantworten.
    Die Antwort des Bewerbers braucht nicht wörtlich mit dem Antwortvorschlag übereinzustimmen.
    Die Bewertung der Beantwortung der Frage richtet sich danach, in welchem Umfang die gegebene Antwort mit dem sachlichen
    Inhalt, der Vollständigkeit und der fachlichen Terminologie der Musterantwort übereinstimmt.
    "


    Ohne dass der Prüfer dir erläutert hat, wo es gehakt hat, kommen wir bei deiner Frage nicht weit. Vielleicht hast Du ja gerade bei dieser Frage die volle Punktzahl bekommen.

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:


  • aus dem Link in

    "Der Fragenkatalog enthält verbindliche Fragen mit Musterantworten.
    Die Antwort des Bewerbers braucht nicht wörtlich mit dem Antwortvorschlag übereinzustimmen.
    Die Bewertung der Beantwortung der Frage richtet sich danach, in welchem Umfang die gegebene Antwort mit dem sachlichen
    Inhalt, der Vollständigkeit und der fachlichen Terminologie der Musterantwort übereinstimmt.
    "


    Ohne dass der Prüfer dir erläutert hat, wo es gehakt hat, kommen wir bei deiner Frage nicht weit. Vielleicht hast Du ja gerade bei dieser Frage die volle Punktzahl bekommen.

    Gehakt hat es ja noch nicht, war ja noch nicht da. Mir ging es eher darum, inwieweit aus eurer Erfahrung die Dinge bewertet werden. Bisher bin ich positiv überrascht, viele Fragen sind mit klarem Praxisbezug, dennoch trockene Kost.
    Danke soweit an euch :good2:

  • Ich habe die Theorieprüfung im April beim PA Stuttgart abgelegt. Wir haben hinterher nur die Info bekommen, ob bestanden oder nicht. Eine Einsicht in den Bogen gab es nicht. Nichtmal, wieviel Punkte erreicht wurden. Ich denke, dass es gerade bei solch einfachen Fragen (Liste mit 5 oder 7 Einzelpunkten) lohnt, diese auswendig zu lernen und die vollen zwei Bewertungspunkte mitzunehmen. Chancen für unvollständige Antworten gibt es noch genug..

  • Hallo zusammen,
    . . . Der Dieselmotor Ihres Bootes startet nicht. Welche Fehler, die Sie selber überprüfen können, könnten die Ursache sein?

    • Anlasserdrehzahl zu gering (Batterie zu schwach),
    • kein Kraftstoff im Tank,
    • Luft in der Kraftstoffleitung,
    • falsche Bedienung der Kaltstarthilfe (eventuell Vorglühen zu kurz),
    • Anlasser defekt.


    Auch ohne lernen ist das beantworten ja eigentlich jedem irgendwie möglich. Die Frage ist nun, müssen da alle 5 Punkte in der Prüfung genannt werden ? Ich bin mal "Kalt" in die Prüfung gegangen und hätte in der Tat nur Kraftstoff, Vorglühen und Anlasser genannt. Ok, Glühkerzen usw. wäre sicher auch noch eine Option. Frage, reicht das für die Prüfung oder müssen exakt diese 5 Punkte oben genannt werden ? Das die Formulierung nicht 1:1 so sein muss, habe ich verstanden.
    Danke & Viele Grüße


    Hallo,
    ohne die Fragen und die dazugehörigen Antworten zu kennen. Ich besitze auch kein SKS.
    Ich würde alle 5 Fragen ankreuzen. Denn alle 5 Möglichkeiten sind praktisch Möglichkeiten, dass der Motor nicht anspringt.
    Hat denn tatsächlich jemand auf dem Boot einen Drehzahlmesser für den Anlasser.
    Ich bräuchte auch keinen Drehzahlmesser für den Motor. Ich habe an meinem Kopp Ohren hängen.


    Reinhard

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • SKS ist kein ankreuzen....da müssen die richtigen Stichworte fallen...


    . . . dann würde ich die o.g. Stichwörter einfach so fallen lassen. :)


    - Anlasserdrehzahl zu gering (Batterie zu schwach),
    - kein Kraftstoff im Tank,
    - Luft in der Kraftstoffleitung,
    - falsche Bedienung der Kaltstarthilfe (eventuell Vorglühen zu kurz),
    - Anlasser defekt.

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Meine ich auch, lerne die paar Fragen unabhängig von der Logik auswendig


    Ja. Aber irgendwie kann das ja nicht der Sinn solch einer Prüfung sein?
    Beim SKS "soll" ja Wissen abgefragt und... Moment. Ich höre auf, zu schreiben. Mir fiel gerade ein, wen ich so kenne, die einen SKS besitzen, die aber (in aller Bescheidenheit nach meinem Ermessen) KAUM Erfahrung auf dem Wasser, geschweige denn auf See oder gar in Tidengewässern haben...


    Mein Fazit: Es kann nicht soo schwer sein, eine theoretische SKS-Prüfung zu bestehen.


    VG
    Holger
    (Und ich finde es scheice, wenn Menschen "Wissen" nur für eine Prüfung lernen und nicht, um das Thema zu verinnerlichen)

  • Ja. Aber irgendwie kann das ja nicht der Sinn solch einer Prüfung sein?


    Was ist denn der Sinn einer Prüfung? Warum gibt es bei einer zutiefst praktischen Tätigkeit eine Thorieprüfung? Dies Frage ist doch das beste Beispiel. Und meine Antwort wäre "Es kommt darauf an welchen Ton der
    Anlasser/Motor beim Startversuch abgibt". Ich würde deshölb durch eine
    solche Prüfung fallen und und im Bewußtsein dessen müsste ich die
    Antworten auswendig lernen und nur nicht nachdenken.


    Beim SKS "soll" ja Wissen abgefragt und...


    Eigentlich dachte ich immer bei solchen Prüfungen es geht darum festzustellen, ob der Kandidat genügend Wissen hat um die Anforderungen der Lizenz zu erfüllen und dieses Wissen auch anwenden kann. Aber du hast recht, es geht darum die richtigen Schlagworte aufs Papier zu bringen. Das zu Verstehen und Anwenden zu können ist sekundär.

  • Nachtrag: Theorie heute bestanden. Kartenaufgabe hab ich alle Bögen in den Letzten paar Tagen gemacht, die Fragen müssen
    sinngemäß wiedergeben werden. Hier gehts um verstehen. Zeitlich ist Navi eng.


    Navi und Wetter fand ich im Vergleich zum SBF wirklich bereichernd, ein Törn nach Helgoland hat für mich auch
    vieles Nachvollziehbar gemacht. Überlege nach Ijselmeer und Nordsee nun die Praxis mal im Süden zu machen und bin offen für Tips.

  • Hallo,


    ich habe meine SKS-Prüfung im September (erfolgreich) auf Mallorca gemacht. Hat echt Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt. Gebucht habe ich über http://www.sportbootschule.tv (Andreas ist auch hier im Forum unterwegs)

    Gruß, Marc.