Kurze Umfrage zur Segelausbildung!

  • Hallo liebe Segel-Forum Community!


    Für ein Uniprojekt beschäftige ich mich zurzeit mit den Themen Segelausbildung und Sicherheit.


    Ich habe eine kurze Umfrage erstellt die sich speziell an alle Skipper richtet und deren Beantwortung nicht länger als 1-2 Minuten dauert.


    https://www.umfrageonline.com/s/4e1bfea


    Durch das Ausfüllen könntet ihr mir einen großen Gefallen tun.



    Schöne Grüße und Vielen Dank im Voraus!


    Sebastian

  • ... berechtigte Frage. Auf jeden Fall gibt es viele Szenarien, die da nicht auftauchen. Als seit 40 Jahren Eigner kleiner Boote (bis 7.5m), der nie gechartert hat (ok, Jolle auf Alster...) oder als Setzskipper gefahren ist, finde ich mich da nur sehr wenig wieder.

  • a) Hinter jeder Frage befindet sich ein roter Stern. Was bedeutet dieser? Im Dokument finden sich keine Hinweise.
    b) Segeln bedeutet nicht nur Meer. Es gibt auch Segler auf Binnengewässern. Die haben dann oftmals keinen der abgefragten Scheine.

  • Ich habe es ausgefüllt, fühlte mich aber (auch) nicht richtig angesprochen.
    Ich bezweifle, ob man mit dieser Umfrage die Ergebnisse erhält, die man erwartet.


    VG
    Holger

  • Hallo,
    weil ich keine Anhänge von Spam-mails öffne, gehe ich auch nicht auf diese Umfrage-Seite. Bin womöglich ein Angsthase. Bin aber lieber vorher klug, als hinterher - vielleicht manchmal auch neunmalklug.


    Reinhard

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Erstmal danke für die raschen Rückmeldungen und Teilnahmen!

    Kurze Rückfrage zur Umfrage: segelst Du selbst?

    JA

    a) Hinter jeder Frage befindet sich ein roter Stern. Was bedeutet dieser? Im Dokument finden sich keine Hinweise.
    b) Segeln bedeutet nicht nur Meer. Es gibt auch Segler auf Binnengewässern. Die haben dann oftmals keinen der abgefragten Scheine.

    a) Der Sternmarkiert "Pflichtfelder" (Alle Fragen außer die Letzte)
    b) Absolut richtig. Nachdem ich selbst vor allem am Meer unterwegs bin habe ich das übersehen. Wurde schon abgeändert.

    Ich habe es ausgefüllt, fühlte mich aber (auch) nicht richtig angesprochen.
    Ich bezweifle, ob man mit dieser Umfrage die Ergebnisse erhält, die man erwartet.


    VG
    Holger

    Danke für die Rückmeldung! Ich habe den Fragebogen bewusst auf ein paar wenige Fragen reduziert da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass niemand Lust hat sich 15min lang durch unzählige Fragen zu quälen.
    Das bedeutet natürlich das dieses Thema hier nur sehr spezifisch beleuchtet wird.
    Die Kernfrage die ich mir stelle ist, wie gut sich die meisten Schiffsführer (egal ob Binnen oder See) nach ihrer Ausbildung auf ihre Aufgabe vorbereitet bzw. der Aufgabe gewachsen gefühlt haben.

  • Bin ich als Schiffsführer "eingesetzt" wenn ich mit meinem eigenen Boot segel? Wurde ich dann auch von mir selbst als Skipper "verwendet"?


    Oder geht es hier nur um Skipper die beauftragt worden sind andere Boote zu steuern?

    /Marco


    Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
    "There is no place, I can be, since i've found Serenity"

  • ... berechtigte Frage. Auf jeden Fall gibt es viele Szenarien, die da nicht auftauchen. Als seit 40 Jahren Eigner kleiner Boote (bis 7.5m), der nie gechartert hat (ok, Jolle auf Alster...) oder als Setzskipper gefahren ist, finde ich mich da nur sehr wenig wieder.

    Danke für den Einwand. Da ich selbst (leider) nur Chartersegler bin sind einige Fragen zu stark in diese Richtung formuliert. Ich habe das nun adaptiert.


  • Die Kernfrage die ich mir stelle ist, wie gut sich die meisten Schiffsführer (egal ob Binnen oder See) nach ihrer Ausbildung auf ihre Aufgabe vorbereitet bzw. der Aufgabe gewachsen gefühlt haben.


    Ich wage mal zu behaupten, dass die meisten Skipper (ich schließe mich da selbst ein) nach ihrer Ausbildung der Meinung waren, sie könnten segeln. Die Erkenntnis, dass sie, wenn sie Glück hatten, gerade mal die elementarsten Basics vermittelt bekommen hatten und das hinter dem kleinen Hügel den sie gerade erklommen hatten ein gewaltiges Gebirge lag, zu der gelangten die Skipper dann unterschiedlich schnell und manche leider nie.
    Wer etwas anderes von sich behauptet ist entweder ein Genie oder macht sich selbst was vor.


    Wie sagte mein Ausbildungsskipper bei der BR Ausbildung (heute ist das der SKS): BR = Berechtigung zum Reffen. Damals verstand ich es nicht wirklich.


  • Ich wage mal zu behaupten, dass die meisten Skipper (ich schließe mich da selbst ein) nach ihrer Ausbildung der Meinung waren, sie könnten segeln. Die Erkenntnis, dass sie, wenn sie Glück hatten, gerade mal die elementarsten Basics vermittelt bekommen hatten und das hinter dem kleinen Hügel den sie gerade erklommen hatten ein gewaltiges Gebirge lag, zu der gelangten die Skipper dann unterschiedlich schnell und manche leider nie.
    Wer etwas anderes von sich behauptet ist entweder ein Genie oder macht sich selbst was vor.


    Wie sagte mein Ausbildungsskipper bei der BR Ausbildung (heute ist das der SKS): BR = Berechtigung zum Reffen. Damals verstand ich es nicht wirklich.

    Das sehe ich sehr ähnlich.
    Mir war zwar damals nach meiner Ausbildung klar dass auch beim Segeln/Skippern gilt: Übung macht den Meister, aber bei meinem ersten Mal Skippern haben sich mir (trotz aus meiner Sicht guter Ausbildung) noch unzählige Fragen gestellt.



  • Sage mal wieviele Deppen gibt es auf eurer Uni noch?


    Die immer die selbe fragen stellen, fast immer mit selben Wortlaut.


    Ich lese hier schon ein paar (Tage) und habe kein Alzheiner , oder wie wird das noch geschieben?.


    Ich musste erst mal gucken ob der Tööt von heute ist.


    Gruß klaus

    Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

  • Danke für die Rückmeldung! Ich habe den Fragebogen bewusst auf ein paar wenige Fragen reduziert da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass niemand Lust hat sich15min lang durch unzählige Fragen zu quälen.
    Das bedeutet natürlich das dieses Thema hier nur sehr spezifisch beleuchtet wird.

    Hmm, ist problematisch.
    Wenn ich als Befragter teilnehme, dann möchte ich auch selbst, dass sie "vernünftig" zu sein scheint. Lieber 15 gute Minuten für eine gute Umfrage, als 5 für eine schlechte.
    Dann stellt sich als Leser der fertigen Studie (= als Prüfer, nicht als Befragter) die Frage nach dem Erkenntnisgewinn eines (zu) kurzen Fragebogens. Ich bekomme aktuell ca. 15 empirische Untersuchungen / Jahr als Examensarbeten zu betreuen. Viele Fragebögen taugen nicht für eine Untersuchung des Sachverhalts, sondern sind allenfalls als "Stimmungsbild" nutzbar. Ich wüsste nicht, wie du meine (ehrlichen) Antworten hier sinnvoll interpretieren könntest. Weder wird nach Fahrtgebieten noch nach Szenarien gefragt, weder nach Bootsgröße noch nch Crewzusammensetzung. Auch das Umfeld bleibt offen (Eigner mit Familie - Charterboot mit Männertour - Wellnesswochende - Vereinsboot im Regattaeinsatz oder was auch immer).
    Oder ist das hier der Pretest?

  • Zu Beitrag #13: Bitte diskutiert sachlich und konstruktiv. Persönliche Angriffe und Beleidigungen sind nicht der Stil dieses Forums!


    Grüße Jürgen

  • Ich segle auch schon lange. Binnen unterm Jahr, im Küstenbereich im Urlaub in Familie. Ab und an Regatten.
    Ich finde mich in den Fragen nicht wieder.

    Ich brauche keine Therapie. Ich muss nur segeln.

  • An welcher Uni studierst Du?


    Die Umfrage habe ich mir angeschaut, aber nicht beantwortet. Denn eines ist mir nicht klar: Für welchen Zweck wird diese Umfrage durchgeführt ? Was soll damit geklärt werden?
    Ist das ein Erstsemester-Projekt?
    Ehrlich gesagt, mit dieser Umfrage und den darauf gegebenen Antwort lässt sich nichts anfangen. Kurz: Die Umfrage taugt nichts.

  • Welchen höchsten Schein haben Sie:
    SBF Binnen und See werden als Antwort genannt. Die haben aber keine Höherweritgkeit gegeneinander sondern unterschiedliche Fahrtgebiete. Dann kann man auch ausländische Scheine nicht miteinander vergleichen YM; oder SSS, welcher ist höherwertige?. Wurden die Umfrage bevor man sie rausgehaun hat überhaupt mal einer QS unterzogen oder wird das nun hier nachgeholt?