Wasser hat 38°C ???

  • Aber schon merkwürdig, dass alle Fälle von Installationen mit Raymarine Displays berichtet werden. Der Geber wird ja vom Display angesteuert, ist der Strom zu groß, der am Thermistor anliegt? Zumal man bei unserem cetrek Gerät die T gar nicht nachkalibrieren kann/muss. Sieht also fast so aus, als sei der Geber nicht passend oder das Display falsch ausgelegt….

    In unserem Fall ist es ein Simnet Interface vom Airmar Geber. Insofern ist da nichts mit zu großem Strom aus dem Display zu machen.

  • Und das einzige Raymarine Teil bei mir an Bord ist der Linearantrieb vom Autopiloten. Sonst alles B&G.


    Ich weiß jetzt gar nicht, ob der Windgeber auch von Airmar gebaut wird, aber da bin ich nun auch schon beim dritten.
    Den ersten hat es im Gewitter zerlegt, ich vermute EMP. Das Windrad vom zweiten fand der Nachbar drei Schiffe weiter eines morgens an Deck.

  • das willst du nicht lesen.


    Gibs zu, Du bist einfach zu alt. Jedenfalls viel zu alt um die einfachsten Dinge kompliziert genug zu sehen. Wenn eine Anzeige nutzlos aber schön ist, dann musst Du sie ersetzen, wenn sie nicht mehr richtig ist. Im Grunde tut man sich keinen Gefallen, weil sie danach nicht mehr so schön ist, aber zu wahrer Schönheit gehört eben auch das Wahre, das Richtige.


    Das beste Device bzw. Gadget aus dem Segment ist das Walker Schlepplog. Genauer ist nur noch GPS. Leider kann man den Geber verlieren, wenn man ihn in flachen Gewässern vernachlässigt.


  • Gibs zu, Du bist einfach zu alt. Jedenfalls viel zu alt um die einfachsten Dinge kompliziert genug zu sehen. Wenn eine Anzeige nutzlos aber schön ist, dann musst Du sie ersetzen, wenn sie nicht mehr richtig ist. Im Grunde tut man sich keinen Gefallen, weil sie danach nicht mehr so schön ist, aber zu wahrer Schönheit gehört eben auch das Wahre, das Richtige. . . . . .


    Hallo,
    das gebe ich nicht zu. :smiling_face: Stattdessen bin ich ausreichend alt, um darüber lächeln zu können. Ich kenne den Ehrgeiz, komplett zu sein.
    (Spruch einer Polizistin: "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.")
    Ich gebe nur zu, dass ich nicht mehr so schnell laufe und nicht mehr so hoch und weit springe.
    _____________________________________
    Bei Motorrad-Fahrern existiert ein ähnliches Problem. Dort gibt es Sensoren, die den Reifenluftdruck permanent messen. Viele solcher Geber weisen eine Differenz zu externen Manometern auf. Dort werden schnell mal die Sensoren und die Anzeigen "kostenpflichtig" ausgetauscht.
    Denn was dran ist, muss auch funktionieren und nicht lügen.
    _____________________________________
    In 10 Jahren gibt es Sensoren für die Schuhsohlen. Die messen dann die Temperatur und die Feuchtigkeit der Erdoberfläche.
    Glatteis und Pfützen werden realtime angezeigt.
    _____________________________________
    Ja, wenn die Anzeige mit einem Streublumen-Muster umrahmt wäre oder im echtem Jugendstil designt wäre, dann würde ich dieser Anzeige auch das Lügen austreiben.


    Reinhard

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Scheinbar liegt es ja daran, dass einige der elektronischen Komponenten ihre Eigenschaften ändern, wenn man das Video sieht.
    Bin jetzt kein Elektroniker, aber habe mal gehört, wenn man stabile Schaltungen haben will nimmt man vorgealterte Bauteile, weil diese sonst recht schnell andere Werte haben. Die kosten natürlich ein paar Cent mehr. Vielleicht hat man sich das hier erspart und so nebenbei noch den Vorteil gewonnen, dass der Kunde permanent neu kauft.
    Kennt sich hier jemand damit aus? Eventuell würde es ja reichen das fehlerhafte Teil durch ein Besseres zu ersetzen?

  • Quote

    Hier eine Anleitung auf YouTube


    Temperature fix


    Hat bei uns prima geklappt. Kosten der Reparatur ca. 5ct.

    Ich habe nicht ganz verstanden, ob es immer ein 10kOhm Widerstand ist oder ob man die Größe des Widerstands ermittelt. Kann mir das jemand beantworten?


    VG Thomas


    Gesendet von meinem Nokia 8.3 5G mit Tapatalk

    Tauwerk von Lancelin® - die Marke der französischen Offshore Szene -

    nach Maß und mit Bearbeitung

    Beschläge aller Hersteller

    http://www.tauwerk-experten.de


  • Gibs zu, Du bist einfach zu alt. Jedenfalls viel zu alt um die einfachsten Dinge kompliziert genug zu sehen. Wenn eine Anzeige nutzlos aber schön ist, dann musst Du sie ersetzen, wenn sie nicht mehr richtig ist. Im Grunde tut man sich keinen Gefallen, weil sie danach nicht mehr so schön ist, aber zu wahrer Schönheit gehört eben auch das Wahre, das Richtige.


    Die Temperaturanzeige ist sehr wichtig! So wichtig, dass die Kinder gefühlt alle 2min die unwichtigen Dinge wie FüG oder Tiefe wegklicken, um an die Wassertemperatur zu kommen.


    (U.A. darum auch die Jagd nach einer App, die das korrekt über NMEA empfängt und anzeigt...)

  • Moin,


    es ist richtig, dass für bestimmte Anwendungen/Schaltungen vorgealterte Bauteile verwendet werden. Hauptsächlich bei Oszillatoren von Schwingkreisen. Hat aber den Hintergrund, dass sich bei neuen Bauteilen die Oszillator Frequenz im Betrieb noch ändert. Es ist aber nicht so, dass das Bauteil komplett ausfällt.
    Bei Widerständen ist dieses Verhalten kaum bis gar nicht vorhanden. Und für die Anzeige der Wassertemperatur im Boot auch nicht relevant. Ob 17,2 oder 17,3 Grad angezeigt werden, ist vollkommen egal.
    Es gibt auch Thermometer, die auf das 1000tel Grad genau messen. Da kommen dann aber auch andere Messverfahren zum Einsatz, die für einen Normalsterblichen nicht bezahlbar sind.
    Die Ausfälle bei den Airmar Gebern hat nichts mit einer Voralterung der Bauteile zu tun. Ich kenne jetzt nicht den Innenaufbau der Geber, also auch nicht, ob ein NTC/PTC oder ein PT Element verwendet wird. Wobei ein PT Element bei den häufigen Ausfällen plausibler wäre, da Halbleiter.


    Jörg


    Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk

  • Hallo,


    hab auch den Airman-Geber (von B&G) gekauft.
    Hab auch ab der dritten Saison Probleme bis zum Totalausfall der Temperatur gehabt.


    Das ist aber nicht der selbe Geber, der in dem Video beschrieben wurde, weil mein Geber direkt ab Geber N2K liefert.
    Damit ist das Einlöten eines Widerstandes in die Leitung nicht zielführend.


    Das Einlöten eines Widerstandes an anderes Stelle könnte ja theoretisch helfen aber nach meiner Beurteilung ist das alles vergossen und damit nicht zugänglich.


    BTW, nein. Wir haben kein Tigerenten-Thermometer. Unser hat Fischform. Stammt aber wahrscheinlich aus der selben Zeit der Entwicklung der Kinder :grinning_squinting_face:


    lg
    Gerhard

  • Kalkgrund vielen Dank für die Erläuterungen.


    Das Tigerententhermometer ist vermutlich das günstigste und zuverlässigste System am Markt.
    Ganz so uninteressant finde ich die Wassertemparatur allerdings nicht.
    Wenn sie mehr als 10°C von der Lufttemperatur abweicht ist mit Nebel zu rechnen. Ist also durchaus von seemännischem Belang.


    Grüße


    Frank

  • Kalkgrund vielen Dank für die Erläuterungen.
    Das Tigerententhermometer ist vermutlich das günstigste und zuverlässigste System am Markt.
    Ganz so uninteressant finde ich die Wassertemparatur allerdings nicht.
    Wenn sie mehr als 10°C von der Lufttemperatur abweicht ist mit Nebel zu rechnen. Ist also durchaus von semännischem Belang.
    Grüße Frank


    Hallo,
    um die Wassertemperatur der Müritz, derOst- oder Nordsee zu ermitteln, schaue ich auf den Kalender.
    Mein Urteil beim Baden - egal wo - immer zu kalt. :smiling_face:


    Reinhard

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Denn was dran ist, muss auch funktionieren und nicht lügen.


    Ein Dauerbrenner und gleichzeitig eine schwierige Sache.
    Ein damaliger Kollege hatte mal einen Schiffer gefragt, warum er denn die "ach so wichtige" Kontrollampe (damals noch mit Doppel-L) zugeklebt habe. AW: Nimms mir nicht für übel, das [Gerät] funktioniert astrein, wenn ich Deinen Chef anrufe, damit Du kommst, kostet das mindestens 300 und dunkelmachen kann ich sie selber. - Aber so hat das Gerät so keine Zulassung. - Seit wann? - Seit sie ausgefallen ist. - Muss ich dann sofort ankern oder darf ich noch um die Kurve fahren?
    :prost:


    Nebel ist schlecht. Es gibt ja immer noch die Hoffnung, dass es bald regnet.

  • Ja.. irgendwie hat man den Eindruck dass die ganze Elektronik nicht für den Bordgebrauch gemacht wurde. Die Kühlwassertemperatur Anzeige am Motorpanel von meinem Yanmar spinnt schon seit Jahren. Das hat schon etwa ein Jahr nach Einbau der Maschine begonnen. Die springt oft zwischen 0 und max hin und her oder zeigt Phantasiewerte an, meist zu hohe.
    Yanmar Techniker, nachdem ein Sensor Tausch nichts brachte - Panel tauschen. Habe ich dankend abgelehnt. Der Alarm läuft über einen zweiten Sensor der analog arbeitet und von dem Theater nicht betroffen ist.
    Inzwischen spinnt auch der Öldruck.

  • Ich hatte das gleiche Problem mit den DST800.
    Habe mal versucht, einen aufzupopeln (s. Bild). Dabei ist die Piezokeramik für das Echo leider zerbrochen. Aber man sieht wo der NTC für die Temperatur sitzt (Pfeil)
    Beim letzten defekten NTC habe ich bei meinem ITC-5 einfach den Anschluss für die Temperatur mit einem 10 KiloOhm Widerstand gebrückt, damit zumindest das Log lief.
    Nun habe ich nur noch Log und Echolot über den Airmar laufen. Über einen kleinen Borddurchlass (1/4 ") habe ich einen wasserdichten NTC (s. Bild) durchgeführt und mit Sika vergossen.
    Der hängt jetzt am ITC-5 seit 3 Jahren.....problemlos. Und die Temperatur passt.


    Grüsse


    Thomas

  • Moin,


    vielen Dank für das Foto.
    Am Anfang des Threads hatte ich geschrieben, dass mein Geber seit 6 bis 7 Jahren läuft. Das ist jetzt leider Geschichte, auch mein Geber ist jetzt ausgefallen.
    Temperatur über 30°C und keine Logge mehr. :motzen:
    Da ich meine Tiefe über einen separaten Geber beziehe (Plotter mit integriertem Fischfinder) benötige ich den eingebauten Echolotgeber nicht und habe als Ersatz
    einen ST800 Geber (nur Log und Temperatur) gekauft. Kostet zum Glück "nur" 126,-€ im Verhältnis zu den 260,-€ für den DST800.
    Auf Temperatur könnte ich verzichten, aber Frauchen nicht.


    Kurz noch zwei Fragen:
    - Hast Du eine Bezugsadresse oder Link für den von Dir eingebauten NTC?
    - den NTC hast Du an den ITC angeschlossen und jetzt läuft auch wieder die Logge?


    Jörg

  • Hi,


    den NTC gibts bei vielen Lieferanten unter der Bezeichnung NTC Thermistor 10k (wichtig) mit 1% Toleranz. Ich habe meinen bei http://www.roboter-bausatz.de bestellt.
    Das Dumme beim ITC-5 ist......wenn er am Thermofühler einen Wert findet, der von den normalen 10 KiloOhm extrem abweicht, setzt der ITC-5 den gesamten Anschluss für Log und Temp auf Fehler und blinkt.
    Wenn man die Temperatur nicht haben möchte, das Log aber nutzen will, muss man einfach einen 10 KiloOhm Widerstand (kostet 5 Cent) zwichen dem Anschluß 4 & 5 (weiß und braun) löten. Dann zeigt er zwar immer 24 Grad an....das Log geht aber.
    Mit dem oben beschriebenen NTC an den beiden Anschlüssen hat er wieder eine recht genaue Temperatur und das Log funzt auch.


    Thomas