Anfänger will Segeln lernen

  • In einem SBF-See-Theoriekurs lernst du die theoretischen Inhalte für den SBF-See. In einem SBF-Binnen-Theoriekurs die theoretischen Inhalte für den SBF-Binnen. Es ist nicht wahr, dass du in einem SBF-See-Theoriekurs größtenteils die Inhalte aus der SBF-Binnen-Theorie lernst, weil sich nur 72 von rund 300 Prüfungsfragen zwischen dem SBF-See und dem SBF-Binnen überschneiden.


    (Du erwähnst, dass es dir nicht um die Sinnhaftigkeit dieser Reihenfolge geht, trotzdem will ich dir ans Herz legen, die Reihenfolge zu beachten. Wenn du sowieso darüber nachdenkst, einen SBF-See-Theoriekurs zu belegen, dann ist die bessere Reihenfolge, zuerst gleich den ganzen SBF-See zu machen, und danach den SBF-Binnen, weil du dir dadurch viele Prüfungsteile sparst.)


    Herzliche Grüße ⚓
    Rafael

  • Noch eine Frage:


    Ich kann ja den SBF Binnen unter Segeln machen. Das heißt, ich muss für Binnen mit Antriebsmaschine noch einen extra Schein mit Prüfung machen und darf nicht mit Motoren über 15 PS fahren?


    Wenn man aber den SBF See macht, gibt es diese Unterscheidung ja gar nicht. Wie ist das zu verstehen?


    Macht es Sinn, dann erst den SBF Binnen (Segeln), dann den SBF See zu machen und am Ende den SBF Binnen (Antrieb)?

  • Und noch eine letzte Frage:


    Muss ich den SBF See Praxiskurs und die praktische Prüfung eigentlich extra an der Küste machen? Oder kann der Kursinhalt trotzdem im Binnengewässer vermittelt/geprüft werden?
    Will dafür nicht extra jedes mal nach Hamburg oder an die See fahren...


    Wie ist das geregelt?

  • Den SBF-Binnen gibt es in zwei Ausführungen: Als SBF-Binnen unter Motor und als SBF-Binnen unter Segel.


    Den SBF-See gibt es nur als SBF-See unter Motor. Du darfst an der Küste ohne Führerschein segeln, wenn dein Segelboot keinen Motor oder einen Motor mit bis zu 15 PS Antriebsleistung hat.


    Auch auf Binnengewässern darfst du an den meisten Orten ohne Führerschein segeln, sofern dein Segelboot keinen Motor oder einen Motor mit bis zu 15 PS Antriebsleistung hat. Der SBF-Binnen unter Segel ist nur an bestimmten Orten vorgeschrieben, z. B. auf den Gewässern um Berlin und auf gewissen Landesgewässern (kleinere Gewässer unter Verwaltung der Länder, nicht des Bundes).


    Wenn du zuerst den SBF-Binnen unter Segel machst, und danach den SBF-Binnen unter Motor, musst du fast die gesamte Theorieprüfung zum SBF-Binnen erneut ablegen. Es lohnt sich auf jeden Fall, zuerst den SBF-Binnen unter Motor zu machen, und danach den SBF-Binnen unter Segel, weil du dann nicht die Theorieprüfung erneut ablegen musst, sondern nur noch die Segelfragen beantworten musst. Du kannst auch beide Prüfungen gemeinsam ablegen.


    Wenn du sowohl den SBF-See als auch den SBF-Binnen anstrebst, solltest du unbedingt zuerst den SBF-See machen, weil du dir dadurch die gesamte praktische Prüfung für den SBF-Binnen unter Motor sparen kannst.


    Du kannst die Prüfung für den SBF-See auch auf einem Binnengewässer ablegen.


    Herzliche Grüße ⚓
    Rafael

  • Hallo Segel Community!


    Ich bin neu hier und möchte zuerst eigentlich folgendes gewusst haben:


    Ich interessiere mich fürs Segeln im Mittelmeer. Zur meiner Person: bin 40 Jahre alt, habe vor knapp 7 Jahren SKS gemacht aber nur "motorized" (damals war so mein Vorhaben), LRC und Pyrotechnikschein.


    Jetzt habe ich folgende Frage: wenn ich, z.B in Spanien als Skipper in einem Verein tätig sein möchte oder auch als Selbständiger Skipper meine Dienste anbiete, welche Papiere würde man benötigen um Kommerziell das ganze betreiben/anbieten zu können? SSS oder was anderes? Natürlich kommen hinzu noch die Sprachkentnisse, Erfahrung, Meilensammlung, Technisches Wissen usw.....
    Z.B die Gäste möchten für eine Segelyacht 50 FT inkl Skipper chartern, es geht von Valencia die spanische Küste entlang, dann zu den Balearen und wieder zurück.


    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

  • Hallo Segel Community!


    Ich bin neu hier und möchte zuerst eigentlich folgendes gewusst haben:


    Ich sage mal, das ist der falsche Ansatz. Lerne erstmal segeln, wenn du das kannst, kann man den nächsten Schritt angehen. Nicht umgekehrt, wie teilweise üblich ;(

  • Z.B die Gäste möchten für eine Segelyacht 50 FT inkl Skipper chartern, es geht von Valencia die spanische Küste entlang, dann zu den Balearen und wieder zurück.


    Unter deutscher Flagge? Da Mittelmeer und Balearen >12sm von Küste SSS. Das Boot muss aber für den gewerblichen Verkehr zugelassen (See-Sportbootverordnung) sein und u.a. ein Sicherheitszeugnis haben. Da das Boot über 15m ist muss eine Mindestbesatzung von 2 SSS Inhaber nach dieser Verordnung an Bord sein.


    Bei spanischer Flagge - Spanische Befäigungszeugnisse und gewerbliche Zulassung des Bootes in Spanien.

  • Danke für eure Antworten. Ich habe mir noch zusätzliche Empfehlungen eingeholt.


    Ja, ich werde dann erstmal mit dem lernen des Segeln beginnen.

  • Wer im Physikunterricht aufgepaßt hat und sich auch mit der Vektorenkonstruktion auskennt, kann sich das Segeln selbst beibringen. Wilfried Erdmann besitzt keinen Segelschein.

  • Wer im Physikunterricht aufgepaßt hat …

    Das geht auch ganz ohne Physikunterricht. Wenn ihr es nicht erfühlet, erjagen werdet ihr es nimmer, oder so ähnlich. 🙂

    SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €

    SF-Aufkleber 0,75 €, Versand 0,90 € (bis zu 6 Aufkleber)

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Meine Websites:

    Nordyacht Uwe Giese

    Gesellenprüfung Metallbauhandwerk

    Blog

  • Was für dumme Kommentare "Erdmann hatte auch keine Scheine".

    Mancher Lebensmüder ist von der Brücke in das Wasser gesprungen und hat überlebt.....

    Jemand der schreibt man braucht kein Training sollte Mal in schweres Wetter gelangen....

    Viele werden danach religiös....

  • Noch eine Frage:


    Ich kann ja den SBF Binnen unter Segeln machen. Das heißt, ich muss für Binnen mit Antriebsmaschine noch einen extra Schein mit Prüfung machen und darf nicht mit Motoren über 15 PS fahren?+

    Der SBF Binnen unter Segel ist ein Führerschein, den man so gut wie nie braucht. In fast allen Binnengewässern benötigt man zum Segeln überhaupt keinen Führerschein. Ausnahmen sind, das Boot hat mehr als 15PS, dann braucht man den SBF Binnen Motor oder man ist auf einem Gewässer unterwegs, auf dem eigene Regeln gelten (z.B. Bodensee, da darf man ohne Schein nur bis 12qm segeln, nur Motorboot bis 4,4kW fahren). Dafür lernt man bei der Ausbildung zum SBF Binnen unter Segel die Praxisgrundlagen um ein Boot zu führen. Der SBF See ist ein Führerschein, den es nur unter Motor gibt, da man grundsätzlich für ein Segelboot in offenem Gewässer keinen Führerschein benötigt. Es sei denn, es hat einen Motor.

    SBF Binnen und See unter Motor sind schnell gemacht, die Fragen stehen alle im Internet zur Verfügung, es gut gute Apps um das zu lernen und für die paar Manöver unter Motor reichen 3 Fahrstunden wenn man halbwegs begabt ist. Nur vom Segeln hat man dann, abgesehen von ein paar Vorfahrtsregeln, noch immer keine Ahnung.

    Aber der beste Tipp kam schon ein paar Mal, segle erst einmal bei anderen mit und schau, ob es dir Spaß macht. Und schaue anderen beim Segeln zu, da lernst du die wichtigsten Grundlagen automatisch.

    Jürgen

  • Also ich finde den SBF Binnen unter Segeln durchaus sinnvoll. Viele Segelbootverleiher wollen einen Befähigungsausweis sehen. Hierzu ist der SBF Binnen prädestiniert. Außerdem ist dieser in meinen Augen auch eine gute Vorbereitung für den SKS.
    Viele Grüße

  • Mal so nebenbei: Der SBF See ist der SBF See, ganz ohne Zusatz.

    Benötigt wird er aber nur für motorisierte Fzg. mit einer Antriebsleistung größer 15PS auf Seeschiffahrtsstraßen.


    Sinnvoll ist er auch für schwächer motorisierte und reine Segelfzg.. Man lernt die Grundlagen der Navigation, Wetter, Schifffahrtsrecht. Fahrregeln - alles auch für Segelfzg. geeignet - und in guten Kursen noch etwas darüber hinaus, aber eben wenig zum Segeln an sich. Falls das Segler89 überhaupt noch interessiert.


    Gruß Ralf