Gebühren für Sportbootführerscheine werden/sind teurer

  • Gebühren für Sportbootführerscheine und Co (SKS, ...) werden/sind teurer!!! So um ca. 20-25%. (Letzte Erhöhung davor war 1/2018.)
    Am 1.10. kam über ELWIS die folgende Meldung:

    Quote

    Sportbootführerscheinverordnung (SpFV)
    https://www.elwis.de/DE/Sports…heine/SpFV/SpFV-node.html
    (§§ 7, 16 SpFV) (Anm.: geändert)
    (§§ 19, 20 SpFV - aufgehoben)

    In §7 SpFV stand bislang ein Verweis auf §18 SpFV mit den bisherigen Gebühren. (Eigentlich wurden die §§ 18 + 19 gelöscht und aus §20 wurde §18 - aber wird denn so genau hinschauen ;) )
    Jetzt steht in §7 SpFV ein Verweis auf die neuen "Gebühren nach einer Besonderen Gebührenverordnung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur". Diese war übrigens am 1.10. noch nicht im Internet aufzufinden.
    :fragen: Der Text der SpFV ist geändert. Zu Beginn der SpFV findet sich kein Hinweis auf die Rechtsgrundlage dieser Änderung. (Letzte Änderung datiert aus 2019)
    Im BGBl 1 finde ich ebenfalls nichts. :kopfkratz:
    Inzwischen ist auf Seiten von DSV (https://www.sportbootfuehrerscheine.org/), DMYV und einigen PA's : "Gemäß Erlass des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vom 27.09.2021 verweisen wir hierzu auf den Entwurf einer „Besonderen Gebührenverordnung". Auf den Seiten von DSV, DMYV und PA's sind sonst noch die "alten" Gebühren angeführt - nur dieser Hinweis.
    Das ist ein Referentenentwurf also eine eigentlich noch nicht beschlossene Verordnung. :Mauridia_44: Die zum 1.10.2021 in Kraft tritt/ in Kraft getreten wurde / ... :Mauridia_44::rollinghome:


    In diesem Entwurf stehen die neuen Kosten (Teilkosten) am jeweils 2 Stellen: z.B.
    Zulassung zur Prüfung 21,85
    Zulassung zur Prüfung 21,89
    naja die 4 Ct. :wc2:


    Ich schrieb ja schon: Wer wird denn so genau hinschauen.
    Ist ja auch das selbe Ministerium wie mit der PKW-Maut.
    Aber teurer wird es wohl.
    :wacko3:

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

    Edited 2 times, last by Sehbeer ().

  • Das läppert sich aufgrund der Vielzahl der Scheine, die man in DEso braucht:


    SBF Binnen
    SBF See
    UBI
    SRC
    SKS
    Fachkundenachweis


    Und klar, der Hauptteil der Kosten geht an die Schulen ...


    Grüsse, Markus

    -----------------------------------------------------
    Autokorrektur ist grässlich!
    -----------------------------------------------------

  • ich habe Funk und SBF SEE Binnen


    eigentlich reicht das doch ... ok Weiterbildung ist immer gut


    (( Was muss man eigentlich noch haben wenn das Schiff über 15 m ist .. ??)

  • Falls das gut versteckte Ironie ist, dann bin ich bei Dir. Sonst werden die viele "Wassersportler" nur einen Teil davon wirklich brauchen. 10m an der Küste: SBF (falls überhaupt), SRC, FKN (beides sinnvoll, wenngleich nicht zwingend). Das bedeutet 2 Wochenenden üben, fertig. Oder eben minimalistisch gar nichts.


    Und klar, der Hauptteil der Kosten geht an die Schulen ...

    ... oder auch nicht, wenn man die Vereinsinfrastruktur nutzt...


    Man mag da über die Gebührenerhöhun genervt sein, vom Betrag her sind diese paar Euro, kaum der Rede Wert, wenn wir überlegen, um welche Beiträge es sonst in diesen Threads geht.* Zumal dann nicht, wenn man diese auf die Jahrzehnte Freude auf dem Wasser umlegt, die wir haben können.


    *: Das Geld dafür kann man häufig schon beim Besuch des "Restehaufens" sparen, den viele Vereine oder Häfen haben: Alte Beschläge, Fender, Leinen, ... und übrigens auch Ankerbälle und Motorkegel:-)

  • Ich habe die Pandemie-Zeit genutzt und einige Scheine erworben: SBF See/Binnen, SKN/FKN und Ubi/SRC/LRC-Sprechfunkzeugnisse. Ich empfand die Prüfungsgebühren der Verbände völlig im Rahmen und in keiner Weise ungerechtfertigt. Eigentlich ganz im Gegenteil, denn die Prüfungen verursachten auch sichtbare Kosten (Personal, Räume, Prüfungsbögen, Geräte usw.). Für den Ubi und SRC habe ich aber für einen Präsenzkurs ca. 350 Eur bezahlt. Das empfand ich für die gebotene Leistung im Rückblick schon arg hoch. Für die Ergänzungsprüfung zum LRC verzichtete ich deshalb auf einen Kurs. Beim Projekt Scheinerwerb sind es für mich nicht die Prüfungsgebühren, die zu kritisieren sind, sondern eher die Kurskosten (aber respektiere die Preisgestaltung mancher Kursanbieter; es ist ein Angebot, das man annehmen oder ablehnen kann, halt keine gemeinnützige Veranstaltung). Aber für mein Dafürhalten sind die Prüfungsgebühren absolut okay!!!

  • (( Was muss man eigentlich noch haben wenn das Schiff über 15 m ist .. ??)


    Bei Segelbooten auf See gar nix wenn es minimalistisch mag und es nicht gewerblich macht. Die Scheinpflicht ergibt aus Hilfsmotor, Funkgerät und Pyrotechnik an Bord.

    Ich habe die Pandemie-Zeit genutzt und einige Scheine erworben: SBF See/Binnen, SKN/FKN und Ubi/SRC/LRC-Sprechfunkzeugnisse.

    Also ich bin gesegelt und selber geflogen. Covid kann nicht schwimmen und auch nur eingeschränkt fliegen. Deshalb hab ich auch nicht all die schönen Scheine, sondern nur den hier den ich brauch. Nenn sich Boaters Education Card und kann man im Internet in 4h machen, ist damit Covid-Sicher.

  • Danke ...


    ich dachte für Binnen wie Rhein müsste man was extra haben ..


    dann ist der einzige signifikante Unterschied das eintragen ins Schiffsregister ... bei mehr als 15 m

  • Für die Ergänzungsprüfung zum LRC verzichtete ich deshalb auf einen Kurs.


    Wie ging das mit den Simulationen für die Geräte? (AFu-Prüfung geht auch sehr gut ohne Kurs.)

  • Wie ging das mit den Simulationen für die Geräte? (AFu-Prüfung geht auch sehr gut ohne Kurs.)


    Ja, ging relativ problemlos. Hatte für die Ergänzungsprüfung ein Skript und die Frey-Software LRC-Tutor IV Software. Die Software hat alles für die Theorie-Prüfung und die Geräte-Simulation entsprcht der Prüfungssimulation. Mein Prüfungsausschuss verwendete ebenfalls die Frey-Software zum LRC. Skript und Software nach der Prüfung mit etwas Verlust wieder verkauft.


    Allerdings erinnere ich mich jetzt erst, so ganz kritiklos bin ich an den Prüfungsgebühren doch nicht. Hatte im Dezember des vergangenen Jahres den SRC-Schein erworben (Prüfungsgebühr rund 90 Eur). Die LRC-Vollprüfung kostet auch ca. 90 Eur (Vollprüfung besteht aus SRC-Teil und LRC-Teil). Für die Ergänzungsprüfung jetzt im Frühjahr (besteht nur noch aus dem LRC-Teil) wurde nicht ein ermäßigter Satz für die weniger umfangreiche Prüfung (SRC-Teil entfällt ja) berechnet (z.B. nur ca 50 Eur), sondern der Gebührensatz für die Vollprüfung. Ich musste also erneut ca. 90 Eur zahlen. Das ist aus meiner Sicht so nicht gerechtfertigt, aber die Gebührenordnung sieht sowas nur bei anderen Schein-Prüfungen durchaus vor, bei den Sprechfunkprüfungen nicht. War mir vorher nicht so klar. Für den SRC im Dez und LRC im Frühjahr habe ich also 180 Eur Prüfungsgeühr bezahlt. Hätte ich statt SRC mich gleich für den LRC angemeldet, wäre der Prüfungsablauf identisch, hätte aber nur die Hälfte bezahlt.
    Das ist eine leichte Kritik an der Gebührenordnung, aber, wenn man die Prüfung bestanden und die Scheine hat, verschmerzt man es und der Groll hält sich in Grenzen. Aber verspüre auch keinen Groll ;-)


  • .
    - Wo kann ich SBF Binnen absolvieren ?
    - Was brauche ich dafür ?
    - geht es auch "einfacher", z.B. online ?
    .
    Danke. Gruss... Ibo

  • Interessant. Muss ich dann etwas nachzahlen wenn ich die SBF Theorie bereits abgelegt habe aber die Praxis erst im kommenden Jahr mache?


    aus Entwurf einer „Besonderen Gebührenverordnung
    "§ 3 Übergangsvorschrift
    Für die Erhebung von Gebühren und Auslagen für eine gebührenfähige Leistung, die vor dem 1. Oktober 2021 beantragt oder begonnen, aber noch nicht vollständig erbracht worden ist, ist das bis zum Ablauf des 30. September 2021 geltenden gebührenrechtlichen Regelungen weiter anzuwenden. "

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

  • Inzwischen ist auf Seiten von DSV (https://www.sportbootfuehrerscheine.org/), DMYV und einigen PA's : "Gemäß Erlass des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur vom 27.09.2021 verweisen wir hierzu auf den Entwurf einer „Besonderen Gebührenverordnung“". Auf den Seiten von DSV, DMYV und PA's sind sonst noch die "alten" Gebühren angeführt - nur dieser Hinweis.
    Das ist ein Referentenentwurf also eine eigentlich noch nicht beschlossene Verordnung. :Mauridia_44: Die zum 1.10.2021 in Kraft tritt/ in Kraft getreten wurde / ... :Mauridia_44: :rollinghome:


    aus einer Stellungnahme des DSV dazu
    https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/Gesetze/Gesetze-19/besondere-gebuehrenverordnung-verwaltung-wasserstrassen-schifffahrtsverwaltung-stellungnahme-4.pdf

    Quote

    ... Mit Verwunderung über den Verfahrensablauf und die Kürze der Frist - sieben
    Werktage bis zum 6. Oktober 2021 nehmen wir gerne zu dem Referentenentwurf Stellung, welchen wir in der am selben Tag einberufenen Videokonferenz am 27. September 2021 um 17.17 Uhr erhalten haben.
    Da nun ein rückwirkendes Inkrafttreten der Besonderen Gebührenverordnung zum 1. Oktober 2021 beabsichtigt ist, weisen wir erneut darauf hin, dass wir wegen einer erforderlichen und aufwendigen Umstellung unserer IT-Systeme nicht sofort in der Lage sein werden, die neuen Gebühren auch tatsächlich zu erheben.
    Wir bemühen uns hier um eine schnellstmögliche Umsetzung. Dieses wird jedoch noch einige Wochen beanspruchen. In der Vergangenheit wurden derartige Verfahren auch stets mit einem angemessenen Vorlauf von mehreren Monaten angesetzt. So war es uns auch immer möglich, alle interessierten Parteien und Beteiligten zu informieren und ggf. zu schulen. ....

    + eine Reihe von Veränderungsvorschlägen.


    Da scheint mal wieder was übers Knie gebrochen zu werden/worden sein. ;(:wand:

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:


  • Ist ja schön blöd, wenn man 4ct mehr verlangt (siehe oben) und dafür x tausend Euro für neue Schulungen und EDV Systeme bezahlen muss.
    Das Verkehrsministerium kann sich ja mal bei Tankstellen Tipps holen, denn bei denen ändern sich die Preise alle fünf Minuten und alle Kassierer bleiben ahnungslos

  • Ist ja schön blöd, wenn man 4ct mehr verlangt (siehe oben) und dafür x tausend Euro für neue Schulungen und EDV Systeme bezahlen muss.

    Nee sind nicht "4 ct mehr".
    Die Erhöhung liegt so in der Größenordnung von ca. 20-25%. Macht z.B. beim reinen SBF See schon gut 24 € aus.
    Die 4 ct Unterschied waren die eigentlich selben Preise in dem Entwurf der neuen Verordnung. (einmal eine Aufstellung der Gebühren (Anmeldung, Theorie, Praxis, Scheinausstellung) und einmal eine detailierte Berechnung, wie diese Gebühren zusammen kommen (Arbeitsaufwand, Portokosten, Fotokopierkosten, Druck Prüfungsbögen, ... jeweils für Anmeldung, Theorie, Praxis, Scheinausstellung) ;(
    Diese ist auch inzwischen im Bundesgesetzblatt veröffentlicht http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/…l&jumpTo=bgbl121s4744.pdf. Ich habe noch nicht nachgeschaut, ob das da darin immer noch so ist.
    Ich warte mal auf die Preislisten von DSV und DMYV bzw. deren PA's.


    P.S.: Die Rechenfehler "4 ct" sind raus. Es ist nur noch die Aufstellung der Gebühren (Anmeldung, Theorie, Praxis, Scheinausstellung) enthalten und dort sind die richtig aufsummierten Kosten aus dem Entwurf (detailierte Berechnung, wie diese Gebühren zusammen kommen (Arbeitsaufwand, Portokosten, Fotokopierkosten, Druck Prüfungsbögen, ... jeweils für Anmeldung, Theorie, Praxis, Scheinausstellung)) übernommen.
    P.S.2: Der DSV https://www.sportbootfuehrersc…uefungsgebuehren-rechner/ stellt noch um ;-)

    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

    Edited 2 times, last by Sehbeer ().

  • 1 . Individuell zurechenbare öffentliche Leistungen im Zusammenhang mit der Ausstellung von Sportbootführerscheinen (ab 1.10.2021)

    NummerGegenstandRechtsgrundlageGebühr in Eurobisher
    1Zulassung zur Prüfung § 7 SpFV21,85 14,98
    2Theoretische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel§ 8 Absatz 1 SpFV32,1027,82
    3Ergänzende theoretische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel§ 8 Absatz 1 und 3 SpFV21,4029,96
    4Theoretische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen mit Antriebsmaschine§ 8 Absatz 1 SpFV34,8529,96
    5Ergänzende theoretische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen mit Antriebsmaschine § 8 Absatz 1 und 3 SpFV 28,25???
    6Theoretische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Seeschifffahrtsstraßen§ 8 Absatz 1 SpFV44,4536,38
    7Praktische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen unter Segel oder Antriebsmaschine [*]
    § 8 Absatz 1 SpFV37,6531,03
    8Praktische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Seeschifffahrtsstraßen
    § 8 Absatz 1 SpFV44,5035,31
    9Ergänzende praktische Prüfung zur Führung von Fahrzeugen auf Binnenschifffahrtsstraßen
    unter Segel - am gleichen Tag
    § 8 Absatz 1 und 3 SpFV18,40???
    10Fahrerlaubnis§ 8 Absatz 8 SpFV25,4024,26
    11Fahrerlaubnis ohne Prüfung§ 3 Absatz 5 bis 7,
    § 4 Absatz 5 bis 7 SpFV
    37,40???
    12Nachträgliche Erteilung oder Streichung von Auflagen § 6 Absatz 4 SpFV20,40???
    13Ersatzausfertigung§ 11 SpFV37,40
    ???
    14Vorläufige Fahrerlaubnis§ 8 Absatz 8 SpFV22,6015,00



    Liebe Grüße + Bleibt gesund!

    Mattze :blind:


    Auch stille Wasser sind naß! :baden:

    Edited once, last by Sehbeer ().