Vorstellung Segelverrückter Familie

  • Guten Tag alle zusammen.


    Dann wollen wir uns mal vorstellen. :halloall:


    Wir, das sind zwei Familien mit jeweils zwei Kindern, die das Segeln in den letzten Jahren für sich entdeckt haben.


    Ich habe bereits mehrere Jahre Segel Erfahrungen vom Opti bis hin zum regelmäßigen Dickschiff segeln.
    Mit meiner Euphorie habe ich dann meine und letztendlich auch die andere Familie beflügelt.


    Wir sind Mitglied in der äußerst Familien freundlichen Sporthochsee-Segler-Gemeinschaft Bocholt-Rhede e.V. (SGBR) in Bocholt-Rhede (https://www.sgbr.org/) und haben in den letzten Jahren unser lokales Revier (Aa-See) unsicher gemacht.
    Jetzt haben wir sowas von Blut geleckt und den Markt dieses Jahr ausgiebig Beobachtet und haben uns letztendlich unser erstes „größeres“ Schiff gefunden.
    Immer wieder sind wir bei der Dehler Delanta 76 und der Delanta 80 gelandet.


    Wie dem auch sei, wir haben in der „Nachbarschaft“ eine Delanta 76 AK in einem sehr gepflegten (2. Besitz) Zustand angeboten bekommen.
    Das Schiff steht auf einem Trailer und kommt gerade aus dem Wasser, wurde aber wegen kleinen Kindern in den letzten 2 Jahren nur als „Motorboot“ genutzt.
    Wir wollen es aber wieder so bewegen für das es im Endeffekt gebaut wurde. Natürlich unter Segeln.


    Wir wollen das Boot nutzen, um unseren Erfahrungsschatz auszubauen, um dann vielleicht in 10-12 Jahren (wenn es denn dann überhaupt so lange dauert) was größeres zu Kaufen.
    Primär wollen wir auf den Friesischen Meeren starten, dann das Ijsselmeer dazunehmen und dann auch mal Inselhopping auf der Nordsee zu vollziehen, wenn es das Wetter mitmacht.


    Durch die Flexibilität des Trailers sind andere Binnengewässer, das Mittelmeer (Kroatien) oder einfach die Ostsee nicht ausgeschlossen.


    Also dann werde ich Euch mit Fragen löchern und hoffe auf freundschaftliche und sportlich-kollegiale Antworten!


    In diesem Sinne, Euch noch einen schönen Tag.


    Liebe Grüße,
    der Aeggers! :phil_04:

    ___________________________________________
    :winken: Grüße aus dem West-Münsterland :winken:

  • Liebe Aeggers, :willkommen:

    Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt

  • Was für eine schöne Vorstellung, was für gute Pläne.
    Viel Spaß & Freude zusammen!
    Und allerbestes Gelingen!
    :)

    LG, STEPHAN!


    Irgendwas über 25°C Lufttemperatur, Sonnenschein, 3-4 Bft halber Wind, keine Welle und leicht einen sitzen. Oder so.“ [Q: Robulla]

  • Herzlich willkommen.


    Nur ein kleiner Tipp am Rande - wenn Ihr wirklich segeln wollt, kauft keine Delanta oder Ähnliches. Das mag als segelunterstütztes Motorboot OK sein. Aber zum Segeln-Lernen ... gibt es bessere Geräte. Ansonsten werdet Ihr womöglich auch in 10 Jahren noch nicht viel weiter sein mit dem Erfahrungsaufbau.


    Wie dem auch sei, wir haben in der „Nachbarschaft“ eine Delanta 76 AK in einem sehr gepflegten (2. Besitz) Zustand angeboten bekommen.
    Das Schiff steht auf einem Trailer und kommt gerade aus dem Wasser, wurde aber wegen kleinen Kindern in den letzten 2 Jahren nur als „Motorboot“ genutzt.
    Wir wollen es aber wieder so bewegen für das es im Endeffekt gebaut wurde. Natürlich unter Segeln.


    Wir wollen das Boot nutzen, um unseren Erfahrungsschatz auszubauen, um dann vielleicht in 10-12 Jahren (wenn es denn dann überhaupt so lange dauert) was größeres zu Kaufen.
    Primär wollen wir auf den Friesischen Meeren starten, dann das Ijsselmeer dazunehmen und dann auch mal Inselhopping auf der Nordsee zu vollziehen, wenn es das Wetter mitmacht.

  • Herzlich willkommen! Klingt prima was Ihr vorhabt! Und kollgiale Antworten gibts hier immer!!

  • Herzlich willkommen! Klingt prima was Ihr vorhabt! Und kollgiale Antworten gibts hier immer!!

    Danke!
    Ich bin sehr gespannt!


    Einen schönen Sonntag noch!

    ___________________________________________
    :winken: Grüße aus dem West-Münsterland :winken:

  • Herzlich willkommen.


    Nur ein kleiner Tipp am Rande - wenn Ihr wirklich segeln wollt, kauft keine Delanta oder Ähnliches. Das mag als segelunterstütztes Motorboot OK sein. Aber zum Segeln-Lernen ... gibt es bessere Geräte. Ansonsten werdet Ihr womöglich auch in 10 Jahren noch nicht viel weiter sein mit dem Erfahrungsaufbau.

    Hallo, danke für Deinen Tipp!


    Ich denke von der Jolle zur Delanta ist schon ein Sprung.
    Da wir mit kleinen Kindern unterwegs sein werden steht der Punkt Sicherheit klar vor den finalen Segeleigenschaften!
    Das die Delanta mit Ihren knapp 50 Jahren in die Jahre gekommen ist steht ausser Frage.


    Aber die Delanta passte einfach in unser Budget und das große Cockpit hat uns final überzeugt.


    Noch einen schönen Sonntag,


    der Aeggers! :rolleyes:

    ___________________________________________
    :winken: Grüße aus dem West-Münsterland :winken:

  • Nur ein kleiner Tipp am Rande - wenn Ihr wirklich segeln wollt, kauft keine Delanta oder Ähnliches. Das mag als segelunterstütztes Motorboot OK sein. Aber zum Segeln-Lernen ... gibt es bessere Geräte. Ansonsten werdet Ihr womöglich auch in 10 Jahren noch nicht viel weiter sein mit dem Erfahrungsaufbau.

    Ach, die braucht auch nur artgerechte Haltung. An der See passt das, auf dem See weniger. (Nissens alter Vierteltonner, Tmschal, basierte auch auf dem Delanta-Rumpf, ich weiß aber nicht, ob auf der 76.)


    Aber der Hinweis auf die Lernkurve passt schon - kauft euch und für die Lütten noch eine kleine Jolle für die Lernkurve dazu. Und entrümpelt jeden Winter und 2x in der Saison die Delanta

  • Ja, lasst Euch die Delanta nicht vermiesen - das war auch für mich das erste „Dickschiff“, das ich vor ca. 40 Jahren gechartert habe! Und es segelt nicht schlecht, hat Platz und ist gut und solide verarbeitet.
    Man soll bei Booten klein anfangen, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch zum Lernen - und wenn Euch das Segeln weiterhin gefällt, dann ist in 5 Jahren das nächstgrößere Boot dran!


    Handbreit, Skokiaan