Törn Pula - Venedig

  • Hallo liebe Foristen,


    Ich habe fürs Frühjahr 2022 in Pula eine Bavaria 37 gebucht und wir würden gerne einen Törn nach Venedig und zurück machen.
    Die Charter-Basis hat geschrieben, das wäre OK solange wir uns ausschließlich in der 12-Meilen-Zone von Kroatien und Italien aufhielten.
    Ausklarieren müssen wir in Umag.


    Leider ist in meiner Seekarte "Adriatic Sea 1" von Delius-Klasing die 12-Meilen-Zone (sowohl Kroatien als auch Italien) nicht notiert und auch im Netz finde ich nichts wirklich aussagekräftiges.


    Kann mir jemand Auskunft über eine passende Route geben?
    Wer hat die Strecke schon gemacht?
    Wo klariert man in Italien ein und aus (Kroatien besteht auf einer Ausklarierung in Italien wenn man wieder einreisen möchte)?
    Welche Marina in Venedig is zu empfehlen?


    Der Törn besteht aus vier Etappen von ca 40, 50, 50, 40 sm. (Pula-Umag-Venedig und zurück). Das ist viel Strecke, sollte aber bei richtigem Wetter innerhalb der Woche machbar sein (Wir sind keine Familien oder Party-crew).


    Danke für eure Hinweise
    Peter

  • Unklar, warum Du nicht nach Slowenien segeln solltest dürfen.
    Wichtig: Nach dem Ausklarieren muß Kroatien verlassen werden, Zwischenstopps oder Übernachtungen sind dann mit Geldstrafen belegt. Auch das versehentliche Überschreiten der Seegrenze z.B. beim Aufkreuzen führt zu heftigen Geldstrafen in HR. (Ich weiß, wovon ich rede)
    Die Seegrenze zwischen SL und HR ist streitgegenständlich, da heißt es vorsichtig sein.
    Einklarieren Italien ist eigentlich überflüssig, das Ausklarieren auch, aber sicherheitshalber kann man das machen, wird aber bei der Polizei nicht unbedingt auf Verständnis treffen.
    Ob die Strecken machbar sind hängt natürlich von derzeit nicht vorhersehbaren Wetterbedingungen ab.

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land

  • Hallo,


    du brauchst zum aus- und wieder einklarieren nicht nach Umag. Es gibt einige Port of Entries in Istrien, siehe in der nIS-App dea kroatischen Ministeriums für ... . Pula zählt übrigens auch dazu. Wir sind dieses Jahr z.B. mit unserer Seascape 24 direkt von Jesolo nach Novigrad und haben da einklariert.
    Du kannst ja (wenn das Wetter mitspielt) von Pula direkt nach Chioggia und dann in der Lagune innen hoch nach Venedig - m.E. eine wunderschöne Tour.
    Die Grenzstreitigkeiten zwischen Slowenien und Kroatien sind auch beigelegt. In Navionics ist die Grenze inzwischen sichtbar und an der strittigen Ecke vor Piran lag dieses Jahr auch kein kroatisches Polizeiboot ;-)


    Viel Spaß bei der Tour


    Gruß Leo

  • Danke für die Tips.
    Jetzt habe ich auch eine Karte mit den Grenzen (OpenSeaMap)
    Soweit ich verstanden habe darf ich mit dem Boot nicht in internationale Gewässer (ich nehme an wg der Versicherung).
    Aber dann könnten wir Pula->Novigrad (oder Umag)->Venedig (Mit einem kleinen Schlenker nach Norden).
    Und so auch zurück. Man muss ja in Kroatien den nächstgelegenen Zollhafen anlaufen. Können wir dann nach Novigrad oder müssen wir nach Umag?
    Laut Web soll in Venedig die Marina San Giorgio Maggiore sehr schön sein. Allerdings auch schwer dort einen Liegplatz zu bekommen.
    Hat jemand Erfahrungen?
    In Venedig versuche ich dann bei den Carabinieri ein/auszuklarieren, wir werden sehen.


    Bildschirmfoto 2021-10-26 um 18.53.13.png

  • San Giorgio Maggiore ist sehr schön, aber sehr unruhig. Du hast keinen Schutz vom Schwell der Fähren, Vaporettos und was sonst noch so alles vorbei fährt. Dafür hast du aber einen unbezahlbaren Blick direkt auf den Markusplatz.
    Marina Sant' Elena war vorletztes Jahr geschlossen, als wir im Juli da waren. Hatte im September dann geöffnet, aber keine sanitäre Anlagen. War dafür unverschämt teuer. Hat aber den Vorteil, dass du zu Fuß überall hinkommst. In Piran hat uns ein Stegnachbar dieses Jahr erzählt, dass die Marina auf hat und alle Sanitäranlagen funktionieren.
    Wir lagen öfter in Certosa, quasi gegenüber von Sant Elena. Wir fanden es sehr ruhig und schön. Mit dem Vaporetto kann man nach Venedig übersetzen. Und man bekommt eine Telefonnummer, über die man abgeholt wird, wenn die Vaporettos nachts nicht mehr fahren.
    Unbedingt empfehlenswert: bei Burano irgendwo ankern und die Insel besuchen.
    Und wenn die Zeit reicht: am Lido und Malamocco innen entlang nach Chioggia, das "kleine" Venedig.

  • Geht es "innenrum" von Chiggia nach Venedig wegen dem Tiefgang? Finde da nirgends verlässliche Angaben (Seekarten sind aufm Schiff) und wir wollten die Tour im Sommer ebenfalls ähnlich machen....

    Wo die geistige Sonne tief steht werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ja, solange man innerhalb der Dalbenreihen bleibt. Wir haben 1,90m Tiefgang und hatten keine Probleme.

  • Quote

    Geht es "innenrum" von Chiggia nach Venedig wegen dem Tiefgang?


    Hab die Tour mal mit 2 m Tiefgang gemacht.
    Chioggia bis Porto di Malamocco (die mittlere Einfahrt) .. Kein Problem.


    Porto di Malamocco weiter gibt es zwei Möglichkeiten. Eine direkt am Lido lang. Da wurd es ein paar mal flach. Hat aber immer gereicht.
    Würde ich nicht bei Niedrigwasser machen. Also Tidenkalender hinzuziehen. Und langsam fahren.
    Aber der Weg lohnt sich :-)


    Alternative ist etwas weiter in der Lagune an den Inseln San Spirito und San Clemente vorbei. Ist leicht zu finden. Immer der Menge nach :-)
    Da gibt es keine Probleme.


    lg
    Gerhard

  • Vor 4 Jahren sind wir dort mit 2,15cm Tiefgang gefahren. Ich denke da hat sich nicht viel verändert! ... und innerhalb der Dalbenreihen stimmt absolut

    SY Zora
    MMSI: 211473740
    Call Sign: DJ 7991

  • Ich finde die Vorgabe des Vercharterers, nur in der 12 sm Zone segeln zu dürfen, in diesem Revier etwas merkwürdig, aber vielleicht will er seine Kunden vor Schaden bewahren, wenn sie versehentlich ohne Ausklarieren die kroatischen Gewässer verlassen.

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land

  • Ich glaube nicht, dass es sich um Fürsorge handelt, sondern denke das ist eher wegen der Versicherungen.
    Die Charterfirma schrieb mir:



    und


    Quote

    Sollten Sie in Italien einen Schaden haben, darf unser Personal in Kroatien leider nicht in die Reparatur eingreifen.


    Soweit ist das für mich OK. Direkt wäre einfacher gewesen aber seisdrum.
    Ist dann halt ein kleiner Umweg.


  • Ja, das ist alles etwas merkwürdig.
    Wir haben die Tour vor zwei Jahren auch gemacht, bei unserem deutschen Stammvercharterer in Pula.
    Dort hatten wir diese Auflagen nicht.


    Was aber wohl einen Unterschied macht ist, unter welcher Flagge das Boot fährt.
    Unser Boot war ein deutsches Boot und wir hatten keinerlei Einschränkungen. Wir hätten auch in Pula ausklarieren und direkt nach Rimini segeln können.


    Nach meiner Erinnerung treffen die genannten Einschränkungen tatsächlich auf Boote unter kroatischer Flagge zu, auch das man nur in Umag ausklarieren kann.


    Was für mich aber im Vorfeld völlig unklar war und wofür ich auch keine eindeutigen Infos und Antworten hatte, war die Frage, ob in Italien einklariert werden muss, wenn man direkt von Kroatien einreist. Es gibt dort keine Ports of Entry.
    Diese Antwort gab mir ungefragt der Hafenmeister von Caorle. Auf die Antwort, dass wir direkt von Kroatien kommen, gab er mir die Adresse der nächsten Carabineri-Station und ein Fahhrad und ich musste los, ohne Diskussion.
    Es waren dann 5km auf einem klapprigen Mountainbike.

    Gruß Jörg :winken:

  • Quote

    Was für mich aber im Vorfeld völlig unklar war und wofür ich auch keine eindeutigen Infos und Antworten hatte, war die Frage, ob in Italien einklariert werden muss, wenn man direkt von Kroatien einreist.


    Formal ein klares "Ja". Man muss Einklarieren. Nicht notwendigerweise in Italien, aber im Schengenraum.
    De facto: Italien macht das Einklarieren extrem schwer und das Procedere ist in jeder Provinz anders. In einigen Provinzen scheint es die Obrigkeiten nur zu nerven, wenn man Einklarieren will (z.B. Friaul).


    Aus dem Grund versuche ich das Einklarieren in Italien zu vermeiden und fahre meist den kleinen Umweg über Piran. Piran/Slowenien ist im Schengenraum. Die Weiterfahrt nach Italien ist damit legal.
    Und in Piran ist das alles super organisiert.


    lg
    Gerhard

  • ...wir haben dieses Jahr absolut problemlos am Flughafen Triest aus- und nach der Reise wieder einklariert. Gar kein Problem und sehr zügig.

    Wo die geistige Sonne tief steht werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Quote

    problemlos am Flughafen Triest aus- und nach der Reise wieder einklariert.


    Das nenne ich nicht problemlos.


    Von meiner Heimatmarina sind das 30km. Falls das nicht der Start- und Endpunkt der Reise ist, brauchst Du ein Taxi ...
    Bei uns im Bezirk geht es per email. Irgendwie. Alle halbe Jahr ist die email-Adresse anders und das nötige Formular auch.
    Das gibt's übrigens nicht online. Muss man in der Marina nach fragen. Gibt's nur auf Papier. :-(
    Also ausfüllen, fotographieren, irgendwo hinschicken.


    Bestätigung gibt es dann drei Tage später. Immer gut, wenn man die nicht braucht :-(



    In Piran: Ran an die Zollpier. 20 Meter zu Fuss. Wenn die Papiere stimmen (Crew-Liste vorbereiten) bist in <5 Minuten wieder draussen.


    Selbst das ach so komplizierte Kroatien hat überall Zollpiers, wo man in kürzester Zeit fertig ist. Ok, wenn man zum Hafenmeister muss, dauert es 15-20 Minuten länger.
    Aber immer alles in Fussgeh-Reichweite und klar geregelt.


    Da nervt Italien im Vergleich einfach.


    lg
    Gerhard

  • Einklarieren ist in Venedig (hinter P.le Roma) noch nie ein Problem gewesen, (zumindest nicht bis ich vor 3 Jahren dort weg bin), insbesondere falls man mit dem Vapo sowieso in die Richtung unterwegs ist. Ob es derzeit wegen z.B. wegen Covid Einschränkungen gibt weiss ich aber nicht. Wenn man von Kroatien aus eh küstennah fährt, dann würde ich auch über Piran. Habe ich auch schon so gemacht und ist wirklich ok dort. Würde ich vom zeitlichen Aufwand nach Piran oder nach p.le Roma zu kommen abhängig machen. Es soll auch schon der ein oder andere die Behördengänge in Italien ausgelassen haben, ohne Probleme.

  • ich lese hier mal mit,


    Venedig steht auch noch auf der Liste.


    gruß


    Claus

  • Wenn man in Piran aus- und einklariert, braucht man in Italien nix weiter zu unternehmen. Deshalb hatte ich ja in meinem ersten Antwortpost gefragt, warum SL ausgeschlossen sein soll?

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land