Segelaustattung 24" Cruiser/Racer/Regatta

  • Hallo,

    wir würden gern von Praktikern erfahren wie sie entscheiden würden. Wir Segeln Binnen bisher 22", gern auch Regatta. In der neuen Saison sollen es 24" werden. Bestellt sind 34m2 am Wind und ein A3 mit 40m2. Als weiteres Segel soll noch ein Code0 her. Erste Frage, würdet Ihr auch so entscheiden ?

    Dieser hätte dann ca. 29m2, jedoch sind wir uns nicht klar wie dieser am besten ausgeführt werden sollte. Wir haben keinerlei Code Erfahrung, Gennaker dagen schon. Wir hatten überlegt ob mit Kabel oder Cabless aber der Segelmacher schlägt nun werder noch vor. Dann hätten wir 2 Taschen mit A3 und Code an der Reeling anzuschlagen. Ich stelle mir das im 2-Hand Betrieb schwierig vor und hätte gedacht das eine "Wurst" hier praktischer ist.

    Welche Variante würdet Ihr nehmen?


    Danke

  • Du trifft ja gleich den Kern, ich hatte doch Cruiser (es gibt sogar kleinen Kühli) als erstes geschrieben. 🙂 Das Boot ist ohne Achterstag und könnte ab Werft 50m2 am 1,50m Baum. Nur ist dieser dann voll im Boot wo ich schlafe. Wir haben deswegen "mit Schmerzen" den 80cm Baum genommen und damit verbunden die 40m2.

    Würdest Du den Code0 nehmen und in welcher Ausstattung?

  • Ich kann glaube ich nicht konkret helfen,

    aber ich glaube, hier fehlen noch viele Informationen.


    Gewicht des Bootes, Formstabilität usw.

    Und vermutlich auch die Art des Reviers (Windverhältnisse z.B.).


    Holger

  • Das Boot sollte zwischen 1,3 u. 1,4t wiegen und zum Boot können wir schwer was sagen bevor wir es selbst ernsthaft gesegelt sind. Es ist auf jeden Fall auch auf Racing ausgelegt. (anderswo 102er Yardstick)


    Wir haben uns vorgenommen das Revier zwecks Regatta auch mal zu wechseln. Heimatrevier ist der mitteldeutsche Raum mit mehr Wind als im Süden. (Jahresmittel 6 kt)

  • ich glaube, hier fehlen noch viele Informationen.


    Gewicht des Bootes, Formstabilität usw.

    oder einfach den Typ nennen, damit man sich ein Bild vom Segelplan machen kann?


    Ist das irgendwie ein Geheimnis?

  • Achte beim Code0 auf die Größe, sonst zerstört er dir den ORC-Wert, weil als Amwindsegel gerechnet. Ist er im Achterliek mit viel Extrafläche geht er als Downer durch und ist gut für die Vermessung. Dann ist er auch bei halberen Kursen sehr gut geeignet.

  • Da Du mich ja um meine Einschätzung gebeten hast :


    1. Wenn irgend möglich - nimm den längeren Baum, denn das ist nicht nur eine Frage der Segelfläche sondern auch des Luvmomentes - je weiter vorn der Segeldruckpunkt desto später werdet Ihr mit Sonnenschüssen beglückt, wenn Ihr mal "auf der Kante" fahrt. Auf dem Mini gab es +/- 2,4m Baum und wir konnten - mit teilweise aberwitzigen Schräglagen - völlig kontrolliert bei >25kn Wind und TWA 100 Grad unter Code0 fahren.

    2. Du brauchst für den Baum ein Wasserstag wenn Du nicht nur bei Flaute den Code fahren möchtest.

    3. Da der Code0 ja üblicherweise nicht aus Nylon ist - rolle ihn - aber ohne Cable sondern nur mit einer Vorlieksleine aus Dyneema. Du kannst ihn zwar dann nicht stehen lassen aber ... das will man ja auch nicht wirklich ...

    4. Der Einwand von @ex-epress: ist richtig - Achte bei der Bestellung unbedingt darauf, die Mittelbreite groß genug zu wählen, dass er nicht als Flying Headsail geratet wird. Das kostet sonst unnötig ORC-Punkte ohne dass Du davon groß profitierst.

    5. Das Segel sollte auch Wind abkönnen, dann kann er auch den A5 ersetzen. Beim Mini zieht sich der Code0 (gennak) diagonal durch's Sailchart.


    Ach ja - und mit dem längeren Baum geht dann auch der größere Spi - Du willst ja nicht nur treiben ...


    Unbenannt.jpg

  • frank_x Danke, das Boot ist so schon eine Weile bestellt (die Lieferzeiten und Preise rennen derzeit nur in eine Richtung) somit die 80cm fix. Es ist halt mal wieder der Versuch mit der Eierlegendenwollmichsau alles zu bekommen.

  • frank_x Danke, das Boot ist so schon eine Weile bestellt (die Lieferzeiten und Preise rennen derzeit nur in eine Richtung) somit die 80cm fix. Es ist halt mal wieder der Versuch mit der Eierlegendenwollmichsau alles zu bekommen.

    So lange es (noch) nicht gebaut ist - Ändern ! das ist für die jetzt eine kleine Änderung und Du wirst Dich für immer glücklich schätzen ! Eierlegende Wollmilchsau ist zwar wichtig aber nicht mit solchen Beschränkungen. So schlimm ist der Baum in der Bugkabine nicht.

  • Ist (hoffentlich) schon gebaut, ich hatte mich im Sommer davon abschrecken lassen das der innen dann 1,5 rein ragt und auch permanent über (unter) der Luke ragt.Baum.jpg

  • hmh - wenn das das Bild ist mit der längeren Version - stellt sich mir die Frage, wie das bei der kurzen Version gemacht ist, wo der Baum ja komplett im vorderen Kasten bleibt ( ist das eigentlich auch Ankerkasten ? ). Der braucht ja auch da eine genügend lange Unterstützung.

    Ich würde so weit gehen und - für mich - sagen - egal, ob die schon gebaut haben - ich will die Änderung selbst nachträglich ...


    Wegen dem Wasserstag - auch da würde ich sofort etwas einbauen lassen. Wenn Ihr nicht selbst unten an die Bugkante dran kommt um dort einen Beschlag zu montieren, würde ich eine Lösung a'la Mini/Pogo bereits ab Werk einbauen lassen.

  • Ja der ist dann im Ankerkasten, habe leider nur in Bild in der 2,5m Version.


    Baum2.JPG


    Ein Wasserstag gibt es auch, ich finde den allerdings ziemlich weit oben verbaut. Hier mal ein leider schlechtes Bild welches der bestellten Variante



    Baum3.jpg.

  • Die Bilder habe ich auch schon gesehen. Das Wasserstag an der Stelle ist ... besser als nichts aber auch nicht gut. Die denken eben in Mazuren-Dimensionen.


    Das mit dem Baum - wenn ich drin schlafe, könnte man den Baum ja auch einfach etwas raus fahren, wenn er die Luke stört... Ansonsten ... so lang wie möglich.


    [Blocked Image: https://www.yacht.de/__image/a/4292706/alias/xl2x/a/b/c/1/ar/flexible/6fa9db4824a86bfe3234a73bff7e3ae6df09675c-jpeg.jpg]

  • Schönes Boot finde ich.

    Ihr habt das bestellt, ohne so ein Boot vorher gesegelt zu haben?

    Habe ich das richtig verstanden?


    Angesichts von Form und Gewicht bin ich ja ganz bei Frank.

    Wenn ihr damit tatsächlich bei 6 Knoten Wind segeln wollt, würde ich auch ganz viel Segelfläche haben wollen.


    Man wählt die Focus ja vermutlich nicht, um damit gemütlich zu schippern.

    Da muss doch auch die richtige Ausstattung drauf.


    Holger

  • NTicker Du hast eine PN!