Lima Instandsetzung

  • Das kann ich zwar, aber es lohnt sich normalerweise nicht für Dich. Eine Neue kostet pro Betriebsstunde Lebenserwartung weniger als die Reparatur pro Betriebsstunde Restlaufzeit. Das gilt umso eher, umso mehr Du am Reparatursatz sparst, weil das Gros der Kosten ja auf die Arbeitszeit fällt.

    Viel Werkzeug brauchst Du dafür nicht. Was evtl. fehlt kann man sich aus einem Reserveradhalter, ein paar Schrauben, Unterlegscheiben selbst bauen.


    Wirklich lohnen tut es sich nur bei integrierten Lichtmaschinen mit Direkt- oder Zahnradantrieb, wenn es die nicht mehr als Ersatzteil gibt. Auch da kommt allerdings der Punkt, wo man Wicklungsschlüsse hat, die sich nicht ohne weiteres ausbügeln lassen.


    Wenn die Neue länger halten soll, spann den Riemen nicht zu stark, weil das nämlich auf die Lager geht.

  • Squirrel

    Changed the title of the thread from “Lima Instamdsetzung” to “Lima Instandsetzung”.
  • Hallo,

    "Moderboot" hat recht.

    - sicherlich ist es eine Drehstrom-LM

    - meist ist eine Elektronik angeschlossen (Gleichrichtung+Spannungskonstanthaltung+Ladestromregelung)

    ______________________________________

    Was ist denn kaputt ?

    Lagerschaden ? Wicklungsschaden ? Elektonikschaden ?

    Ich würde alle Kabelverbindungen prüfen. Wenn da nichts feststellbar ist, Neukauf !


    Reinhard

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Schöner link! Endlich krieg ich meinen K700 wieder in Gang... 😂

    . . . k700 (Kamas). Kann der schwimmen ? Segeln kann er nicht. Das sehe ich.


    Reinhard

    K700.jpg

    Keiner und Nichts kann mich enttäuschen.
    Nur meine Erwartungen vermögen das.

  • Das war nur ein Scherz. K700 ist übrigens KEIN Kamas sondern Kirow-Werk Leningrad. Der Überrollbügel ist nachgerüstet.

    Nein, er schwimmt nicht. Es ging ja ursprünglich um eine alte / defekte Lima ...

    Instandsetzen kann technisch manchmal besser sein als mit NOS zu ersetzen.

    spliss

    Holt groß das Dicht !