Seefunk - Proaktiv und ohne Scheu

  • - das Gewese um den SRC hält einige davon ab, ihn überhaupt zu machen

    erstens das und wie du auch sagst die absolut praxisfernen Bewertungen. Nicht der Inhalt, aber die Richtlinien die einem bestätigen dass man ein "guter" Funker ist oder nicht.


    Ich oute mich auch. Ich funke und segle seit 6 Jahren ohne Schein. Was ich keinem raten möchte, aber so ist es bei mir nun mal.


    Eigentlich besitze ich nur genau einen Schein. PADI AOWD, denn da geht es tatsächlich um leben oder sterben, und selbst bei diesen Kursen gibt es in der Regel kaum ein durchfallen. Der Fragenkatalog ist riesig, innerhalb von 5 Tagen im Urlaub ein Buch durchackern und 8 praktische Spaß-Tauchgänge machen den eigentlichen Test zum Ende hin unwichtig. Man kann viele Fehler machen und die werden dann zusammen mit dem Prüfer besprochen, nochmal erklärt, im Buch auf die Stelle verwiesen, gemeinsam. Da erwartet niemand dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt alles drauf hat wie Nullzeitberechnung und DIN Normen. Es liegt mehr Gewicht auf der Eigenverantwortung und dem Wissen wo die Limits sind. Man wird sensibilisiert.


    So halt ich es auch beim Segeln und Funken. Tests die darauf aus sind einen in eine bestimmte Schublade zu sortieren verabscheue ich.


    Aber wie gesagt, das bin nur ich, und bisher hatte ich Glück dass es niemanden interessiert hat.

    /Marco


    Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
    "There is no place, I can be, since i've found Serenity"

  • Zur Frage der DSC-Nutzung mal die bescheidene Rückfrage an die NL-Fraktion, ob ihr folgenden Aspekt berücksichtigt:

    Wir sind in unseren Revieren (also jetzt Ijsselmeer und Wadden) normalerweise ja im ATIS-Modus unterwegs (ruime binnenwateren) und erst außerhalb der Inseln schalten wir (also ich jedenfalls) auf DSC um.

    Da ATIS und DSC sich gegenseitig ausschließen, kann also ein DSC-Anruf im Bereich der binnenwateren nicht funktionieren. …

    👍 Das ist ein richtiger Hinweis. Und wir handhaben die Umschaltung zwischen ATIS UND DSC (MMSI) genauso, wie Du es beschrieben hast.


    Meine Raymarine-Spielerei hatte ich draußen vor den Inseln und im „MMSI-Modus“ probiert. Wie gesagt, das Problem sitzt sicher VOR dem Anzeigeinstrument :winking_face:


    ATIS schließt auch Dual-Watch anscheinend aus, zumindest bei unseren Geräten. Wir lassen daher teilweise das zusätzlich vorhandene Handfunkgerät dann auf einem anderen Kanal oder Modus mitlaufen.

    LG, STEPHAN!


    „Man muß ja nicht die hellste Kerze auf der Torte sein. Aber man kann ja vielleicht n Docht haben!“ [Ina Müller]


  • Ha, den AOWD hab ich auch… und Nitrox :blind:. In der Taucherei ist die Kärtchensammelei ja auch en vogue. Wenn Du Spass haben willst, gehe in ein Forum und behaupte, PADI ist besser als CMAS.

    :volker:

  • ATIS schließt auch Dual-Watch anscheinend aus,

    Das kann ich zumindest für meine Funke - Garmin VHF 300i - definitiv bestätigen. Steht auch ausdrücklich so in meiner BA.


    Finde ich nicht gut, verstehe ich auch nicht, vor allem die Geschichte mit der Distress Taste, die offenbar bei ATIS nicht funktioniert (aber wie gesagt, auf Antwort von Garmin dazu warte ich noch). Vermutlich wird das alles aber gute (unbekannte) Gründe haben.


    Gruß, Manfred

  • Finde ich nicht gut, verstehe ich auch nicht, vor allem die Geschichte mit der Distress Taste, die offenbar bei ATIS nicht funktioniert (aber wie gesagt, auf Antwort von Garmin dazu warte ich noch). Vermutlich wird das alles aber gute (unbekannte) Gründe haben.


    Gruß, Manfred

    Hallo Manfred,

    Finde ich auch nicht gut, dass die Distress Taste bei ATIS nicht funktioniert. Wenn ich aber so drüber nachdenke….


    Lassen wir, nachdem wir ab Waddenzee/IJsselmeer von DSC auf ATIS umgestellt haben, unser Schiff gedanklich auf Kanälen und Flüssen immer weiter ins Binnenland fahren. Irgendwann ist es aus dem Gebiet raus wo ein DSC Distress call empfangen werden könnte.

    Die DSC Distress Taste macht dort im tiefen Binnenland also keinen Sinn.

    Daher denke ich, werden von den Herstellern beim umstellen auf ATIS alle DSC, inkl Distress , Funktionen deaktiviert.


    Bin auch gespannt auf die Antwort von Garmin.


    Viele Grüße Michael

  • Der SRC ist absolut praxisfremd. Gesprächsabwicklung aus der Praxis kommt quasi nicht vor. Alles dreht sich gefühlt um Notfälle.

    Bisher eher durch zuhören gelernt und dann angewandt.

  • an hat jede Anweisung korrekt zu wiederholen (da gibt es festgelegte Redewendungen, genau diese und kein "kreatives" Englisch), nur dadurch ist bei beiden Seiten (Controllcentrum/Controler und Flugzeug/Flugzeugführer) sicher gestellt, dass alles korrekt verstanden wurde und genau so gehandelt wird.

    Nein nicht jede, nur die der Fluglotsen, also im kontrollierten Luftraum und dann wenn man auch IFR fliegtcund dann auch nicht alle. Vieles im Sichtflug sind sogenannte Blindmeldungen, man sacht also auf der Frequenz des Flugplatzes was man gedenkt zu machen. In DEU kann es aber passieren, das einen der Grüssaugust unten (Flugleiter) noch dazwischenfunkt weil er eben den Wind noch ansagen will.


    Doppelklicks als Bestätigung kenne ich nur im Segelflug wo die Segelflugplätze Ihre eigenen Frequenzen haben und die Leute das kennen. Da gibt es auch nur das Wort "Position" und jeder weiss das der Landeanflug beginnt und man nun bitte nicht mehr gestört werden möchte. ICAO Konform ist das natürlich nicht.


    Aber dafür gibt es in DEU alleine drei Funkscheine für das Fliegen, das schlägt so ein Prüfungsauschuss-Herz doch höher. Leider sind die Prüfer aber hauptamliche Fluglotsen oder von der Bundesnetzagentur.

  • Aber diese - eher technische - Frage würde mich auch interessieren...

    Ich habe vor kurzem das SRC gemacht. Auf den Prüfungsgeräten (M503/DS100) funktionierte DSC im ATIS-Modus definitiv nicht. Und ich glaube mich zu erinnern, dass unser Ausbilder uns sogar darauf hingewiesen hat, dass mancher Prüfer vorher das Funkgerät auf ATIS umstellt, um zu sehen, ob der Prüfling merkt, warum DSC nicht funktioniert.

    Gruß, Marc.

  • dass mancher Prüfer vorher das Funkgerät auf ATIS umstellt, um zu sehen, ob der Prüfling merkt, warum DSC nicht funktioniert

    Kann mich dunkel an meine SRC Prüfung erinnern, dass mein Prüfer genau das gemacht hatte.

    Hatte er allerdings Pech, denn ich machte ausschließlich SRC und nicht UBI in Kombination. Und da muss man dem Prüfling ein funktionsfähiges DSC Gerät zur Verfügung stellen und keins mit ATIS. Hat er selbst eingesehen!

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Kann mich dunkel an meine SRC Prüfung erinnern, dass mein Prüfer genau das gemacht hatte.

    Hatte er allerdings Pech, denn ich machte ausschließlich SRC und nicht UBI in Kombination. Und da muss man dem Prüfling ein funktionsfähiges DSC Gerät zur Verfügung stellen und keins mit ATIS. Hat er selbst eingesehen!

    Die Aussage, dass der Prüfer ein funktionsfähiges DSC-Gerät zur Verfügung stellen muss, ist falsch. Auch wenn der Prüfer dir gefolgt ist ... entweder, um einen Prüfling zu beruhigen oder, was ich nicht glaube, aus Unwissenheit. Die Prüfung, auch beim SRC, hat die Herstellung der Betriebsbereitschaft inhaltlich zum Gegenstand. Dazu gehört es, ein Kombigerät von ATIS auf DSC umzustellen. Das ist, anders als du behauptest, sehr wohl Prüfungsinhalt. Wie bereits erwähnt, gehört es im Rahmen der Prüfung zum Prüfungsinhalt "Betriebsbereitschaft herstellen". Das gilt nicht nur für die Kombination SRC/UBI, sondern auch für den SRC allein. Denn beide Prüfungen werden für sich allein betrachtet und begonnen wird immer mit der SRC-Prüfung. Am Anfang registriert ein Prüfer Fehler bei der Herstellung der Betriebsbereitschaft gedanklich, wenn ein Prüfling dies nicht kann. Man lässt da die Prüfung meist weiterlaufen, achtet aber dann etwas genauer auf weitere Fehler.


    Deshalb hatte der Prüfer nicht PECH, sondern du GLÜCK!!!

  • Der Prüfer folgte nur nicht Deiner Interpretation......denn er selbst äußert sich, dass er mir nur ein DSC Gerät zur Verfügung stellen muss.

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Scheu und Nervosität beim Funken oder angefunkt werden

    Der Unterschied zum Telefonieren ist ja, dass beim Funken unendlich viele Menschen mithören können. Dein schlechtes Englisch, deine Nichtbeachtung der Phrasen, dein zu schnelles Sprechen (man will es ja hinter sich bringen) können alle mithören. Du betrittst beim Griff zum Mikro die ganz große Bühne. Wer da kein Lampenfieber entwickelt, ist ne ganz coole Nummer.....

    Erst das stürmische Meer formt den begabten Seefahrer.

  • Der Unterschied zum Telefonieren ist ja, dass beim Funken unendlich viele Menschen mithören können. Dein schlechtes Englisch, deine Nichtbeachtung der Phrasen, dein zu schnelles Sprechen (man will es ja hinter sich bringen) können alle mithören. Du betrittst beim Griff zum Mikro die ganz große Bühne. Wer da kein Lampenfieber entwickelt, ist ne ganz coole Nummer.....

    Bitte die Kirche im Dorf lassen. Die "ganz große Bühne" ist schon eine deutliche Übertreibung. Ich habe in meinem Leben in diversen Bands gespielt und weiß, was Lampenfieber ist. Das hat mit einem Funkspruch nichts zu tun. Natürlich kann der Eine ein wenig nervöser sein als der Andere, aber man muss das nicht größer aufblasen, als es ist.


    Nochmal, Leute: macht Euch nicht verrückt! Funken ist ist ein Mittel zum Zweck und kein Selbstzweck. Wo Menschen sind, da menschelt's. Das wissen die Profis aus ihrer jahrelangen Erfahrung am Besten.

  • Dieselgenua und der Typ der sein Passwort als Benutzernamen verwendet haben beide in gewisser Weise recht :smiling_face:


    Passwortmann, wie sich etwas anfühlt ist bei jedem unterschiedlich, ich kann den Vergleich mit großer Bühne gut nachvollziehen. Irrational, ja, aber nicht einfach so abzutun.


    Ich kann Vorträge vor 100 fremden inklusive CEO führen weils mein Thema, meine Präsentation, mein Wissen ist. Und teils sogar Schauspieltraining.

    Ich kann NICHT auch nur zwei vorgegebene Sätze in einer Kirche aufsagen ohne zu stammeln und zu zittern.


    Dan Unterschied macht dass ich für ersteres stehe, für letzteres nicht. Sind nicht meine Worte, würd ich so nie sagen wollen und auch meine Werkzeuge aus Workshops funktionieren hier nicht. aber so ist das halt wenn man sich an irgendwelche Psalme halten muss.


    Und genau darum geht's hier in dem Thema. Wie mach ich mir den Funk zu eigen. Rausgefunden was die Sache verzögert haben wir ja teils schon.

    /Marco


    Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
    "There is no place, I can be, since i've found Serenity"

  • Passwortmann

    :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:


    Meine Passwörter sind schon noch etwas stärker. :winking_face:


    Als ich mich anmelden wollte, war das Forum gerade down (was ich aber nicht wusste) und hat keinen meiner Versuche, einen vernünftigen Nutzernamen einzugeben, akzeptiert. Also dachte ich, die sind alle schon vergeben und habe es einen Tag später mit Leatspeak probiert.

    Der ist blöd, ich weiß, aber er ließ sich im Nachhinein nicht mehr ändern.


    So, wie Du es schreibst, kann es nur mehr eine Frage der Zeit sein, bis Dir die Funkerei genauso in Fleisch und Blut übergeht, wie Deine berufliche Expertise. Dann bist Du dort, wo Du hin willst.

  • habe es einen Tag später mit Leatspeak probiert

    Also heisst dein Passwort Nickname 'gone with the wind' ?


    Da wär ich nich drauf gekommen. :thinking_face: Sachen gibt's.


    Der ist blöd, ich weiß, aber er ließ sich im Nachhinein nicht mehr ändern.

    Würde ich mal die Moderation frägen. Ich glaube, dass das geht.

  • alle schon vergeben und habe es einen Tag später mit Leatspeak probiert.

    haha, ja das hab ich mir zuerst gedacht, war aber zu blöd das zu lesen :smiling_face: Zu meiner Zeit bestand L33tsp34k lediglich aus drei Wörtern, pr0n, wh00t und l33t :grinning_squinting_face: Da hab ich Entwicklung verpasst :face_with_tongue:

    den Gag musste ich aber bringen :face_with_tongue:

    /Marco


    Blog, Live-Track, Fotos und Bootsinfos: sailing-serenity.eu
    "There is no place, I can be, since i've found Serenity"